Ich mache unsere Beziehung kaputt!! Eifersucht

    • (1) 11.07.12 - 15:38
      Eifersucht

      Hallo Urbianer

      Ich hoffe ich kriege ein paar gute Ratschläge von euch .

      Ich bin mit meinem Freund jetzt 9mon. zusammen , im moment haben wir ein riesen Tief und Streiten täglich. Die Streits fangen immer damit an das ich Szenen mache wo ich eigentlich mal meinen Mund halten sollte , zb. regt es mich tierisch auf wenn er mit anderen Frauen schreibt ( Normale Freundinnen von früher) bei Facebook , ich mache andauernd Szenen das er mich doch nicht mehr Liebt usw.

      Ihn regt das alles ziehmlich auf und ich merke auch das so langsam alles den Bach runter geht , haben kaum noch Sex oder andere Zärtlichkeiten , wenn ich das nicht in den Griff bekomme mache ich alles Kaputt , am liebsten hätte ich das er Abends sich nur mit mir beschäftigt und wir kuscheln und Sex haben . Ich weiß so läuft das eben nicht wenn der Alltag einfach Stressig ist . Ich möchte ihn nicht verlieren und brauche dringend rat wie ich mal paar gänge runterschalte.

      • Auch wenn du genau das Gegenteil möchtest, such dir eine Beschäftigung die du regelmäßig Abends auch mal allein machst.

        Klar ihr seit den ganzen Tage wegen der Arbeit getrennt und wollt dann Abends eure Zeit miteinander verbringen, aber wenn er zwei Tage in der Woche ohne dich auskommen muss, weckt es Sehnsucht, bei Dir und bei ihm.

        Aber vorallem: sage ihm das gleiche, was du uns geschrieben hast. Er soll sehen, dass du weißt was los ist und du sehr bemüht bist, etwas zu ändern. Wer weiß, vielleicht hat er auch einen guten Tipp, mit dem ihr Beide leben könnt.

        Ich gehe dreimal die Woche zum Sport und wenn wir dann Abends noch zwei Stunden haben genießen wir diese intensiver als zuvor. Kleiner Nebeneffekt ich verliere meine überflüssigen Pfunde und fühle mich wohler.

        Wohnt ihr denn schon zusammen und seht euch täglich?

        also ganz ehrlich.. nach nur 9 Monaten Beziehung haben wir uns sicher noch miteinander beschäftigt, wenn wir zusammen waren.

        Ich hab keine Ahnung, wie alt ihr seid und wie eure Beziehung sonst so ist.... aber tägliche Streits und einen Freund der sich allabendlich im Facebook verkriecht und mit normalen Freundinnen von früher lieber schreibt als sich "um mich zu kümmern".... finde ich persönlich auch nicht normal.

        Keine Ahnung, wer von euch beiden mal n Gang runterschalten sollte.

        Lichtchen

        • Hallo wir sind 27 und 31 , sorry vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt , er sitzt nicht abends vorm pc und ist bei Facebook online , abends liegen wir gemeinsam auf der couch jedoch gibts nur mal kurze berührungen , er kuckt vielleicht 1 oder 2 mal drauf das mache ich auch , ihn störts nicht , mich macht es wahnsinnig zu wissen das er da schreibt.Es ist in allgemeinen so das wenns um andere Frauen geht ich direkt da mehr hinter sehe auch wenn sie verheiratet sind....

          • Hi,

            die Schlüsselworte für so schlimme Eifersucht sind Minderwertigkeitsgefühl, Angst, Schmerz und Kontrolle.

            So extreme Eifersucht sollte man vielleicht therapeutisch angehen.

            Dass du ihm vorwirfst, dass er dich nicht mehr liebt, da löst sich dann ja die Anspannung und die Angst genau davor, dass das passieren könnte. Wenn du es aber sagst, ihm vorwirfst, tut es sozusagen nicht so weh, weil du den Schmerz in der Vorwegnahme sozusagen kontrollierst.

            Es ist finster, wenn man genauso handelt, wie man es eigentlich nicht will...die Gefühle sind aber so stark, dass sie zu diesen Handlungen führen.

            Aus meiner Sicht hilft auf jeden Fall, weg von dem Sofa, nach draußen gehen, etwas Eigenes machen. Es aushalten, dass du ihn nicht kontrollieren kannst, wenn du Sport treibst oder mit deinen Freundinnen ausgehst.

            Mach doch z.B. abends einen Entspannungskurs, Autogenes Training, MBSR, Yoga, es gibt soviel. Da schlägst du doch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe!

            lg die hinterwäldlerin

            Ok, das klingt dann in der Tat schon anders und als würde "das Problem" bei Dir liegen.

            Weiß er wie es Dir geht? Also ohne zu zicken etc. sondern sachlich erklärt, was dann in Dir vorgeht? Wenn ja, wie geht er dann damit um? Mein freund denke ich würde mich lesen/teilhaben lassen, offen damit umgehen, versuchen keine Heimlichkeiten entstehen zu lassen.

            Zu den kurzen Berührungen... es gibt Menschen, die sind eher näher und kuscheliger veranlagt, andere nicht. Vielleicht steht er nicht so auf Nähe? Oder hast Du eher das Gefühl, er zieht sich bewusst zurück?

            Die große frage ist doch, kommt diese Angst allein aus Dir.... oder spürst Du dass was schief läuft und reagierst eben darauf, verhält Dein Freund sich nicht so, dass Du ihm vertrauen kannst?

            Und warum kennst Du Deinen Wert offensichtlich nicht, dass Dir jede andere Frau Angst einjagt?

            Lichtchen

            • Hallo Lichtchen

              Am anfang hat er mich alles lesen lassen und konnte auch halbwegs gut damit umgehen , jetzt ist er mittlerweile der meinung das ich ihm so langsam mal vertrauen müsste (was ich zwar schon nachvollziehen kann , es fällt mir aber schwer), gestern hab ich mich einfach mal entschuldigt und ihm erklärt wie es sich anfühlt , er hat mich dann einfach in den Arm genommen und es mir aus seiner Sicht erklärt das er einfach was Luft zum Atmen braucht . Wenn ich es schaffe aufhöre so zu klammern und immer direkt alles so negativ sehe dann wird er irgendwann von alleine wieder kommen , so wie es eben am Anfang auch war. Ich hab in meiner Kindheit viel erlebt und durchmachen müssen , ich denke es sitzt tief in mir drin.

      Wie alt seid ihr denn?

      Wenn das in allen Deinen Beziehungen so läuft, würde ich sagen: denk mal drüber nach wieso weshalb warum. Das kannst Du ggfalls auch bei einer Psychologischen Beratungsstelle machen.
      Ansonsten: such` Dir ein Hobby - ausser Deinen Freund.
      Ansonsten noch: werd` erwachsen.

      • Davor war ich 7 Jahre in einer Beziehung , da war es am anfang auch so schlimm hat aber irgendwann nachgelassen .

        • Du hast ein Problem mit dem Vertrauen, meine ich. Damit schliesse ich ein, dass du ein Problem mit dir selbst hast. Du denkst, du bist nicht gut genug dafür, dass dich ein anderer Mensch so liebt, dass er nur dich "will".

          Woran liegt das?

          Wenn du den Mann nicht verlieren willst, such dir eine Beratung/Therapie. Denn ich denke nicht, dass du das allein in den Griff bekommst, so wie das klingt.
          In einer Therapie lernt du unglaublich viel über dich selbst, kannst dich neben dich selbst stellen und schauen, was du machst und wie du wirkst.
          Du kannst daraus lernen, wenn du es zulässt. Dazu bedarf es einiger Stärke und eben den Willen, die Darlegung der Ursachen auch auszuhalten.
          Wie dem auch sei.

          Wenn ich merke, der Kerl ist es wert und ich muss an mir arbeiten, auch für mich selbst, dann gehe ich den nächsten Schritt zur professionellen Hilfe.

          Alles Gute dir,

          White

Top Diskussionen anzeigen