ih fühle mich so ungeliebt...

    • (1) 25.07.12 - 12:25
      gefrustet

      hallo ihr lieben

      ih überlege schon seit Tagen, hier zu posten um euch um Rat zu fragen...
      Zu unserer Geschichte:

      Wir sind jetzt seit 5 Jahren zusammen, sind nach 1 1/2 Jahren zusammen gezogen, haben uns 2009 ein Auto zusammen gekauft (neuwagen) und wollen seit ca. 1 Jahr ein Kind haben... Leider hat das bisher niht geklappt, ich hatte im Februar eine Fehlgeburt...

      Seitdem ist bei mir unglaublih viel passiert in Richtung Familiengründung: habe den Arzt gewechselt, Medikamente bekommen (wollte eigentlich nix mehr zu mir nehmen) und bemühe mih tatsählih um einen gesunden Lebenswandel...

      Auh sonst mache ich verdammt viel, kümmere mich um die Finanzen, den Haushalt, die Wäsche etc. und gehe (genau wie er) Vollzeit arbeiten... ich mache das gern, solange ich auch etwas zurück bekomme...

      Mittlerweile ist es wirklich so, dass er zu Hause auf der Couch liegt nach der Arbeit, wenn ich nach ihm komme, ruft er kurz "hallo Schatz" in den Flur und rührt sich keinen Meter... es wundert ihn nicht wenn ich den ganzen Tag weg bin, er fragt nicht nach wie es mir geht oder irgendetwas...

      Wenn ich mich an ihn kuscheln will, "darf" ich mich an seine Beine kuscheln (er liegt so auf der couch, dass anders nur möglich ist, wenn ER seine Position ändert), wenn ich mit ihm reden will, wirkt er total genervt, schaut halt weiter auf den PC Bildschirm oder so...

      Ich habe ihm schon oft gesagt, dass ich mich ungeliebt fühle und gern wüsste was mit ihm los ist, aber er redet nicht über sich oder seine Gedanken oder seine Gefühle...küsst mich dann wie ein kleines Mädchen auf die Stirn und sagt sowas "aber ich liebe dich doch"... Wie kann ich ihm erklären, dass für mich zu einer Beziehung mehr gehört, als "ich liebe dich" zu sagen?
      Mittlerweile bin ich mir wirklich nciht mehr sicher, ob ich mit ihm ein Kind haben sollte, um das er sich dann auch nciht kümmert und würde mir lieber eine eigene kleine Wohnung suchen....aber das ist natürlich auch ein harter schritt...

      Habt ihr Erfahrungen, Ideen oder Rat??
      Liebe grüße

      • (2) 25.07.12 - 12:40
        EinEndeisteinAnfang

        Hallo du,

        ich finde es klingt leider nach dem Ende eurer Beziehung.

        Such dir eine kleine Wohnung und erhole dich erstmal von dieser Beziehung.
        Es ist weder o.k. dass ein Mann nicht die Hälfte des Haushates macht wenn beide arbeiten gehen, noch deine körperliche und emotionale Nähe sucht.

        Für mich klingt es nach einem Mann der sich nicht traut Schluss zu machen und irgendwo eine andere Frau hat.

        Du klingst so nett und fürsorglich in deinem posting und es tut mir sehr sehr leid dass du eine Fehlgeburt hattest!!

        Mein Mann liebt mich seit zehn Jahren und will immer dass es mir gut geht. Seelisch und körperlich. Beende deine kaputte Beziehung und such dir eine hübsche kleine Wohnung die du zu deinem Paradies machst.
        Der Richtige kommt wenn es dir wieder gut geht!!!!

        Alles Liebe für dich....

        • (3) 25.07.12 - 13:03

          danke für deine liebevollen Worte (wenn auch traurig)

          ich denke auch dass in einer Partnerschaft das Wohlbefinden des Anderen ziemlich weit vorne stehen sollte, hatte schon fast gedacht, dass das nur eine Traumvorstellung von mir ist

          • (4) 25.07.12 - 13:17
            EinEndeisteinAnfang

            Nein, das gibt es wirklich und ich bin der Meinung dass wir diese Männer eigentlich auch erkennen.

            Ich bin Ende Dreissig und habe mir einige Typen gegeben in meinem bisherigen Liebesleben.

            Ein Mann der sich um seine eigene Wohnung gut oder zumindest bemüht selber kümmert, der sich von vorneherein beschützend und interessiert an dir zeigt und der dir zeigt oder sagt dass du schön bist.... Mit so einem Mann bekommen wir unsere Kinder!!!
            Alles andere ist nur der Weg dorthin.

            Geh auf die Internetseite mit Wohnungen und überleg dir schon mal welche Brötchen du deinem Unzugsteam schmierst.

            Wir sind toll sind verdienen auch tolle Männer!!! #herzlich

            • (5) 25.07.12 - 13:25

              danke, so komisch das klingt, du machst mir echt mut :-)

              ich werde es trotzem erst noch mal mit einem Gespräch versuchen aber ich habe mir auch schon ein paar wohnung raus gesucht...

              das macht einem alles so riesige Agnst, haben uns hier gemeinsam eingerichtet, alles zusammen angeschafft... wie soll das alles werden?

              • (6) 25.07.12 - 13:29
                EinEndeisteinAnfang

                Erst ganz furchtbar und dann ganz furchtbar toll....

                Ich verspreche es dir...!!!

                Nimm dir Zeit - wenn du noch ein oder zwei Runden mit ihm brauchst dann ist das halt so.

                Wenn der Umzug erst geplant ist wird es abgearbeitet und fühlt sich nicht gut an.

                Aber so geht es nicht weiter....

                Alles Liebe für dich

              • Na, wenn du das jetzt so planst, dann sei ihm gegenüber wenigstens ehrlich und sage ihm, was in dir vorgeht.
                Sage ihm, dass du kurz vor dem Ausziehen stehst, damit er sich dazu verhalten kann. Damit er noch die Möglichkeit hat, aufzuwachen.

                Irgendwie kommt mir das hier grad echt komisch vor... #gruebel Eine Grauschreiberin sagt dir, es ist vorbei, zieh aus, und du machst das dann?

                Hm.

                • (8) 25.07.12 - 16:30

                  Was würde es ändern wenn ich meinen urbia-nick preisgäbe?

                  Bin ich dann weniger anonym?

                  Ich glaube kaum...

                  • Da magst du recht haben. Der Graunick tut so gut wie nichts zur Sache.
                    Dennoch finde ich es befremdlich, wenn man aufgrund des Rates einer Unbekannten und Unbeteiligten, die nur eine Seite der Geschichte kennt, anfängt, nach Wohnungen zu suchen.

                    Und so kommt es mir gerade vor. Aber es kann auch sein, dass sie einfach von vornherein schon auf dem Weg weg war und durch deinen Rat nun genug Bestärkung erfahren hat, um den Absprung zu packen.

                    Ich finde es halt grad echt schnell, was da vorgeht.

                    L G

                    White

        Ich find Deine Antwort - ehrlich gesagt - furchtbar.
        Du interpretierst ja wie wild umeinander und natürlich nicht zugunsten der Beziehung.

        Das beschriebene Bild ist eines das es in 1000enden Haushalten gibt nach 5 Jahren.

        Bei Postings wie Deinen muss ich - und wenn Du noch so freundlich und der TE wohlgesonnen bist - an das Wort "Wegwerfgesellschaft" denken.

        Beziehungen die nicht mehr funktionieren landen im Müll, genau an der Stelle wo Krisen das Potential für gute Veränderungen haben.

        Wenn DU eine Beziehung hast die quasi von allein läuft (was ich nicht glaub, ihr werdet beide bewusst oder unbewusst einiges dafür tun), dann ist das KEIN Maßstab. JEDES Paar hat seine eigenen "Packerl" zu tragen und zu lösen und solch übergestülpte Lösungen finde ich - ehrlich gesagt - vermessen, unangemessen und irgendwie hochgradig unreif..

        So long...
        Cora

        • (11) 25.07.12 - 16:27
          EinEndeisteinAnfang

          Liebe Cora,

          mir ist vollkommen klar dass meine Antwort mich nicht gerade "beliebt" macht bei Frauen oder auch Männern die sich schon jahrelang durch dieses Elend quälen.
          Deiner doch sehr empfindlichen Reaktion zufolge kennst du diesen Umstand eventuell selber und es tut mir leid wenn ich dich verärgere.

          Wenn du dir ihr Posting genau ansiehst wirst du feststellen dass sie bereits mit einem Fuss zur Tür raus ist.

          Ich stülpe ihr auch keine Lösung über sondern habe ihr einfach nur MEINEN Weg und MEINE Meinung geschrieben.
          Sie ist erwachsen und von ihrer Art zu schreiben her intelligent und gebildet somit wird sie sich die Essenz einer jeden an sie gerichteten Antwort herausziehen.

          Eine Partnerschaft funktioniert ausschliesslich wenn den einzelnen Partner das Wohl des jeweils Anderen am Herzen liegt.
          Meine Ehe funktioniert selbstverständlich nicht von alleine. Wir tun eine Menge füreinander aber er macht das genauso wie ich auch...
          Ich habe meinen Mann gut erkannt nach ein paar wirklich schwierigen und nutzlos kämpferischen Beziehungen.

          Wer hier seine Partnerschafts-Probleme postet möchte die Meinung Anderer hören und ich gehöre nicht zu der Sorte Mensch, die sich von ihrem Umfeld mindergut behandeln lässt.
          So bin ich erzogen worden und genau das werde ich meinen Kindern auch mitgeben.

          Krisen sind ganz sicher sinnvoll, aber man muss in der Lage sein ein Ende zu erkennen und den Mut haben zu gehen.
          Gehen ist nicht die leichteste Lösung aber häufig die Gesündeste...

          Dir einen schönen sonnigen Tag

          • wenn jemand eine echte meinung hat, dann sollte er sie auch vertreten können.

            wenn man sich jedoch entscheidet, in schwarz zu schreiben um sich hinter seinen zeilen zu verstecken, dann werden andere die wahrhaftigkeit des geschriebenen in zweifel ziehen können..... und das zurecht.

            polarisieren macht spaß

        (13) 26.07.12 - 11:14

        hallo Cora
        danke, dass du "meine Beziehung" verteidigst, das ehrt dich in hohem Maße...

        Es ist aber tatsächlich so, dass ich bereit bin, alle Antworten zu lesen, aber nicht auch jeden Rat befolge...

        ich denke jeder nimmt sich hier das an, was er hören WILL und ich wollte nicht hören dass ich schneller gehen sollte als ich alles regeln kann...

        Von daher bin ich noch immer dankbar für die lieben Worte von "EinEndeistderAnfang" aber wir haben nachmal geredet und es sieht ganz gut aus (was sich natürlich erst nach Wochen - Monaten richtig zeigt)
        Setz dich weiter so gegen Polarisierung ein, für mich war es schön zu lesen, dass andere nicht einfach weg werfen (so wie ich auch bereit bin zu kämpfen)
        Liebe Grüße

hallo das hört sich voll nach meinem leben an.....

also bei uns war das auch so, sind jetz 8 jahre zusammen und genau das gleiche...
hab jedes halbe jahr mit ihn reden müssen das ich mehr aufmerksamkeit brauche,auch mal nen klaps aufm arsch beim vorbeigehen oderr mal kuscheln, bei uns war die beziehung voll eingeschlafen,ich war so einsam und habe mich nach liebe gesehnt,,..

ich fing dann an mit einer freundin weg zu gehen am wochenende und dan wurde dann immer öfter..erst störte es ihn garnich aber nach 2 monate dann fing er an voll rumzu nörgeln und es war fast schluu bei uns..ich habe sogar schon aufm sofa gepennt
und dann auf einmal hatte es wohl klick gemacht bei ihm.....
er war auf einmal so anders,endlich wieder lieb und hat sich mühe gegeben,hat mir blumen mitgebracht und gekuschelt....aber erst wo wiklich die beziehung fast zuende war...

ich glaube nach ner längeren zeit beziehung fühlen manche männer sich dann so sicher das sie nichts mehr für die beziehung tuen.....

ich wurde dann schwanger---fehlgeburt und 4 monate später hatte es wieder geklappt und nun sind wir glücklich...

zeig deinen freund das du auch ohne ihn kannst, das du spaß hast ohne ihn (nich im sinne von sex sondern geh tanzen oder mal mit ner freundin in eine cocktailbar oder kino oder oder)....
zeig das du kein interesse mehr an ihn hast ...dann langsam wird er mitbekommen das er dich bald verliert wenn nichts passiert....

ds hat bei meiem mehr geholfen als ihn das immer und immer wieder zu sagen das ich einsam bin....ich hatte schon fussel am mund vom reden.....

  • (15) 25.07.12 - 12:58

    hallo

    danke für deine Antwort
    ja die "Taktik" habe ich nun seit 2 Wochen, gehe halt viel weg mit "unseren" Freunden habe auch unglaublich viel Spaß...
    er tut dann immer ganz gönnerhaft... "freut mich, dass du spaß hattest"...

    Ich habe das Gefühl, dass er sich eher freut, dass er sich nicht um meinen Spaß kümmern musste...
    Die fussel am Mund musste ich auch schon 2 mal nachschneiden, aber es tut sich halt gar nix (noch nicht mal die obligatorischen 2 Wochen..)

    • ja das kenn ich........ich hatte unsere beziehung auch schon aufgegeben weil garnichts von ihm kam.....

      aber wo er merkte das ich überhaupt keinen bock mehr auf ihn hatte da katte es klick gemacht bei meinem....

      hoffe das er auch bald merkt was er hat bevor es zu spät is

      • (17) 25.07.12 - 13:22

        naja, das ist es ja...er hat keinen Bock auf mich!
        bestes Beispiel:

        er ist z ZT krank geschrieben, hat lang geschlafen (12.00 Uhr) steht auf ruft mir "guten morgen, Schatz" zu und geht in sein Zimmer ...

        Kein Küsschen, kein Lächeln, seitdem keinen Ton mehr an mich gerichtet.... ich verkümmere hier emontional und weiß nicht, ob ich es schaffe, das zwei Monate durch zu halten

        • oh man das kommt mir soooooooooo bekannt vor......so wars bei uns auch..kein küsschen mehr,einfach nichts.....

          das is sooo scheiße, man will doch einfach nur wieder "gesehen "werden vom freund....

          ey ich hatte mehr beziehung zu meinen bruder wenn man das so sehen will...der hat mich wenigstens zur begrüßung in den arm genommen........

          das habe ick meinem freund auch immer gesagt aber irgendwie konnte ich reden wie ich wollte ,er hatte mich garnich wahr genommen.....

          erst wo ich mit ihm abgeschlossen hatte, (ich hatte auch schon ein auge auf jemand anderes geworfen und der auch auf mich (es ist aber nichts gelaufen) aber da bekommt man komplimente von anderen und wird angeglotzt und allés was man eigendlich sich von seinem partner wünscht....) erst da hat er gemerkt das er mich verliert...

          mir war es voll egal,ich habe ihn nich mehr beachtet war nur depremiert in seiner nähe und am telefon oder wenn ne freundin da war voll happy....

          hab nich mehr mit ihn geredet,garnichts,kein hallo kein gute nacht....also eigendlich waren wir da getrennt-nich offiziel, aber gefühlsmäßig schon......

          ich versteh das nich warum männer immer erst merken was sie haben wenn sies schon verloren haben (gibt bestimmt auch frauen die so sind...)

          du tust mir so leid weil ich weis wie schrecklich sowas sein kann....bei uns hatte es auch angefangen mit 4,5 jahren und das ging dann immer nach einem gespräch 2 wochen gut, und zack war er wieder nen arsch und hatte mich nich beachtet....

          • (19) 26.07.12 - 11:19

            hallo nochmal

            ja wir haben auch gestern ein sehr offenes Gespräch geführt, und ich habe ihm gesagt, dass ich aus ziehe wenn sich nix ändert und dass dieses Gespräch der letzte warnschuss ist sonst gehe ich ...

            klar einen Tag später kann man so viel noch nicht deuten aber er ist bereit sich zu ändern und hat es soo schlimm gar nicht gesehen (pfft, Männer eben #augen)

            Naja, die Zeit wird es zeigen und sollte sich nix ändern, ist es schön zu wissen, dass es hier eine riesen Gemeinde gibt, die einem mit Rat und viel Aufmunterung zur Seite steht

            Liebe Grüße

Wie hat er denn die Fehlgeburt verkraftet? Habt ihr darüber geredet, wie das für euch beide war?
Ich finde es vorschnell, zu sagen, eure Beziehung ist nun am Ende.
Ich denke vielmehr, ihr zwei müsst wieder zueinander finden. Der Alltag ist da, klar, aber es muss auch noch ein wenig "Zauber" vorhanden sein, neu gefunden oder entwickelt werden.

Wie du das machen sollst, weiss ich nicht. ICH würde es mit reden versuchen, zu ihm vordringen, um zu erfahren, warum er sich so verhält.
Manchmal merkt man selbst nicht, wenn man alles einschlafen lässt. Vielleicht ist das bei ihm so.

Alles Liebe

White

  • hallo white

    über die Fehlgeburt redet er nicht...klar wir haben zusammen geweint, eine Zeit lang...

    Seit 3 Monaten hat er nun aufgehört, mit mir zu schlafen...letzte Wochen hat er sich dann überwunden und hat mir gesagt, er hätte Angst vor einer erneuten Schwangerschaft und ist total unsicher wegen der ganzen Medikamente...er hat es aber auch nur gesagt, ich konnte mit ihm nicht darüber reden...
    generell öffnet er sich niemandem, viele haben ihm angeboten für ihn da zu sein (ich natürlich auch, sowas erlebt man halt zusammen, dachte ich) aber das hat ihn alles nur genervt, er macht das immer mit sich aus...

    nur das ich mit meinen Kräften langsam am Ende bin

    • (22) 25.07.12 - 16:06

      Da hast Du doch die Anwort. Er hat Angst davor, dass Ihr so eine Tragödie wie die Fehlgeburt erneut durchmachen müsst.

      Und bei Angst kann man nicht mehr vernünftig und angemessen handeln. Vielleicht hält er Dich auf Abstand, damit Du keine Lust hast, mit ihm zu schlafen. Vielleicht fühlt er sich auch in der Verantwortung für die FG und ist der Ansicht, seine Gene wären Schrott. Und Du solltest Dir doch lieber einen suchen, der Dich erfolgreich zur Mutter macht.

      Sprich mit ihm darüber. Zeig ihm, dass Du interessiert an ihm bist und geh auf seine Ängste ein.

      Männer sind da wirklich nicht wie Frauen.

      Und ich finde absolut nicht, dass die Beziehung vor dem Aus steht.

      Viel Glück und alles Liebe, Jules

(23) 25.07.12 - 12:58

Kannst Du ihn direkt fragen?Entweder ist er einfach bequem geworden oder er hat wirklich eine andere in Aussicht oder die Nase voll.
Stimmt,würde jetzt ein Kind kommen,würde es noch schwerer werden und wenn die Beziehung kaputt ist,dann lieber jetzt beenden.

  • (24) 25.07.12 - 13:05

    hallo

    direkt fragen ist nicht möglich und für eine andere halte ich ihn tatsächlich noch zu bequem...

    Wenn doch nur die blöde Liebe nicht wäre wäre ich schon längst weg ...

    • (25) 25.07.12 - 13:11

      Seine Reaktion auf Dein "Lass uns die Beziehung beenden" wird Dir wohl mehr sagen, als alle Gespräche vorher.
      Entweder wacht er auf und wird extrem red- und handelsselig oder er zuckt die Schultern und packt seine Klamotten.

      Sollte er einlenken dann kann ich Dir nur raten, Dich in die passive Position zu begeben, da einige Männer sogar zum Trennen zu faul sind und ihrer Noch-Partnerin dann lieber die ganz grossen Gefühle vorgaukeln.

      Hast Du eine Freundin, die Dich unterstützen kann?

Top Diskussionen anzeigen