Ist das schon klammern?

    • (1) 11.05.12 - 06:52

      Hallo ihr lieben,
      Meine Freundin ist set 7 Monaten mit ihrem Partner zusammen und seit 2 Monaten leben sie zusammen. Jetzt sagt sie er würde sehr Klammern und sie hätte deswegen keine Gefühle mehr für ihn. Ich ließ sie das Klammern aus ihrer Sicht mal erklären sie meint wenn die auf dem Sofa sitzen und er muss sich immer neben ihr legen oder er will sie immer küssen und im Bett würde er sie auch ständig in den Arm nähmen........... Ganz ehrlich ich empfinde das nicht als Klammern sondern die Nähe zum Partner genießen bei mir und meinem Mann war das auch am Anfang so aber das ist doch normal oder liege ich da falsch? die Arbeiten beide und er verlangt von ihr garnicht jede freie Minute mit ihm zu verbringen sie Macht jeden Tag Sport hat ihre Termine und all das Ohne ihn. Für mich ist Klammern wenn der andere Partner alles mit dir machen will und überall mit will oder ständig anruft und fragt wo du bist.......

      Bitte um eure Meinung

      lg snescha

      • (2) 11.05.12 - 07:01

        Guten morgen

        solange er nicht ständig und überall an Ihr klebt, empfinde ich das wie Du- nein es ist kein klammern. Viele beschweren sich doch genau in die andere Richtung, wenn "das Nähe suchen" weniger wird oder gar ausbleibt.

        sorry Weiber :-)

        Für mich klingt das noch nicht wie klammern. Er genießt halt einfach nur ihre Nähe. Wenn beide den ganzen Tag arbeiten und sich nur abends sehen ist das glaub ich verständlich. Und 7 Monate zusammen ist ja nun noch nicht sooooo lange...

        Vielleicht geht ja bei Ihr der erste Anflug von Verliebtsein weg und sie möchte daher seine Nähe nicht mehr so extrem...

        Unter Klammern verstehe ich das er immer und überall bei Ihr sein möchte und sie damit schon erdrückt... Das sie nicht mehr alleine los darf - was sie ja scheinbar darf wenn er ihr seinen Freiraum läßt...

        So wie du es beschreibst sehe ich das auch.

        Klammern ist das permanente oder übertriebene sich an jemanden zu hängen. Die Gründe sind sicherlich unterschiedlicher Ursache, aber wenn den Partner beginnt zu nerven und er keine Luft mehr zum atmen hat, ich denke dann kann man von klammern sprechen.

        In diesem Fall könnte es die Ablehnung von Nähe sein.

        Nicht jeder kann ertragen wenn er ständig bedrängt, gestreichelt, geküsst und berührt wird. Manchmal sind das Fasen, manchmal auch das Naturell des Menschen. In schlimmen Fällen kann es auch traumatisch begründet sein. (wie immer, wir wissen es nicht)

        Aber eines ist sicher, das NERVT. Und wenn es zuviel ist, ist es zu viel und das hat ein Partner zu akzeptieren. Klar, es wird früher oder später dazu führen das diese Person verunsichert sein wird, denn sie weiß nun nicht mehr sich zu verhalten, wann darf sie denn Streicheln, wie fühlt sich abgelehnt und erkennt keine Signale mehr für sich wann denn Nähe gewünscht ist. Ergo wird sie sich zurück ziehen und passiv werden.

        Also sehen wir uns den Berührer auch mal an, was hat er denn für eine Veranlassung seinem Partner ständig so auf die Pelle zu rücken. Er kennt es ja wahrscheinlich nur so und handelt in voll lieber Absicht. Was können die Gründe dafür sein das er immer so auf die Pelle rückt?

        Er will ihr seine Liebe zeigen. Er hat es vorgelebt bekommen. Ihm fehlt körperliche Nähe weil er sie nicht bekommen hat. Er hat Angst wenn er es nicht tut verlässt sie ihn. Mangelndes Ephatievermögen... vielleicht fehlt ihm auch ein Hobby... oder er überspielt damit die seine Unfähigkeit zu reden.... was noch?

        Menschen sind verschieden und da wo es weit auseinander geht helfen Gespräche, Kompromisse oder die Einsicht das man nicht zu einander passt. Nur eines ist sicher, sie sollten etwas ändern.

        blueH6

      • Ich persönlich sehe das auch nicht als klammern an, aber das "nützt" deiner Freundin herzlich wenig wenn sie es so empfindet. Menschen haben völlig unterschiedliche Bedürfnisse nach Nähe.... stimmt das nicht ungefähr überein ist eine Beziehung sinnlos - so habe ich es erlebt.

        Wenn ihre gefühle weg sind sind ihre Gefühle weg. Warum auch immer, ob er sie zu oft oder zu wenig in den Arm nimmt. Sie fühlt sich eben bedrängt.

        Ich würde übrigens nicht das umarmen als bedrängung ansehen, aber das nach 5 Monaten zusammenziehen dann wieder durchaus.

        lichtchen

        (6) 11.05.12 - 08:15

        Kurzum, es spielt keine Rolle, wie wir das sehen. Entscheidend ist, wie deine Freundin fühlt. Es gibt Menschen mit mehr "Freiheitsbedürfnis" und Menschen mit weniger.

      • (7) 11.05.12 - 08:25

        Jeder Mensch empfindet "klammern" anders. Wenn sie das so empfindet, sollte sie ihm das mal durch die Blume andeuten um ihn nicht zu verletzen.

        Ich brauche das auch nicht wenn ein Mann die ganze Zeit an mir klebt. Ab und zu mal kuscheln ist o.k, aber mich die ganze Zeit im Arm zu halten....... Das wird doch irgendwann mal ungemütlich. #gruebel

        Der Mann sucht einfach nur ihre Nähe und klammert nicht. Wenn sie das als klammern empfindet ist das wohl nicht gerade die große Liebe. Das kommt mal wieder davon wenn man sofort zusammen zieht. Mag nicht bei jedem so sein, aber deine Freundin ist wohl der Typ dafür!
        Ela

        (9) 11.05.12 - 09:27

        Das ist Auslegungssache.

        Ich möchte mich auch mal in Ruhe aufs Sofa legen, ohne das sofort jemand neben/auf oder über mir ist.

        Wenn mich jemand ständig in den Arm nimmt und küssen will, bin ich auch irgendwann genervt.

        Es kommt auf die richtige Dosis an. Sowas kann schon lästig werden!

        (10) 11.05.12 - 09:51

        Guten Morgen,
        als Klammern würde ich es auch nicht bezeichnen ... aber ... es nervt ungemein.
        Mein Ex-Freund war auch so ein Kanditat! Ständiges anfassen, küssen, umarmen ... das kann auf Dauer wirklich zuviel werden. Ich bin ein Mensch, der das gut ab kann ... aber selbst mir wurde das zuviel. Ich habe mich mit der Zeit distanziert... weil ich es (er) mich erdrückt hat.

        Heute (seit 2 21/2 Jahren :-)) habe ich einen Freund, der auch zärtlich ist, wie ich, aber alles in einem "normalen" Maß... und das ist sehr angenhem.

        LG

        (11) 11.05.12 - 10:00

        Hallo,
        hier kann man nur spekulieren.
        Vielleicht hat sich die anfängliche Verliebtheit bei deiner Freundin einfach nicht weiterentwickelt, auch weil sie früh zusammengezogen sind.Wahrscheinlich spürt der Freund das und wird dadurch noch anhänglicher.
        Alles nur Vermutungen.
        Manchmal verflüchtigt sich die Begeisterung so schnell wie sie entstanden ist.

        L.G.

        (12) 11.05.12 - 10:06
        kein klammeraffe

        öhm, hat sie ihn denn schon mal darauf angesprochen, wenn sie es als unangenehm empfindet?

        und wieso gehen ihre gefühle dann einfach weg? #kratz

        ich sehe es selber auch noch nicht als klammern. wie du schon sagst, gehört zum klammern eigentlich viel mehr, wie u.a. immer und überall dabei sein wollen, kontrollieren/partner will wissen wo man wann hingeht usw. und will evtl. immer mit, man ruft ständig an, wenn der partner alleine weg ist usw. kurz um, man lässt dem partner kaum freiheiten und nimmt ihm fast die luft zum atmen.

        so wie du das beschreibst bei deiner freundin, ist es einfach nur nähe suchen. der eine mag das, für den anderen ist schon ein ticken zu viel wieder.
        reden hilft vermutlich.

        (13) 11.05.12 - 11:00

        Moinsen,

        nein...klammern wäre per meiner Definition auch etwas anders. Hier handelt es sich um "klammern" im Wortsinne. Er kommt ihr scheinbar körperlich zu oft zu nah. Und nein... - ich bin zwar auch ein "Kuschelpuscheltyp", jedoch braucht jeder Mensch wohl seine eigene körperliche Distanz.

        Ich könnte durchdrehen, wenn mich jemand die ganze Nacht umklammert hält wie ein Schraubstock oder ständig an mir rumzubbelt. Da kommt man sich doch tatsächlich vor, als wäre man verhaftet. Da reicht ein spontanes Anspringen oder ähnliches. Für mich (Einstellungssache sicherlich) hat eine permanente, körperliche Präsenz des Partners gerne mal zu besitzergreifende Züge. Gerade auch im Beisein Dritter sieht es nach einer Demonstration aus (meins, meins, meins - wie die Möwen bei "Findet Nemo" #rofl). Ein gesundes Mittelmaß ist natürlich das Schönste.

        GzG
        Irmi

        (14) 11.05.12 - 11:56

        Deine Freundin empfindet es so, damit ist das Thema doch eigentlich durch...
        Wie du das siehst oder was wir als klammern empfinden würden, ist letztlich nicht relevant.
        Oder habe ich evtl jetzt das Thema verfehlt?

        Lg

        (15) 11.05.12 - 13:42

        Ist doch völlig egal, was Du empfinden würdest.

        Du bist nicht sie.

        Ich krieg da auch die Krise wenn jemand ständig an mir rumtatscht, aber das muss ja nicht für alle gelten.

        Gruß

        Manavgat

        Es kommt nicht nur darauf an, wie oft einen der Partner in den Arm nehmen oder kuscheln will.
        Manche Menschen strahlen geradezu eine "Klammer"-Aura aus.

        Ich glaube, dass man das instinktiv spürt.

        • Ergänzung:
          so ähnlich, wie wenn jemand auf einer Party zu einem herkommt und ein lockeres Gespräch beginnt. Bei dem einen fühlt sich das völlig normal an und beim anderen spürst du gleich: der ist total notgeil und es interessiert ihn eigentlich überhaupt nicht, was du quatschst, der will nur schleunigst mit dir in die Kiste. Auch wenn er scheinbar aufmerksam zuhört, nett wirkt und keineswegs unverschämt wird.

      (18) 11.05.12 - 14:53

      Das, was du beschreibst, verstehe ich auch nicht unter klammern...aber deine Freundin und ihr Partner scheinen ein vollkommen unterschiedliches Nähebedürfnis zu haben, was deine Freundin offensichtlich abtörnt, wenn ihre Gefühle sich bereits verflüchtigt haben.

      (19) 11.05.12 - 15:34

      wen das deine freundin alls klammern sieht ,wiso ist sie den so früh mit ihrem freund zusamengezogen?ich und mein freund sind seit 8 monaten zusamen seit 8 monaten wohnen wir zusamen und wier erwarten unser 1 kind .das was ihr freund macht ist nur die nähe suchen klammern währe dan wen keiner von beiden mer alleine weg kann und immer alles zusamen machen ohne pause

Top Diskussionen anzeigen