Er hat Gefühle für mich will aber keine fernbeziehung

    • (1) 12.07.12 - 17:10
      liebeskummer12.7.12

      Hallo

      Ich bin total fertig. Ich habe vor 3 Monaten einen Mann kennengelernt, haben uns ein paarmal getroffen. Wir haben uns auch schon geküsst.

      Am Anfang hatte er keine Problem damit, das wir 140 km entfernt wohnen.

      Und jetzt kommt er damit, das er zwar Gefühle für mich hat und was für mich empfindet, er aber keine fernbeziehung haben möchte. Er will seine Freundin, in der Nähe haben.

      Klar sind Fernbeziehungen blöd, aber er will es nichtmal probieren. Ich kann das nicht verstehen, wir haben beide die gleichen Gefühle, es passt auch ganz super aber er will keine Fernbeziehung.

      Ich würde verstehen wenn er nichts für mich empfindet , aber so. Er sagt auch immerwieder das er Gefühle für mich hat und wenn wir beide näher zusammen wohnen würde, könnte er sich eine tolle Beziehung mit mir vorstellen. Er will ja auch eine Beziehung.

      Ach mensch ich habe mich so verliebt in ihn #heul

      Ich kämpfe seit ein paar Tagen aber langsam habe ich keine Kraft.

      Ich habe dann auch geschriebn, das ich den Kontakt ganz abbrechen will, aber das möchte er auch nicht.

      Was soll ich nur machen? Warum gibt er uns keine Chance?

      Danke fürs lesen und für eure Hilfe

      LG

      • Was will er denn dann, wenn er keine Beziehung will, aber auch keinen Kontaktabbruch? Cyberflirt? #gruebel
        Ich würde ja vermuten, dass er eigentlich DOCH nicht sooo viele Gefühle hat. 140 km, das ist ja lachhaft #schein, und ich weiss, wovon ich rede...

        Theoretisch könnt ihr euch doch jedes Wochenende sehen. Und eine Fernbeziehung ist ja nicht so aufgebaut, dass man das für immer so macht. Wenn es beiden ernst genug ist, kann ja einer zum anderen ziehen...

        Alles Liebe

        White

            • (5) 12.07.12 - 17:27

              Na wenn ich das wüsste, ich weiss das nicht. Ich dachte schon ich bin kompliziert, aber er übertrifft mich total . Der Mann macht mich fertig :-[

          "glaub mir ich habe Gefühle für dich"

          Die offensichtlich nicht ausreichen, um eine (Fern)Beziehung mit dir zu führen. Wer etwas will, findet Wege, wer etwas nicht will, findet Gründe. So muss man das sehen.

    Hallo,

    140km sind ja nun wirklich lachhaft - die kann man auch mal eben spontan fahren (manche fahren die km tägl. um auf die Arbeit zu kommen)!!
    Meinen Freund und mich trennen 450km, dazu arbeitet er 6 Tage die Woche und somit sehen wir uns entweder kaum, oder ich muss am Wochenende zu ihm fahren!!
    Es geht alles wenn man liebt!!

    LG und viel Glück, Alex

    Eine Fernbeziehung muß ja nicht für immer eine bleiben. Dieser Grund kommt mir etwas vorgeschoben vor. Ich noch einmal mit ihm sprechen, ihm das so sagen. Falls er trotzdem auf seinem Standpunkt bleibt, würde ich den Kontakt ganz abbrechen. Alles andere würde Dich quälen.

    Dazu fällt mir ganz spontan der Spruch ein:

    Wer etwas nicht will, findet Gründe - wer etwas will Wege"

    Wenn man jemanden wirklich liebt, dann findet man einen Weg zusammen zu sein ... So groß können seine Gefühle nicht sein wenn er wegen 140 km so einen Zirkus veranstaltet ...

    LG, Tina

Was will er denn? Eine Brieffreundschaft ?

Vergeude nicht deine Energie! Vielleicht hat er einfach gründlich nachgedacht oder jemand hat ihm versichert, eine Freundin in der selben Stadt sei vorteilhafter...... Vielleicht gibt es noch eine andere (Ex, Nebenbekanntschaft o. ä.) .......

Immerhin hast du noch nicht so viel investiert, ihr habt euch nur geküsst und kennt euch noch nicht gut. Besser jetzt die Reißleine ziehen, als noch länger warten und Monate oder Jahre später käme er mit seiner Einsicht um die Ecke.

Ob du "nur" mit ihm auf die Entfernung locker mit ihm befreundet sein kannst, musst du entscheiden. Allerdings verbaust du dir den Weg für einen anderen Mann, der ernsthaft an dir interessiert ist, wenn du emotional an diesem hier kleben bleibst.

Also mal ganz pragmatisch:

1. Wenn er keine Fernbeziehung haben wollen würde, dann hätte er sich schon nach dem ersten Kontakt zu Dir dahingehend geäußert und es erst gar nicht so weit kommen lassen.

2. Wenn er Dich unbedingt haben wollen würde, dann würde er Umzugspläne schmieden, und gerne sehnsüchtig abwarten, bis es soweit ist.

3. Dass er den Kontakt nicht ganz abbrechen will, weckt bei mir die Phantasie, dass er momentan keine bessere alternative hat, oder schlimmer, dass er bei einer anderen Frau die Dich eigentlich ersetzen sollte, gerade abgeblitzt ist. Du wärst in diesem Fall der Spatz in der Hand.

4. Er möchte möglichst ungeschoren aus der Sache herauskommen, und macht deswegen solch ein Verwirrspiel mit Dir.

Aus diesen Dingen schliesse ich, dass er dieses Argument als Ausrede nutzt. Eigentlich will er gar keine Beziehung zu Dir, ob nah oder fern.

  • (14) 12.07.12 - 18:34

    "1. Wenn er keine Fernbeziehung haben wollen würde, dann hätte er sich schon nach dem ersten Kontakt zu Dir dahingehend geäußert und es erst gar nicht so weit kommen lassen."

    Das ist ein für mich sehr schlüssiges Argument.

Ich denke, dass er nicht so sehr verliebt ist...denn ansonsten würde er die Fernbeziehung zumindest ausprobieren. Vielleicht sind Männer da aber auch einfach pragmatischer...ich kann jetzt natürlich nur von mir ausgehen.

Hallo!

Die Gefühle sind nicht stark genug, ansonsten würde er es versuchen. 140km.....is ein Witz.
Ich war von meinem Mann damals über 300 km entfernt und selbst das war noch 'nah'.
Wenn die Liebe da ist, dann schafft man das auch und man findet Wege.....

Nene, der ist nicht auf eine feste Beziehung aus, zumindest nicht mit dir.
An Deiner Stelle würde ich wohl den Kontakt abbrechen, denn so hat das eben keine Chance zu wachsen. Er will das ja nicht. Egal was er für Gründe hat: Er WILL mit dir keine Beziehung, also streich ihn aus deinem Leben.

Du bist total verliebt und er blockt im Grunde ab....nene, mach dem ein Ende, sonst leidest du nur noch mehr. Zum Egostreicheln wäre ich mir einfach zu Schade.

Er hat seinen Standpunkt klar gemacht.

LG Sonja

140 Km nennt ihr Fernbeziehung?
Ich wage zu bezweifeln, dass er wirklich ausreichend Gefühle für dich hat, auch ein "ich wird ja wohl wissen, was ich fühle" klingt mir mehr als bockige Antwort, als die Wahrheit.

Ich würde das ganze komplett abbrechen, denn auch dieses "nee, das will ich nicht" muss nicht die Wahrheit sein, wenn du ihn *abservierst* warst du eben die, der es zuviel war...alles schönrederei....

LG und dir alles Gute Anita

(18) 12.07.12 - 21:36

Hätte er ernsthafte Gefühle für dich, dann wäre das gar keine Frage ob ihr eine Fernbeziehung führen sollt oder nicht.

Miss seinen Worten nicht zu viel Bedeutung bei!

Klar möchte er nicht dass der Kontakt abbricht. Er möchte dich doch schließlich warm halten #sex

Vielleicht sollte man einfach mal nicht zuviel interpretieren.

Ihr kennt euch drei Monate, habt euch geküsst und ein paar Mal getroffen. Er ist schlichtweg nicht dermassen dramatisch, dass er sich schon sehr verliebt hat und nach ein paar wenigen Tagen "kämpfen" keine Kraft mehr hat.

Er kann Gefühle für dich haben, er kann es auch durchaus wollen, ist aber pragmatisch genug, die Möglichkeit einer Beziehung durchzuboxen, komme was wolle. Für ihn sind 140 Kilometer einfach zuviel für eine Beziehung und die Damen, die hier hochnäsig herumgeistern: Ich bin für das Studium auch 1,000 Kilometer von der Familie weggezogen, anderes Land, andere Sprache und meine Schwester stösst bei unter 100 Kilometern im selben Land schon an ihre Grenzen - jeder Mensch hat einen eigenen Radius, in dem er sich wohl fühlt und wenn seiner kleiner ist, dann sollte man das respektieren.

Vor allem, diese Schwärmerei muss nicht alle Hindernisse überwinden.

140 Kilometer verlangen nach mehr finanziellem und zeitlichem Aufwand und wenn ihm das nicht wert ist, nur um einen Versuch zu starten, dann ist das halt so.

Da muss man ihm nicht unterstellen, dass er nur auf Sex aus ist, dass er lügt oder ähnliches: er hat schlichtweg andere Prioritäten.

Und ganz ehrlich, an seiner Stelle würde ich ähnlich reagieren.

Ich finde hier diese Vermutungen teilweise sehr unfair.

Hallo,

für mich lesen sich seine Aussagen ehrlich gesagt so, als würde er gern vorschlagen, dass einer von Euch umzieht, er sich aber nicht traut, weil alles noch so frisch ist.

Er will keine Fernbeziehung, er hat Gefühle für Dich.... das klingt für mich, als würde er gern sagen, "ich will, das wir näher zusammen sind", aber sich einfach nicht traut, weil er Angst hat, daß Du Dich überrumpelt fühlst. Vielleicht wartet er einfach auf ein positives Zeichen von Dir.

Du bist im Gegenzug abweisend, weil Du denkst, er liebt Dich nicht. Das verunsichert ihn noch mehr und er traut sich gleich gar nicht mehr, etwas zu sagen.

Muss nicht so sein, aber das war mein erster Gedanke.

Mach doch mal einen konstruktiven Vorschlag. Du könntest z.B. sagen, "Komm, wir versuchen einfach mal für 6 Monate, uns jedes Wochenende zu sehen. Wenn es dann richtig gut läuft mit uns, können wir ja überlegen, wie wir die Entfernung verringern."

Zusammenfassung: Du solltest aufhören, Vermutungen anzustellen. Sprich klar und deutlich mit ihm, mach Vorschläge und schau wie er darauf reagiert.

Ich wünsch' Dir alles Gute!
BumbleBees

  • Das ist eine schöne Sicht der Dinge!

    Ich frage mich, warum ich das nicht gesehen habe... #gruebel

    Also, schönes Ding!

    L G

    White

    • Vielleicht weil es ein bisschen sehr vorschnell wäre nach 3 Monaten und ein paar Küssen gleich mit Sack und Pack umzuziehen #gruebel
      Da käme ich wohl auch nie im Leben drauf.

      • Aber dass er so denken könnte, das finde ich ein schöner Gedanke. Ich würde auch nach zwei Küssen nicht ans Umziehen denken.
        Allerdings bin ich ohnehin komplett anders als der Kerl. Ich würde Luftsprünge machen, bei 140 km. :-)

        Das ist ja die Hälfte von dem, was wir bewältigen. Und wir sind noch gut dran, wenn ich da an andere bekennende FernbeziehungsUrbiaUser denke... #schwitz
        Also.
        Mein Kommentar meint: Das macht ihn weitaus sympathischer, wenn man vermutet, er hätte sie gern näher dran, als wenn er einfach nur einen einfachen Ausweg aus der Sache sucht.

Ich finde Fernbeziehungen auch nicht gerade optimal, aber wenn das nun mal so ist... ich finde es ist kein Grund es nicht zu probieren. Außerdem seid ihr ja schon alt genug und wenn es gut klappt, dann überlegt man ja auch evtl, zusammen zu ziehen.
Ich kann ihn aber auch verstehen, habe seit kurzem auch ne Ferbeziehung (180 km) und das ist schon doof, wenn man den Partner nicht in seiner Nähe haben kann, wenn man ihn gerade brauch. Das mit dem Vertraunen ist dann auch so ne Sache...

Ich wollte auch nie wieder eine Fernbeziehung - tja - hier verliebt und rumms bekam er zwei Monate später ein neues Projekt 700 km entfernt.
Er wäre sehr dumm gewesen das abzulehnen.

Das Projekt endet im Dezember - bis dahin leben wir damit. Danach wird sich eine Lösung finden müssen weil ich so nicht weitermachen werde.

Leider hat er nur ein winziges Appartement im Niemandsland, also hat er in gerade fünf Wochen drei Mal den Weg auf sich genommen um ein paar Tage hier zu sein obwohl er schuftet wie ein Tier.

Nicht schön aber möglich - wenn man will.

140 km sind in meinen Augen ein Witz, zumindest für begrenzte Zeit.

Wenn er Euch nicht mal die Chance gibt es auszuprobieren bist Du ihm offenbar doch nicht so wichtig. Da würde ich nicht hinterherlaufen.

LG, katzz

Top Diskussionen anzeigen