Alkohol und treue:(

    • (1) 17.04.12 - 13:15
      alkohol...

      Mein Mann und ich waren auf ner Party.
      Nun hab ich als fahrer nichts getrunken, mein Mann sternhagelvoll, schiebt plötzlich meine beste Freundin grapschend(brust und Bauch, Tshirt hochgeschoben) ins Zimmer.
      Diese hat seine Hände weg geschoben und dann wars rum,er setzte sich zu mir und war eben total voll, dann nach ner std sind wir gegangen auf dem heimweg hat er gekotzt ohne ende.
      Am tag danach weiß er angeblich von nichts mehr, es habe ausgesetzt...
      Wir sind seid über 10 jahren ein glückliches paar, haben Kinder und ein großes haus.
      Nun diese sache...ich weiß nicht was ich sagen oder tun soll, habe ihm mit scheidung gedroht und das er gehen muss. Er ist fix und fertig und ich auch...geschweige denn wies den kindern gehen wird....
      Mir gehts so mies. ich weiß das er das nie im leben nüchtern getan hätte, ich muss sagen einen besseren Vater und ehemann kann man sich nicht wünschen, er tut alles für uns.wie seht ihr als neutrale die situation?

      • Ich wäre Abends wohl schon fluchend sofort gegangen, aber du schreibst nüchtern würde dies nicht vorkommen und ist es wahrscheinlich auch nie oder? Ihr solltet euch beruhigen und ja reden über die Sache und ich würde wenn sonst alles ok ist und nie was war versuchen zu verzeihen.

        Ich denke dein Mann leidet auch wie ein Hund und beisst sich in A****;-)

        (3) 17.04.12 - 13:20

        Naja, im Alkohol tut man viel, was man sonst nicht machen würde. Wenn er tatsächlich so voll war, dass er gekotzt hat... dann würde ich versuchen, es zu vergessen, auch wenn es dir nicht leicht fällt.

        (4) 17.04.12 - 13:27

        Deinem Mann wirds peinlich genug sein. Ich ganz persönlich würde ihn vermutlich damit aufziehen, ihn zwingen sich bei meiner Freundin zu entschuldigen und gut ist.

        Menschen machen Fehler, schlagen über die Strenge etc. Hier macht immer gleich jeder so ein riesen Fass auf...

        FG H. #klee

      • (8) 17.04.12 - 13:55

        tja das schlimme ist ja das er immer über ihr aussehen herzieht, von wg sie sein dick und hat kaputte Zähne und läuft ungepflegt rum:(

        Und dann sowas.Ohne das ich eingebildet sein oder erscheinen will, was grad im moment wo ich echt gekränkt bin, ausser Frage steht...
        Ich habe 3 Kinder, wovon man mir wirklich fast nichts ansieht,

        Bin top gepflegt und finde mich attraktiv und mag mich.

        Vielleicht hast du recht:(

        • (9) 17.04.12 - 14:02

          Wie die anderen hier der Meinung sind (ich schliesse mich da Irmi und Frühchenomi absolut an), würde ich das auch nicht so hoch hängen. Scheidung und so...quatsch.

          Dennoch hätte ich einen Beigeschmack, dass er plötzlich deiner Freundin ggü. so aufdringlich wird.
          Alkohol enthemmt bekanntermaßen. Aber warum IHR gegenüber?

          Ich weiss nicht, wie eure Beziehung aussieht. Aber ich würde mal genauer hinschauen.

          Ich war in meinem Leben schon einige Male richtig stinkbesoffen. Aber - wer mich nicht interessierte, den hab ich auch im Vollrausch nicht angepackt. #aha

          • (10) 17.04.12 - 14:06

            Tja wenn ich das wüßte....
            Wie gesagt findet er sie sonst supernett, aber auch extrem unattraktiv und stänkert über ihre ungepflegte Art...
            Meint immer wie man so verpickelt rumlaufen kann und nix dagegen tut usw,usf....

            Bringt mir trotzdem alles nix.... Ich hasse ihn dafür, denn das hätte ich nicht erwartet:(

            • (11) 17.04.12 - 14:21

              Ach komm. Lass ihn was zappeln. Lass mal paar Tage ins Land gehen, das beruhigt sich schon wieder.

              Sei trotzdem bisschen wachsam. Und! Gönn dir im Gegenzug mal einen richtig schönen Mädelsabend *hehe*

        Hat er sie sich mal schön gesoffen.Kommt vor.

        Mach kein Drama draus wenn es bisher nicht vorgekommen ist.

        lg

        (13) 17.04.12 - 15:44

        vielleicht lästert er auch nur, weil du dann nie auf die Idee kommen könntest das er sie doch insgeheim geil findet ...

        • (14) 17.04.12 - 16:04

          definitiv NEIN:)
          Das kann ich sagen!
          Wobei ich nach dem Abend nicht mehr genau weiß, ob definitiv Nein, auch definitiv Nein ist:(

          Hmmm...gute Frage, ich weiß von meiner damaligen Studienzeit von ner Sache, da hat sich ihr Mann getrennt und ja sie war sowas von schön, total natürlich, lange Traumhaare, blond, BOMBENFIGÜRCHEN, total nett....... Für eine:
          schwarzhaarige mit Fluselhaaren, total tätowiert, moppelig, etliche Piercings etc...
          Da war ich schockiert!!!!

          Aber ich muß ganz ehrlich sagen, wenn mein Mann mich für ne häßliche Tante (meine s empfindens nach) verllassen würde, wäre es erträglich! Für ne Bombe, die ich toll finde, oh da hätt ich zu kauen...

          • Hältst du alle Mäner für so oberflächlich? Dass nur das Aussehen bei der Frau zählt?? Nur für Sex klar, aber bei einer Beziehung sind auch für die Männer die "inneren Werte" bestimmt wichtiger.

            • (16) 17.04.12 - 16:10

              Du ich gebe dir Recht, mir persönlich sind auch die inneren Werte wichtiger!
              Ich bin bestimmt kein Topmodel oder so, mein Mann hat auch ne Wampe, was voll ok ist.
              So wie ich es eben ermesse meine ich das!
              Auch fürn Sex brauche ich kein Topmodel, das was ich eben als geil empfinde, finden andere vielleicht als grausam:)

          (17) 18.04.12 - 06:44

          Es wäre eher verträglich wenn dein Mann dich, für in DEINEN Augen häßliche Tante verlassen, würde #kratz

          Leute die meist so eine Aussage tätigen und auch gerne betonen wieviel hübscher sie doch sind, machen sich genau dadurch häßlich.
          Sie blenden sich u.a. selber dadurch, dasss sie hier und da mal ein Kompliment bekommen, aber das bezieht sich bei solch einer Einstellung selten auf das Gesamtpaket, denn sonst würden sie wohl eher kein Kompliment bekommen #aha

          Unabhängig davon, ich würde dir auch raten ein wenig mehr darauf zu achten was dein Mann so macht ;-)

          Ich habe 2 gute Bekannte, deren Männer auch so blöde und viiiel zu dicke Arbeitskolleginnen hatten und heute sind Beide mit den Kolleginnen zusammen :-)

Ich trinke echt gerne Alkohol und hab auch kein Problem damit, wenns auf einer Party mal "hoch her" geht. Aber wenn sich mein Partner bis zur besinnungslosigkeit besäuft und dann anderen Frauen an die Wäsche geht - damit hätte ich sehr wohl ein Problem. Wir sind in einem Alter, uns und die Wirkung von Alkohol zu kennen.

Mich würde stören, dass er überhaupt so Koma-säuft und mich fragen warum das denn sein muss.

Mich würde auch stören, dass er im Suff anderen an die Wäsche/Titten geht und mich, nach dem Motto "Betrunkene und kleine Kinder sagen die Wahrheit", fragen, ob er sich dann traut, was er schon immer mal wollte.

Scheidung nun ja, das ist nun auch eine heftige Reaktion. Käme nun drauf an, wie er sonst so ist und wie es um die Ehe bestellt ist und wie oft sowas vorkommt.

Lichtchen

(19) 17.04.12 - 13:45

So nah wäre der Mann meiner besten Freundin vielleicht im nüchternen, jedoch nie im total benebelten Zustand an mich herangekommen. Schon garnicht, hätte ich mich von einem Mann in oder durch ein Zimmer schieben lassen. Hut ab vor der Langmut Deiner Freundin.

Nein, Deinen hormonell fehlgeleitetem Zellhaufen würde ich keine weitere Szene machen. Schwamm drüber. In diesem Falle würde ich auf "nicht schuldfähig" plädieren, für die Zukunft allerdings klarstellen, daß er im Wiederholungsfalle nicht nur zu Fuss gehen dürfe, sondern zumindest in dieser Nacht garnicht erst nach Hause kommen brauche.

Ich bin dem Alkohol durchaus nicht abgeneigt, Kontrollverlust ist für mich allerdings sehr befremdlich - soweit sollte es nicht gehen.

GzG
Irmi

(23) 17.04.12 - 13:53

Ich wundere mich immer wieder, wie weit die Leute saufen müssen, wenn sie sich offenbar unter Einfluss dieser Substanz nicht mehr im Griff haben.

Wenn ich eine Familie fründe, übernehme ich eine Verantwortung, für die ich mich ganz bewusst entschieden habe (ausser die Hochzeit fand volltrunken in Las Vegas statt vielleicht).
Nie käme ich auf die Idee so viel zu trinken, dass ich alles vergesse, nie im Leben jedoch soweit, dass ich einer Freundin meiner Frau (oder sonst einer Frau) an die Titten ginge!! Und das liegt sicher nicht nur daran, dass keine Andere so klasse Brüste wie meine Frau hat...

das ganze dann auch noch in Anwesenheit der eigenen Frau zu tun, sorry, geht gar nicht.
Aber hier scheinen ja alle einen eher lockeren Umgang mit sowas zu haben und eher niedrige Erwartungen bezüglich des Qualitätsstandards einer Beziehung...

ich könnte mich schütteln.

Wenn meine Frau auf einer Party, wo uns möglichst noch viele Leute kennen, einem anderen Mann in den Schritt fasst...
HALLO??
Kann man eigentlich noch weniger Respekt und Verantwortung gegenüber seinem Partner vorleben? Ach richtig. ich hatte den praktizierten Beischlaf mit der Gastgeberin auf dem Gäste-WC noch nicht in Betracht gezogen...

Werte sind das...#augen

  • (24) 17.04.12 - 16:33
    noch nie passiert??

    schon mal dran gedacht, dass der gute nicht wußte was er tat? demnach wohl auch nicht, dass er der freundin an die titten gefasst hat usw.
    da kann man viel reden, aber wenn er sich daran nicht erinnern kann, dann soll man es auch dabei belassen, wenn er sich ansonsten immer gut benimmt und es eine ausnahme war.

    na sicher ist es nicht schön und sehr peinlich, aber das man mal über den durst trinkt, kommt eben in jedem guten haushalt mal vor (bei den moralaposteln natürlich nicht #augen ).
    nur weil man eine familie hat, muß man doch nicht gleich alles einstellen, oder muß man nur zu hause brav rumsitzen #kratz
    ich schrieb ja oben, dass wenn es eine ausnahme war, dann sollte man kein drama machen.

    • lies doch einfach mal richtig, was ich schrieb.

      >>... aber das man mal über den durst trinkt, kommt eben in jedem guten haushalt mal vor (bei den moralaposteln natürlich nicht )...<<

      ich fühl mich da sicher nicht angesprochen, denn auch ich hatte in meiner Vergangenheit einige Aussetzer, seit ich jedoch meine Familie habe ist mir die Verantwortung einfach zu gross, als dass ich einen Filmriss riskieren würde.
      DENN wenn ich nicht mehr weiss, wem ich da an die Titten gehe, dann weiss ich auch möglicherweise nicht mehr mit wessen Auto ich mich am nächsten Baum aufrauche!

      Aber ist ja egal! kommt in jedem guten Haushalt mal vor...

      Was ich tue, wenn ich nur Verantwortung für mich selbst habe ist vollkommen egal, aber mit der Heirat oder gar Gründung einer Familie hat das Hirn gefälligst bis zu einem gewissen Maß funktionsfähig gehalten zu werden.

      wie ich hier schon öfter bemerkt habe, bedeuten offenbar solche Werte nichts mehr.

      >>... nur weil man eine familie hat, muß man doch nicht gleich alles einstellen, oder muß man nur zu hause brav rumsitzen...<<

      Möglicherweise, wenn man in einer Welt aus schwarz und weiss lebt. Das kann ich aber nicht beurteilen, da es in meiner Welt noch einen Haufen Grauschattierungen gibt (und manchmal sogar Farbe)...

      Sicher ist der vorliegende Fall eine Ausnahme, zumindest hoffe ich das für die TE, und die Reaktion über ascheidung nachzudenken ist ebenso sicher over the top. Aber einfach drüber hinwegsehen, wie hier teilweise geraten, könnte ich wegen der gerade von mir erläuterten Verantwortung ganz sicher nicht.

      Als Ehemann und zweifacher Vater bin ich übrigens sehr stolz drauf, dass ich gegen solche Aussetzer gefeit bin... Braucht keine Familie, so ein Affentheater...

Top Diskussionen anzeigen