bin nicht gerne schwanger :-(

    • (1) 12.08.12 - 17:43
      wem gehts noch so?

      hallo

      eigentlich macht mich das alles sehr traurig. aber gegen meine grfühle kann ich nichts.....

      ich bin nun in der 24.ssw, aber irgendwie weiß ich garnicht, was am "schwanger sein" so toll sein soll?!?!
      hab ständig irgendwelche wehwehchen (übelkeit, erbrechen, kreislauf, wasser, übungswehen, pilz, blasenentzündung, und und und)

      ich zähle echt die tage, bis die ss vorbei ist und ich endlich mein kind in den armen halten kann.

      die arbeit schlaucht mich nur noch.....

      hab keine lust mehr auf irgendetwas. ausser das bald DEZ ist und mein zwerg da ist.....

      gibt es jmd, der mcih versteht?! wie kann ich mir die ss angenehmer machen?

      bei meiner 1. ss gings irgendwie alles leichter.....

      • (2) 12.08.12 - 17:51

        Ja und Nein.

        Ich habe 3 Kinder, und habe in jeder SS gedacht wie Du.

        Nun versuche ich seit 2 Jahren erneut schwanger zu werden, und es klappt einfach nicht mehr. Es ist eine Gefühlsachterbahn.

        Im moment würde ich mir nichts mehr wünschen, als diese ganzen Wehwechen ertragen zu DÜRFEN!

        Zum Thema angenehmer machen..Tja da bleibt nur Augen zu und durch!

        (3) 12.08.12 - 18:03

        Mir geht es genau gleich wie dir ,bin jetz ende 22ssw und ich hab auch gerade eine blasenenzündung plus ein pilz infekt im intim bereich und als das nicht reicht ,hab ich erfahren das meine kleine mit ihrem süssen köpfchen schon fest im becken liegt und tort herum turnt

        deshalb kann ich dich gut verstehen ,ich mus alle 3-4 wochen ins kh weil irgend was ist es nervt langsam ich möchte endlich dezember haben das ich mein schatz auch endlich im arm halten kann

        lg

        Oh ja, ich war nie gern schwanger.

        Dabei waren meine Schwangerschaften verhältnismäßig easy, die üblichen Wehwehchen halt.
        Trotzdem habe ich es gehasst, diese Kurzatmigkeit, diese Ischiasschmerzen, das ständige Ziehen und Drücken, dieses völlig veränderte Körpergefühl, das nicht- mehr- so- belastbar- Sein...

        Gut, ich hatte auch nie groß die Gelegenheit mich auszuruhen oder die Füße hochzulegen, hab meine Schwangerschaften einfach schlecht getimed, vielleicht wäre es mit etwas mehr Ruhe anders gewesen...

        Jedenfalls war ich heilfroh, dass sich unser Mädl 4 Wochen zu früh auf den Weg gemacht hat und mir so das dicke Ende erspart hat:-D.

      • (5) 12.08.12 - 19:37

        Hallo

        ich bin auch mit meinem zweiten Kind schwanger (das erste ich 10) und ich kann es kaum abwarten das es Januar ist und das kleine geschlüpft ist!

        Ich gehöre auch nicht zur Fraktion der super stolzen Schwangeren, sondern mich belastet das alles sehr. Ständige wehwehchen, ständig stress mit dem Partner, die Hormone, die Ängste das was in der Schwangerschaft oder bei der Geburt schief geht usw...

        Ich freue mich darauf das mein Körper bald endlich wieder mir gehört!

        Was nicht heisst das ich mich weniger auf mein Kind freue als eine Schwangere die sich keinen schöneren Zustand wünschen kann. Es war ein Wunschkind bei uns.

        Bin jetzt in der 18. Woche.

        Meine ss war auch nicht schön.Aber es geht rum und dann ist alles vergessen.

        Alles gute

      • Ich reihe mich mal mit ein. #schmoll

        Ich habe diese Jahr im März eine Fehlgeburt in der 22. SSW gehabt und 6 Wochen später war ich unerhofft schon wieder schwanger (ich freu mich natürlich)

        Aber dieses "dauerschwanger" sein nagt ganz schön an meiner Kraft, gut es waren 6 Woche Pause dazwischen aber wenn ich zusammenrechne bin ich jetzt schon 11 Monate schwanger und ich habe noch bis Dezember.

        Ich freue mich total auf das Baby aber jeden Tag irgendwas neues an Wehwehchen ist echt nicht schön.

        Hallo,

        Ich fand es auch einfach zum ko... Dabei hatte ich bis auf die letzten drei Monate garnichts! Dann kam es knüppeldicke mit Sodbrennen Kurzatmigkeit etc das schlimmste war allerdings das pupp Syndrom!

        Ich möchte auch kein zweites Kind weil ich NIE wieder schwanger sein will!

        Letztendlich kannst du dir nur einreden das es nunmal ein notwendiges übel ist um zum Ziel zu kommen!

        Chaka du hast die Hälfte schon geschafft!

        Lg Finchen

        Hallo,

        ich schreib jetzt mal ganz offen, dass ich dich total gut verstehen kann. Besonders in der Frühschwangerschaft ging es mir grauenvoll. Jetzt etwas besser, aber bestimmt noch nicht gut. Habe auch im SS-Forum einen Beitrag dazu gepostet und es hat nur eine geantwortet! Offenbar sind alle glücklich schwanger und ich eine Versagerin... Ich fühle mich auch meistens nicht schwanger, sondern krank.

        Habe darüber mit meiner Ärztin und meiner Hebamme gesprochen. Das ist offenbar nicht so ungewöhnlich. Meine Hebamme hat mir dann erzählt wie sie selber im 6. Monat heulend und schreiend auf dem Sofa gesessen hat und nicht mehr wollte. Und sie sagte, dass es vielen Frauen so geht! Aber erzählt würde einem nur wie toll alles sei. Oder junge Mütter, die völlig abgehetzt in letzter Minute mit tiefen Augenringen zur Krabbelgruppe kommen und sagen wie toll bei ihnen alles läuft,...

        Das hat mir total gutgetan! Ich freue mich auf mein Kind und ich tue alles, damit es ihm gut geht. Und ich bin keine schlechte Schwangere oder Mutter, nur weil ich mich elend fühle und das sagen. Es geht mir so und ich liebe mein Kind. Beides sind Tatsachen.

        VG

        mihka

        P.S. Es wird für mich etwas leichter, wenn ich nicht mehr den Anspruch habe, die Superschwangere zu sein und akzeptiere, dass ich mich einfach krank fühle. Das hat mir geholfen und ich habe jetzt auch gute Tage dazwischen.

        LG

        mihka

        Kenn ich auch, ich fand es nie toll schwanger zu sein. Ich hatte ne leichte Schwangerschaftsdepri mit Angstzuständen. Hatte aber vor meinem Sohn auch ne FG und war einfach fertig mit der Welt weil wir auch nicht alleine schwanger werden können und das alleine schon echt an die Nerven geht.
        Gut geworden ist es ab dem Zeitpunkt wo ich ihn gespührt habe. Trotzdem war ich sehr froh als alles vorbei war und hab mir an den Kopf gefasst wie so viele sich den Babybauch zurück gewünscht haben weil es soooo toll war #kratz Die Geburt war total scheiße und ich war lange enttäuscht und hab lang gebraucht bis das halbwegs verarbeitet war.

        Jetzt wollen wir trotzdem nen zweites Kind, ich war durch Medis wieder schwanger, Übelkeit und Kotzerei und dann wieder ne FG in der 10 SSw. Ich könnt heulen und kotzen gleichzeitig, ich hatte es fast geschafft die schwere Zeit und dann das, es ist so unfair!!! Als ich die Ausschabung hatte kam tatsächlich kurzfristig der Gedanke das ich ein bischen froh bin das die Kotzerei vorbei ist und ich wieder ich bin. Ich wünsche mir ein zweites Kind und es graut mir vor der Schwangerschaft. Ich würd sofort auch ohne schwanger zu sein nen Kind nehmen aber das geht ja leider nicht ;-)

        Wird schon gut gehen und wenn das baby dann da ist weiß man wofür das alles war #pro

        LG
        Inka

        Ich war auch keine "glückliche Schwangere", obwohl beide Kinder gewollt und gewünscht waren. Ich habe die Tage gezählt und wollte nur das es endlich vorbei war. Ich wollte meine Kids und die Schwangerschaft gehört halt nunmal dazu#schwitz, mehr war es für mich nicht. Ich habe echt gelitten vor allem zum Schluß, hatte Schmerzen und konnte mich im Spiegel nicht mehr ertragen.

        Das hat aber gar nichts damit zu tun das man dann eine schlechte Mutter ist oder sonstwas, man darf nur leider ( vor allem unter anderen Mütter ) nicht immer die Wahrheit sagen, da sind ja alle immer so geschockt, denn sie sind natürlich so glücklich in der Schwangerschaft, es ist ja das beste was es gibt etc. und man soll doch froh sein das einem das widerfahren tut.
        Ahja

        Also tröste dich es gibt mehr Frauen die so empfinden wie du, nur nicht alle geben es offen zu;-). Also Augen zu und durch es lohnt sich.

        Grüssle Mialena

Top Diskussionen anzeigen