Mein Mann ist respektlos..

    • (1) 29.07.12 - 00:10
      Punktpunktkommastrich

      Meine Beziehung ist eher schwierig. Mit meinem Mann konnte ich auch bisher über vieles nicht sprechen, meist monologisiert er mich an wenn's bei der Arbeit schlecht lief, hatte ich bei meiner Arbeit aber einen miesen Tag und erzähle davon, kommen Sprüche wie "da brauchen wir nicht in Urlaub fahren wenn du nicht mehr arbeitest" (obwohl das gar nicht zur Debatte stand). Oder er nimmt alles, was ich erzähle, kommentarlos, mit Augenverdrehen etc. zur Kenntnis, tut so, als würde er das Problem nicht verstehen, und so weiter. Deshalb erzähle ich eigentlich eh schon kaum noch was, aber ab und zu möchte man eben etwas loswerden - aber wie gesagt, nur noch selten!

      In letzter Zeit "verarscht" er mich in einer Tour. Egal was ich erzähle (kürzlich hatte ich heftige Knieschmerzen und habe das erwähnt - NICHT stundenlang drüber gejammert...), macht er ein übertrieben mitfühlendes/betroffenes Gesicht, legt die Hand an die Wange, also, es ist schwer zu beschreiben, aber er lässt mich eben merken, dass er es nicht wirklich ernst nimmt (während er oft über Schmerzen spricht und entsprechende Reaktionen erwartet). Auch wenn ich meine Meinung zu etwas sage, macht er es ähnlich, oder zieht alles was ich sage ins Lächerliche. Es hat etwas Sarkastisches. Gestern stand ich in der Küche und hantierte mit einem Messer, da packte er mich von hinten an den Hüften und machte Sexbewegungen - vermutlich bin ich durch sein Verhalten in letzter Zeit eh schon humorloser als sonst, aber das mag ich sowieso nicht, vermutlich, weil er es sehr oft macht, vor unserem Sohn, eben wenn ich am Gemüseschneiden bin, etc... Ich bin nicht laut geworden, habe nur gesagt dass ich das nicht toll finde und er das bitte lassen soll (ich weiß nicht warum, aber es macht mich eben aggressiv, vielleicht weil es die Respektlosigkeiten in letzter Zeit unterstreicht???).

      Da machte er wieder diese "Och, das tut mir aber leid"-Grimassen. Ich meinte dazu nur, dass er mich offensichtlich nicht ernst nimmt, und woran das liegt?

      Darauf er: "Sowas kann ich nicht ernst nehmen, in meinem Leben bist du die erste Frau, die sich da so anstellt".

      Ich habe das Gefühl, er versteht mich gar nicht und versucht, mich irgendwie zur Weißglut zu treiben - es ist wirklich anstrengend, denn ich kann mich daheim gar nicht mehr entspannen, weil er ständig auf irgendeine Art versucht, mich aus der Fassung zu bringen. Er lässt dann auch Sprüche über meine Figur (du willst mir doch nicht erzählen dass dein Arsch frieren kann etc.). Ich bin wirklich kein Mensch der sich ständig über alles aufregt, ich bin sogar sehr ruhig und ausgeglichen, während er sehr schnell aus der Haut fährt und so etwas bei mir nie dulden würde! Aber dieses Verhalten macht mich schon wütend wenn ich nur darüber nachdenke.

      Schmusen vor dem Kind, der eine oder andere Witz (über vieles lache ich auch!!!) ist doch okay, aber das kommt nie vor - es müssen immer richtige sexuelle Anspielungen sein. BIS JETZT war unser Sexleben ziemlich normal, wenn's natürlich auch bei uns Flautephasen gab, aber wenn es darum geht und er Sex möchte, kann er es doch sagen und muss sich nicht so aufführen (wobei das meiner Meinung nach nicht das Problem ist). Mich törnt dieses Verhalten aber langsam total ab.

      Mag ja sein dass alle meine Vorgängerinnen sein Verhalten normal fanden (bloß wo sind sie dann alle???), vielleicht auch Ihr, aber wie ich ihm gestern schon gesagt habe: mich interessiert's eigentlich nicht, denn ich mag es schlicht nicht, wenn er sich so verhält.

      Er respektiert auch meine körperlichen Grenzen nicht, tut mir oft weh indem er mich in die Brust kneift oder mir den Finger in die Nieren bohrt und dann meint, ich würde mich anstellen... ich weiß nicht mehr, was ich tun soll. Selbst wenn ich ernsthaft versuche mit ihm darüber zu reden und ihm klarzumachen, dass er manchmal eben zu weit geht, winkt er ab und macht mich lächerlich. Es könnte echt der Eindruck entstehen, dass ich humorlos, frigide (die Anspielungen kommen dann und wann auch) etc. bin, aber irgendwas macht sein Verhalten mit mir, dass ich mich selber nicht mehr erkenne.

      So...das musste mal raus..

      • Hört sich ja gruselig an.
        Entweder Paartherapie oder Trennung.

        >>>"Sowas kann ich nicht ernst nehmen, in meinem Leben bist du die erste Frau, die sich da so anstellt".<<<

        Das waren wohl keine langjährigen Beziehungen.

        Ist dieses Verhalten denn neu bei ihm?

        • (3) 29.07.12 - 01:19
          punktpunktkommastrich

          Nein er hatte immer nur kurze Beziehungen..

          sein Verhalten ist so seit ein paar Monaten und am schlimmsten seit ich mit dem zweiten Kind schwanger bin. (ist ein absolutes Wunschkind für Ihn und er freut sich auch).

          Hab´ ich auch beim lesen gedacht, dass da nur noch eine Paartherapie hilft.

          Dein Mann kennt deine Grenzen nicht, obwohl ihr nicht erst seit gestern zusammen sein und wenn du ihn darauf hinweist, dann nimmt er sie nicht ernst.

      Ist dein Mann immer nüchtern, wenn er sich so aufführt?

    Guten Morgen,

    das Verhalten kenn ich von meinem Exfreund auch. Von hinten anrammeln und dann noch diese rrrr-Geräusche (kennt ihr Perry das Schnabeltier? genau die Geräusche, die das Tier macht) ins Ohr machen...brr da schüttelt es mich schon wieder. Geredet und geredet aber nichts hat sich geändert. Wir hatten dann von 10 Jahren Beziehung die letzten 4 überhaupt keinen Sex mehr.

    Genau so dieses ständige Wehtun und einen dann so hinstellen als würde man sich anstellen. Wer andauernd so respektlos mit meinem Körper umgeht, braucht keinen Sex mit mir...

    Bei allem Anderen hilft dann nur einen Spiegel vorhalten. Er jammert übers Geschäft, du drückst ihm einen dummen Spruch rein. Er hat Rückenschmerzen, du verarscht ihn "ach du armes, armes Hascherl..."

    Wenn er nur 10 IQ Punkte mehr als mein Ex hat, wird er es irgendwann verstehen und ihr könnt es in einem Gespräch klären. Wenn nicht, wird es so enden wie bei mir und meinem EXFREUND. Bin jetzt mit neuem Partner glücklich, der macht zwar auch ab und an ein Späßchen aber er weiß auch wann Schluß ist.

    Viel Glück,

    Sarah

    (8) 29.07.12 - 09:14

    So benehmen sich pubertierende Teenager, die ihre Grenzen austesten und einen Heidenspaß daran haben, andere zur Weißglut zu treiben.

    Mit einem Mann der sich so benimmt UND DAZU alles was ich sage und mache ins Lächerliche zieht und Späße auf meine Kosten macht, könnte ich nicht zusammenleben.

    Das ist Arschlochverhalten vom Feinsten und wenn kein Respekt da ist, kann man eine Beziehung vergessen..

    Seit wann benimmt der sich so?

    Hallo,

    pass auf, dass da nicht noch irgendwann eine Steigerung kommt. Für mich hört sich das nämlich stark danach an, wie wenn er dich gerne ganz klein hätte. Ohne Selbstvertrauen, und zu allem bereit was er möchte. Heute ist es ein Bohren in die Nieren, morgen vielleicht eine Ohrfeige. Er scheint wohl darauf zu stehen, Andere zu demütigen.

    So wie eine Vorrednerin schon schrieb: Halt ihm den Spiegel vor.

    Und mal ganz ehrlich, brauche ich eine solche Partnerschaft, wo ich meine Probleme und Wünsche nicht äußern kann, der mich nicht ernst nimmt, und auch noch lacht wenn er mir weh tut?

    Hallo,

    pass auf, dass da nicht noch irgendwann eine Steigerung kommt. Für mich hört sich das nämlich stark danach an, wie wenn er dich gerne ganz klein hätte. Ohne Selbstvertrauen, und zu allem bereit was er möchte. Heute ist es ein Bohren in die Nieren, morgen vielleicht eine Ohrfeige. Er scheint wohl darauf zu stehen, Andere zu demütigen.

    So wie eine Vorrednerin schon schrieb: Halt ihm den Spiegel vor.

    Und mal ganz ehrlich, brauche ich eine solche Partnerschaft, wo ich meine Probleme und Wünsche nicht äußern kann, der mich nicht ernst nimmt, und auch noch lacht wenn er mir weh tut?

    Gibt dazu eine gute Seite im Netz: www.re-empowerment.de/
    LG Nellie

    (12) 29.07.12 - 09:51

    Hey guten Morgen erstmal,

    also ich finde das Verhalten von Deinem Mann sehr befremdlich... Die Sprüche und so mal hinten angestellt, vorneweg das Wichtigste: er tut Dir weh obwohl Du schwanger bist???
    --> ein absolutes NOGO! #nanana Das muss sofort aufhören!

    Mit den Sprüchen finde ich auch dass er übertreibt. Nun gibt es Männer die nicht wissen wo die Grenzen sind, aber meistens machen die die Sprüche immer und nicht erst ab einem bestimmten Zeitpunkt wie bei Euch. Die, die ich so kenne hören damit auch auf wenn man sagt dass es zuweit ging.
    Aber bei Dir würde ich wie andere hier auch schon vermuteten, dass er aus irgendeinem Grund versucht Dich klein und gefügig zu machen. Warum auch immer. Vielleicht leidet grade sein Selbstbewusstsein wo anders (Job?) oder er steckt in ner Mitlifecrisis und fühlt sich selbst nicht gut. NUR: Alles keine Entschuldigung!

    Vielleicht kannst Du ihm klar machen dass Du es ernst meinst indem Du sagst Du gehst ein paar Tage zu Deinen Eltern oder Freunden damit Du Dich erholen kannst. Und er hoffentlich wieder zur Vernunft. Scheinbar gibt es ja sonst nichts um ihm zu sagen dass er dauernd Grenzen überfährt.
    Ich hoffe nur er tut dem Kind nicht auch weh??

    Alles Liebe und #liebdrueck

    Hallo!

    >>...und versucht, mich irgendwie zur Weißglut zu treiben - es ist wirklich anstrengend, denn ich kann mich daheim gar nicht mehr entspannen, weil er ständig auf irgendeine Art versucht, mich aus der Fassung zu bringen.<<

    Ich denke, daß Dein Mann geradezu darum bettelt, endlich mal von Dir gehörig auf den Pott gesetzt zu werden. Deshalb mein Rat: Mach es endlich!

    Respektlosigkeiten haben m. M. nach in einer Ehe überhaupt nichts zu suchen und wenn mein Mann auch nur ansatzweise auf die Idee kommen würde sich so zu benehmen, gäbe es eine ganz klare und eindeutige Ansage und zwar ohne viel rumzudiskutieren, debattieren, Geschrei oder sonstiges. Kämen dumme Sprüche, dann würde ich nur kurz erwidern, daß er mal darüber nachdenken soll, wieso seine Beziehungen vorher nur so kurz gehalten haben. Und wenn er nicht will, daß das wieder passiert, dann sollte er diese Art mit mir umzugehen schleunigst ablegen. Denn ein solch respektloses Verhalten führt u. a. auch dazu, daß ich den Respekt vor ihm verliere. Und mit einem Menschen, den ich nicht respektiere, kann ich auch nicht zusammen leben. Darüber sollte er mal bei einem Spaziergang in Ruhe nachdenken. Ende der Durchsage.

    Ob ich meinem Mann einen Spiegel vorhalten würde bezweifle ich. Für mich hat das mehr mit Kindergartenverhalten zu tun (Du hast meine Sandburg kaputt gemacht, jetzt mache ich Deine kaputt). Wenn ich ernstgenommen werden will, dann kommuniziere ich klar und eindeutig.

    Viele Grüße
    Trollmama

    (14) 29.07.12 - 11:28

    guten morgen,

    mein tipp:schlag ihn mit seinen eigenen waffen und einen kleinen tacken noch heftiger.
    er wird sauer sein, zieh ihn auch dann auf.nimm es nicht ernst, lass dich nicht aufs diskutieren ein, das bringt nichts in dem fall.

    nimm nicht an (auch wenn du innerlich kochst) was er sagt.wenn du meinst du musst dich erklären, dann mache es nur in einem satz, kurz und knapp, verwendest du mehr bietest du wieder zuviel angriffsfläche.

    ironie, richtig eingesetzt, hilft wunder ;-)

    Warum bist du mit so jemandem überhaupt noch zusammen? er hat weder respekt vor dir, noch vor deinem Körper, er respektiert dich nicht im geringsten, nimmt dich nicht ernst, zeigt vor anderen, dass du ihm egal bist und du bist auch noch schwanger von ihm? Entschuldige, aber jemand, der mich so behandeln würde, täte dies genau 2 Tage lang, dann wäre bei mir der Ofen aus, die Partn erschaft beendet und keine Chance auf Versöhnung! Wer mich nicht wert schätzt, hat mich auch nicht verdient. So einfach ist das. Ich würde dir zur sofortigen trennung raten, denn deinem mann bist du nichts wert, son st würde er dich ernst nehmen, respektieren, dir zuhören und sich nicht wie ein Arschloch verhalten. Rede tacheless mit ihm und wenn das nicht hilft, trenn dich. Er wird sich wahrscheinlich nicht ändern, da es sich so anhört, als ob er Frauen grundsätzlich nicht wert schätzt.

    "Mit meinem Mann konnte ich auch bisher über vieles nicht sprechen"

    Mit so einem Mann wäre ich gar nicht zusammen...

    (17) 29.07.12 - 12:52

    Hallo,

    Ich danke euch für die hilfreichen und aufmunternden Antworten, hat mir sehr geholfen.

    Naja,einige von euch haben mir geraten mich von ihm zu trennen.

    Klar habe ich darüber schon oft nachgedacht, aber wir sind seit 6 Jahren ein Paar, wir haben einen gemeinsamen Sohn und erwarten nun das Zweite, wo er sich, wie schon oben geschrieben auch wirklich darauf freut..

    Nun ist er eben seit ich schwanger bin erst richtig so geworden.. Und ich frage mich halt wirklich ob er selber Probleme hat oder ob ihn einfach zur Zeit alles belastet und er vielleicht wegen finanziellen Sorgen so drauf ist? Aber er redet ja nicht mit mir,er würde nie Schwäche zeigen!! Und zeigt es deshalb vielleicht auf diese Art und Weise dass ihm momentan Einiges über denn Kopf wächst?!

    Ihr habt mir zum Teil auch geraten, das gleiche Spiel zu spielen wie er.
    Ich möchte mich eigentlich nicht auf dieses Kindergartenniveau herunter lassen,werde es aber trotzdem tun sobald ich
    merke dass einfach nichts Anderes mehr hilft.

    Ich bin einfach sehr traurig darüber wie die Beziehung zur Zeit läuft, und ich bin mir sicher dass ich es auch alleine mit zwei Kindern schaffen könnte. Aber ich möchte noch gar nicht so weit denken,vielleicht versteht ihr mich,vielleicht auch nicht?!

    • Was glaubst du wieviel Männer bis zur Hochzeit ein liebevoller Mensch war, und danach sein wahres Gesicht gezeigt haben. Mir fiel schon in deinem ersten Thread auf, dass er schon zumindest eins geschafft hat: Du entschuldigst sein Verhalten, und suchst die Schuld bei dir.

    <<<Nun ist er eben seit ich schwanger bin erst richtig so geworden.. Und ich frage mich halt wirklich ob er selber Probleme hat oder ob ihn einfach zur Zeit alles belastet und er vielleicht wegen finanziellen Sorgen so drauf ist? Aber er redet ja nicht mit mir,er würde nie Schwäche zeigen!! Und zeigt es deshalb vielleicht auf diese Art und Weise dass ihm momentan Einiges über denn Kopf wächst?!
    <<<

    Vermutlich zeigt er jetzt, wo du schwanger bist mit dem zweiten Kind und dich sicherlich nicht so schnell trennen wirst/kannst ,sein wahres Gesicht.
    Kein Stress oder finanziellen Sorgen rechtfertigen ein derartiges Verhalten.

    Ich kann dir nur empfehlen Vorsorge zu treffen ( finanziell und überhaupt ), damit du handlungsfähig bleibst.

    #klee

" indem er mich in die Brust kneift oder mir den Finger in die Nieren bohrt und dann meint, ich würde mich anstellen"

Da hätte ich ihm im Schmerz-Affekt wahrscheinlich schon eine derartige geknallt, dass er 24 Stunden Sternchen gesehen hätte. Spinnt der ? Verarschen ist die eine Sache, wehtun und das noch lustig finden die andere, da bin ich vollkommen humorfrei :-[
Beiß ihm doch mal ordentlich in die Wurzel und lach Dch dann kaputt , wenn er aufschreit, mit dem Argument: "ach nee, tut das weh ? Die anderen haben sich auch nicht so angestellt dabei"
#klatsch#klatsch#klatsch

War der schon immer so ? Hast Du den SO geheiratet ??????
Wenn nicht, hat er gerade ein Identifikationsproblem auf Arbeit ? Braucht er Deine Erniedrigung/Verarsche, um selber groß dazustehen, weil er bei der Arbeit untergebuttert wird ?
Schmeiß ihm das bitte mal direkt an den Kopf, dass DU nicht seine Kompensierung von persönlichem Frust bist - und - solange er sich nicht einigermaßen wieder normal und respektvoll benimmt (Rammelbewegungen vor dem Kind finde ich ja auch sowas von daneben) kann er auf Handbetrieb umsteigen, Du stehst nicht zur Benutzung zur Verfügung.
Vielleicht kommt er dann mal wieder von der "Hach- ich-bin-ja-soooo-lustig-Nummer" runter.
Neee - Kerle gibts...
LG Moni

  • (22) 29.07.12 - 13:38
    Punktpunktkommastrich

    Danke auch dir für deine Antwort!

    Wir sind nicht verheiratet,wir sind seit 6 Jahren ein Paar und er benimmt sich seit ein paar Monaten so und eben seit ich mit unserem zweiten Kind schwanger bin. Welches eigentlich auch für ihn ein Wunschkind ist.

    • Dann versteh ich das noch weniger. Und das würde ich ihm auch sehr deutlich sagen - wenn nötig, sogar mal vor seiner Familie, denn was das soll bei einem erwachsenen Menschen ? Hätte ich nur so erklären können, wie ich schrieb.
      LG Moni

      Du schreibst es ist ein Wunschkind sein Wunschkind! Nur wie denkst du darüber?

      Du erwähnst in keinem Wort das du dir dieses Kind wünschst.

      Das irritiert mich ein bisschen.

      • (25) 31.07.12 - 19:49
        Punktpunktkommastrich

        Hoppla ist mir gar nicht aufgefallen.

        Natürlich ist es für mich ein Wunschkind, ich freue mich sehr darauf, wenn ich es nicht gewollt hätte, hätte ich die Pille nicht abgesetzt.. ;-))

        Nur wenn ich gewusst hätte, dass mein Partner nun so drauf ist. Hätte ich es wohl nicht gemacht.

        Trotz allem, ich freue mich auf unser Baby und die Zeit mit ihm..

Top Diskussionen anzeigen