Bitte um Rat --- habe das Gefühl mein Mann ist nicht ehrlich zu mir!

    • (1) 11.07.12 - 10:44
      Was-soll-ich-tun

      Hallo Mädels,

      heute muss ich euch mal etwas fragen bzw euch um einen rat bitte.

      Es geht um meinen Mann, wir sind jetzt seit 13 Jahren ein Paar.

      Grundsätzlich ist alles super, wenn da nur nicht die Abende wäre wo er mit seinen Arbeitskollegen weg geht.

      Das macht er so etwa alle 2 Monat, also nicht oft, aber wenn dann RICHTIG.

      Das ist so, dass er nach der Arbeit gleich zum Kollegen geht und sich dann am nächsten morgen erst sturzbetrunken meldet (6 Uhr) und sagt er schläft beim Kumpel.

      Wenn die zusammen weg sind oder er da ist, trinken sie immer und das richtig, also so dass er immer sturzbetrunken ist.

      Z.B. Wollten sie einen DVD-Abend machen und wir hatten am nächsten Tag Freunde zum Grillen eingeladen mittags.

      Tja, aus dem DVD-Abend wurde dann mehr und er war erst am nächsten morgen um halb 7 betrunken zu hause.

      Jetzt am Freitag z.B. da war er auf einem Konzert von einem Arbeitskollegen eingeladen und sagte, dass sie gegen 23 Uhr zurück fahren.

      Wann hat er sich gemeldet? Wieder am nächsten morgen um 6 Uhr das er bei seinem Kollegen schläft.

      Mit platzt hier echt die Hutschnur ... reagier ich da über? Ich mein er kann ja weggehen, er soll auch seinen Ausgleich zur Familie haben usw. Aber doch nicht jedes mal so EXTREM oder?

      Wie seht ihr das?

      Tja, das ist leider nicht alles. Denn als er von seinem DVD-Abend wieder daheim war und ich am nächsten Tag seine Hose waschen wollte und seinen Geldbeutel raushole sehe ich in seinem Geldbeutel ein KONDOM. Wir verhüten nicht mit Kondom. Ich hab ihn gleich angesprochen und er sagte gleich, dass er das einfach nur so von einem Arbeitskollegen bekommen hat. Ja, nee ist klar. Irgendwie hab ich dann nie weiter drüber nachgedacht, obwohl es mich sehr stutzig gemacht hat.

      Wie er jetzt am Samstag morgen dann von seiner Party wieder heim war, hatte er ein unheimlich schlechtes Gewissen, so ist zumindest mein Gefühl.

      Ich konnte nicht anders und habe das erste mal in den 13 Jahren in sein Handy geschaut und siehe da, etwas gefunden.
      An dem Abend war seine Arbeitskollegin mit und von der erzählt er auch ab und zu mal was.

      Dort fand ich dann eine SMS von irgendjemanden der nachts um drei schrieb: "Hey was ist los, Steffi ist heiss auf dich!"
      Steffi ist die Arbeitskollegin.

      Ich guckte etwas weiter runter da war noch eine SMS von einer mir unbekannte Nummer wo stand: "Das tut mir doch auch weh". Keine Ahnung in welchem Bezug das steht, aber ich hab mir die Nummer notiert und dort gestern angerufen und es ging es Frau ran, allerdings hat sie ihren Namen nicht preisgegeben.

      Reagiere ich über? Interpretiere ich da etwas hinein was gar nicht ist?

      Ich muss das Gespräch mit meinem Mann suchen, denn mir geht's richtig mies. Nur wie? Soll ich ihm ehrlich sagen das ich an seinem Handy war?

      Ich hab halt einfach das Gefühl, dass er mir etwas verschweigt. Was das weiss nur er selbst.

      Hat jemand einen Rat für mich?

      Wir haben übrigens 2 Kinder. #herzlich

      Danke

      • (2) 11.07.12 - 10:51

        Hallo,

        ich würde auch stutzig werden. Die SMS würde ich auf jeden Fall ansprechen.

        Ich hätte schon längst das Internet bemüht: http://www.dastelefonbuch.de/Rueckwaerts-Suche.html

        Alles Gute!

        • (3) 11.07.12 - 10:55
          Was-soll-ich-tun

          Das habe ich schon getan und nichts rausgefunden, nicht bei allen Nummern geht das. :-(

          Du meinst also die SMS ansprechen, auch wenn dies ein Vertrauensbruch ist?

          Wie soll ich das am besten ansprechen? Was es mit dieser SMS auf sich hat?

          • (4) 11.07.12 - 11:21

            Ja, wenn ich an der Loyalität meines Mannes Zweifel hätte, würde ich auch sein Handy überprüfen und ihn darauf ansprechen, wenn mir etwas komisch vorkommt.

            Ich würde ihm sagen, dass Du ein eigenartiges Gefühl hast (siehe "schlechtes Gewissen") und ihm sagen, was Du getan hast.

      Natürlich würde ich das ansprechen, auch die sms im Handy. Was hast Du denn für eine Alternative? Weiter zugucken und schnüffeln?

      Allerdings würde mir dieses saufen mindestens genauso viel Angst machen wie "Steffi". Ich weiß nicht, wie alt ihr seid, aber ihr habt 2 kinder und seid wohl keine 16 mehr, wo am Wochenende Koma-Saufen in ist #kratz

      Welchen Frust schüttet Dein Mann da am Wochenende wohl zu?

      Lichtchen

    • Hey,

      ich würde die sms auch ansprechen. Dir kam es komisch vor, er hat sich anders verhalten
      als sonst, Du hast geguckt und Dein Gefühl hat Dich nicht getrügt. Er wird zwar versuchen
      darauf rumzureiten, aber darauf würde ich nicht eingehen und sagen das ihr wichtigeres
      zu besprechen habt.

      Es ist ja noch nichts bewiesen, auch die sms sagen nicht besonders viel, aber ich würde
      ihn mal fragen wie er sich fühlen würde an Deiner Stelle. Kondom im Portemonaie finden,
      seltsame sms mit seltsamen Inhalt... ist schon alles recht... sagen wir "merkwürdig"

      alles Liebe,
      sunshine...

      Geh behutsam an die Sache ran Lass die Emotionen weg soweit es dir möglich ist ich war auch in so einer Situation.

      Frag ihn warum er dich betrügt .Was ihm fehlt

      Er geht fremd!!Das ist nicht die Frage nur die frage ist was du darraus machst.

      Wie du damit umgehst.

      • (9) 11.07.12 - 12:29
        was-soll-ich-machen

        woher weisst du das er fremd geht?

        • Weil mein Mann das gleiche gemacht hat vielmehr hatte ich die gleiche Situation wie du.Ich habe auch bei der Frau angerufen und sie hat sich auch nicht zu erkennen gegeben und mein Mann hat die gleichen spielchen gemacht ganz die gleiche Situation.

          Ich war fertig mit der Welt ich habe auch gesucht und gesucht nur letztendlich muss der Parnter es zugeben und meiner hat es dann zugegeben weil ich ihn überführt habe.

          Insgeheim weist du doch schon was Sache ist du willst es dir bloss noch nicht eingestehen.Ich war auch so.Ich habe soooooooo lange gebraucht um ihn zu überführen er hätte es niemals zugegeben.

          • Nach meinem Anruf hat Sie meinen Mann angerufen Sie hat ihn gefragt was das soll sie wusste nicht das er verheiratet ist und zwei Kinder hat ich habe ihr das alles aus trotz erzählt ich habe ihr gesagt sie soll die Finger von meinem Mann lassen sonst wird sie mich kennenlernen.

            Darf ich fragen wie du ihn überführt hast?

            • Mit seiner Handyauflistung 100 SMS in einem Monat an eine Nummer und das war nicht meine.Er konnte da sich nicht mehr raus reden.

              Tja pech gehabt

              • Männer glauben sie sind schlau ich bin aber schlauer.

                Mit seinem Navi Wenn man soooooooo blöd ist und die Adressen nicht löscht.

                Mit seinem Terminplaner er notiert sich alles sei es im Handy oder im Terminplan sonst vergisst er alles.

                • Ausserdem hab ich schon lange gespürt das etwas nicht stimmt ich wusste nur nicht was.

                  Der Mensch verändert sich einfach.Er verhällt sich anderst er verstickt sich in widersprüche.

                  Ich habe es gespürt und dann bin ich auf die Suche und ich fand leider meinen Beweis gewusst hat ich das aber schon ein halbes Jahr vorher.

                  Er hat sich immer weiter von mir abgewandt.Nicht nur von mir auch von seinen Kindern er konnte mir nicht mehr richtig in die Augen schauen.

Top Diskussionen anzeigen