Ist DAS ein Vertrauensbruch?

Hallo

ich bin heute so enttäuscht von meinem Freund. Ich bin Schwanger im 5. Monat.
Ich und mein Freund haben vor der Schwangerschaft super gerne zusammen was getrunken. Nicht bis zur Bewusstlosigkeit, sondern so nen Lustig-Sein-Pegel.

So, da ich ja nun selbstverständlich seit ich von der SS wusste (was auch schon sehr bald war) keinen Alkohol mehr getrunken hab, hab ich ihn gebten mir zuliebe auch nichts mehr zu trinken. Wenn er bei mir ist hält er sich auch absolut daran.

Jetzt kam es aber schon dreimal oder so vor das es doch rausgekommen ist das er was getrunken hat! Sprich, er hat es heimlich gemacht oder mich angelogen.Ich war total verletzt weil er mir ja versprochen hat er hält sich an unsre Abmachung und es wird frühestens nächstes Jahr wieder was getrunken.

Das hört sich jetzt so an als hätte Alkohol einen hohen Stellenwert bei uns, nein das ist es nicht, mir gehts ums prinzip. Ich muss ja auch abstriche für unser Wunschbaby machen, ist es da zuviel verlangt das auch der werdende Papa sich paar monate zusammenreisst?

Wäre das ein Trennungsgrund? Ich mein jetzt nicht der Alkoholkonsum, (drei Cocktailbarbesuche in den drei monaten). Sondern das er mich angelogen hat.

Mich belastet das alles sehr...

Die Frage ist nicht ernst gemeint, oder?

Warum sollte er verzichten? Er ist doch nicht schwanger. Oder gönnst Du ihm das etwa nicht?

LG

Hallo

Mmh warum ?
Ich wuerd das gar nicht von meinem Mann verlangen
Wozu soll er verzichten
Er hat sich ja nicht ins Koma gesoffen
Aber mit den Kumpels was trinken gehen
Warum nicht

Gut ihr habt euch beide drauf geeinigt
Da wäre ich auch enttäuscht
Aber ein Trennungsgrund ist das bestimmt nicht

Lg

Hallo,

ganz ehrlich, ich glaube deine Schwangerschaftshormone gehen ein bisschen mit dir durch (weiß wovon ich rede mir gings voriges Jahr um die Zeit genauso *G*).

Ok, er hätte vielleicht vorher mit dir darüber reden können und sagen können das er vielleicht wenn er unterwegs ist ein paar Coktails trinkt.

Was ich nicht ok gefunden hätte, wäre wenn er sich vor deinen Augen betrinkt und dir zb sagt, ach komm trink auch was das bisschen schadet nicht.

Aber er hat es nicht vor deinem Augen gemacht und ganz ehrlich, das was er machte schadet deinem Baby nicht. Wenn du trinkst, dann sehr wohl. Ich weiß es ist immer leichter es gemeinsam zu verweigern, aber daher trinkt er ja nicht vor dir.

Also ich finde, du solltest das nicht überbewerten.

LG

Darf man fragen wie alt ihr seid? Du bist enweder sehr jung oder ein fake - sorry, ist nicht despektierlich gemeint.

Dein Problem erschließt sich mir nur im Ansatz. Was hast du davon, dass dein Freund sich solidarisch erklärt und auf Alkohol verzichtet? Solange er sich nicht betrinkt und es sich um je einen Barbesuch pro Monat handelt, finde ich dich etwas kleinlich.

Wenn ihr Besuch habt, darf dieser auch nichts trinken, weil du dabei bist? Wenn du demnächst kein Fleisch mehr essen magst oder dir der Rotkohl nicht bekommt, soll dein Freund dann auch verzichten? Wie weit soll das gehen?

Dass er dich diesbezüglich angelogen hast, war dumm und unüberlegt von ihm, weil man die Fahne sowieso reicht und in der Schwangerschaft ist man extrem empfindlich.
ich stelle mir nur gerade die Situation in der Bar vor. Er geht mit Freunden aus und trinkt keinen Alkohol, weil seine Freundin schwanger ist - dem Gelächter wollte er vermutlich aus dem Weg gehen. Und deshalb gleich an Trennung zu denken......... nur weil es dir ums Prinzip geht????? Entspann dich mal und mach dir um ernsthafte Probleme sorgen, die sicher igendwann kommen werden.

hm...wenn ich ehrlich bin, auf die Frage oben, ob ich es ihm nicht gönne...

Irgendwo ja, ich gönne es ihm nicht, ich bin neidisch das er in dem moment sein altes
Leben lebt und Spaß hat während ich in die Röhre guck.
Ich mach es natürlich gerne für ein gesundes Baby, keine Frage, aber ich fand unser alten Leben auch sehr schön und würde sogern endlich wieder mal mit ihm so leben wie früher.

Es ist nicht so das ich ne Partymaus bin, ich hab schon ne 10 Jahre alte Tochter und war in diesen 10 Jahren schon so gut wie nicht mehr weg, da ich es nicht brauch, und mich zuhause sehr wohl fühle. Aber im gegensatz zu vor der Schwangerschaft fühl ich mich im
moment wie eine Nonne. Kein Alkohol, kein Sex mehr wie vorher, ständige wehwehchen usw...

Ihr hättet das mit der Schwangerschaft besser gelassen.

<<<<Ich mach es natürlich gerne für ein gesundes Baby, keine Frage, aber ich fand unser alten Leben auch sehr schön und würde sogern endlich wieder mal mit ihm so leben wie früher.<<<

Dafür ist es jetzt wohl etwas zu spät, oder nicht. Wenn du so an deinem alten leben gehangen hast, warum willst du dann ein Baby? Party machen und leben wie früher ist in nächster Zeit wohl ebenso eingeschränkt.

Andererseits verlangst du von deinem Freund, dass er sich doch gefälligst einige Monate einschränken soll als werdender Papa. Während es dir als schwangere Baldmama schon schwer fällt, dass er trinken darf und gelegentlich ausgeht??

Oje

Hast du einen vorgezogenen Babyblues ?
Schnapp die ne Freundin macht einen maedelsabend mit viel ungesunden Kohlenhydraten

Wird schon

ok, aber das musste dir doch auch schon vorher bewusst gewesen sein oder? Vor allem wenn du schon mal schwanger warst.
GAnz ehrlich, 9 Monate Schwangerschaft sind ja eine absehbare Zeit. Ich finde das ziemlich egoistisch von dir. Wolltest du das zweite Kind überhaupt oder ist es passiert. Sorry für die undiskrete Frage, aber wenn ich mir ein Baby wünsche, dann verzichte ich die paar Monate auf den Alkohol.

LG

Ja, es ist eine absolut geplante Schwangerschaft!

Ich verzichte ja auch, und es ist auch kein Thema das sich danach auch erstmal alles ums Baby dreht und auch da erstmal keine geselligen Abende mit Alk.im Spiel sein werden!

Mein Problem ist, das er Spaß hat und ich nicht...und ich finde es nicht fair das ein Mann sich nur die Rosinen rauspickt und Frau auf alles verzichten muss...

Geht's noch? DU bist schwanger, nicht Dein Freund. Der arme Kerl hatte wohl Angst vor Dir, deshalb hat er zu einer Notlüge gegriffen. Das kann heiter werden, wenn das Kind erst mal da ist.

<<<<Mein Problem ist, das er Spaß hat und ich nicht...und ich finde es nicht fair das ein Mann sich nur die Rosinen rauspickt und Frau auf alles verzichten muss...<<<

Du klingst wie eine Mutti aus den 50ern!!:-D #rofl

Du hattest doch auch deinen Spaß - bei der Zeugung!! #rofl

Dein Freund wird zumindest für seine Brut zahlen müssen, wenn er bei deiner Einstellung irgendwann das Weite suchen wird. Ob man dann von "Rosinen rauspicken" sprechen kann??

[bitte bleibt höflich dem anderen gegenüber, urbia-Team]

Häh?! Diese Argumente kann ich verstehen, wenn das Kind mal da ist und die gesamte Betreuung an Mama hängebleibt. Aber in der Schwangerschaft? Da sehe ich keinen Grund, auf irgend etwas (außer Alkohol und Zigaretten) zu verzichten.

Dass ich mit meinem Sohn schwanger war, habe ich auf einem Wochenendtrip ganz ohne Mann getestet - warum soll man sich von etwas Schönem abhalten lassen, wenn es einem gutgeht?

Traurig, wenn ihr Alkohol braucht, um Spaß zu haben #augen

wie bist du denn drauf?

Was spricht denn dagegen wenn man am Wochenende wenn das Kind im Bett ist mal was trinkt?
Selbst unsre Drogenbeauftrage sagte im letzten Interview es ist wichtig Kindern einen normalen/vernünftigen Umgang mit Alkohol beizubringen.

Und wir reden hier nicht von täglich, sondern vom Wochenende wenn das Kind bereits schläft! Und da ist es lächerlich einen in eine Schubalde zu stecken wenn man da zwei, drei Gläser Wein trinkt! Und ich habe im letzten Beitrag auch geschrieben das mir sehr wohl klar ist das auch wenn das Baby da ist, erstmal kein Alkohol Thema sein wird.

Also immer vorsichitg mit solche "Bildern" oder "Klischees" die man aufgrund eines Beitrages hier bekommen könnte!

Wer sagt denn, dass man schwanger keinen Spaß mehr hat? Ich war hochschwanger noch auf nem Junggesellinnen abschied und hatte super viel Spaß! Die Mädels tranken Alk, ich Wasser, ich hatte ein Schnapsglas um den hals wie alle anderen auch und wenn die Schnaps tranken, kippte ich mir Wasser ein, es war super lustig! Ich habe auf nichts, was Spaß macht verzichtet während ich schwanger war. Ich weiß ja nicht, was deine Definition von Spaß ist, aber ich kann auch ohne Alk spass haben, auch mit kugelbauch und Wehwehchen.

entschuldige bitte..

aber ich frage mich ob die frage ernst gemeint ist. #schock

ich finde jeder soll schon seinen spaß in grenzen haben. und das er, wenn er bei dir ist, nicht trinkt find ich super aber das du es ihm komplett untersagen möchtest kann ich nicht nachvollziehen.#nanana

wegen was sich menschen immer trennen wollen find ich echt krass.#augen

Dann hättest du dich einfach besser ausdrücken müssen, denn so wie du schreibst erweckst du durchaus den Eindruck des täglichen Alkoholkonsums.

Und auch das führe ich jetzt mal auf deine fehlende Bildung zurück.

Und noch was: Du schreibst hier in schwarz, nicht ich. WARUM ???

"Mein Problem ist, das er Spaß hat und ich nicht...und ich finde es nicht fair das ein Mann sich nur die Rosinen rauspickt und Frau auf alles verzichten muss..."

#klatsch

"Wäre das ein Trennungsgrund? Ich mein jetzt nicht der Alkoholkonsum, (drei Cocktailbarbesuche in den drei monaten). Sondern das er mich angelogen hat."

ich finde das sagt schon alles.ich hoffe wirklich das du NUR hormongebeutelt bist.denn wenn du immer sein solltest, kann einem dein mann nur leid tun.pass auf das er nicht irgendwann das weite sucht!

du hörst dich an wie eine 16 jährige.bei deinen posts hätte ich niemals gedacht das du schon eine 10 jährige tochter hast!

und NEIN das ist kein trennungsgrund.reiss dich zusammen, sonst bist du schneller alleinerziehend als du gucken kannst!

bestimmt weil ihr feund hier auch angemeldet ist#rofl

Nicht doch. Einen Urbia-Account hat sie ihm bestimmt auch verboten#schein

Dein Post liest sich, als ob du ein Problem mit Alkohol hast - oder besser ohne. Wenn ihr die Schwangerschaft geplant habt, dann wusstest du doch vom ersten Mal, dass es Verzicht bedeutet. Ich habe vor der Schwangerschaft auch gern mal ein Glas Wein getrunken, aber mir wäre nie eingefallen, meinem Mann zu verbieten, etwas zu trinken. Mich hat vielmehr gestört, dass ich wegen Problemen in den ersten Monaten keinen Sport mehr machen konnte. Da musste mein Mann eben allein joggen.

Wenn du jetzt aber ernsthaft darüber nachdenkst, dich wegen dieser Notlügen zu trennen, dann bist du entweder absolut hormonübersteuert oder in eurer Beziehung ist noch mehr im Argen ...