so schwierige Ehe

    • (1) 27.04.12 - 19:22
      wie gehts weiter?

      ich muss mir einfach mal was von der Seele schreiben und vielleicht hat ja jemand Tipps oder kennt so eine Situation.

      Also ich versuch mich kurz zu fassen. Wir sind verheiratet und haben 2 Kinder plus 1 Kind aus einer anderen Beziehung.

      Nun ist es so das wir nicht gut miteinander kommunizieren können und er schnell auf 180 ist und ich dann lieber den Raum verlasse wenn es brenzlig wird und er mich beleidigt.
      Ich muss dazu sagen das er auch oft Alkohol nach der Arbeit trinkt und das natürlich die Sache nicht erleichtert.

      Desweiteren haben wir nun wiedere getrennte Girokonten. Die Miete zahlen wir nun zur Hälfte. Er verdient ca. 1500€ und ich hab 829€ plus Kindergeld plus 95€ Unterhalt

      Wir schlafen getrennt. Und ich bin einfach gestresst, unzufrieden und enttäuscht sowie auch verletzt.

      Die Einkäufe übernehme ich, Telef.rechnung hab ich bezahlt, er den Strom

      Nun bin ich halt der Meinung das es so finanziell nicht fair ist und er eigendlich dann auch was für Lebensmittel usw. beitragen müsste. Oder wie seht ihr das?
      Für die Kinder gibt er mir auch nichts.

      Könnte ich Unterhaltsvorschuss beantragen wenn wir quasi innerhalb der Wohnung getrennt leben??

      Was würdet ihr tun?

      Ich bin für jede Antwort dankbar

      • Das ist eine schwierige Situation. Es scheint vieles nicht zu stimmen, da sind so viele Baustellen, dass man so pauschal garnichts sagen kann.

        Wichtig wäre vielleicht erst mal die Frage, ob Du die Beziehung überhaupt weiterführen möchtest. Es macht nämlich keinen Sinn, sich über die Dinge den Kopf zu zerbrechen, die ohnehin bald der Vergangenheit angehören.

        Gruß

        Lichtenstein

        (3) 27.04.12 - 19:51

        Hallo,

        solange du mit ihm in einer Wohnung lebst wirst du keinen Unterhaltsvorschuss bekommen. Warum auch? Er wohnt mit euch zusammen und du zahlst freiwillig alles?!
        Die Ämter sind so blöde auch nicht!

        Für mich wäre so eine Ehe nichts. Ehe? ne, eigentlich nicht, oder?

        Ich würd ihn rauswerfen! oder selbst ausziehen.

        Ganz ehrlich,

        zu sehen, dass ich diese Beziehung beende!

        LG

      • Hallo,

        ich hatte auch mal so eine tolle Beziehung, und ich habe sie beendet, danach ging es mir sooo gut, ich finde zu zweit allein ist vieeeeel schlimmer als allein allein, klingt bischen
        blöd ist aber so, ich bin total aufgeblüht.
        Ich würde mir mal eine Liste machen, mit pro und contra, mal sehen was überwiegt, du hast nämlich nichts positives über ihn erzählt, gibt es da was?

        Lieben Gruß
        nienicht

        Ich verstehe nicht----warum lebt ihr denn noch zusammen?

      • Ich frag mich eher wieso du mit so einem zusammen wohnen willst! Gerechtigkeit und Fairness sieht anders aus.
        Ela

        • (8) 09.05.12 - 16:08

          ja schön ist das so nicht das is mir schon klar.

          Irgendwie is das ein Teufelskreis und eine Art Abhängigkeit und die Angst.

          Für ihn ist ja alles in Ordnung, nach der Arbeit gibts was zu essen, rauchen trinken schlafen und sich um nichts kümmern.

          Aber ich komm an meine Grenzen und ausziehn will er ja nich.

          Ich möcht mit den Kindern auch gern hier bleiben. Echt schwierig aber danke für eure Antworten.

          • Ich weiß das man oft die Entscheidung, die man treffen muß, schon kennt. Und eigentlich weiß man auch was man will und tun sollte. Nur das im Endeffekt auszuführen das ist nicht immer leicht. Man muß über eine Grenze ins Unbekannte springen und weiß nicht immer was einen erwartet. Aber denk mal in Ruhe darüber nach was besser und was schlechter werden kann. WEnn es dich jetzt schon runterzieht bei ihm zu bleiben weißt du fast schon wo du auf Dauer nicht drum herum kommst.
            Gruß Ela

Top Diskussionen anzeigen