Butter bei die Fische - Kurschatten oder ähnliches?

    • (1) 13.09.12 - 19:54

      Mein Mann fährt bald zur Kur. Wir haben da echt zusammen drum gekämpft, weil der erste Antrag abgelehnt wurde. Es folgte 'ne Menge Schriftverkehr und inzwischen ist die Kur aber bewilligt und der Termin steht auch. #pro

      Mein Mann hat einen Tinnitus und Rückenbeschwerden, einhergehend mit immer wiederkehrenden Schwindelattacken. Ich denke, dass ihm ein Rauskommen aus allem (Job und Familienalltag) wirklich gut tun wird.

      So. Seit wir nun erzählen, dass er zur Kur fährt, kommen haufenweise Kommentare und Beispielberichte von Bekannten-um-tausend-Ecken, bei denen die Kur zur Trennung führte, weil entweder der Kurende einen Kurschatten hatte oder der Zuhausegebliebene merkte, wie toll eigentlich alles ohne den anderen läuft. #schwitz

      Umso näher nun die Kur rückt, um so mehr ich höre, desto seltsamer wird mir zumute. #schwitz Gibts hier Erfahrungsberichte? Ich selber war noch nie zur Kur und ich kenne aber tatsächlich, von "netten" Freunden dran erinnert, mehrere Leute ganz entfernt, die sich nach einer Kur getrennt haben - warum auch immer. Das sind aber wirklich nur ganz entfernte Bekannte, die man nicht mal eben so anspricht: "hey, wie war das damals bei dir, als du/ dein Partner zur Kur gefahren bist".

      Wer mag mal erzählen - positive wie negative Erfahrungen diesbezüglich?

      LG
      Suse

      • Ich war noch nie auf Kur.Meine Schwiegermutter kam auch mit einem Kurschatten nachhause.Nach ca. 28 jahren Ehe.

        Ich würde mir nicht so große gedanken machen.Wenn bei euch alles ok ist,warum sollte er dann fremd gehen.Vertraue ihm.

        #winke

        • Huh. #schwitz Wenn deine Schwiegermutter *auch* mit einem Kurschatten nach Hause kam, würdest du dir dann trotzdem keine Gedanken machen, dass es deinem Mann (oder dir) auch passieren kann?

          Danke für deine Antwort. :-)

          LG
          Suse

          • Meine Schwiegermutter hatte einen scheiß Charakter.
            Sie hatte einen fleißigen Mann und der Kurschatten ist Alki und dauerarbeitslos.

            Er hat meinem Mann und seiner Schwester die Mutter genommen.Im Mai ist sie mit 58 gestorben.Angeblich an einer OP.unsre Nachforschungen haben andres ergeben.Die behandelte Ärztin war sprachlos laut dem Alki war er der einzige angehörige.

            Sie wollte es so.

      Die Frage ist eher: War da wirklich die Kur der Trennungsgrund oder nur der endgültige Auslöser?
      Hat die Kur einem oder beiden Partner die Augen geöffnet, dass der andere, dass die Beziehung nicht läuft?

      So kann ich das nämlich nachvollziehen.

      Das Klischee des Kurschattens musst du überwinden, denke ich. Wenn er dort fremdgeht, kann er es daheim auch. Gut, manche Menschen denken, weil sie auf Mallorca sind, MÜSSEN sie sich volllaufen lassen und am Strand mit einer fremden Frau Sex haben - vielleicht denken manche Menschen auch, weil sie zur Kur sind, müssen sie einen Kurschatten haben.

      Du musst mit deinem Mann schauen, was dann passiert - sieh es als Probe, wie sehr ihr das Alleinsein geniesst oder wie sehr euch der andere fehlt.

      Ich wünsche deinem Mann gute Erholung und dir genügend Vertrauen, dass es bei euch nicht so laufen muss, wie im Klischee oder im Bekanntenkreis.

      Wohin fährt er denn?

      • Also klar - wer will, kann überall fremd gehen. Aber Kur ist ja vielleicht ein wenig wie Urlaub oder so? Man ist von zuhause und dem ganzen Alltagskram weg, man lernt lauter neue Leute kennen, man ist unter "Leidensgenossen", fühlt sich also schon von daher irgendwie verbunden....kann es da nicht viel leicher zu einem Fehlritt oder einer Liaison kommen? Also wenn man hört, wie oft sowas während einer Kur vorkomt...? #gruebel

        LG
        Suse

        • Ja, aber frag mal nach, wie oft das vorkommt, wenn der Mann (nicht DEIN Mann) mit Kumpels feiern ist.

          Ich glaube, das gibt sich da nichts.
          Und wenn du das verstehst, kannst du dir überlegen, ob du dein Leben lang Angst vor dem Betrug haben willst oder ob du das Leben geniesst, bis dann wirklich etwas passiert ist.
          Ich verstehe dich und deine Sorge, und ich denke auch oft viel zu weit voraus und das mit einer lebhaften Phantasie, aber das ist doch alles nur in unseren Köpfen.
          Warte ab, vertraue ihm.

          #liebdrueck

    Ich war vor sehr vielen Jahren mal zur Kur und war teilweise entsetzt (vielleicht weil ich damals noch so jung war), was ich gesehen habe. Bei einigen wenigen, bei denen ich Einblick hatte, hatte ich den Eindruck, dass sie keine Erfahrung im Umgang mit dem anderen Geschlcht hatten. Also keine Routine mit Freundeskreisen. Da dachten manche, ein Glas Wein mit einem anderen Mann wäre schon das Versprechen auf ein aufregendes Leben.
    War das verständlich?

mein mann geht alle 2 jagre 4 wochen zur kur....

bis jetzt kam er noch nie mit einem schatten heim....

im januar steht wieder die nächste an....

das ist ihm viel zu stressig er schläft da viel, gammelt und hat ne relaxte zeit

gruß

(14) 13.09.12 - 21:32
beimmir wars so

Hallo!

Mein jetzt Ex-Mann hat sich auch einen Kurschatten angelacht.
Erst alles vereugnet dann stand Mrs.Kurschatten hier mit
dickem Bauch.
Krise war vorher schon dachte nur nie das
er sich dort anders orientiert.

Kenne einige denen es so ging.
aber die Mehrheit bleib treu.
War halt so....denke mir wenn bei uns alles ok gewesen

wäre,hätte er nicht woanders gefischt.

isthaltso

  • Hallo du,
    das ist heftig, was du erzählst. Ich habe inzwischen von einer entfernteren Bekannten gehört, deren Ehe eigentlich (?) auch in Ordnung schien, dass der Mann bei der Kur eine andere kennengelernt hat, nach Hause kam und sofort seine Sachen packte und zu der anderen zog. Nach acht Wochen kehrte reumütig zurück. Ich finde aber, dass das trotzdem kein Happyend ist. :-(

    LG
    Suse

Top Diskussionen anzeigen