Hilfe mein mann

    • (1) 22.07.12 - 11:42

      Hallo
      Ich weis nicht was ich
      Tun soll
      Mein Mann hat sich entschieden
      Umzuziehen ohne mich
      Zu fragen. Er sagt entweder ich komme mit oder nicht denn er zieht auf jedenfall um. Er mochte nach Dortmund ziehen wir haben zwei Kinder von 2 jahren und fast 1 Jahr ich weis nicht was ich tun soll

          • ein umzug wegen arbeit,ok,aber nicht erst umziehen auf gut glück das man dort arbeit findet!
            wäre bzw. ist mir mit zwei kiddies etwas zu riskant!

            "einer muss nachgeben.........."
            ich sag mal eher man muss einen kompromiss finden und nicht "nachgeben"

            an einen tisch setzen und in ruhe drüber reden
            vor- und nachteile auf den tisch legen und zusammen entscheiden und nicht einer über den kopf des anderen hinweg!

              • Von wo aus will er denn nach DO ziehen? Von Bochum oder vom Bodensee?

                Okay, ich seh schon, Rotenburg an der Wümme. Das ist eine Entfernung, ja.

                In einer Beziehung muss das schon gemeinsam entschieden werden.

                Setzt euch zusammen und besprecht, was wem wichtig ist.

                Sicher kannst du dich auch für Dortmund entscheiden, aber er kann euch nicht einfach vor vollendete Tatsachen stellen.

                Und dann auch noch so, als sei es ihm letzten Endes egal, ob du mit den Kindern mitgehst. Aber das kann eben auch Unsicherheit sein, die er damit kaschieren will. Angst vor den Diskussionen und so.

                Alles Liebe euch

                White

      (11) 22.07.12 - 13:46

      Er sagt doch nicht einfach:"Ich zieh jetzt um, weil es mir zu langweilig hier ist!"
      Da werden es doch noch mehr Gründen geben.
      Ihr müsst doch darüber mehr gesprochen haben, auch wenn es nie eine Einigkeit gab.

      Wenn mich jemand so problemlos mit seinen/unseren kleinen Kindern zurücklassen kann, dann darf er gehen.Für mich ist das ein Charakterzug der absolut nicht geht in einer Familie.
      Außerdem, wenn man da so kalt entscheiden kann, wird auch einiges anderen bei ihm so sein wie ich es nicht brauche.

      Da überleg ich mir auch, die Kinder so klein, so alt werdet ihr nicht sein.Würde ich so einen Mann noch 40 Jahre an meiner Seite haben wollen?Ne!

      Hallo,

      vielleicht erläuterst du uns das ein bisschen?
      Ihm ist dort langweilig? Hat er denn dort, wo ihr momentan wohnt keine Arbeit?
      Arbeitet dein Mann vielleicht von zuhause aus und es ist egal, wo er wohnt?
      Arbeitest du oder wirst "zuhause" wieder arbeiten?
      Ist in Do irgendjemand? Man sucht sich DO ja jetzt nicht einfach mal so aus.
      Habt ihr/ er dort keinen Freundeskreis?
      Warum wohnt ihr denn jetzt dort, wo ihr jetzt wohnt, wie ist denn die Wohnsituation dort?

      LG

      • Er sagt es ist wie im knast weil mann hier nicht viel machen kann umd dort hätte er seine freiheit und könnte machen worauf er lust hat ich habe ihn gesagt das ich hier nicht wev mocchte hier konnen oma und opa aufpassen dort haben wir niemanden er hat hier kein job und bewirbt sich dort obwohl ich da nicht hin mochte er mochte kein kompromis finden er sagt dann geht er alleine ich finde das einfach scheisse

        • Aber weshalb denn Dortmund?
          Gut, wenn er jetzt keinen Job hat, dann soll er sich doch mal bewerben. Hast du einen Job?
          Wenn nicht, dann sind Oma und Opa ja auch nicht zwingend "notwendig".
          Und wenn ihr dort vielleicht sogar beide arbeiten könntet, dann wäre das doch was.
          Ich würde sagen: bewirb dich, und wenn du dann einen Job, der eine gute Basis bietet, findest, dann können wir konkreter werden.

          Denn ICH denke, wenn jetzt beide keinen Job haben und woanders einen bekommen kann (kommt aber auch auf den Job an), dann zieh ich natürlich um.

          Du schreibst nicht davon, dass du einen Job hast, der gesamte Freundeskreis dort ist und ihr ein Haus dort habt... deshalb kommt es mir fast so vor, als würde dein Mann "endlich" mal was in Angriff nehmen wollen... Würde es euch dort richtig gut gehen, dann würden hier doch ganz andere Gründe gegen einen Umzug genannt werden, oder?
          Lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren ;)

          • Ich habe hier 2 krippenplätze eonen teilzeizjob

            • Ich denke es wäre einfach für deinen Mann wichtig wieder in einen Job zu kommen. Wenn es in DO seiner Ausbildung entsprechende Angebote gibt und dort, wo ihr wohnt nicht, sollte man sich das vielleicht mal überlegen. Eine Vollzeitstelle wäre ja schon gut. Es kommt aber natürlich auch auf deine Teilzeitstelle an.
              Wenn es in DO aber deiner M.n. weniger Perspektive gibt, dann ist das natürlich unsinnig.
              Jedoch hätte ich Verständnis, wenn sich mein Mann aus perspektivlosigkeit in der eigenen Gegend auch woanders umsähe.

              • er hat keine ausbildung

                • (18) 23.07.12 - 07:17
                  die_armen_Kinder

                  Kein Job? Keine Ausbildung? 2 Kinder? Einfach mal weg ohne Planung?

                  Ich bin begeistert. Genau so stelle ich mir Familie vor. Herzlichen Glückwunsch dazu! Warum habt ihr mit der Familiengründung nicht einfach mal gewartet, bis dein Mann die Grundlage dafür geschaffen hat? Hast du eigentlich eine Ausbildung? Muss immer alles schon mit Anfang 20 sein? Wahrscheinlich ist es wirklich totlangweilig in eurer Stadt. Ich hab in dem Alter mit Freunden irgendwo in der Welt gezeltet, studiert, in Kneipen philosophiert, geträumt, mich mit Kunst und Musik beschäftigt...

                  Warte doch erst mal ab, ob er überhaupt einen Job findet. Dann zahlt er wenigstens vernünftigen Unterhalt, denn an deiner Stelle würde ich bleiben, wo ich bin (eigener Job, Großeltern, Krippenplätze).

                  Traurig für dich. Aber was hast du eigentlich bei diesen Voraussetzungen erwartet?

    (19) 23.07.12 - 00:11

    Hallo,

    wie schon gesagt... ich würde ihn verlassen.

    Du bist für ihn das Problem, das würde ich mir aber nicht anhängen lassen.

    Lass ihn gehn, dann wird er sehen was er davon hat.
    Du bist ohne ihn sicherlich besser dran!

    Deinen Kindern kannst du später sagen das du das Beste für euch getan hast!

    Alles Liebe

    (20) 23.07.12 - 07:29
    VölligesUnverständnis...

    Du lieber Himmel...Ich hab mir den Block mal durchgelesen und bin echt auch total schockiert. Wie alt seid Ihr, wenn ich fragen darf?
    Man kann doch nicht eine Familie gründen und dann so unverantwortlich und unvorausschauend dann mal eben schnell wo anders hinziehen... Also mein Verständnis hast Du auf jeden Fall! Nur was was tust Du jetzt- schwere Frage.

    Ich persönlich würde vielleicht zum Wohle der Familie erst mal die Situation entschärfen und sagen er soll wenn ihn seine Familie nicht halten kann allein losziehen. Wenn er nen guten Job gefunden hat kann man sich das ja noch überlegen mit dem Nachkommen. Wenn Du gleich blockst hast Du einen bockigen und beleidigten Mann, der scheinbar eh schon zu cholerischen Aktionen neigt nur noch mehr gereizt. Wer weiß was dem dann noch so alles einfällt...

    #liebdrueck und ich hoffe Du findest einen Weg!

    (21) 23.07.12 - 08:15

    Jemand, der über meinen Kopf hinweg solche Entscheidungen trifft und dem es offensichtlich völlig egal ist, wie ich dazu stehe bzw. wie es mir damit geht, der könnte ruhig alleine weg gehen.

    LG
    Suse

    (22) 23.07.12 - 09:39

    Hallo,

    als mein Mann letztes Jahr eine Arbeit gesucht hat, war für mich klar,
    dass wir (Familie, wir haben auch zwei Kinder) zusammen bleiben. Wir lieben uns, alles andere wird sich richten.

    Er hatte sich auf verschiedene Stellen beworben, wir wären mit in ein anders Bundesland, mit ins Ausland,.. Vielleicht nicht sofort alle vier, vielleicht erst nur er, bis die Probezeit vorbei gewesen wäre,..., aber auf jeden Fall wäre ich mit den Kindern so schnell wie möglich und sinnvoll nachgekommen, hättet mir dort Kinderbetreuung und Arbeit gesucht. Aber wir lieben uns. Vielleicht ist das bei Euch anders?

    Wir hatten Glück und konnten hier bleiben, aber vielleicht werden wir in ein, zwei Jahren wieder vor der Situation stehen. Mein Mann ist kein Beamter und somit muss man heutzutage einfach flexibel sein, wenn man entsprechende Arbeit haben möchte.

    Viele Grüße
    J.

Top Diskussionen anzeigen