Mein Mann wird immer seltsamer

    • (1) 09.04.12 - 20:51

      Hallo!

      Wir kennen uns seit über 15 Jahren. Früher war mein Mann immer sehr einfühlsam. Wir konnten immer und über alles reden.

      Zur Zeit ist es wirklich sehr schlimm, ihn interessiert nichts mehr. Er ist extrem ungeduldig, wenn ich mit ihm reden möchte, verständnislos und extrem desinteressiert. Er ist genervt, wenn ich ihn mit einem Problem evtl. ein zweites Mal anspreche und mit ihm diskutieren möchte. Für ihn sind das keine Probleme, sondern ich bin das Problem, weil ich anscheinend alles zu Tode rede. Manchmal wird er auch richtig zornig.

      Für mich sind diese Gespräche aber wichtig und nun mal keine Lapalien.

      Ich glaube nicht, dass ich alles sinnlos zu Tode rede, sondern einfach eine gute Lösung herbeiführen möchte.

      Er wird mir immer fremder. Wenn ich nicht das Gespräch suchen würde, dann würden wir manchmal gar nix mehr miteinander reden, weil es nix zu reden gibt. Für ihn ist angeblich alles in Ordnung und möchte so weiterleben.

      Er hat weder viel Stress im Job noch sonst ist mir dieses Verhalten erklärlich. Wir leben einfach nur noch nebeneinander her. Unternehmen möchte er auch nichts. Hab mal den Vorschlag gemacht, die Kinder bei der Oma zu parken, dass wir mal was gemeinsames machen könen ohne die Kinder. Er sieht darin aber keinen Bedarf. Lieber sitzt er alleine vorm Fernseher.

      Ich finde auf Dauer ist das kein Leben, wenn man sich nichts mehr zu sagen hat bzw. der andere keinen Bedarf sieht. Mir fehlen auch zärtliche Berührungen. Sicher weiß ich, dass es nach so langer Zeit einfach nachlässt. Aber dass man behandelt wird wie Eis?

      Er ist so gleichgültig. Hab ihm schon mal angedroht zu gehen, wenn er nicht endlich sagt was los ist. Ist ihm anscheinend auch egal.

      Affäre glaub ich eigentlich auch nicht dass er hat. Aber glauben heißt ja nicht wissen.

      Hab vor 2 Monaten den Job gewechselt, er hat bis heute kein einziges Mal gefragt, wie es mir gefällt oder wie ich im neuen Job zurecht komme. Interessiert ihn nicht. Ich würde einfach in einer normalen Partnerschaft erwarten, dass der Partner einfach da ist, einem zuhört oder sich wenigstens ein bißchen interessiert.

      Mein neuer Job hat aber nix mit seinem Verhalten zu tun, das geht schon länger so.

      Ich weiß auch nicht, was ich noch tun soll?

      Ich versuche alles um die Beziehung zu retten, aber ich stoße auf Granit.

      Als ich ihn gefragt habe, ob er nur noch wegen der Kinder mit mir zusammen wäre, hat er gesagt, ich würde spinnen.

      Hab Ihr einen Rat?

      LG

      • (2) 09.04.12 - 21:27

        Vielleicht ist er einfach genervt. Männer mögen es nicht, eingeengt zu werden und brauchen ihren Freiraum um einiges Mehr als wir Frauen.
        Für ihn scheint es gut zu sein so wie es ist.

        (3) 09.04.12 - 22:59

        Hallo,

        vielleicht ist dein Mann einfach nur von deiner vielen Fragerei genervt.

        Wenn du dich genauso daheim verhältst wie hier bei Urbia, dann wundert mich das Verhalten deines Mannes überhaupt nicht.

        vg

      (5) 10.04.12 - 08:39

      Vielleicht hat der Depressionen oder Burn Out? Sich das einzugestehen, gerade als Mann, ist nicht immer so einfach. Vieles aus Deinen Beschreibungen deutet darauf hin: Lustlosigkeit, Zorn, vor dem TV versauern, er kann Dir nicht beantworten, was los ist (und das kann er in dem Moment wirklich nicht).... Google doch mal, vielleicht wird Dir dann einiges klarer. Drucks aus und leg's ihm vor die Nase. Ich hoffe, dass er dann mit Dir spricht und sich behandeln lässt, falls ich Recht habe.

      Alles Gute

      Yvonne

      • (6) 10.04.12 - 13:51

        Wenn ich ihm das ausdrucken würde, würde er mich auslachen.

        Er ist auch zu den Kindern irgendwie anders. Zuerst tut er immer recht süß mit ihnen und dann von einer auf die andere Minute brüllt er sie an, als hätten sie jetzt was ganz was schlimmes angestellt, obwohl es nur ne Kleinigkeit war. Er ist gleich immer so aufbrausend, so ungeduldig.

        • (7) 10.04.12 - 20:42

          Hast Du denn mal nach BURN OUT gegoogelt? Würde es passen?
          Du Arme... ich kenne das und es ist schrecklich!

          LG Yvonne

    Hallo,

    ich weiß nicht was dein Mann arbeitet, aber du schreibst, er hat nicht viel stress im Job.
    Vielleicht schlägt ihm auch das aufs Gemüt.
    Kann natürlich sein, dass du meinst, er hat einfach eine "entspannte" Arbeit. Aber vielleicht hat er auch das Gefühl beruflich nicht weiter zu kommen oder er stellt einfach seinen Werdegang in Frage.
    Also angenommen ihr habt ne eigtl. zu kleine Wohnung er ist im Job unzufrieden und ein Freund hat grad gebaut und nen super Job ergattert.
    (Achtung, ICH meine damit nicht, dass ein Haus einen zu was besserem macht und der Job auch nicht, aber manche empfinden das evtl so!)
    Also evtl eine Midlifecrisis?
    Oder es kann davon nichts sein und es ist der Alltag aus dem man ja aber aus "Vernuftsgründen" nicht immer einfach ausbrechen kann.

    Ich würde versuchen (vielleicht hast du das auch schon) mich neben ihm auf sofa zu setzen und sagen, dass ich ihn liebe, ich gerade aber Angst um unsere Beziehung habe.
    Du möchtest jetzt wissen, was ihn bedrückt. Genau in diesem Satz, nicht drum herum reden.

    Überleg dir vielleicht vorher, ob du dich trennen könntest, wenn es immer so bliebe.
    Das sollst du ja nicht gleich vorbringen. Aber ich denke, man sollte es mal gedanklich durchspielen.

    Alles Liebe,
    franziska

    • Ach ja, ich habe grad nochmal deinen Text gelesen.
      Bist du evtl. in deinem neuen Job in einer höheren Position als er, war das vorher anders und könnte das u.a. ein Problem sein.
      (Ich weiß, das klingt echt blöd, aber ich glaube, dass da manchen Männer echt zu schaffen macht)

Top Diskussionen anzeigen