Briefe schreiben erlaubt?

    • (1) 20.07.12 - 19:16
      lieber so

      Hallo Ihr lieben,

      wenn man zuneigung zu einem Menschen verspürt und möchte das dieser es erfährt, ist dann die Form eines Handschriftlichen Briefes noch "angesagt" oder findet Ihr dies sogar Kindisch? ( Mit Anfang 30 ;-) ) ( Frau zu Mann Brief)

      Vielen Dank

      :-)

      (5) 20.07.12 - 19:26

      Ein "normaler" Mann sollte sehr beeindruckt sein.

      • (6) 20.07.12 - 19:31

        habe ich mir zuerst auch gedacht aber ich wurde dann doch etwas unsicher, deshalb frag ich :-) Man möchte ja schliesslich nicht das es plump und Teenagermäßig rüberkommt. Ich bin nur einfach nicht der Typ der auf jemanden zugeht und sagt HEEEY hier bin ich :-D. Alles andere im Zeitalter der Technik finde ich zu unpersönlich, deshalb die Idee mit dem Brief. Wie formuliert man es jedoch am besten wenn man sich quasi überhaub nicht kennt. Und nichtmal weiß ob die Gegenseite vergeben ist? Es gab zwar schon einige interessante Blicke, jedoch ist diese Form glaube ich auch sehr Fettnäpfchennah.

        Schließlich steht ja auch nicht auf jeder Stirn (vergeben) oder (nicht vergeben)

    Zählt das, mein Mann und ich wir schreiben uns ab und zu noch Briefe, wenn wir sagen wollen was wir fühlen und uns an dem Tag kaum sehen, ich auch um mitzuteilen was mich stört, da ich manchmal sonst hochkoche #hicks

    • (9) 20.07.12 - 19:48

      ja das zählt auch :-) ist eine schöne Sache . Aber wie ist das als "ersten Schritt" zu bewerten? Sollte man relativ oberflächlig bleiben oder auch tiefgründiger werden. Sollte man die Anrede in Form von "Sie" oder "Du" wählen. Ich weiß es nicht. Zum Affen wollt ich mich eigentlich nicht machen :-D

      • (10) 20.07.12 - 19:52

        Kommt drauf an, kennst du Ihn? Redet Ihr normal auch miteinander? Wie sprecht Ihr euch da dann an? Woher kennst du den Mann.,,,

        • (11) 20.07.12 - 19:55

          ich kenne Ihn flüchtig, man winkt sich, grüßt sich, sagt sich kurz hallo, ich würde ihn mit Sie ansprechen. Kennen tue ich Ihn aus einem Kinder und Jugendtreff inem er als Erzieher arbeitet, meine Kinder gehen dort häufig hin.

          • Schwer, versuch doch so Kontakt erstmal herzustellen, small talk. Wenn der gut läuft kannst du Ihn doch mal auf nen Kaffee einladen...Denk das kommt besser als der Brief.

      (13) 20.07.12 - 19:57

      Du kennst ihm nicht mal?

      Dann mach es nicht!!!!

      Geschribene Briefe sind etwas sehr intimes, finde ich. Die an jemanden zu schreiben, den man nicht kennt ist ein bisschen wie "Sex ohne Kondom" ;-) Man weisd nie, was man sich dabei von einem Fremden hollen kann...

      Dann frag ihm lieber einfach direkt, ob er nicht Lust auf ein Kaffee mit dir hätte.

      LG

      K

      • (14) 20.07.12 - 20:01

        ich würde aber sehr gerne, (aus früheren erfahrungen heraus) erstmal etwas distanzierter bleiben und nicht direkt in die Vollen gehen.

        Mir würde erstmals reichen das dieser Mensch bescheid weiß von meiner Zuneigung, sodass ich dies nicht länger Kopfzerbrechend mit mir rumtragen muss :-D Ich habe einfach das Gefühl das es "raus" muss

        • Ich würds nicht tun....

          (16) 20.07.12 - 20:09

          Du möchtest distanziert bleiben und deswegen willst du ihm ein Brief schreiben in dem du über deine Zuneigung schreibst???? Stat zu sagen: hey, hättest du nicht Lust auf ein Kaffee?????

          Ist nicht böse gemeint, aber ich verstehe es beim besten Willen NICHT!!!!

          K

          (17) 21.07.12 - 12:34

          Ganz ehrlich, grade mit etwas schriftlichem gehst du viel eher in die vollen als mit einem Kaffee mit etwas small talk.

          Überleg dir irgendeine frage wegen der Kinder und frag ihn ob er mit dir das bei einem Kaffee besprechen will.

          LG

Ein handgeschriebener Brief hat eine viel größere Bedeutung als das manchmal dämliche Rumgesimse und Gemaile in einem Roßdeutsch, dass es einen schüttelt.
Du bist erwachsen, nimmst ein schönes Briefpapier und schreibst einen handgeschriebenen Brief - da weiß der andere, dass Du ihm wichtig bist.

Also "meine" Soldaten im Auslandseinsatz lieben die Briefe ihrer Familie aus der Heimat !!
Kindisch ? Ganz sicher nicht, sondern sehr erwachsen.
LG Moni

  • Ja, liebe Moni, aber es geht hier um einen Brief an einen Fremden...

    LG

    K

    • Gerade deshalb !!!
      Gerade im Zeitalter von seltsamem SMS Geschreibsel hat ein Brief mehr Wert und mehr Ernsthaftigkeit

      (wenn Du ihn nicht gerade unverbindlich für eine Nacht einladen willst, dann reicht auch ne SMS - Ironie off :-p)
      Ihr seid keine 15 mehr und ein Dreißigjähriger weiß dies sicher zu schätzen.
      LG Moni

      • Hallo Moni,

        Ja da gehen die Meinungen, wie man sieht, richtig auseinander ;-)

        Wurde ich so ein Brief von einer Fremden Person bekommen, wäre es für mich nicht schön. Es wäre für mich zu kindisch und feige... Ich weiss nicht wie ich es erklären sollte, aber es wurde für mich eine intimitätsgrenze uberschreiten...

        Da stehe ich doch eher auf direkte Kontakte. Mir wäre 1000 mal lieber eine ungezwungene einladung zum Kaffetrinken zu bekommen, bei dem man sich einfach beschnuppern kann, als mit so einen Brief überrumpelt zu werden...

        Dazu kommt, dass man nicht weiss, was eine fremde Person mit solchen Briefen macht. Sie weiss doch gar nicht ob er nicht verheiratet ist oder so...

        Wurde ich dagegen so ein Brief von meinem Partner bekommen, oder von jemanden, den ich schon kennengelernt habe und mir mit ihm eine Beziehung vorstellen kann, wäre es einfach nur wunderschön!

        Alles liebe

        Kulka

        • Naja, in so einem "ersten" Brief macht man doch eh noch keinen Seelenstriptease, von man Angst haben muss, der andere geht damit hausieren (geht übrigens mit Mails, fb usw doch genauso, wenn da einer ein Depp ist)
          Man kann doch vorsichtig schreiben, dass man den anderen nett findet, sich vorstellen könnte, mit ihm ein paar nette Stunden in einem Cafe oder Bar oder sonstwo zu verbringen usw - das geht doch durchaus auch unverbindlich, ohne dass der andere gleich die Hochzeitsglocken bimmeln hört :-D

          Aber vielleicht bin ich da eben wirklich andere Generation. Ich kann sms-en, mailen, alles - aber ich finde es manchmal einfach etwas - ähem - pubertär :-p
          Heutzutage macht man ja auch per SMS mit jemandem Schluß - ich finde das geht garnicht, ist ein nachträglicher Tritt in den Hintern mit dem Hintergrund "du warst mir eigentlich nie wichtig". Geht beim ONS, nicht bei einer Partnerschaft, finde ich, auch wenn sie nicht lange dauerte - es waren immer noch zwei Menschen, die sich mochten, und keine Affen, die sich mal kurz im Baum trafen #zitter

          Aber dafür kann man sowas ja hier ausdiskutieren - ist ja auch mal schön, wenns ohne Gekeife und Steinegeschmeiße abgeht :-p
          LG Moni

          • Ja Mona, mit den SMSen un Facebook und sonnstigen Medien hast du sicherlich recht. Es wurde für mich auch nicht wirklich in Frage kommen, weder bei "Beziehungsanfang" noch bie ONS (eine SMS mit dem Inhalt "willst du mit mir Vxxxx????).

            Allerdings ein Unverbindliches Gesprech mit dem Anschluss "hey, ich fand es sehr nett, wollen wir es nicht mal biem Kaffee wiederhollen?" finde ich angebrachter, als einen Brief. Stell dir vor, er ist verheiratet und sie bekommt ein handgeschriebenes Brief von seiner Frau zurück: "Liebe Frau xxx, mein Mann ist vergeben und ich bitte sie ganz herzlich alle weitere anbagger-Versuche zu unterlassen" ;-)
            Wäre echt peinlich...

            K

            • Griiiiiiiiiiins - naja so ist das Leben #huepf - no risk, no fun.....
              Bin auch schon auf die Schnauze gefallen beim Anbaggern - wat solls, beim Nächsten hats geklappt #ole
              LG Moni

(25) 20.07.12 - 22:13

An einen Fremden? Nein, würde ich nicht tun. Du traust dich nicht, es direkt anzusprechen. Aber erwartest dann, dass er dich schon darauf anspricht oder zumindest irgendwie reagiert. Und deshalb: Nein. Finde ich persönlich feige.

Top Diskussionen anzeigen