Das "beliebte" Feierabendbier

    • (1) 01.05.12 - 22:27

      Hallo Mädels,

      mich interessiert mal Eure Aussage zu o.g. Thema. Wie sieht es in Euren Ehen aus in der Richtung? Trinken Eure Männer auch regelmässig ihr Feierabendbier? Wenn ja, in welchen Mengen-Dimensionen befinden sie sich dann?
      Bei uns ist es leider täglich der Fall und mein Mann findet es völlig normal, dann täglich zwischen ca. 2 - teilweise 5 Flaschen zu trinken. Ich finde das ehrlich gesagt nicht mehr normal. Ab und zu ist das ja alles kein Thema, aber er betreibt es zu 99 % regelmässig. Er ist von Beruf Kraftfahrer und ist auf seinen Führerschein dringend angewiesen.

      Wie sieht es bei Euch aus? Schildert doch mal.

      Danke und noch einen schönen Rest-Abend

      • Hallo,

        jeden Abend trinken, bis zu 5 Bier und Kraftfahrer?

        Tut mir leid, kann ich nicht nachvollziehen. Er riskiert nicht nur eine Kündigung, er gefährdet ja auch andere Menschen.

        Ich trinke gern mal einen Wein oder einen Sekt. Aber nicht jeden Abend.

        lg die hinterwäldlerin

        • Ich sehe es genau wie Du. Man kann ja mal was trinken, das ist ja gar nicht das Problem, aber bei ihm ist es halt zu 99 % täglich und natürlich auch am WE. Er meint immer, das wäre ja alles am nächsten MOrgen wieder weg und er brauche keine Kontrolle zu fürchten. Und wenn, wäre das ja sein Problem. Er kapiert nicht, dass bei folgenden Konsequenzen (Führerschein-Verlust, womöglich Arbeitsplatzverlust) wir alle mit in der Sch.. hängen würden. Haben zwei Kinder ( 6 Jahre, 2 Jahre).

      Meine bessere Hälfte trinkt gott sei Dank so gut wie nie Alk. Ab und zu mal einen dünnen Radler wenn wir grillen.
      Kenne dein Problemchen aber von meinen Eltern. Mein Vater trinkt schon eh und je sein Feierabendschörlchen - täglich. Mal bisschen mehr, mal bisschen weniger. Er lässt keine Gelegenheit aus sich einen Einzuheizen ;-)

      Ich würd mal sagen 2 Flaschen Bier sind ja noch ok. Aber täglich 5 Flaschen wären mir too much.

      #winke

    (6) 01.05.12 - 23:15

    Hallo, mein Mann trinkt täglich 1-2 Bier (meist 2). Das aber nie vor 21.30 Uhr. Ist mM nach nicht wirklich ein Feierabendbier. Das trinkt man ja nach Feierabend? (wäre bei uns so 16.00 Uhr rum)
    Viele Grüsse

Hallo,

also meiner trinkt unter der Woche nie.

Am Wochenende mal ein Bierchen oder auch 2.

Es gibt aber auch Wochenende da trinkt er 1 gute Flasche Wein (alleine)- meist aber über 2 Abende verteilt, wenn unser Sohn im Bett ist.

Bei Deinem Mann find ich es aber auch recht viel. Da ist Dein Gedanke auch berechtigt, ob das normal ist.

Er sollte sich mal überlegen was er mit dem Alkohol aufs Spiel setzt!!!

LG

Tina

Mein Mann trinkt zweimal im Jahr ein Bier, aber mein Opa hat jeden Abend vor der Tagesschau gesessen, sein Abendbrot gegessen und dazu 1!!!! Bier getrunken. Das finde ich noch okay, das, was Dein Mann trinkt weniger, zumal er Berufskraftfahrer ist.

Regelmäßiger Alkoholkonsum kann zu einer Sucht führen oder ist vielleicht sogar schon suchtbedingt - SELBST wenn es nur ein Bier oder ein Glas Wein ist! Es geht um die Regelmäßigkeit, nicht um die Menge und um das Nicht-verzichten-können.
Google dazu mal.

Wobei ein regelmässiges Glas Bier jeden Abend deiner Definition nach eine Sucht sein mag aber eine, die man getrost vernachlässigen kann.

Top Diskussionen anzeigen