Fernbeziehung- Partner nach Deutschland holen-aber wie?

    • (1) 15.07.12 - 17:41

      Hallo
      ich habe da ein Problem und zwar bin ich in einer Beziehung -eine Fernbeziehung. Nun möchte ich meinen Partner von Polen nach Deutschland holen... aber was muss ich beachten und wo muss ich zuerst hin usw.????
      Bitte um Hilfe...
      Danke im vorraus..

      • Hallöchen,

        mein Bruder hat auch seine Exfrau nach Deutschland her geholt. Sie musste allerdings vorher ein Deutschkurs belegen bevor sie her kommen durfte. Sowie auch danach ein 6Monatigen Kurs. Der Kostet die Stunde 1€ aber naja das mehrer Stunden am Tag und 6Monate lang, war auch nicht gerade billig. Auf jeden Fall musste er ein bestimmten Betrag monatlich verdienen um zu bestätigen, das er ihren Aufenthalt in Deutschland finanzieren kann. Waren noch ein paar Dinge aber daran kann ich mich ehrlich nicht mehr erinnern, sie hat sich jedenfalls nach 3Jahren getrennt ;-)

        Viel Erfolg #klee

        WEnn er Arbeit gefunden hat, wird es wohl kein Problem sein sich hier anzumelden. Polen gehört ja zur EU

      • Ich bin gerade ueberrascht. Als sich mein mann hier angemeldet hat, hat es keinen interessiert ob er Arbeit hat (mein Mann ist Brite). Gelten fuer ihn andere Bestimmungen? Wuerde mich mal interessieren.

        LG

        Biene

        • (8) 16.07.12 - 07:45

          Wenn ihr verheiratet seid, ist es auch kein Problem. Wenn es "nur" ein Partner ist, dann gelten andere Regeln.

          LG
          B.

          (9) 16.07.12 - 16:32

          hier haben einige probleme mit der eu

          jeder eu bürger darf sich in der eu aufhalten so wie er will ohne einschränkung

          • (10) 17.07.12 - 08:11

            diese Aussage ist einfach blödsinn, der Aufenthalt ist an Regeln und Gesetze gebunden.
            Einfach mal Goo.. bemühen um Klrheit zu schaffen

            Gesetz über die allgemeine Freizügigkeit von Unionsbürgern

      (11) 16.07.12 - 08:55

      Moin,

      es gibt mehrere Dinge zu beachten.

      Zu einem musst du deinen Freund/Mann/Partner anmelden, dabei ist es wichtig ob du selbst Geld vom Staat beziehst, ist dies der Fall wird die Anmeldung schwieriger.
      Als Grund für die Anmeldung solltest du "zusammen Leben" schreiben.

      Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Deutschkurs, dieser ist für alle Ausländer Pflicht und dient in erster Linie der Eingliederung. Kosten Punkt 1€ pro Stunde, wenn du kein H4 beziehst.

      Ein wichtiger Punkt sind auch die Urkunden, er sollte vor der Ausreise alle Urkunden nochmal in seiner Heimatstadt anfodern, besonders Geburtsurkunde, Urkunde über seinen aktuellen Stand(verheiratet, verwitwet o.ä.), ZUS Beiträge , Zeugnisse sowie alle Unterlagen über seinen Berfulichen werdegang. Dies alles am besten entweder Übersetzt oder auf einem EU Formular(dieses musste du nicht Übersetzen lassen) gedruckt.

      Die erste Aufenthaltserlaubnis erhält er für glaube ich 1 Jahr, wenn alles gut läuft, er keinen Blödsinn verzapft und den Kurs erfolgreich abschließt wird die AE auf drei Jahre verlängert.

      VG
      FamOw

      • (12) 16.07.12 - 11:06

        du weißt aber schon das polen zur eu gehört und sich jeder bürger in der eu frei bewegen darf....

        • (13) 16.07.12 - 11:47

          Na ja, sooo einfach ist es auch wieder nicht. Es werden irgendwelche Grundvoraussetzungen gelten. Die Grundvoraussetzung ist Arbeit. Wenn ich mich jetzt innerhalb der EU bewerbe und eine Arbeitsstelle finde, kann ich normal hinziehen und seßhaft werden. Oder sie macht es auf über die andere Schiene- sie heiraten und sie finanziert ihn erstmal selbst, dann lernt er die Sprache, dann sucht er sich Arbeit.

          Ich komme ja selbst aus PL, aber wenn ich mir überlege jetzt einen Partner von dort nach Deutschland zu holen, alles für ihn zu organisieren, alle Behördengänge mitmachen, Arbeit für ihn suchen, nein danke. Wenn er aber Spezialist auf einem bestimmten beruflichen Gebiet ist, gutes Deutsch spricht und gute Chancen auf dem Jobmarkt hat, dann ist es was anderes.

          Viele Infos haben wir aber nicht außer, dass er in Polen lebt

          Gruß

          (14) 16.07.12 - 12:00

          ja mir ist dies schon bewusst, ich weiss aber auch wovon ich spreche, denn dieses "spiel" habe ich bereits hinter mir.
          Ich habe aber meine Frau hier her geholt. ;-)

          • (15) 16.07.12 - 16:35

            warum dann der text

            wenn ich morgen in spanien holland oder sonst wo in der eu leben möchte melde ich mich hier ab und da an ...basta

            nix mit sprache lernen usw....das zählt nur für nicht eu staaten wie zb türkei

            • (16) 17.07.12 - 08:04

              Kannst es ja mal versuchen, nach den ersten drei Monaten wirst du den Landes verwiesen mit dem Hinweis dass du keine eigenes Einkommen hast, niemanden der für dich sorgt und somit keine Bereicherung darstellst

              P.S. wenn du kein Geld bei der Einreise haben solltest wirst du nicht mal dich dort Anmelden können.

              Die Freizügigkeit in der EU ist an Gesetze und Regeln gebunden, wenn du diese nciht kennst und/oder nicht beachtest wird dich der Staat sehr schnell des Landes verweisen.

Top Diskussionen anzeigen