Mein Mann nörgelt nur an mir rum

    • (1) 22.04.12 - 21:31
      Traurig2311

      Hallo leute

      Ich muss mir mal was von der Seele schreiben:-(

      Kurz zu mir. Ich bin 26 Jahre alt und bin seit 8 Jahren mit meinem Mann zusammen (davon 2Jahre verheiratet). Wir Haben einen gemeinsamen Sohn mit 2 Jahren.
      Ich arbeite noch halbtags und mein Mann ganztags.

      Mein Mann nörgelt zur Zeit an allem rum. Manchmal hab ich den Eindruck er sucht Sachen um mir Vorwürfe zu machen.
      Wenn ich zb die Spülmachine nicht so einräume wie er es für richtig hält ist er schon wieder nur am Meckern. Oder wenn ich mir mal wieder was gegönnt habe bein einkaufen zb Gummibärchen ist der Teufel los weil wir ja sparen müssen. Es ist soagr so das ichs verstecke wenn ich mir was gekauft habe. Er behandelt mich wie ein Kind teilweise.

      Er nennt mich auch oft dämlich oder dumm usw.

      Ich weiß nicht wie lange ich das noch kann. Hab ihn scon öfter gesagt er soll aufhören damit weil es mir weh tut, aber es scheint ihn wenig zu interessieren.

      Ich farge mich echt ob er mich noch liebt oder ich ihn noch liebe.

      Wie ist das bei euch?

      lg

      • Wir beschimpfen uns nie gegenseitig und hatten auch schon laute STreits aber nie unter der Gürtellinie denn das gehört sich einfach nicht.
        Meiner meckert nicht mal wenn ich mit dem 100. Paar Schuhe heimkomme oder einmal in der Woche mit meiner Besten in ne Cocktailbar gehe.
        Wir haben drei Kinder, er geht Schicht arbeiten weshalb es für mich schwer ist nach der Elternzeit im März nächstes Jahr einen adäquaten Job zu finden, aber ich bin zuversichtlich weil ich jetzt schon suche.

        Ich würde mich ehrlich gesagt trennen wenn mein Mann mich so behandelt denn den Respekt vor dir hat er ja schon verloren.

        (3) 22.04.12 - 22:16

        Hast du es denn mal mit einem offenem Gespräch versucht? Ihm wirklich klar gemacht, wie sehr er dich verletzt?
        Ich mein, jetzt mal ehrlich. Er beleidigt dich. Wo ist denn da der Respekt und die Würde die in einer Ehe wichtig sind?
        Was sagt er denn dazu, wenn du ihn darauf ansprichst?

        Ich würde es mir nicht gefallen lassen, mich so herabwürdigend behandeln zu lassen. Sag ihm das! Und zwar in aller Deutlichkeit.

        LG

        Liebe Traurig2311,

        #liebdrueck

        Ist das Problem wirklich die anders eingeräumte Spülmaschine ?

        Hat er vielleicht Probleme in seinem Job? Angst vor Arbeitslosigkeit ? Sprecht ihr über berufliches ? Interessieren dich seine Probleme/Gedanken?
        Möglich ist auch , dass er in seinem Job von irgendeinem Vorgesetzten herumkommandiert wird und eben dich als "Sandsack" benutzt, wenn er nach Hause kommt. ( verbal gesehen)

        Es kann nicht sein, dass man Dinge vor seinem Partner verstecken muss, wie zB Gummibärchen.Das ist kindisch. Du solltest mit deinem Mann das Gespräch suchen. Dass ihr sparen müsst, ist dir ja bewusst, aber auf alles verzichten ist auch nicht gesund.

        Daher solltet ihr einen Betrag festlegen, den ihr/du in der Woche an Unnützen ausgebt. zB 2,50 Euro. Davon kannst du dir dann was Süsses kaufen oder eurem Sohn mal ne Kleinigkeit.

        Aber dann halte dich auch an den Betrag.

        Warum soll dein Mann dich nicht mehr lieben ? Wahrscheinlich ist ihm gar nicht bewusst, wie er dich verletzt.

        Liebe Gruesse

        Chris

        PS Mir hat mal jemand gesagt, Männer brauchen keine Liebe, sie wollen Respekt. Frauen ist Respekt egal, solange sie geliebt werden. Das kann einer Beziehung eine absolute Wendung geben.

        • Hm.

          Ich denke grad über diesen "Respekt vs liebe" Spruch nach.

          Für mich beinhaltet Liebe Respekt.
          Wenn mein Mann mich liebt, dann behandelt er mich auch respektvoll.

          Und eine Freundin behauptet immer, sie respektiert ihren Mann, aber sie liebt ihn nicht. Das findet MEIN Mann total traurig !

          Ich finde, beides hängt zusammen

      <<<Wie ist das bei euch?>>>

      Ich denke ich kann selbst entscheiden was ich mir zu essen kaufe. Und wenn er ein Problem mit der nicht eingeräumten Spülmaschine hat, dann soll er sie einräumen und es ist wieder nach seinem Geschmack!

      Mich dumm zu nennen, würde er sich garnicht trauen! #drache

      Warum lässt du dir das Gefallen? Gibt es bei euch keine Gleichberechtigung?

    • also wenn ich ganz ehrlich bin, ist es bei uns in der ehe genau andersrum. da bin ich die jenige, die meckert, weil er zum 7x die helle wäsche mit der dunklen gewaschen hat oder ähnliches. dann bekommt er auch mal ein ´du bist echt dumm!!´ an den kopf geworfen. das meine ich in dem moment auch ernst. doch dann im nächsten moment weiß ich, dass ich das nur aus wut an der verwaschenen wäsche gesagt habe.

      doch genau diese situationen passieren momentan fast täglich bei uns.

      auch das mit dem sparen ist bei uns genau umgekehrt. ich bin der totale pfennigfuchser. vergleiche viel preise und kaufe oft gebraucht um geld zu sparen.

      mein mann hingegen kauft sich hinten rum seine süßihkeiten, seine auto zeitschriften oder sonst etwas. das was ich mir nie erlauben würde OHNE es vorher mit ihm abzusprechen. was meiner meinung nach zu einer ehe dazu gehört.

      so manchmal wünschte ich mir von ihm mehr hirn und verstand und einfach ein bisschen mehr rücksicht auf deine frau und kind. dann wäre alles io bei ins...

      • Ich würde nie im Leben darauf kommen mich mit meinem Mann abzusprechen wenn ich mir mal eine Zeitung oder was Süßes leiste. Genauso gut ist es mir ziemlich schnuppe was er sich zum Mittag kauft oder ob beim Wochenendeinkauf mal ein wenig Süßkram extra im Korb landet.

        Kein Wunder dass dein Mann das hintenrum macht.

        Ein wenig Selbstbestimmung sollte man ihm doch zugestehen oder?

    Ich habe mir - entgegen meiner sonstigen Gewohnheit ;-) - nicht die Mühe bereitet, die Antworten der anderen User zu lesen - tut mir leid, falls es zu Wiederholungen kommt.

    Solltet Ihr Euch keine Gummibärchen leisten können, dann solltest Du von deren Kauf absehen. Thomas G. bekommt trotzdem sein Geld - soviel dürfte sicher sein.

    Wenn mich irgendjemand - und sei es mein werter Angetrauter, den ich seit Jahren immer noch sehr liebe - wagen, mich als "dämlich" oder "dumm" zu bezeichnen... - ist der Drop gelutscht. Das war`s... - danke... - bleibt die Klärung, wer die Koffer packt, er oder ich (voraussichtlich er... - er hat einfach deutlich weniger Klamotten - geht schlicht schneller).

    Man kann mir eine Menge zumuten - wirklich.. - ich habe Nehmerqualitäten, jedoch da wäre absolut Feierabend. Schicht im Schacht - aus die Maus.

    Der Mann hat Dich geheiratet mit dem Wissen, daß Du keine caritative Einrichtung benötigst um klarzukommen, sonst hätte er es wohl nicht getan. Solch Unverschämtheiten braucht man sich nicht sagen zu lassen. Da würde ich extrem...ähmmm.... - übel werden - sehr übel.

    Ich packe seit Jahren die Geschirrspülmaschine "speziell" ein. Mein Mann bekommt täglich grüne Ekelpickel mit rosa Streifen, weil ich ein echtes Statikmonster bin, - - - jedoch hat er niemals gewagt, sich mir gegenüber so zu äußern und wenn doch, dann: siehe oben.

    Ich kann mir vorstellen, daß Dein Sohn Dich ausbremst. Du hast nicht die Traute Dich zu trennen, weil Du die "Familie" zerstören könntest. Sollte Dein Mann so weiter machen und Erfolg haben, wärest Du zerstört. Du bist ein Teil dieser Familie.

    einfach ein Denkansatz?

    GzG
    Irmi

    (10) 23.04.12 - 17:43

    Dein Mann scheintein problem zu haben. Wahrscheinlich nicht mal mit dir sondern er projeziert etwas auf dich. Vielleicht ist er insgesamt unzufrieden (mit seinem Job, mit sich selbst, mit den Zukunftsaussichten, finanzielle Sorgen oder was auch immer)

    Es ist schwierig, aus dieser Sache wieder h3rauszukommen und auf einen liebevollen Umgang umzuschalten.

    vielleicht solltet ihr einmal eine Ehetherapie besuchen, um der Angelegenheit auf den Grund zu gehen. Dort stellt man u. U. die richtigen Fragen, so dass sich dein Mann sein Verhalten erklären kann.

    Mein Ex hat mich irgendwann auch so behandelt. Es war ein schleichender Prozess. Irgendwann hat er mal zu mir gesagt: Piss dich nicht ein...! Hat ständig an mir rumgemeckert. Optisch gefiel ihm einiges an mir plötzlich nicht mehr, dann habe ich ihm zu viel gemeckert, war nicht liebevoll und aufmerksam genug.........

    Lange habe ich es auf seinen stressigen Job geschoben und versucht es nicht persönlich zu nehmen, habe ihm noch mehr den Hintern hinterher getragen und versucht, Ärger und Probleme von ihm fern zu halten, weil er ja so viel Stress hat. Zuhause hab' ich alles allein geregelt, wo es dann auch wieder Kritik von ihm am Haushalt, an der Kindererziehung usw. gab.

    Das Ende vom Lied war, dass mein Selbstwertgefühl irgendwann im Keller war und ich dachte, es läge an mir und ich müsste mich mehr anstrengen, ihn glücklich zu machen, dann würde es schon wieder gut werden wie früher. Er hatte sich letztlich eine Freundin zugelegt, die anscheinend alles besser konnte, besser aussah, besser mit ihm reden konnte, ihn verstand und die die ganze Aufmerksamkeit und Liebe bekam. So konnte für mich auch nichts mehr übrig bleiben als Verachtung. Er wollte mich eigentlich loswerden. Den Gefallen habe ich ihm getan. Seither geht es mir besser. Ich weiß was ich Wert bin. Seine Kollegin war auch nur noch 6 weitere Monate seine Traumfrau, dann hatte es sich auch erledigt mit ihr.

    Ich habe zu lange gewartet und geredet und erduldet. Würde mir nie wieder passieren!!

    Warte nicht zu lange!!!

    (11) 24.04.12 - 11:57

    Du bist leider viel zu defensiv.

    Würde mein Mann mich anmeckern, die Spülmaschine sei nicht in seinem Sinn eingeräumt, ich würde ohne mit der Wimper zu zucken den Spülkorb vor ihm auskippen (mit ordentlich Geschepper) und das Haus verlassen!

    Er meckert Dich an? Was tust Du dann?

    Lass mich raten: Du heulst?

    Falsche Reaktion. Lächle ihn freundlich an und lass ihn stehen.

    Wie es bei uns läuft willst Du wissen?

    Wenn mein Partner meint, mich annörgeln zu müssen (vielleicht 2-3 Mal im Jahr) dann strahle ich ihn an und sage: ich hab Dich auch lieb!

    Dann ist sofort Schluss und er grinst, weil klar ist, was mich stört.

    Ich erlaube niemand mir solche Mißachtung entgegenzubringen und ich mach das mit meinem Partner auch nicht.

    Gruß

    Manavgat

    (12) 24.04.12 - 22:17

    Hallo,

    entweder er ist einfach ein A-loch oder er hat massive psychische Probleme. War es schon immer so bei euch bzw. ist schleichend immer schlimmer geworden mit dem Meckern, bevormunden und so?

    Ich hab das auch durch. Im Grunde wusste ich schon anfangs, er hat irgendwie einen an der Waffel ;-) aber er konnte auch unglaublich lieb und charmant sein. Irgendwann hat sich die Waage immer mehr zum Ekelpaket gesenkt. Da waren wir längst verheiratet, hatten Kinder.

    Wir haben eine Eheberatung angefangen. Er wollte das ums Verrecken nicht. Aber nach einem fetten Streit war ich drauf und dran ihn (schwanger) zu verlassen, weil ich mir einfach nicht mehr alles gefallen lassen wollte. Dann hat er sich in letzter Sekunde drauf eingelassen. Bei der 3. Sitzung meinte die Therapeutin, wir könnten das als Paar nun erstmal beenden, ER solle sich an mal einen Therapeuten wenden.

    Hat er tatsächlich gemacht, und es geht langsam aufwärts.

Top Diskussionen anzeigen