Lügen - ein trennungsgrund? Vorsicht lang

    • (1) 09.08.12 - 20:36
      Ichhassedas

      Mein Freund lügt mich immer wieder an.

      Als ich ihn kennen gelernt habe, hat er behauptet, im gleichen Haus wie seine Noch-Ehefrau, aber in einer separaten Einliegerwohnung zu wohnen. Das hat sich als Lüge herausgestellt. In dem Haus gibt es keine Einliegerwohnung.

      Er hat mir vorgemacht, er sei Silvester 2011 zu Hause bei seinen beiden Kindern gewesen. Richtig war, dass sie zu viert auf einer Feier gewesen sind.

      Er hat mir vor 1 Jahr vorgemacht, er würde nur harmlos mit einer alten Schulfreundin schreiben. Richtig war, dass es Liebesbriefe gewesen sind.

      Er hat mir vorgemacht, dass er nach seinem Auszug aus dem Haus der Noch-Ehefrau nicht mehr so viel Kontakt hätte zu ihr. Nachdem die Telefonate mehrmals täglich waren und sie ihn immer um Gefälligkeiten bat, war es mir zu viel geworden und ich sagte, dass er den Kontakt einschränken muss. Ich habe ziemlich überreagiert, aber da er mich schon so oft angelogen hatte (noch viel öfter als hier beschrieben), konnte ich ihm nichts mehr glauben und bin extrem eifersüchtig geworden. In einem speziellen Fall wusste ich, dass seine Noch-Frau ihm eine SMS geschrieben hatte - ich hatte das Pop-Up auf seinen handy gesehen; die SMS kam rein, als er nicht im Raum war. Ich fragte ihn also harmlos, ob er noch Kontakt gehabt hätte zu ihr in der letzten Zeit und er schaute mir in die Augen und verneinte das. Daraufhin sagte ich ihm, das er ein Lügner sei und trennte mich - nur für ein paar Tage. Wie auch schon zuvor öfter.

      Er sagt, das sind keine Lügen für ihn, sondern damit schont er mich, weil ich mit gewissen Dingen nicht zurecht käme, z.B. zu eifersüchtig sei. Das stimmt, ich bin wirklich sehr eifersüchtig geworden. Aber durch sein Verhalten und seine Lügen schürt er das. Früher, bei meinem 1. Ehemann, kannte ich keine Eifersucht. Der hat mich aber auch nie angelogen. Mein Freund hat sich allerdings - abgesehen von diesen Liebesbriefen - nichts zu schulden kommen lasssen RIchtung Fremdgehen. Glaube ich zumindest.

      Nach der Sache mit der SMS von seiner Noch-Ehefrau sagte ich ihm, das ich ein großes Vertrauensproblem mit ihm habe und dass ich es hasse, angelogen zu werden. Und dass ich das nicht will und dass es ein Trennungsgrund für mich ist. Er versprach mir daraufhin, ab sofort immer bei der Wahrheit zu bleiben.

      Jetzt hat er mich gestern abend wieder angelogen. Es ging darum, dass er eine Kollegin noch nach Hause gefahren hat - mir aber erzählt hat, er hätte sie und einen Freund gemeinsam gefahren. Zufällig weiß ich aber, dass das nicht sein kann. Er gibt aber seine Lüge nicht zu, sondern hat mir, als ich ihm gesagt habe, das seine geschichte keinen Sinn macht, eine zweite, unterschiedliche, hanebüchene Geschichte aufgetischt, angeblich dieses mal die Wahrheit. Ich weiß, dass auch die 2. Geschichte gelogen ist. Dieser Freund ist definitiv nicht dabei gewesen.

      Und nun denke ich - wieder mal - über eine Trennung nach, weil ich nicht mein Leben lang angelogen werden will. Dass da etwas gelaufen ist mit ihm und der Kollegin glaube ich nicht. Ich glaube, er wollte nur keine Eifersucht bei mir schüren und einer mieen Stimmung zuvorkommen. Auf meine Fragen hin am Telefon hat er allerdings einfach aufgelegt. Zu hause hat er mich 4x! alleine stehen lassen, als ich mit ihm darüber - ganz ruhig - reden wollte. Er ist einfach weggegangen! Weil mir die Sache komisch vorgekommen ist, hatte ich angefangen, Fragen zu stellen. Und promt hat es sich tatsächlich als Lüge entpuppt. Er sagte, er wollte sehen, wie weit ich in meinem Verfolgungswahn gehe und hat deshalb mein Handy kontrolliert. Was er zunächst auch abgestritten hat.

      Vielleicht bin ich ja auch mit daran schuld, dass er mich anlügt, weil ich so eifersüchtig bin und dann alles ganz genau wissen will. So engeht er dem Stress. Aber vielleicht ist es auch so, dass ich so geworden bin, weil er mich eben so oft angelogen hat - und auch zweifelhafte Sachen mit anderen Frauen geschehen sind? Reagiere ich über, wenn ich einen Trennungsgrund darin sehe, dass mich mein Freund immer wieder anlügt?

      • >>>Reagiere ich über, wenn ich einen Trennungsgrund darin sehe, dass mich mein Freund immer wieder anlügt? <<<

        Den hätte ich schon lange in die Wüste geschickt.

        Bei euch fehlt jegliche Basis.

        Du bist extrem eifersüchtig- vermutlich wirst du ihmmer nach einem Haar in der Suppe suchen, da du dir bei ihm nie sicher sein kannst.

        Er entschuldigt seine Lügen auf eine billige Art und Weise. Er will nicht dich schonen sondern sich selbst und jeglichem Ärger aus dem Weg gehen. Er nimmt dich nicht ernst, was durchaus verständlich ist. du trennst dich und gehst zurück, er tut es wieder etc. Er weiß, dass er das mit dir abziehen kann.

        Ob du nun schon immer so übermäßig eifersüchtig gewesen bist, können wir nicht beurteilen. Was war zuerst da - das Ei oder das Huhn? Aber Liebesbriefe mit einer anderen zu schreiben und dich anzulügen, um DICH zu schonen? also bitte!!!!!

        Viele andere Dinge sind alberne Kleinigkeiten. du stellst alles in Frage, was er dir sagt. Was spielt es für eine Rolle, wie viele Personen von ihm heimgefahren wurden? Warum zerpflückst du jede Aussage, wenn du doch glaubst, da wäre nichts gelaufen? Vermutlich belügst du dich hier selbst und traust ihm im Grunde doch keinen Millimeter über den Weg. Dass er irgendwann nur noch genervt ist, ist klar. Egal was er sagt, du hinterfragst und bleibst misstrauisch.

        Ihr passt einfach nicht zusammen. Er hat vielleicht eine Tendenz zu Lügen und du bist darauf spezialisiert diese zu finden.

        den würd i net mal geschenkt nehmen...schick ihn zum mond

      • Puh. Du hörst Dich nach einer total überspannten, hysterisch eifersüchtigen Superzicke an. Ich hoffe er begreift bald, dass eine Trennung für ihn eine Erlösung wäre!

        Wie alt bist Du eigentlich? 13?

        • (6) 10.08.12 - 14:15

          Ja, so höre ich mich an, ich bekenne mich schuldig. Und das hat er aus mir gemacht mit seinen Frauengeschichten und seinen Lügnereien bez. Frauen. Zeit, die Notleine zu ziehen.

      (8) 10.08.12 - 10:45

      Was wollt ihr noch voneinander?

      Du willst ja anscheinend verarscht werden, denn sonst würdest Du nicht immer und immer wieder zurück gehen.

      Warum bleibt man krampfhaft zusammen wenn jegliche Basis für den Allerwertesten ist?

      (9) 10.08.12 - 14:18

      Danke für eure Antworten. Ich habe mich nun getrennt von ihm und werde versuchen, mich wieder zu finden. Um nicht mehr diese hysterische eifersüchtige Zicke zu sein, sondern ich selbst, ohne Eifersucht und voller Gelassenheit - wie ich es in meiner über 20jährigen Ehe auch gewesen bin. Das zeigt mir, dass ich mich tatsächlich sehr zum Nachteil verändert habe. Wozu er allerdings das meiste beigetragen hat.

      Hallo, die Trennung tut mir leid, aber ich glaube auch das es das Richtige war.

      Ich habe eine ähnliche Beziehung hinter mir und kann Dich sehr gut verstehen.
      In meinen vorherigen Beziehungen war ich nie eifersüchtig, ich habe nie einen Gedanken daran verschwendet was er wohl mit wem schreibt oder mit wem er sich trifft, bis zu meinem Exfreund. Er hat gerne mit anderen Frauen geschrieben, auch anzügliche Dinge, hat mich oft belogen dass er sich mit Freunden trifft und dabei hat er sich mit einer Freundin getroffen.

      Immer wenn mal wieder eine Lüge aufgeflogen ist, habe ich von ihm als Ausrede bekommen ich würde mich ja immer so aufregen und er würde Streit vermeiden wollen. Natürlich bin ich dadurch noch misstrauischer geowrden und habe immer sofort das schlimmste befürchtet und irgendwann überall etwas hineininterpretiert.

      Ich bin irgendwann auch zu einer Super-Zicke geworden, die ich nie sein wollte und was ihn natürlich nur noch mehr von mir entfernt hat.

      Irgendwann erreicht man durch die Lügen und die Eifersucht einen Punkt an dem man nicht mehr weiter kommt. Er lügt weiter weil er keien Lust auf Ärger hat und man selbst wird immer misstrauischer weil man das Lügen mitbekommt. Leider ein Teufelskreis.

      Ich hoffe das Du einen lieben Mann findet.

      Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen