Hat er Bindungsangst oder was ist das?

    • (1) 17.07.12 - 10:24
      was.soll.ich.tun

      Hallo zusammen,

      versuche mich möglichst kurz mit meinem Problem zu fassen, damit es kein ellenlanger Roman wird:

      Seit gut einem Jahr kenne ich einen Mann, es ist eine Art Beziehung, aber eben nicht so richtig, schwer zu beschreiben.
      Bis vor einiger Zeit war alles supertoll, alles wurde durch die bekannte rosafarbene Brille gesehen (was bei mir nach wie vor noch so ist), aber mittlerweile hat er sich etwas zurückgezogen. Er ist sich meiner Gefühle bewusst, habe es schon desöfteren angesprochen, wenn auch nur durch die Blume, aber die vergangenen Wochen ging er immer mehr auf Distanz. Weniger gemeldet, weniger getroffen, immer war irgendwas.

      Da mich das Alles mittlerweile sehr belastet und ich bis heute nicht weiß woran ich eigentlich bei ihm eigentlich bin habe ich es endlich die Tage angesprochen.
      Aber mehr als ein "rumgedruckse" von ihm kam nicht. Mit Antworten wie bspw. "ich bin nicht gut für Dich", "ich kann Dir nicht das geben was Du brauchst" oder "ich kann Dir nicht sagen was Du hören möchtest" kann ich nichts anfangen. Er kann über Gefühle nicht sprechen, warum auch immer. Wollte da auch nicht nachbohren da ich so eine Fragerei generell nicht mag, aber zum besseren Verständnis hätte es mir evtl. weiter geholfen.

      Ist er beziehungsunfähig, kann oder will sich nicht binden? Das ist mir alles zu hoch.

      Einen Rat kann mir niemand wirklich geben, aber vielleicht hatte jemand ein ähnliches "Exemplar"und hat einen Tipp oder es meldet sich sogar ein Mann zu Wort, der es vielleicht aus einer ganz anderen Sichtweise betrachtet...

      • (2) 17.07.12 - 10:38

        Hallo
        das kommt mir bekannt vor, am Anfang war er nach seinen Worten "zu überschwenglich" zog sich dann schnell zurück, um dann wieder meine Nähe zu suchen.
        Er weiß nicht, ob er mir je das geben kann wonach ich mich sehne.
        Mir ist auch klar warum. Er liebt seine Ex auf immer und ewig, so scheint es. Zumindest glorifiziert er Sie und läßt von niemanden Ihren Platz streitig machen.
        Inzwischen kühle ich ab, es ist zwar sehr schön mit Ihm, nicht nur der Sex. Aber auf Dauer nervt mich die permanente Gegenwart der Anderen doch sehr. Immer die Nummer zwei? Nein danke.

        Kann es sein, daß er einfach deine Gefühle nicht teilt?

        • (3) 17.07.12 - 10:55
          was.soll.ich.tun

          Hallo,

          ja am Anfang kamen jegliche Treffen von ihm aus, habe mich immer sehr zurückgehalten, weil ich nichts überstürzen wollte. Er rief fast täglich an und schickte tagsüber nette SMS.

          Ob er allerdings noch an seiner Ex hängt oder ich nur zweite Wahl bin, weiß ich nicht, wir haben da nie darüber gesprochen. Eigentlich interessiert mich auch überhaupt nicht was in der Vergangenheit war oder was er "getrieben" hat, aber mittlerweile denke ich würde es mir vielleicht helfen gewisse Dinge oder Verhaltensweisen zu verstehen.

          Wir treffen uns nach wie vor, aber es wird eben immer weniger und das macht mich traurig. Was er für mich empfindet weiß ich leider nicht, er gibt mir ja keine richtige Antwort darauf, außer das er mich sehr gerne hat...

          • (4) 17.07.12 - 11:25

            da gibt es nur zwei Möglichkeiten: entweder du du erträgst das weiterhin, dann aber ohne Ihn zu einer Antwort zu drängen. Ein bischen Distanz schadet dann auch nicht.
            Oder du beendest das Ganze

              • Du musst für dich abschätzen was du willst. Eine Beziehung? Dann würde ich es Ihm sagen, und was du von Ihm erwartest.

                Kann er darauf nicht eingehen oder will es nicht, wäre für mich auch die Bettgeschichte tabu. Es funktioniert eine Sexbeziehung, eben solange bis einer mehr will und der andere nicht.

                • (8) 17.07.12 - 14:17
                  was.soll.ich.tun

                  Der Wunschgedanke "Beziehung" ist schon da, klar, aber das kann ich nach seiner Reaktion jetzt endgültig knicken, muss es mir nur noch bewusst machen, und das wird nicht leicht.

                  Verstehe nach wie vor nicht wie ich es so weit habe kommen lassen, aber was macht man nicht alles wenn man bis über beide Ohren verliebt ist - man lässt sich hinhalten, und das über ein Jahr hinweg. Unglaublich...

                  Danke Dir!

      Hallo Liebe "was.soll.ich.tun."

      Wie kann man sich den die so eine Art Beziehung vorstellen?

      Ich hatte sowas auch mal und das lief so ab,dass wir regelmäßig telefoniert haben,ungefähr alle 2 Wochen ein Treffen (möglichst nicht in der Öffentlichkeit) bei ihm oder mir. Sms und Emails jede Menge. Mir hat das auch nicht gereicht und ich habe ähnliches gehört.

      Auch wenn es sehr schwer war,ich habe das beendet. Das hätte sich nie geändert.

      Ich denke du solltest dich davon lösen. Der Mann möchte nicht das volle Programm und dir tut es nicht gut,wenn es so weiter geht. Es gibt solche Exemplare. Vielleicht ist es Bindungsangst. Vielleicht ist es aber auch purer Egoismus. Diese Mischung aus halbe Beziehung und Freiheit ist ja auch bequem.

      Entscheiden kannst nur du,aber achte bei deiner Entscheidung auf deine Gefühle. Eine Trennung davon wird schmerzen,aber das geht vorbei. Weiterführen wird noch mehr schmerzen und anhalten.

      Alles Liebe für dich.

      PS: Ich habe jetzt einen tollen Mann und würde nie wieder so eine Rolle einnehmen. Es ist so ein wunderschönes Gefühl, wenn ein Mann dich liebt und stolz darauf ist,dass Du an seiner Seite bist.

      Für mich hört es sich so an, dass er bisher ganz gut leben konnte damit, Ihr hattet euren Spass ohne grosse Verpflichtungen.

      Deine Gefühle sind mehr geworden und er sich vieleicht nicht sicher oder sehr sicher nicht mit dir eine feste Bindung eingehen zu wollen.

      Frage dich was du willst, eine Beziehung? Ansprechen und zwar deutlich, und damit auch rechnen das er nicht will.

      Das es so weiter läuft wie bisher? Dann auch Ansprechen.

      ich tippe mal drauf: er mag dich nur - liebt dich aber nicht ...

      leider getrauen sich viele, diesen "kleinen" Unterschied nicht zuzugeben

      LG und alles Gute!

      Hallo,

      er sagt doch was er meint:

      "ich kann Dir nicht das geben was Du brauchst"

      Er will keine Form der Bindung mit dir wie du sie wünschst- er WILL sich nicht binden.

      Wenn du dir nicht unnötig Schmerzen bereiten willst, dann lass ihn ziehen und such dir jemanden der bereit für eine Beziehung ist. Und da gibt es sicher viele da draussen ;-)

      liona

      "Aber mehr als ein "rumgedruckse" von ihm kam nicht. Mit Antworten wie bspw. "ich bin nicht gut für Dich", "ich kann Dir nicht das geben was Du brauchst" oder "ich kann Dir nicht sagen was Du hören möchtest" kann ich nichts anfangen. Er kann über Gefühle nicht sprechen, warum auch immer."

      "Ist er beziehungsunfähig, kann oder will sich nicht binden?"

      Ich vermute, er wollte dir damit durch die Blume sagen, dass er nicht das Gleiche empfindet wie du. Das wird also weniger mit Beziehungsunfähigkeit, sondern eher mit einem Mangel an Gefühlen für dich zu tun haben...und so was ist mitunter schwierig zu formulieren, wenn man(n) sich nicht in die Nesseln setzen will.

      (14) 17.07.12 - 12:28

      Wenn ich mir so die Antworten durchlese bestätigt das meinen Verdacht.

      Ich finde es schäbig und mies wenn man nicht genug Arsch in der Hose hat deutlich zu sagen was man will oder nicht will.
      Wenn man schon direkt gefragt wird kann man auch eine direkte Antwort "verlangen", und nach dieser doch lange Zeit sowieso.

      So schwer es mir fällt, aber mein Rückwärtsgang ist schon eingelegt.....

Top Diskussionen anzeigen