Freundin will meinen Mann

Hallo,

ich wende mich nun an euch weil ich nicht weiss wie ich reagieren soll.

Letzte Woche sollte meine Freundin etwas bei meinem Mann abholen. Er hatte Spätschicht und war zu Hause. Ich war in der Arbeit und meine Freundin hatte Frei.

Mein Mann erzählte mir, das sie sich ganz komisch verhalten hat und mit ihm flirten wollte. Als er dann versuchte die Angelegenheit hinter sich zu bringen und sich von ihr verabschieden wollte, hat sie versucht ihn zu küssen!!
Er war total Perplex und bat sie zu gehen.

Ich war so wütend und enttäuscht das ich sie daraufhin gleich angerufen habe um sie zur Rede zu stellen. Sie hat alles zugegeben und mir erzählt, das sie schon länger auf ihn steht und es ihr Leid tut. Ich hab sie angeschrieen und aufgelegt. Daraufhin hat sie noch ein paar Mal angerufen. Ich bin nicht rangegangen weil ich mich erst mal beruhigen wollte. Jetzt bin ich immer noch so wütend und weiß immer noch nicht wie ich reagieren soll!

Was würdet ihr machen? Ich kann keinen klaren Gedanken fassen weil ich so enttäuscht bin.

traurige Grüsse

Hi,

ich würde den Kontakt abbrechen.

Einer Freundin könnte ich so ein verhalten nicht verzeihen und ich würde mich in ihrer Gegenwart nicht mehr entspannen können.

LG
Sheep

Freundschaft kündigen.
Das ist für mich der absolute Vertrauensbruch!

Hallo,

freu dich vor allem über deinen Mann, dass er das abgeblockt hat! Das ist doch schon mal das wichtigste.

Von der "Freundin" würde ich mich distanzieren.

Dass du in wütendem Zustand nicht ans Telefon gehst, ist sicher nicht verkehrt. Du kannst den Kontakt auch ganz abbrechen.

Liebe Grüße

Ich würde den Kontakt sofort und unwiderruflich abbrechen.

Deinen Mann hingegen finde ich klasse. Er hat genau richtig reagiert und es Dir auch erzählt. Das ist viel wichtiger als alles andere.

Ich würde noch nichts tun, bevor du dich nicht richtig abreagiert hast. Werde erstmal wieder ruhig. Dann versuche nochmal mit ihr zu reden; zu diesem Zeitpunkt solltest du dann auch deine Gedanken wieder so klar fassen können, dass du weißt, ob die Freundschaft Bestand haben soll.

Und am allerwichtigsten: Sei stolz auf deinen Mann, dass er dir so treu ist #pro

Hallo
Dieser Satz irritiert mich etwas...

>>>Und am allerwichtigsten: Sei stolz auf deinen Mann, dass er dir so treu ist <<<<

Für mich ist das selbstverständlich,auch das mein Mann mir das dann erzählen würde.

Manchmal frage ich mich was in anderen Ehen so abgeht ,das man schon stolz darauf sein sollte das der Mann Treu ist...echt...

Zur Freundin würde ich erstmal abwarten und runterkommen und dann nochmal in Ruhe mit ihr sprechen,warum ,weshalb usw...

Lg die 0

Das sehe ich genauso - es ist doch wohl selbstverständlich, dass er sich so verhalten hat! Treue sollte doch die Norm in einer Partnerschaft sein, oder nicht?

Und es ist auch irgendwie demütigend für den Mann, wenn sie STOLZ darauf ist, finde ich, als wäre er ein dermaßen schwanz- und triebgesteuertes Wesen, dass er eine wahre Glanzleistung vollbracht hat, NICHT mit ihr ins Bett zu steigen...#klatsch

Leider gibt es solche Männer nur noch selten. Das ist die traurige Realität!

Also, ich glaube, dass es auch genug Frauen gibt, die fremdgehen, meist geschickter als die Männer und mit Daueraffäre, das liest und hört man immer wieder. #

Ist ja auch schön bequem, man bleibt im warmen Nest sitzen und hat nebenbei Spaß ohne Verpflichtungen.

Wie heisst es so schön ? Die einzige Art Treue, die Sinn macht, ist sich selbst treu zu bleiben. Und meine Moralvorstellungen sind diesbezüglich so hoch, dass ich nicht fremdgehen würde. (Nicht mehr, früher habe ich es auch getan..zum Glück reift man mit den Jahren).

Viele Grüße!

Das stimmt! Aber ich finde schon, das der Mann, der TE ein Lob verdient hat. Denn er hat die "Freundin" nicht nur weggeschoßen, sondern seiner Frau auch alles erzählt. Das meinte ich mit selten.

Kontakt abbrechen.Fertig!

Das ist keine Freundin,selbst wenn sie Gefühle für deinen Mann hat,hat sie diese zu unterbinden.

#winke

So ist es!
:-D

So selten finde ich das gar nicht,obwohl ich das nicht beurteilen kann da es solche Situationen in unserem Freundeskreis nicht gibt.

Obwohl?...wissen kann man das ja nie ,denn nach deiner Aussage wäre so ein Verhalten ja löblich...;-)

Nicht böse nehmen.

:-)

Und auch hier kann ich dir nur zustimmen .

Wenn man die ganzen Threads hier immer liest, was Männer und Frauen teilweise abziehen, ist es auch ganz schön mal so etwas zu lesen.
Auch wenn es einen faden Beigeschmack hat.

Tja die Freundschaft ist wohl im Arsch! Dieser "Freundin" würde ich keine Träne nach weinen. Natürlich kann man nicht kontrollieren in wen man sich verliebt, aber wenn es wirklich eine Freundin gewesen wäre hätte sie es unterdrückt.

Aber auf deinen Freund kannst du ja mal extrem stolz sein! Da hast du dir ein gutes Exemplar geangelt :-)

LG

Wukie

Ignorieren.......ignorier sie, ehrlich. Meine damalige "Freundin" sagte mir offen ins Gesicht, das sie meinen Mann will und sie sich nicht vorstellen kann, was er von mir will.
Das war der Hammer, mein Mann weiß auch davon, aber das letzte das er wollte, war sie.

Ich habe mich distanziert, denn sowas geht gar nicht. Ich weiß das sie heute noch an ihn denkt, jede Information über ihn aufsaugt und immer noch einen Bratz auf mich hat.

Aber nun ist sie 20 Kilo schwerer, hat einen 21 Jahre älteren Mann, im Bett läufts nicht und sie ist unglücklich mit ihrem Leben. Ich weiß es klingt fies, aber das gönne ich ihr, nachdem sie hinter meinem Rücken ganz miese Verleumdungen angestellt hat, als wir geheiratet haben.
Ich hätte meinen Mann zur Hochzeit gezwungen, er will mich ja eigentlich gar nicht, ich bin nicht gut genug für ihn, das volle Programm.

Wir sind mitlerweile 10 Jahre glücklich verheiratet, also so schlimm kann ich nicht sein, aber ich weiß das sie bröckelt und das ist Genugtuung genug für mich.

LG

Danke für eure Antworten!

ja, ich bin mächtig stolz auf meinen Mann. Aber ich hätte auch niemals daran gezweifelt, das er so reagiert.

Ich habe jetzt noch einmal mit ihm darüber gesprochen und er hat mir gesagt, das ich es einfach gut sein lassen soll. Sprich, ich solle nicht ans Telefon gehen wenn sie anruft und sie nicht beachten wenn ich sie einmal treffen sollte.

Es ist echt traurig, wie manche Menschen ticken, aber eine Freundschaft könnte ich sowieso nicht mehr mit ihr haben, da ich ja dann jedesmal darauf achten müsste, wie sie sich meinem Mann gegenüber verhält.
Wir haben oft etwas zusammen unternommen, bei dem mein Mann auch dabei war.
Wenn ich darüber nachdenke was sie da für Gedanken hatte, graust es mich.

Jedenfalls Danke!

Hi!

Hmmm...ich weiss nicht...ich habe auch eine Freundin, die sehr offen dazu steht, dass sie auf meinen Mann abfährt.

Ich mag sie, sie mag mich, sie mag meinen Mann, mein Mann mag sie....aber mein Mann liebt nur mich. Das weiss ich und sie weiss es auch. Also gibt es da keinerlei Probleme.

Aber es muss für dich stimmen und wenn dich ihre Gedanken "grausen"...tja dann...tu, was du tun musst.

Ich wollte nur zu bedenken geben, dass es nicht zwingend ein Problem sein muss.

Grüsse

serdes

Ich überlege auch die ganze zeit ob deine Freundin es tatsächlich verdient hat
Auch von die gedemütigt zu werden

Dein Mann hat sie zurückgewiesen
deutliche grenzen gesteckt

Sein Mann hat recht lass es gut sein

Mal abgesehen von der sehr offensiven anmache
Hast du nicht auch Freunde die du attraktiv und anziehend findest?

Sie hat ihre grenzen ausgelotet und ist auf die Schnauze gefallen
Ich für mein Teil wuerd nicht nochmal nachtreten

Ich habe eine Arbeitskollegin die mir ins Gesicht gesagt hat, das sie gerne mal eine Nacht mit meinem Mann verbringen will. Sie ist Swingerin.
Das fand ich nicht schlimm und habe ihr gesagt sie soll ihn selber fragen. Natürlich ist er nicht darauf eingegangen und hat es mit einem Grinsen abgelehnt. Ich fand es auch nicht schlimm das sie mir durch die Blume gesagt hat, das sie scharf auf ihn ist.
Allerdings geht es bei meiner "Freundin" um Betrug. Sie hat mich hintergangen und wollte sich hinter meinem Rücken an meinen Mann ranmachen. Das ist der springende Punkt der mich so wütend macht.

Sie findet j a den Mann nicht nur attraktiv. Sie wollte ihn für sich. Ihn küssen wollen und mit ihm flirten geht zu weit.
Wenn sie ihn "nur" toll findet ist das in Ordnung, aber danach Händeln und versuchen eine Afaire zu starten ist unverzeihlich.

Das ist keine Freundin!

Ja

Aber ihr Mann hat doch schon deutlich gemacht das sie zu weit geht

Glaubst du sie selbst will die Freundschaft weiter halten

Ich finde das ein nachtreten nicht mehr notwendig ist

Denn wie demütigend ist es in solch einer eindeutigen Situation abgewiesen zu werden

<<<<Denn wie demütigend ist es in solch einer eindeutigen Situation abgewiesen zu werden <<<

Wer es auf solch plumpe Art und Weise versucht, muss sich nicht wundern. Die Anmache war mehr als peinlich, da scheint sie ziemlich schmerzfrei gewesen zu sein.

Oder sie hat irgendwelche Signale von dem Mann der TE empfangen (oder falsch gedeutet), die sie zu dem Schluss kommen ließen, dass er u. U. nicht abgeneigt wäre. Wer schmeißt sich jenseits des Vollrausches dem Mann der Freundin an den Hals?

Es kommt auch darauf an, welche Erfahrungen man gemacht hat. eine Bekannte hat sich rechteindeutig meinem Mann angeboten und er ist daruf eingegangen. Ich habe die anzeichen gesehen und auch gedacht, dass er schon selbst damit zurecht kommt, wie er mir versicherte. heute wäre ich nicht mehr großzügig und würde auf eine klare ansage verzichten oder auch nur entfernt daran denken, mit Frauen dieser Art weiterhin freundlich zu verkehren.