Reagiere ich so über?

    • (1) 26.06.12 - 23:59
      =(

      Guten Abend

      Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber da es ja um die Beziehung zu meinem Freund geht, denke ich schon.

      Also, wir sind schon 3 Jahre zusammen und auch recht jung. Unter 25.

      Mein Problem zur Zeit ist, dass ich schwanger (also das ich schwanger bin ist toll, wenn auch ungeplant) bin und er, seit dem er es weiß nur noch am PC hängt und zockt -.-
      Das kann doch wirklich nicht normal sein??

      In der Beziehung läuft wirklich alles gut. Wir lieben uns und reden auch offen über alles und es gibt keine Geheimnisse.

      Mein Freund tut, und das auch schon vor der Schwangerschaft, alles für mich. Wenn ich ihn frage ob er eben schnell einkaufen geht macht er das.

      Er macht den Haushalt größtenteils alleine und arbeitet dazu auch noch.
      Klar, ich helfe ihm, aber dadurch das ich schwanger bin bleibt einiges liegen und ich fühle mich auch relativ unwohl und schlecht durch die Schmerzen.

      Er liest mir dabei aber noch jeden Wunsch von den Augen ab. Eigentlich kann ich mich ja auch nicht beschweren. Ich habe selten einen Mann getroffen der seit 3 Jahren alles für seine Frau macht, ihr immer wieder neue Geschenke macht und sich um alles kümmert.

      Aber das er jetzt dauernd vor dem scheiß PC hockt, das stresst mich sehr.
      Ich kann ihm dabei auch immer zusehen, also chatten oder so ist es gar nicht.Andere Frauen sind es also nicht. Und abends gehe wir auch zur selben Zeit ins Bett, Pornos gucken ist also auch nicht drin.Es ist einfach nur mit paar Gamern ne Runde zocken.
      Nur bei dieser Runde bleibt es nicht.
      Wenn er nachmittags nach Hause kommt erledigt er das im Haushalt was ich nicht mehr erledigt hatte und dann setzt er sich von ca. 16.30 - 23.00 Uhr ohne Unterbrechung an den PC.

      Darauf angesprochen meint er, es wird ihm halt sehr fehlen wenn das Kind da ist, aber mich so extrem vernachlässigen??

      Ich habe von ihm gar nichts. In der Zeit kommt immer nur "Ich liebe dich" und mal ein Kuss, aber dann sitz ich wieder da und langweilie mich zu Tode.
      Auf meine Fragen ob wir gemeinsam ein Film schauen wollen antwortet er meist nur: Das ist voll langweilig und das kennt man alles schon.

      Und wenn ich ihn frage worauf er Lust hat: Wir können ja spazieren gehen.

      An sich eine gute Idee, aber abends um 20 Uhr gehe ich mit Sicherheit hier in der Gegend nicht mehr spazieren.

      Soll er das mal alleine machen :( Und erst Recht gehe ich nirgendwo spazieren wo es regnet. Davon einmal ganz abgesehen.

      Ansonsten sieht es so aus das wir tatsächlich im Monat mindestens jedes WE einmal frühstücken oder uns im Kino einen Film anschauen oder aber einfach nur bummeln gehen.
      Aber sind wir dann wieder zu Hause: Zocken !!

      Ich habe ihn jetzt vor die Wahl gestellt: Entweder das Kind und Ich, oder aber das Zocken!
      Habe auch mit ihm vorhin gesprochen und ich habe ihn nochmals auf alles angesprochen.
      Meine Worte dabei waren das er mich nicht mehr ernst nimmt, mich ignoriert und sich kein bisschen für das Baby und mich interessiert.
      Er spielt einfach nur noch und ich habe das Gefühl er will sich eigentlich trennen.

      Darauf meinte er es sei doch alles gar nicht so, aber ich soll ihn auch mal verstehen.
      Er tut alles für mich und ich sei nicht wirklich dankbar (ich sage danke wenn er etwas macht, wenn er im Haushalt arbeitet etc. Was soll ich noch machen) und ich würde mich ja auch nicht um ihn kümmern.
      Er liebt mich über alles sagt er und zur Zeit wird ihm das alles einfach nur zu viel.

      Im Bett läuft es an sich super. Also Sexmangel oder so herrscht nicht. Im Gegenteil.

      Aber trotzdem kann ich das Verhalten ehrlich nur als, tut mir leid, assig einstufen?!

      Aber vielleicht, bei Personen die nicht involviert sind kommt es anders rüber.

      Bin ich also doch das eigentliche Problem??

      Scheine ich wirklich zu undankbar zu sein und deswegen igelt er sich ein?

      Zeige ich ihm womöglich doch nicht genug wie dankbar ich bin das er fast jeden Tag einkaufen geht, arbeitet und dabei noch den Haushalt macht?

      Ist ja nicht so das ich nichts mache. Ich kümmer mich um die Finanzen, Behördengänge wenn was anfällt.

      Klar mache ich den Haushalt auch so weit wie es mir möglich ist, dadurch das mir zur Zeit einfach immer unwohl ist. Ich koche immer schön und groß einkaufen gehe ich ja auch. Das muss er nicht alleine machen. Er holt immer nur Kleinigkeiten wenn es gerade fehlt
      Ist ja nicht so das ich jetzt tatsächlich nur faul rum sitze.

      Wie seht ihr das? Bin ich eigentlich das Problem und sollte ihm das was er macht zu gestehen oder sollte ich ihn wirklich vor die Entscheidung: Ich+Baby oder Zocken stellen??

      Ein wenig verwirrend das ganze, aber ich bin ziemlich aufgelöst.

      Liebe Grüße

      • (2) 27.06.12 - 02:11
        Nachteulchen

        Auf der einen Seite denke ich, dir geht es zu gut. Dein Mann liest dir jeden Wunsch von den Augen ab, bringt sich ein, wo er kann. Und du ruhst dich nur auf deiner Schwangerschaft aus.
        Bist du berufstätig?

        Auf der anderen Seite halte ich dieses Dauerzocken natürlich auch nicht für gut. Da bleibt keine gemeinsame Zeit mehr für euch.

        Du solltest ihm glauben, dass ihm alles zu viel wird. Er arbeitet, schmeißt den Haushalt, hat zu Hause eine wehleidige Schwangere sitzen und ihm graut es vermutlich davor, wenn das Kind erst mal da ist. Aus seiner Sicht kann alles nur noch schlimmer werden. Und das mit gerade mal Mitte zwanzig. Gefangen mit einer kränkelnden Frau, demnächst mit Kind.
        So hat er sich sein Leben sicher nicht vorgestellt.

        Du solltest nicht permanent deine Dankbarkeit zeigen, sondern vielleicht selber mal was tun, regeln.
        Du bist eine junge Frau, schwanger, aber nicht krank.

        "Ist ja nicht so das ich nichts mache. Ich kümmer mich um die Finanzen, Behördengänge wenn was anfällt."
        Na, das ist aber echt ein Fulltime Job. #augen

        (3) 27.06.12 - 06:04

        Hallo! Sorry für die vermutlich schlechte Ansicht meines Beitrags, ich schreibe vom Handy. Also ich habe Zuhause auch einen "zocker". Momentan bin ich mit unserem 3. Kind schwanger. Und ich kann dir nur Raten lass ihn halt machen. Wir haben oft drüber gesprochen, für ihn ist das spielen abends einfach ein Ventil zum Stress abbauen. Deiner scheint es grad auch nicht leicht zu haben, wenn er absolut alles allein schmeißen muss. Ich weiß nicht ob und welche Beschwerden du hast, ich habe auch extremst mit meinem Rücken zu tun grad, da hilft nur Zähne zusammen beißen und durch. Solang du nicht bettlägerig bist, solltest du ihn im Haushalt unterstützen. Männer können oft den Zustand einer Schwangeren nicht nachvollziehen. Und da du ihn ja auch gern abweist (dein Beispiel spazieren), weiß er sich auch nicht mehr zu helfen. Er flüchtet sich halt in sein Spiel um abzuschalten vor der momentanen Situation. Ich würde das ganze erst kritisch sehen wenn er nach der Geburt sich nicht anders verhält. Wir haben die Abmachung das NUR gespielt wird, wenn die Kinder im Bett sind. Den ganzen Tag zocken vor den Kinderaugen ist absolutes no go. Ihn vor die Wahl zu stellen, nur deswegen halte ich für völlig übertrieben Sorry. Redet darüber... Erklär ihm das du dich zurückgestellt fühlst und schließt Kompromisse bei dem Thema . Unsere Männer haben's schwer genug mit uns hormonbomben ;-) LG ( von einer nicht schlafen könnenden) natsl

        (4) 27.06.12 - 07:03

        Huhu,

        welche Beschwerden hast Du denn, das Du nicht arbeiten gehen kannst oder alles alles allein im Haushalt machen kannst?
        Als Schwangere ruht man sich gerne mal auf Kosten andere ( dem Partner) aus.
        Ich an seiner Stelle würde mich wohl auch verkriechen. Ich stell mir das gerade bildlich vor wie Du auf dem Sofa liegst, Deinen Bauch festhälts und eine Anweisung nach der nächsten gibts.
        Bewege Dich selber, etliche Schmerzen in der Schwangerschafft kommen von zu viel rumsitzen / rumliegen .

        Und nochwas, auch wenn Du auf einen Vorschlag von seiner Seite keine Lust hast , nimm ihn an , Du wirst sehen er wird es kaum glauben können. Und sich vielleicht wahnsinnig freuen , das Du auch mal auf ihn zugehst.
        Denn ich denke das er sich denkt das er Dir eh nichts recht machen kann und somit lieber vor dem Rechner sitzt und in seine "ruhige" Welt abtauchen kann.

        Er liebt Dich sicher nur weiß er mit der Situation nicht so recht umzugehen .

        LG Ann

      • (5) 27.06.12 - 07:14

        In welchem Monat bist du den? Bist du eine Risikoschwangere? Schon im Mutterschutz? Hast du vorher gearbeitet?

        Hat er vor der Schwangerschaft auch Haushalt und Arbeit geschmissen?

        Was hast du da gemacht?

        Ich will dir nichts unterstellen, du hast es vermutlich nur ungeschickt formuliert, aber so wie du schreibst kommst du ziemlich wehleidig, träge und egoistisch rüber. Vielleicht kannst du das ja mit ein paar Erläuterungen richtig stellen?

        Ich verstehe auch nicht, warum man im Hochsommer nicht um 20:00 Uhr spazieren gehen kann? Lebt ihr im Getto? Gut, das Wetter ist nicht so dolle, aber ein paar wenige schöne Stunden hatten wir ja immerhin.

        ----

        Was das Gamen betrifft: Mein Ex-Mann ist in einer Zeit des erhöhten Stresses Spielsüchtig geworden. (World of Warcraft). Die Welt online ist einfach schöner, unkomplizierter und lohnenswerter als die Realität und die Flucht dorthin ermöglicht das verdrängen der Probleme. Die hat dein Freund grad, mit einer Freundin, die nur jammert, nichts macht, ständig Ansprüche stellt. Kann sein, das es auch in seinem Betrieb gerade etwas rauher zugeht ...

        (6) 27.06.12 - 07:16

        Ich möchte dir ja nicht unrecht tun, aber wenn ich deinen Text so lese, habe ich den Eindruck, du bist eine ziemlich lebensuntaugliche verwöhnte Göre.

        Du schreibst nichts davon, dass du Vollzeit berufstätig wärst, das würde ja einiges entschuldigen. Ebensowenig schreibst du etwas davon, dass du eine gravierende chronische Krankheit oder Behinderung hättest, Querschnittgelähmt im Rollstuhl und schwanger würde auch einiges erklären.

        Hey, nicht mal 25 Jahre alt und kriegt eine Schwangerschaft kräftemässig nicht auf die Reihe?

        An deiner Stelle würde ich meine Einstellung ganz schnell überdenken und mich ordentlich am Riemen reissen. Du nutzt nämlich die Hilfsbereitschaft und Fürsorglichkeit deines Partners gnadenlos aus. Momentan flüchtet er sich nur an den Rechner zum Zocken, irgendwann flüchtet er wohl richtig. Zudem, andere gehen in einen Verein, engagieren sich dort, treiben viel Sport, Zocken als Hobby ist an sich nicht verwerflicher als jedes andere Hobby auch.

        • Bin ganz deiner Meinung! Sie weiß gar nicht, was sie an ihm hat, und dass wenige das Gück haben einen so tollen Partner zu haben! Verstehe auch nicht ganz, warum sie nicht viel im Haushalt tun kann?!

      (8) 27.06.12 - 07:17

      Was ich beim Lesen dachte?

      "Du bist nicht der Nabel der Welt! Nicht krank, sondern schwanger!"

      Wenn ihr so ein tolles Sexleben habt, kann es Dir ja im Grunde nicht so schlecht gehen. Das wäre bei mir das Letzte was es geben würde bei "solchen Schmerzen"!

      Ich denke, Du nutzt die Schwangerschaft aus. Dein Freund macht noch mit. Darf er eigentlich noch alleine entscheiden? Ich lese immer nur WIR. Er kommt sicherlich direkt nach der Arbeit heim und macht alles für Dich. Er geht mit Dir fort, er macht dies für Dich, er macht jenes für Dich.... Du bist ja schwanger! Was darf er für sich machen? Fortgehen? Denke Fehlanzeige! Also bleibt nur zocken. Sogar das willst Du ihm nehmen! Lass ihn doch mal Luft holen. Lass ihn atmen, sonst ist er bald mal Dein Freund gewesen!

      Beweg Deinen zarten A...! Mit Baby wird es nämlich nicht besser!

      (9) 27.06.12 - 07:43

      "Darauf meinte er es sei doch alles gar nicht so, aber ich soll ihn auch mal verstehen.
      Er tut alles für mich und ich sei nicht wirklich dankbar (ich sage danke wenn er etwas macht, wenn er im Haushalt arbeitet etc. Was soll ich noch machen) und ich würde mich ja auch nicht um ihn kümmern.
      Er liebt mich über alles sagt er und zur Zeit wird ihm das alles einfach nur zu viel."

      Ich kann deinen Freund voll verstehen.
      Er geht arbeiten und schmeißt den Haushalt so gut wie allein.

      Was machst DU den ganzen Tag?Arbeitest du nicht? Schwangerschaft ist keine Krankheit !
      Schmerzen hast du? Aber im Bett beim Sex sind die plötzlich wie weggeblasen? Komisch.
      Ich kann mir das richtig vorstellen : er kommt von der Arbeit nach Hause,das jammernde Frauchen liegt auf der Couch und er schmeißt noch den Haushalt.
      Klar,daß er da eine Auszeit von dir und dem ganzen Kram sucht.
      Ob nun die Zockerei so toll ist sei mal dahingestellt.
      Sei froh,daß er überhaupt noch da ist.Manch anderer hätte wahrscheinlich schon die Flucht ergriffen.

      (10) 27.06.12 - 08:15

      Ja, du reagierst über und setzt ihn unendlich fies unter Druck!

      Ich hab auch so einen tollen Mann zu Hause der nur lebt um mich zu lieben ;-). Aber auch er hat ein Recht auf ein klein wenig Spaß im Leben. Es gibt Phasen (wie jetzt gerade) da spielt er jeden Abend am PC. Das läuft ein paar Wochen so und dann wirds auch wieder weniger. So etwas darf man nicht überbewerten.

      Statt rum zu mosern, könntest du Freundinnen zu euch einladen. Dann hast du eine Beschäftigung. Oder du besuchst Freunde, Familie? Du kannst ja auch was mit anderen unternehmen.

      Eins würde ich aber jetzt an deiner Stelle machen: Entschuldige dich und bitte um Verzeihung. Du warst wirklich ein Biest zu deinem Freund. Benutze nicht deine Schwangerschaft als Druckmittel. Damit tust du ihm sehr weh, dass ich nicht fair.

      (11) 27.06.12 - 08:20

      Huhu,
      so wie es sich anhört, arbeitest du momentan nicht (Mutterschutz?). Ich fürchte, dir ist einfach langweilig und du machst ihn dafür verantwortlich...

      Er macht und tut und kann deinen Ansprüchen einfach nicht gerecht werden. Macht er einen Vorschlag zur gemeinsamen Freizeitgestaltung, lehnst du ihn ab. Du möchtest gern das tun, worauf du Lust hast. Ist ja verständlich, aber sollte es nicht ein Nehmen und Geben sein?

      Vielleicht könnt ihr euch darauf einigen, dass an zwei Tagen in der Woche die Kiste ausbleibt und ihr stattdessen was gemeinsam macht? Einmal entscheidet er, einmal entscheidest du?

      Redet nochmal offen miteinander, versuch, nicht vorwurfsvoll zu klingen und finde gute Gründe, warum er weniger spielen sollte. Zu sagen: du vernachlässigst mich, unterhalte mich, ist kein guter Grund ;-)
      Dir wäre ja auch nicht damit geholfen, wenn ihr beide nebeneinander auf der Couch sitzt und euch gemeinsam langweilt ;-)

      LG
      Nina

      (12) 27.06.12 - 08:30

      Was mit ihm los ist, sagt er dir doch: ". . . und zur Zeit wird ihm das alles einfach nur zu viel".

      Du schreibst, ihr seit noch recht jung also so anfang 20?, da kann man einem Mann schon alles viel zu viel werden, denn ein Baby bedeutet nicht nur Verantwortung, sondern es ändert auch euren Alltag und die Partnerschaft, denn es ist nicht mehr so viel Zeit für sich allein oder für euch zu zweit da. Und das hat dein Freund ja wohl erkannt, weil er ja sagt, es (das Spielen) wird ihm fehlen, wenn das Kind da ist.

      LAss ihm doch seinen Spaß beim Spielen, und: "Zocken" ist für mich für Geld zu spielen, nicht die Onlinespiele ohne Geld.
      Für mich klingst du wie ein Kinn,d as schmollt, weil es seinen Willen nicht bekommt. Und ein Ultimatum zu stellen (ich o. Spielen) ist genauso kindisch und ungerecht. LAss nicht deinen ganzen frust darüber, du schwanger bist und dir langweilig ist, nicht an deinem anscheinend sehr tollen Partner aus!

      Statt ihm VorWÜRFE zu machen, mach mal VorSCHLÄGE, was ihr außer Fernsehschauen noch machen kann! Schlag vor, dass ihr euch Filme in der Videothek auskeihen könnt die ihr noch nicht kennt. Spazierengehen kann man auch, wenn er zuhause ist, so ab 17.00 Uhr. Ihr könnt Filme ausleihen, die ihr beide NICHT kennt. Was ihr vor der Schwnagerschaft gemacht habt, kann man doh jetzt sicher auch noch unternehmen oder?

      BITTE ihn mal, dass er sich 2-3 Abende nicht gleich vor den Computer zum Spielen setzt, sondern erst nach dem Abendessen.

      Mit deinem Ultimatum und deinem häufigen Beklagen, setzt du ihn unter Druck, und er "flüchtet" sich erst recht ins Spielen am Computer. Vielleicht maht er das auch,um deinen forderungen aus dem Weg zu gen,w eil du ihn damit nervst.

      (13) 27.06.12 - 08:38

      Hallo!

      Also erstmal macht er ja was. Er kommt ja nicht Heim und hängt dann nur am Rechner und Luft bis du dann für ihn auch nicht.

      Ich kann dir das mal von der Seite des 'Zockers' berichten. Ganz unabhängig davon wie du dich verhälst oder nicht:
      Ich spiele selbst mit recht großer Leidenschaft. Es kommt ganz darauf an, WAS er spielt. Wenn er sowas wie WOW spielt oder wie die alle heißen, dann läuft das ganze Spiel so ab, das es nur ein paar kleine Momente gibt, wo man 'abspeichern' kann. Das sind die Momente, wo eine Aufgabe im Spiel abgeschlossen ist. Die Aufgaben können allerdings recht lang sein. Wenn man mit Leuten zusammenspielt, will man die ja auch nicht hängen lassen.....salopp gesagt. Eine gewisse Aktivität ist also Pflicht. Das macht diese Spiele eben so gefährlich in Sachen Abhängigkeit.
      Probleme bei solchen Spielen ist auch: Sie sind Endlos.
      Es ist eine andere Welt und kurz vergisst man auch seine Sorgen/Frust.

      Wenn dein Freund so etwas spielt, dann wird es für ihn schwer sein davon los zu kommen. Das sag ich dir gleich. Ihn vor die Wahl zu stellen halte ich für falsch. Bisher erledigt er ja seine 'Pflichten' und somit steht ihm das ein Stückweit zu.
      Du möchtest lediglich mehr Aufmerksamkeit.

      Es kann sein das er das einschränkt wenn das Kind da ist, es kann aber auch sein das er dann noch mehr zockt. Das wird eben die Zeit zeigen.
      Ich weiss nicht so recht was ich dir raten soll. Er nimmt sich ja Zeit für dich, aber eben nicht dauernd.
      Wenn in der Zeit nichts ansteht: Was soll er denn sonst machen, deine Meinung nach?
      Er macht ja auch Vorschläge, die du nicht möchtest.

      So, allgemein halte ich dein Verhalten für etwas egoistisch. Er macht sehr viel für dich und ist wohl recht viel Zuhause. Hat er Freunde? Hast du Freunde?
      Vielleicht hängt ihr auch zuviel zusammen rum und er will eben mal mit anderen Kontakt haben und das über Games?!

      Warum du manche Dinge nicht machen kannst/willst, spielt da jetzt keine Rolle.
      Es liegt ein wenig an dir, auch mal was für ihn zu machen.
      Du sagst ja selber das du so zufrieden bist und das dich nur das Zocken stört.
      So kommt mir eure Beziehung etwas Einseitig vor.

      Ich sehe es auch so, das dir langweilig ist und du gerne dauernd Programm hättest, er aber auch mal seine Ruhe haben möchte.

      LG Sonja

      (14) 27.06.12 - 08:44

      Oh man ... da kann ich aber jetzt mal nur mit dem Kopf schütteln #schock!

      Dein Mann geht arbeiten, darf dich anschließend noch umsorgen und bedienen, und zum

      Dank meckerst du, wenn er sich entspannen will (ja - Männer können das am PC;-)).

      An seiner Stelle würd ich dir mal gehörig den Marsch blasen ... du bist schwanger und nicht
      krank!!!

      Werd mal erwachsen!

      (15) 27.06.12 - 08:50

      Wie jetzt, nur für mich, damits im Stammhirn ankommt.

      Der heißgeliebte Adonis putzt für dich, trägt dir die Hausschühchen nach, kocht und arbeitet?

      Deine Schwangerschaftswehwehchen in Ehren, allerdings solltest du den Ball langsam mal anfangen flach zu halten.

      Ich hätte vermutlich die Nase voll, würde ich meiner Holden alles nachtragen, ihr die Wünsche aus den feuchttriefenden Augen lesen um dann nicht einmal stressfrei 4 Stunden sinnlos in die Röhre zu gucken.

      Eine dezente Frage an dich: Arbeitest du? *nicht das ich die Antwort nicht schon erahnen könnte, angesichts des riesigen Langeweilekontingentes*

      (16) 27.06.12 - 09:05

      So Prinzesschen...

      Jetzt wirds Zeit fürs Aufwachen und Erwachsenwerden.
      Sonst ist der Kerl bald weg, der ja tatsächlich fast ein Prinz zu sein scheint.

      Du machst IHN verantwortlich dafür dass Dir nicht langweilig ist.
      Das ist echt.... #nanana

      "Er sagt nur(!!!!) mal ich liebe Dich"
      #nanana

      In meiner Welt nennt man so eine Mädel "verwöhntes Gör".
      Entschuldige meine harschen Worte, aber manchmal ist klar und deutlich besser, als durch die Blume gesäusel und bauchpinseln... (eigentlich immer - zumindest bei mir)

      Bei Euch wird sicherlich NICHT über alles offen gesprochen, denn sonst wäre er lieber in Deiner Gegenward und könnte Dir erklären, was ihn so bedrückt dass er sich spielsüchtig verhält.
      Vielleicht drückt ihn die Verantwortung... wer weiß das schon. Ist ja nur Spekulation.

      Kümmer Du Dich mal um DICH - statt Dich damit zu beschäftigen was er tut, oder nicht, und mach ihn nicht für Dein Leben und Deine Welt verantwortlich.

      Lern ordentlich zu kommunizieren, damit ihr einen Kompromiss finden könnt.

      Hör auf zu jammern und tu was, damit Du in wenigen Monaten beginnen kannst ein GUTES Vorbild für Dein Kind zu sein.

      Alles Gute.

      (17) 27.06.12 - 09:16

      Bin ich also doch das eigentliche Problem??

      Ja weil dir Langweilig ist.Was soll er denn deiner meinung nach machen ?

      Dich die ganze Zeit "bemutteln" weil du schwanger bist.

      Hausarbeit ist meines erachtens leichte Tätigkeit und kann eigentlich von dir schon ausgeführt werden.

      Scheine ich wirklich zu undankbar zu sein und deswegen igelt er sich ein?

      Du solltest mal deine Anforderungen ein bisschen zurückschrauben und Versuchen das alles aus seinem Blickwinkel zu betrachten.Wenn du das schafst seit ihr einen grossen Schritt weiter.

      Zeige ich ihm womöglich doch nicht genug wie dankbar ich bin das er fast jeden Tag einkaufen geht, arbeitet und dabei noch den Haushalt macht?

      Ja weil er gut macht und du meckerst zu viel.Such dir ein Hobby .Damit du mehr ausgelasstet bist.

      Jeder Mann braucht mal eine Auszeit.Sei es zum Stress abbau oder einfach nur zur Entspannung.(es ist sein Hobby)

      Ich habe ihn jetzt vor die Wahl gestellt: Entweder das Kind und Ich, oder aber das Zocken!

      Das finde ich sehr übertrieben !!!

      Versuch lieber einen Kompromiss zu finden.Mit dem ihr beide Einverstanden seit.

      (18) 27.06.12 - 09:22

      Ehrlich gesagt: Du bist eine Zimperliese und ein Jammerlappen.

      Vermutlich würde ich auch lieber mit Kumpel online zocken, als jeden Abend einen Film anzuglotzen.

      Dein Freund verwöhnt dich von vorn bis hinten, tut und macht und will einfach seine Auszeiten haben. Das Problem ist aber nicht dein Freund oder das Zocken an sich, sondern deine Langeweile, weil du nichts mit dir anzufangen weisst und vielleicht etwas langweilig geworden bist?

      Du hast Schwangerschaftsbeschwerden, welche weiss ich nicht genau, aber das Gefühl kann ich gut nachvollziehen. Bei manchen sind sie stärker ausgeprägt, manche haben gar keine. Aber man kann sich auch nicht so hängen lassen.

      Von Vernachlässigen kann doch gar nicht die Rede sein, bei dem Zeitvolumen, welches dein Freund für dich aufbringt. Er kümmert sich ja noch um den Haushalt mit, ihr geht ins Kino und geht frühstücken. Er will mit dir spazieren gehen. Sorry, auf eine Couchpotato hätte ich auch keinen Bock. Überleg dir doch mal etwas Interessanteres als einen Film anzuschauen. Wie wäre es mit einem Spieleabend, vielleicht sogar mit Freunden. Wieso willst du nicht spazieren gehen? Es ist Sommer, es ist um 20.oo Uhr noch hell. Ihr seid doch nicht aus Zucker, ein Regenspaziergang ist etwas herrliches.

      Die Beschreibung deines Tagwerks klingt nicht wirklich aktiv. Dir ist einfach nur langweilig, glaube ich. Hast du kein Hobby? Du solltest dir dringlich ein Hobby anschaffen, dann bist du nicht so von einem anderen Menschen abhängig, der sich dauernd um dich kümmern und dich bespaßen muss.

      Ihr seid noch sehr jung. Vermutlich hat er auch ein bisschen Angst davor, was auf ihn zu kommt. Ja vielleicht will er die letzten Monate mit seinen Online Kumpel genießen und auch ein bisschen aus der Realität flüchten.

      Er spielt nun wirklich viele Stunden, das ist schon etwas exzessiv. Macht einen Plan, an welchen Abenden er ohne Einwände deinerseits zocken darf. Mein Mann zockt auch gerne, er hat feste Spiel-Termine mit seinen Freunden und Freundinnen.

      Vielleicht ist er zur Zeit auch so intensiv mit dem Zocken beschäftigt, weil Diablo III rausgekommen ist? Ich kenne solche Phasen, wenn ein gutes Spiel neu rausgekommen ist.

      Warum willst du deinen Freund erpressen? Meinst du das ist sinnvoll und er schaut dann gerne mit dir Filme, die er schon kennt?
      Das wird für die Zukunft nichts bringen, du musst eine konstruktive Lösung anstreben.
      Erstens such dir eine Freizeitbeschäftigung, die dich erfüllt, treffe dich mit Freunden, mach dich nicht abhängig von einer Person, sei aktiver. Zweitens spreche mit deinem Freund und verbalisiert eure Bedürfnisse (realistische, nicht welche, bei denen einer als Pfleger für den anderen agiert), dann macht einen Plan, Zeiten in denen dein Freund ungestört zocken darf, denn das scheint sein Hobby zu sein. Dann überlegt euch gemeinsame Freizeitunternehmungen, die für euch beide interessant sind, sei es gemeinsames Spielen, Kochen, eine Sprache lernen, Fotographie, Freunde treffen. Sicher könnt ihr auch mal einen Film schauen, aber auf Dauer ist das einfach langweilig.

      LG
      Rufinchen

      • Von Diablo III kann ich Lied singen. Mein Mann spielt das zur Zeit auch.
        Mich stört es nicht, weil es nur eine Phase ist.
        An die TE: Mit so einem Exemplar an Mann kannst Du dich sehr glücklich schätzen. Ich kann deine Unzufriedenheit schwer nachvollziehen, da er ja wirklich alles zu machen scheint. Kann es sein, dass du mit dir selbst unzufrieden bist und ihm die Schuld dafür gibst? Das wäre nicht fair. Versuche deine Ansprüche herunterzuschrauben und beschäftige dich z. B. mit Babyvorbereitungen. Ich bin in der 39. SSW und mir war bisher nicht langweilig. Ich mache letzte Erledigungen, hab die Anträge für Kinder- und Elterngeld soweit vorbereitet, Arzttermine wahrgenommen, Grundreinigung im Haushalt gemacht usw.

    (20) 27.06.12 - 09:47

    Sorry, aber du reagierst def. über...dein Mann macht soviel, ihr frühstückt, geht bummeln, etc..Seinen Vorschlag blockst du ab...echt, ich versteh dich nicht. Gönn ihm doch mal den PC zum Ausgleich, ganz ehrlich, ich glaub du hast Langeweile und siehst in deinem Mann den Alleinunterhalter für dich, ist er aber nicht...
    such dir ein Hobby und geniess die Zeit, die ihr zusammen verbringt.

    (21) 27.06.12 - 10:57

    Ehrlich?

    Du jammerst hier auf hohem Niveau! Dein Freund macht den Haushalt, macht Geschenke, der Sex ist gut er betrügt dich nicht etc. !! Zudem geht ihr frühstücken etc.!?? Was willst du denn noch? Vielleicht muss er einfach mal runter kommen nach der arbeit und zockt deswegen?? (andere gucken Pornos oder chatten mit anderen Frauen!)

    Und du? Regst dich auf weil der gute jetzt noch ein wenig "VORZOCKEN" möchte?? Da haben andere wirkliche Probleme aber "du" hast echt keins meiner Meinung nach.

    Lass den armen zocken und sei froh das du so nen lieben Mann gefunden hast! ;-) ;-) Du hast Glück, weisst es nur nicht zu schätzen.

    LG :-D

    (22) 27.06.12 - 11:26

    Wenn Du ihn nicht mehr willst, ich nehm ihn gerne :-D

    (23) 27.06.12 - 13:48

    Also wenn Du ihn nicht mehr willst, dann...

    nehm ich IHN ;-)

(25) 27.06.12 - 14:18

Natürlich stört dich das aber was meinst du wie andere Männer sind??
helfen nicht im Haushalt, lassen alles liegen usw usw

vieleicht musst du ihn vom pc locken und wa sschönes kochen oder ein wochende wegfahren... vieleicht ist das bei ihn eine sucht??

oder ihr macht ab das er 2 std am tag spielen darf und das er danach was schönes mit dir macht?? den wenn das Baby da ist, habt ihr nicht mehr sooo die zweisamkeit und das ins Kino gehen, klappt dann auch nicht mehr außer die omas passen auf

Top Diskussionen anzeigen