Wie kann man sich so zum negativen verändern?

    • (1) 16.09.12 - 09:09
      hässliches*entlein

      Guten Morgen,

      ich weiß nicht wo und wie ich anfangen soll.
      Ich schreibe hier unter Partnerschaft, weil ich da schwarz schreiben kann.

      Es ist so, das ich früher ganz das Gegenteil war. Lebenslustig, hatte immer Kontakte, war in Vereinen, mußte immer im Mittelpunkt stehen. Das ich psychisch da schon einen weg hatte wurde mir jetzt erst im alter klar und nachdem ich meine Kinder geboren hatte. Es folgten Depressionen und der totale Absturz. Hatte mich dann wieder erholt.

      Nach und nach im Laufe des letzten Jahrzehnts und darüber hinaus hab ich sehr üble Erfahrungen mit Menschen gemacht. Aktuell auch wieder.

      Diese Beziehung die ich derzeit führe ist auch wieder mal zum scheitern verurteilt.
      Hinzu kommt meine extreme Eifersucht und das mein Partner mich ständig in den 3 Jahren belogen hat für Nichtigkeiten.

      Jedenfalls ging nach und nach mein Stolz flöten.

      Ich hasse meinen Körper, mich selbst usw.. Gemeinheiten seinerseits machten das Selbstbild nicht besser.

      ich isolierte mich immer mehr.

      Die einzigen die an mich rankamen waren er und meine 3 Besten Freunde.
      Die haben sich von heute auf morgen einfach aus meinem Leben verdünnisiert und stellen mich kalt, egal was ich mache. Das setzt mir sehr zu, aber das ist nicht das Hauptproblem.

      Therapiegespräche und so weiter gehen ins Leere. Ich stellte immer wieder fest das ich in den gruppengesprächen auch da nicht hingehöre.

      Ich wollte also daher mal fragen wie es sein kann das man sich so zum negativen verwandeln kann?

      Täglich werde ich irgendeinem Spott ausgesetzt. Man erinnert sich an früher wie ich war. Keiner akzeptiert wie ich JETZT bin.

      Es heißt oft das ich mal so eine wunderschöne Frau war mit so einer tollen Figur. Können die Leute sich nicht mal mit mir normal unterhalten ohne mich aufs äussere zu reduzieren?

      Wieso sprechen mich viele plötzlich auf meine Nase an die ich immer schon im Gesicht hatte und nie glücklich damit war?

      Oft höre ich: du bist ganz nett, aber irgendwie ein Psycho.

      Hinzu kommt noch (was mir schwer fällt das zu schreiben) das sich auch mein Sexleben verändert hat. Ich kann mich weder fallen lassen obwohl ich genug Erfahrungen habe aber ich habe nichts mehr davon.

      Das zeigt mir das ich nicht mal im Bett was tauge. Das belastet mich so sehr das ich diese Beziehung zum einen nicht mehr fortführen möchte und zum anderen nie mehr jemanden an mich ranlassen würde.
      Dafür habe ich zuviele krasse Sprüche über meine Figur gehört.

      Das tue ich keinem Mann mehr an.

      Das Märchen das hässliche Entlein ist bei mir umgekehrt ausgegangen. Vom schönen Schwan zum hässlichen Entlein mutiert.

      Ich leide sehr darunter.

      Geht es jemanden ähnlich?

      ich fühlte mich schon als Kind immer anders als andere, alles was ich hatte war mein gutes aussehen und das nutzte ich dann aus.

      Ist schwer das in Kürze rüberzubringen wie es in mir aussieht.

      Das Leben hat mich wirklich gezeichnet..durch die ganzen Todesfälle und alles was ich erlebt hatte wie Schläge, demütigungen usw..

      Aber wieso kommt es erst jetzt raus?

      Kennt das jemand?

      Alle haben guten Sex nur ich alte Schachtel nicht mehr. ich brings einfach nicht, egal in welchen Belangen. auch auf der Arbeit ging es immer schief.

      Ich verstehe das nicht, weil ich mich bemühe.

      Danke fürs lesen

      liebe Grüße

      • (2) 16.09.12 - 09:14

        Noch ein Nachtrag, es ist nicht so das ich mich nur bemitleide und mir keine Mühe gebe.

        Ich bin unter Menschen gegangen, habe viele an mich rangelassen obwohl ich wieder enttäuscht wurde usw...ich schminke mich, gönne mir was gutes, aber habe immer ne bruchlandung.

        Wenn ich mich gut fühle und denke ich sehe mal gut aus, kommt von anderen ein Dämpfer.
        Selbst Fremde die nicht voreingenommen sind und nichts von mir wissen finden mich alle "seltsam", nicht dazugehörend.

        Das Thema Sex belastet mich sehr, ich war mal ganz offen und bin eine total prüde Alte geworden.
        Ich habe schon richtig Angst vor dem Sex und egal was ich probierte, es ist einfach nicht mehr schön.

        Hinzu die gemeinen Sprüche ich wäre ne frigide Alte von meinen letzten 2 Partnern in den Jahren hat mich noch mehr getroffen, denn ich war nicht so.

        SEit drei Jahren weiß ich nicht mehr was es heißt einen Orgasmus zu haben.
        Ich weiß nicht ob das jemand verstehen kann.

        • also so ganz spontan würde ich sagen dir geht es noch nicht schlecht genug damit

          die therapie anschlagen könnte

          man kann zwar zu therapie gehen aber wenn es nicht der richtige zeitpunkt ist

          hilft alles nichts

          und ich denke du solltest erst mal alleine zurecht kommen und dann wieder

          den kontakt zu anderen aufbauen

      Wie beschreiben Dich denn Menschen als Kind? Also gibt es da wiederkehrende Charaktermerkmale die Dir Deine Eltern und Verwandten aus Deiner Kindheit benennen können?

      "Es ist so, das ich früher ganz das Gegenteil war. Lebenslustig, hatte immer Kontakte, war in Vereinen, mußte immer im Mittelpunkt stehen. Das ich psychisch da schon einen weg hatte wurde mir jetzt erst im alter klar und nachdem ich meine Kinder geboren hatte. Es folgten Depressionen und der totale Absturz. Hatte mich dann wieder erholt."

      Das hier hätte ich in dem Zusammenhang auch gerne bitte genauer erklärt, was meinst Du mit "psychisch einen weg hatte"?

    • Darf ich mal fragen wie alt du bist und wieviel Partner du schon bisher hattest???
      Warst jemals eine weile ohne Patner? Es gibt ja Menschen die sich von eine Beziehung in die andere stürzen weil sie einfach nicht allein sein können.

      Ich möchte dir sicher nicht das du zuviel partner hattest,ich bin nämlich der meinung das man sich einfach austoben soll bevor man in die Ehe geht.

      Du sagst du glaubst in der Gruppentherapie falsch zu sein,wieso machst du keine einzeltherapie?
      Warum macht dich der Sex so fertig? wenn du die Beziehung eh nicht weiter führen willst dann beende sie. So hast du schon mal ein Problem weniger und machst dir keine gedanken warum du seit 3 Jahren kein spass mehr am Sex hast.

      Lass dir doch einfach mal Zeit um einen neuen Partner zu finden,bleib einfach mal allein. Ich weiss leichter gesagt als getan aber ein Versuch wärs wert. Vielleicht brauchst du es einfach mal nach den Jahren,wo du dich nur um dich kümmerst. Wo du evtl. heraus findest wieso du so geworden bist!

      LG

      Hallo hässliches*entlein,

      ich denke nicht das du hässlich bist, aber ich kann mir vorstellen das du vom Leben gegenzeichnet bist.

      Du hast negative Erfahrungen mit Menschen gemacht, vielleicht auch sehr negative Erfahrungen mit Menschen die dir nahe stehen oder dir nahe standen. Ich denke sogar das es möglich ist das du zu etwas gezwungen wurdest was du nicht wolltest.

      Vielleicht wurde dir auch eingeredet das du hässlich bist. Eingeredet das du nichts bist.

      In deinen Partnerschaften ist man nicht auf dich eingegangen und hat dich noch beleidigt.

      Kann es sein das du Mb oder sogar VG wurdest und jetzt alles wieder aufbricht. Das Bilder in deinen Gedanken auftreten die ganz weit verdrängt wurden und das du nicht weißt wie du mit diesen Bilden umgehen sollst?

      Ps: du kannst mich auch gern über VK anschreiben.

      FG blaue-rose

    • (7) 16.09.12 - 11:01

      leider ein wenig zu gut.

      ich hab noch keienn Weg gefunden. aber was blaue Rose schreibt macht sinn.. und ist auch bei mir der Fall. und immer dieses Gefühl so wie man ist, ist man nicht richtig...

      leute beschreiben mich auf einer Seite als lebensfroh. Andere als kalt und abgebrüht. als glitschigen Fisch, den man nicht fassen kann. Ich bin all das. Je nach dem wer vor mir steht, denke ich.

      Manchmal kann es auchsein, dass es dauert bis die Therapie anschlägt.

      So richtig wohl fühle ich mich nur unter meines Gleichen. Leute mit einer ähnlichen geschichte. ansonsten, sind mir die meisten Menschen einfach nur suspekt

      • Hallo ichkenndas,

        du hast öfter das Gefühl das du nicht" richtig" bist. Ich denke schon das du richtig bist. Du reagierst aber eventuell auf einige Situationen anders wie die meisten. Das hängt aber mit dem zusammen was du erlebt hast. Du bist vielleicht anders, aber auf keinen Fall schlechter.

        In unserer Gesellschaft fehlt leider das Verständnis für Leute die auf irgendeiner Art Probleme haben.

        Das du zum Teil kalt und abgebrüht bist sehe ich als Schutzreaktion an. Du versuchst dich dadurch vor Personen oder Situationen zu schützen die dir nicht gut tun.

        Das du dich nur unter deines Gleichen wohl fühlen kannst ist nachzuvollziehen. Denn Leute die eine ähnliche Geschichte haben können dich verstehen. Sie wiesen wie schwer es ist mit bestimmten Situationen klar zukommen.

        Fg blaue-rose

    hallo,

    ich würde dir gerne persönlich helfen, insofern ich das per email oder urbia tun kann.
    wenn du magst, melde dich mal, ich würde mich freuen.
    dein bericht hat mich total berührt und ich würde dir gerne helfen, aber nicht per "antwort", sodass alles hier das lesen können, denn das finde ich zu unpersönlich :)

    liebe grüße ninie84

Top Diskussionen anzeigen