Er lügt mich ständig an.

    • (1) 19.04.12 - 18:47

      Mein Mann und ich sind seit 6 ½ Jahren zusammen und seit 2 Jahren verheiratet.

      Im Moment weiß ich einfach nicht mehr weiter.

      Er lügt mich ständig an.

      Am besten fang ich mal vorn an:
      Anfang letzten Jahres konnte er nicht mehr verbergen, dass er einen Haufen Schulden hat. Sein Gehalt wurde gepfändet. Für mich brach da schon eine Welt zusammen. Nicht wegen den Schulden, sondern weil er es mir nicht gesagt hat.

      Wie er es soooo lange geheim halten konnte weiß ich nicht.

      Wir haben uns im letzten Jahr gereckt und gestreckt soweit es überhaupt nur geht und haben es auch geschafft fast alles abzubezahlen.

      Am Anfang dieses Jahres kam dann ein neuer Schock für mich. Mein Mann hatte seine Kreditkarte bis zum Limit ausgereizt und konnte die Rückzahlungen nicht leisten. Also wieder ein dicker Hammer der da finanziell auf uns zukam und wieder hat er es mir nicht erzählt sondern versucht zu vertuschen.

      Ich hab ihm das auch noch verziehen, hab aber auch gesagt, dass er ehrlich zu mir sein muss. Wenn er noch etwas hätte, solle er mir das jetzt sagen. Er hat mir beteuert, dass nichts weiter ist.

      Dafür bekam ich heute das Dankeschön in Form eines Gerichtsvollziehers der vor unserer Tür stand und Geld eintreiben wollte. Wieder was Neues.

      Ich kann nicht mehr. Ich bin völlig am Ende und weiß weder ein noch aus.

      Am liebsten möchte ich mich trennen.

      Nochmals, nicht wegen den Schulden oder unserer finanziellen Lage. Ich komme gut damit zurecht, wenig Geld zu besetzten. Aber diese ständigen Lügen. Ich kann ihm doch gar nicht mehr vertrauen.

      Ach ja, nicht ganz unwichtig zu erwähnen wäre noch, dass ich im neunten Monat Schwanger bin.

      Danke fürs lesen.

      LG
      Soda

      • (2) 19.04.12 - 18:54

        Hi,

        wofür macht er denn Schulden??

        Kauft er viel ein? Könnte er kaufsüchtig sein?
        Verschwindet das Geld "so"? Könnte er spielsüchtig sein?
        Könnten andere Süchte im Spiel sein?

        Wenn die Schulden nämlich solche Ursachen haben, dann könnt ihr tilgen und über die Lügen diskutieren wie ihr wollt, dann müssen diese Ursachen bekämpft werden.

        LG

        (3) 19.04.12 - 19:02

        Was passiert mit dem Geld?

        lg

        (4) 19.04.12 - 19:49

        Ne, die Schulden auf der Kreditkarte sind Neuschulden zur Tilgung der alten Schulden.

        Er vor meiner Zeit einfach unglaublich über seinem Standard gelebt.

        Spielsüchtig o.ä. ist er nicht.

        Wie gesagt, es geht mir auch gar nicht darum wenig Geld zu haben. Damit komme ich wirklich klar.

        Aber nicht mit den ewig neuen Lügen.

        • (5) 19.04.12 - 20:05

          >>>Aber nicht mit den ewig neuen Lügen.<<<

          Damit käme ich auch nicht zurecht.

          Er war schon unehrlich zu dir, bevor ihr geheiratet habt und treibt sein Spiel immer weiter.

          Ich kann verstehen, dass du an Trennung denkst, nicht trotz des Kindes, sondern WEGEN des Kindes.

          (6) 19.04.12 - 20:41

          hallo,

          ich kann dich sehr gut verstehen. ich bin nicht verheiratet aber mein partner hat mir ein jahr lang verheimlicht, dass er keinen job hat. das kann natürlich absolut nicht mit deiner misere vergleichen aber hart ist es auch. geh in dich und frag dich wie lange du noch damit leben willst. denk an dein kind, dass kann nicht mit lügen aufwachsen. ich denke, du weisst sicher eh schon was zu tun ist, ganz tief in deinem inneren.

          alles liebe und eine schöne geburt#winke

      (7) 19.04.12 - 21:02

      Hast du mal deine eigenen Finanzen überprüft? Bei so einem Mann hätte ich Angst er würde mich mit in den Sumpf reißen. #zitter

      (8) 20.04.12 - 08:50

      Klarer Fall, ich würd mich trennen!
      Alleine schon sowas verbergen und wenn dann der Gerichtsvollzieher dastehen würde, no way!

      Ich sag immer Ehrlichkeit währt am längsten, bin da hart, wers nicht kapiert muss gehen!!

      Und mal ehrlich, warum bezahlst du seine Schulden mit ab?
      Würd ich auch never machen..

      Lg

      (9) 20.04.12 - 09:18

      Hallo soda!

      Genau so ein exemplar von mann hatte ich auch mal. er hatte einen super gehalt und er kam trotzdem hinten und vorne mit dem geld nicht klar. er hatte immer zuwenig. er kaufte sich dauernd welche sachen für den pc. stereoanlage, fürs auto felgen. alles auf pump. bis ich beim aufräumen die pfändungsurkunde in der hand hielt. ich war am boden zerstört. danach kam auch eine dicke kreditkartenabrechnung- ich bin natürlich nicht dumm und habe mir eine kopie der belege schicken lassen. mein ex vergnügte sich im puff während ich arbeiten war. toll oder? kinder hatten wir zum glück keine. ich habe mich scheiden lassen. es war hart aber es hat sich gelohnt.

      jetzt habe ich seit 10 jahren meinen schatz und wir haben zwei kinder.

      ich würde gehen. solche lügereien machen eine beziehung kaputt. ach ja und die schulden hat mein ex schön selber bezahlt. verstehe nicht ganz das du ihm dabei hilfst.

      lg g.

      (10) 20.04.12 - 10:43

      Vielleicht könntet ihr mal versuchen, eure Ausgaben abzusprechen. So machen mein Mann und ich das. Jeder hat zwar ein eigenes Konto und eigenes Einkommen aber alles, was über einen bestimmten Betrag hinausgeht wird abgesprochen. Das ist keine Bevormundung sondern eine kleine Entscheidungshilfe ob man Dinge nun tatsächlich "braucht".

      (11) 20.04.12 - 13:10

      Ich hab die Kreditkartenabrechnung gesehen. Es war definitiv zur Tilgung der anderen angehäuften Schulden.

      Warum ich mitzahle? Weil es mein Ehemann ist. Wir haben ein gemeinsames Konto. Ich bin nicht der Typ Mensch, der Schulden macht. Ich hatte noch nie mit einem Gerichtsvollzieher o.ä. zu tun. Auch wenn der Mann wirklich nett war.

      Aber ich muss noch mal betonen. Es geht mir bei der ganzen Sache NICHT ums Geld.

      Danke euch für eure Antworten.

      LG

      (12) 20.04.12 - 19:20

      Behalte ihn.

      Dann weißt Du ganz genau was Du kriegst:

      Ein Sch...leben, regelmäßigen Kontakt mit Gläubigern und jede Menge Aufregung. Und Dein Kind wird ständig Mangel erleben und eine schlechte Atmosphäre. Toppen kannst Du das, indem Du weitere Kinder bekommst.

      Alternativ kannst Du das einzig vernünftige machen und entscheiden, dass Du mit dem Kind was anderes verdient hast.

      Mein Ex-Mann ist genau deshalb mein Ex-Mann. Und nachdem ich mich getrennt hatte, hat er mehrere Frauen hintereinander um ihr Geld und ihr Lebensglück gebracht. Ich fühle mich daher in meiner Entscheidung so nicht leben zu wollen, bestätigt.

      Gruß

      Manavgat

Top Diskussionen anzeigen