Ärzte und Anwälte zum heiraten

    • (1) 19.06.12 - 16:29
      worklifebalance

      Hallo,

      gibt es hier Frauen, die sich ganz bewusst den Partner z.B. in einem Jura oder BWL Studium gesucht haben, dass sie zu diesem Zweck angefangen haben? Die immer schon vorhatten die Ehefrau eines wohnhabenden Mannes zu sein und zu Hause zu bleiben?

      Oder als Anwaltsgehilfinnen, Sekretärinnen o.ä. irgendwo eingestiegen sind, wo sie sich einen reichen oder zumindest wohlhabenden Mann erhofft haben?

      Und bei denen, bei denen er geklappt hat, habt ihr andere Ansprüche (Aussehen, Verfügbarkeit, oder sogar Character) zurückgescharaubt um euch den Lebensstandart, den ihr wollter zu ermöglichen?

      Oder habt ihr ungeplant jemanden kennengelernt, wo das Geld zur Nebensache wurde?Oder seind ihr immer noch Single und dann doch ins Berufsleben eingestiegen?

      Gibt es noch die klassische 'gute Partie' ? Wollen Frauen diese überhaupt?

      Grüße in schwarz,

      work life balance

    (10) 19.06.12 - 16:43

    Wer sagt, dass Ärzte zwangsweise wohlhabend sind?

.... reiche Juristen.... #rofl#rofl#rofl

Du guckst zu viele Anwaltserien.... ;-)

  • (16) 19.06.12 - 17:03

    Man wird doch noch träumen dürfen... #verliebt

    • (17) 19.06.12 - 17:12

      träumen darf man, viele Juristen träumen ja auch auf den Gängen der Arbeitsagentur... ;-)

      • viele Juristen träumen ja auch auf den Gängen der Arbeitsagentur

        Das sind dann aber die Loser, die es nicht gepackt haben. Studium mit Dollarzeichen in den Augen angefangen - aber das reicht nicht.

        So viele arbeitslose Juristen bei der Arbeitsagentur (heißt übrigens Agentur für Arbeit) gibts gar nicht - das ist meistens die schlechte Mischung (unter)durchschnittliche Noten + persönliche Probleme...

        • Ich wollte das Thema eigentlich nicht vertiefen, aber es ist schon anmaßend, arbeitslose Juristen als Looser zu bezeichnen. Wir hatten in unserer Firma kürzlich in einer juristischen Fachzeitschrift eine Stelle als Jurist in Vollzeit ausgeschrieben (Hannover) und bekamen 90 Bewerbungen. Die abgelehnten 89 waren ganz gewiss keine Looser.

(21) 19.06.12 - 21:58

Och, mein Anwalt wohnt in einer riesigen Villa, hat 2 Porsche und Toechterlein geht auf die Privatschule. Und wenn man ihn braucht, ist er permanent im Urlaub #rofl

Naja, der hat sich halt im richtigen Moment aufs richtige spezialisiert und es hat ihn reich gemacht. Ich goenn es ihm, er ist auch privat super nett und ein Spitzenanwalt :-)

(22) 19.06.12 - 22:49

Hab mal gehört, dass in Hamburg jeder 4. Taxifahrer Jura studiert hat...

(23) 20.06.12 - 08:47

Und die sind auch nicht so sexy wie die Anwälte in LA Law und leider auch nicht so witzig wie die von Boston Legal....

Gruß

Manavgat

Bisher nicht, aber wenn du einen über hast (also jung, gutaussehend, charmant und wohlhabend) kannst du ihn gern an mich vermitteln ;-)

(25) 19.06.12 - 17:22

Ich kenne tatsächlich eine Handvoll Kandidatinnen, die so agieren. Ich meide diese Personen aber nach dem ersten Kennenlernen weil ich solches Verhalten nicht toll finde. Deshalb kann ich auch nichts dazu sagen, ob und inwiefern sie erfolgreich sind.

Ich habe meinen letzten Freund verlassen - der dürfte als gute Partie gegolten haben. Zwar keiner der genannten Berufe, aber intelligent und ehrgeizig. Kein geerbtes Vermögen, aber gut bezahlter Job.

Mein jetziger Freund muss von einem mittelmäßigen Gehalt Kinder und Exfrau finanzieren. Keine gute Partie. Brauch ich auch nicht, ich kann mein Leben ganz gut selbst finanzieren.

Top Diskussionen anzeigen