sind männer so emotional minderbemittelt oder hab ich ein besonderes exemplar

    • (1) 08.04.12 - 20:01
      total verunsichert

      hallo!

      ich muß mal eine frage stellen..
      nachdem mein mann und ich zur zeit in einer deftigen krise stecken.. geht es wieder etwas besser...

      es geht in der krise darum, dass ich mich nicht gesehen fühle, er sich nicht um mich bemüht.. die kinder immer im mittelpunkt stehen, meine bedürfnisse ignoriert werden...

      er ist sicher auch unzufrieden rückt aber nicht mit dr sprache raus. er sagt es hätte nichts mit mir zu tun..

      nun bin ich irgendwann ausgerastet und habe ihm ein ultimatum gestellt. seitdem geht es etwas besser..

      nun fragte ich ihn heute ob er findet das ich ne tolle frau wäre. darauf guckte er komisch undm einte sowas wie, tolle frauen haben x kinder und bekommen einen nobelpreis und noch was.. er mag mich halt. und zur zeit würde ich ihn nerven..

      wenn ich so empfindlich wäre wie sonst würde ich jetzt warscheinlich heulen, aber im ernst, wenn er das so meint warum ist er denn dann noch da? reicht männern das? mögen? ich meine er hat noch nie gesagt, dass er mich liebt, ich habe das für eine andere formulierung seinerseits gehalten.. ich habe ihm das auch noch nie gesagt...

      ich bin echt nicht sicher. so wie es klingt, finde ich es zu wenig.

      und ich finde, ein partner sollte den anderen eben schon toll finden! (subjektiv) vielleicht habe ich auch falsch gefragt...

      vor allem männermeinungen würden mich sehr interessieren.

      lg

      • Zitat: "nun fragte ich ihn heute ob er findet das ich ne tolle frau wäre."

        Es kommt völlig auf den Tonfall und die Situation an, in der du es gesagt hast.
        Wenn es fordernd klang, hätte mich nicht nur genervt, sondern auch geärgert (jetzt geht das schon wieder los)...
        Wenn es in einer erotischen Situation gewesen wäre, hätte ich anders reagiert.
        Wenn es kleinmädchenhaft geklungen hat, hätte ich genervt reagiert, aber es nicht weiter kommentiert.

        Zitat: "ich meine er hat noch nie gesagt, dass er mich liebt, ich habe das für eine andere formulierung seinerseits gehalten.. ich habe ihm das auch noch nie gesagt..."

        Was hast du ihm noch nie gesagt, dass du ihn liebst oder dass es dich stört, dass ER es noch nicht gesagt hat.
        Wenn du es selbst noch nicht gesagt hast, verstehe ich dich nicht.

        Wenn du dich daran störst, dass er es noch nicht gesagt hat, dann kann ich auch nachvollziehen, weswegen dir obiger Satz über die Lippen kam.

        Du BIST wirklich total verunsichert.
        Und ich kann dir nur sagen: so eine Verunsicherung macht nicht attraktiv.
        Hast du denn das Gefühl, dein Partner versucht dich absichtlich zu verunsichern und spielt Machtspielchen mit dir? Oder warst du schon immer so selbstunsicher?

        Könntest du vielleicht an einem Beispiel noch näher ausführen, woran du festmachst, dass er die Kinder IMMER in den Mittelpunkt stellt und dich NIE?
        Und stimmt das denn so mit dem IMMER und NIE?

        Nach Liebe klingt das aber nicht!
        Ela

        Hallo ich habe hier ein ähnliches Exemplar. Komme aber super damit klar. Er ist einfach kein emotionaler Mensch, aber das stört mich nicht, weil ich das ja wusste und mich auf IHnen eingelassen habe so wie er ist. Ich liebe dich kommt wirklich nur wenn ich es mal zu erst sage. Auch küssen wir uns nicht den ganzen Tag. Wir wissen, das wir uns lieben und gut ist. Ich brauche auch nicht dieses Schatzi oh Hasi oder Schnucki. Nein Ist gut so wie es ist. ICh denke aber jeder reagiert da anders drauf. Wenn mein Mann richtig will, dann kann er auch richtig romantisch sein. Kommt aber leider höchst selten vor. Aber ich denke so ist es auch für mich viel wertvoller und ich schätze es viel mehr wenn er dann an mich denkt! Wenn wir mal wieder einen schönen Fernsehabend machen oder wie gestern einfach Händchen haltend zum Osterfeuer gelaufen sind! Das reicht mir. Wenn ich mehr will fordere ich es einfach direkt ein. Männer sind einfach nicht gut darin aus dem verhalten einer Frau herauszufiltern, was sie will!

        LG

      • öhm....er hat Dir noch nie gesagt, dass er Dich liebt?
        Du hast es ihm auch noch nie gesagt?

        Toll...echt jetzt. Find ich ne super Basis für ne Ehe/ Beziehung!!!

        Darf ich mal fragen, was Du jetzt erwartest?

        • Du machst die Qualität einer Partnerschaft daran fest, dass man diese drei Wörter sagt?

          Dieses "Ich liebe dich" - Gesäusel war nie in meinem Sprachgebrauch, man kann sich auch anders zeigen, was man füreinander empfindet.

          Ein "Ich liebe dich" als BASIS für eine Partnerschaft zu sehen, ist mir nie in den Sinn gekommen, da sind für mich ganz andere Dinge wichtig.

          • Richtig...

            aber Erwartungen an einen Partner stellen, die man selbst nicht erfüllt, oder immer nur darauf zu warten, dass vom Partner was kommt und dann rummäkeln wenn es nicht der Fall ist, find ich verwerflich.
            Ist aber nur meine persönliche Meinung. Scheinbar funktionieren ja viele Beziehungen auf der Ebene.

            • Da gebe ich dir recht, aber diese Antwort hat mit deiner vorherigen nur wenig zu tun.

              • (9) 09.04.12 - 09:11
                total verunsichert

                hallo!

                natürlich ist es nicht so wichtig, die berühmten 3 wörter zu sagen oder zu hören... wir tuns ja beide nicht.. die situation war so, dass ich was gelesen hab. dann hab ich ihn gefragt und er gab mir ne entsprechende antwort.

                warum ich verunsichtert bin hat wohl mit unserer aktuellen krise zu tun, die ich heraufbeschworen habe.. aber ich merke seine gefühle halt nicht. er bringt zwar oft mal blumen mit, aber das kann ja jeder.

                ich weiß auch nicht, was ich denken soll. ist er zu bequem sich zu trennen oder findet er es doch ok so und "liebt" mich eigentlich?!

                es ist halt komisch..

                lg

                • Was hast du denn gelesen?

                  • (11) 09.04.12 - 09:23
                    total verunsichert...

                    wie ein mann seine frau in einem öffentlichen forum als "tolle frau" darstellt.. da war ich etwas neidisch und wollte wissen ob meiner das auch so empfindet..

                    ich weiß, dass er mich am anfang total geliebt hat, bestimmt auch mehr als ich ihn.. nur inzwischen durch den alltag merke ich nciht mehr davon... und er will auch nicht mal aus dem alltag ausbrechen, das habe ich schon versucht.

                    lg

      (12) 09.04.12 - 01:51

      Wäre ich ein Mann - du würdest mich wohl auch nerven.

      So einen hatte ich auch mal. Muss ich nicht nochmal haben...

      Ähm... Was genau hat seine Aussage mit seiner emotionalen Ausstattung zu tun?

      Du fragst eine arg fragwürdige Frage, er antwortet, so wie es euer Stand der Beziehung momentan erfordert.

      Kurzum: Unpassende Frage, unpassende Antwort.

      Ihr habt eine Krise, ihr solltet an euren Problemen arbeiten, anstatt so etwas zu fragen. Er war ehrlich, das ist gut.

      Wenn ich frage, ob ich toll bin, erhalte ich eine andere Antwort. Wir haben aber auch keine Krise.

      Arbeite an deinem Nobelpreis oder an eurer Beziehung. Klar nervst du ihn. Mich hättest du mit deiner Frage im übrigen auch genervt.

      • (15) 09.04.12 - 12:43

        hallo,

        mein mann ist ein misantrop, wie man so schön sagt. er hat keinen kontakt zu niemanden, nicht mal seiener familie.. daher und weil ich einfach schon so oft gemerkt habe, dass er weder reden kann und will, noch gefühle zulässt halte ich ihn für emotional minderbemittelt..

        ja, das sind böse worte das weiß ich. aber soll ich dir mal was sagen?! seit 3 jahren jammere ich über dieselbe sache, die er auch blöd findet, und er findet es nicht wichtig gerade daran etwas zu ändern, statt dessen versucht er mir einzureden, dass verändreung eh nichts bringt.

        meine mutter war genauso, ich wollte als aupair ins ausland, sie sagte, dort ist es genauso wie hier und das ist nichts für dich so weit weg zu gehen.
        dann bin ich gegangen und es war super. ich halte diese aussage meines mannes für eine blöde pauschalisierung. mir gings ja früher auch besser.

        im prinzip will ich eine glückliche familie haben und selbst glücklich sein, dazu muß man aber seinen gegenüber wahr nehmen! das tut mein mann nciht. daher habe ich ihn (der anlaß war ein facebookeintrag eines guten freundes über seine frau) gefragt ob er mich toll findet. ich frage sowas nicht wöchentlich und im gegenzug fragt er mich oft genug ob ich ihn noch mag.

        es war also von mir auch so ein bisschen foppen, aber vielleicht auch blöd in der situation.

        lg

Top Diskussionen anzeigen