Wie denkt ihr über eure 1 große liebe ?

    • (1) 19.09.12 - 12:59
      unwichtig!

      Hallo,

      Frage steht ja Schon oben.

      Ich bin sehr glücklich verheiratet und liebe meinen Mann Überalles.

      Wegen ihm habe ich mit meiner 1. Großen liebe Schluss gemacht. Das ist jetz schon ein paar Jahre her.

      Jetz das komische! Ich hab mir nie Gedanken gemacht über meinen ex. Er sich auch nicht. Wir haben auch kein Kontakt oder so. Ist eventuell auch besser so?!?

      Aufjedenfall Träume ich öfter mal von ihm und frage mich wie es ihm geht. Was er wohl macht ?

      Irgendwie hab ich so ein Gefühl dass wir uns nicht ausgesprochen haben?

      Ich kann es selbst nicht beschreiben. Er war auch seit dem Sandkasten mein Kumpel.

      Habt ihr das auch? Das eure 1 große liebe euch nicht aus dem Kopf geht? Man sagt ja "die 1 große liebe vergisst man nie"

      • Ich denke es ist ein unterschied, ob es "nur" die Erste Liebe war oder man sich von Kindheitstagen an kennt.

        Und trotzdem frag ich mich manchmal wie es vielen meiner Ex Freunden so geht, schliesslich waren sie einmal wichtig und teil meines Lebens.

        (3) 19.09.12 - 13:15

        Man sagt ja "die 1 große liebe vergisst man nie"

        ................

        das ist richtig.

        waren mehr oder weniger 3 schöne jahre, aber ich möchte nicht unbedingt wissen, was er nun macht (ich weiß es aber, da man es durch andere mal mitbekommen hat). die letzte zeit war auch nicht ganz astrein in der beziehung, er hatte sich immer von einer anderen aus dem dorf anbaggern lassen usw. und da er matrose war (ging aber erst während der beziehung zum wehrdienst), wußte man auch nicht, was er unterwegs so trieb.
        irgendwann gingen meine gefühle auch langsam weg, da ich die schnauze voll hatte und habe schluß gemacht. da war ich 20 jahre (das ist gute 15 jahre her) und hatte irgendwie noch einiges vor mir ;-)
        wenn jemand von ihm anfängt zu reden, was aber selten ist, dann will ich das gar nicht hören. ist wie eine abneigung, kann ich schlecht erklären #kratz

        (4) 19.09.12 - 13:21

        keine ahnung

        hatte bis jetzt erst einen freund und mit den bin ich noch zusammen

        also keine ahnung wie das so ist

      • Hallo,

        ich sehe meine erste große Liebe unregelmäßig und wir rufen uns zu unseren Geburtstagen an, sogar meine Eltern ruft er nach nunmehr 15 Jahren, die wir getrennt sind, immer noch an.

        Wir sind auseinandergegangen, weil wir beide merkten, dass es überhaupt nicht mehr passte. Nicht im Streit, er hat mir sogar noch beim Umzug geholfen. Mein jetziger Mann und er kennen sich und können sich sehr gut unterhalten.

        Er ist verheiratet mit einer sehr bodenständigen sympathischen Frau und ich wünsche ihm alles Gute.
        Leider hat es bei ihm wie bei mir mit eigenen Kindern nicht geklappt (seine jetzige Frau ist 44 und hat schon einen großen Sohn, sie möchte kein Baby mehr - klar in dem Alter).
        DAS hätte ich ihm noch von Herzen gewünscht.

        Allerdings hatte ich auch einen Freund davor, den ich unter keinen Umständen wieder sehen möchte. Wir sind im Streit auseinander, ich habe die Beziehung beendet und er konnte das lange nicht akzeptieren. Zuvor sind sehr unschöne Dinge vorgefallen, weil er sehr eifersüchtig war. Bei ihm ist es mir egal, wie es ihm heute geht. Ganz selten denke ich an ihn und dann überkommt mich das kalte Schaudern ...

        Nici

        Ich bin mit meiner großen Liebe verheiratet und weiß ganz genau was er heute macht. ;-)

      Also ich frag mich ab und an bei manchen meiner Ex-Partner wie es ihnen geht - meine 1. große Liebe ist allerdings soooo weit weg - und es wurde da auch alles gesagt - der ist mir echt egal (auch wenn sich das jetzt sehr hart anhört) ...

      Mein "letzter" vor meinem Mann hat jetzt geheiratet - und naja, eigentlich würde mich seine Frau schon mal interessieren (Aussehen/Art...)

      Hi !

      Meine erste große Liebe ist heute mein Exmann, Vater drei meiner Kinder und mein bester Freund.
      Ich weiß also ziemlich gut was er so macht. Und ich bin wirklich froh :-) dass wir uns immer noch so gut verstehen auch wenn es als Ehepaar irgendwann nicht mehr funktioniert hat.

      (11) 19.09.12 - 14:02

      Ich bin jetzt mit meiner ersten großen Liebe nach knapp 20 Jahren wieder zusammen.
      Wir waren damals (mit 14/15) zusammen und es war für uns beide die „erste Liebe“. Leider ging es auseinander, weil ich weggezogen bin und wir für eine Beziehung auf Entfernung doch noch zu jung waren - vermutlich.

      Zwischenzeitlich hatte ich zwei weitere Freunde, den zweiten hab ich geheiratet und mich aber nach 15 Jahren von ihm getrennt.

      Meine erste Liebe ist mir eigentlich nie so ganz aus dem Kopf gegangen. Es gab immer wieder Momente, Orte oder Lieder, die ich mit ihm in Verbindung gebracht habe und dann hab ich schon immer überlegt, wie es ihm geht und was er so macht.
      Habe ihn dann nach langem und ausdauernden Suchen im Internet wieder getroffen. Haben uns dann sms geschrieben und uns auch getroffen. Beim ersten Treffen hat es bei mir sofort gefunkt. Bei ihm hat es ein wenig länger gedauert aber nur, weil er gerade mit seiner Freundin Schluss gemacht hatte und sich nicht sofort in die nächste Beziehung stürzen wollte.

      Wir sind jetzt über ein Jahr zusammen und es ist immer noch perfekt. Das Schöne ist, durch die gemeinsame Vergangenheit bzw. Jugend hat man ein Gefühl von Vertrautheit, was man sonst mit einem anderen Partner ja nicht so hat.

      LG acka

      (12) 19.09.12 - 14:03

      Mit meiner ersten großen Liebe hatte ich auch mein erstes Mal, daher ist es naheliegend, dass ich ihn und das Erlebnis schon alleine deswegen nie wirklcih vergessen werde.
      Zudem war ich auch seine erste große Liebe und für ihn war es auch das erste Mal, trotz einem Altersunterschied von 5 Jahren (14/19).
      Wir waren insgesamt 2,5 Jahren bis ich mich getrennt habe, leider nicht wirklich im guten. Ein paar Jahre später waren wir noch einmal für ein paar Wochen mehr oder weniger zusammen, was sehr schön war, aber für eine Beziehung leider nicht mehr gerreicht hat.

      Klar denke ich heute manchmal an ihn, aber das sind einfach nur Erinnerungen, weil es damals eben eine wirklich schöne Zeit war und wir viel zusammen erlebt haben. Genauso denke ich aber auch an andere Personen, wie manche Freundinnen die ich damals in der Schule hat etc.
      Sehen tue ich ihn vielleicht einmal im Jahr, wenn überhaupt, zufällig beim einkaufen oder auf einem Fest, dann redet man miteinander und gut ist.
      Er ist mittlerweile verheiratet und ist seit kurzem Papa. Ich freue mich für ihn.

      Er WAR damals meine erste große Liebe, heute IST mein jetziger Freund meine große Liebe und wenn ich so darüber nachdenke, dann war mein erster Freund eine "Jugendliebe" die doch irgendwie anders ist, wie die Liebe die ich heute für meinen Freund empfinde.

      (13) 19.09.12 - 14:06

      "Erste große Liebe" setze ich jetzt mal mit erster richtiger Beziehung gleich. Die hat drei Jahre gedauert, ich war 15 als es anfing. Ja ich frage mich ab und an, was wohl aus XY geworden ist. Wir haben uns vor etwa 4 Jahren mal getroffen. Er war ein eher unbeständiger Freund, Angeber und hat gern manipuliert. Ich war halt jung und naiv. Also vor 4 Jahren hatte er sich kein bisschen verändert. Fettes Auto, wollte sich ein Haus bauen, kurz danach stand bei Facebook, dass er sich von seiner Freundin getrennt hat. Ich hab also alles richtig gemacht als ich ihn verlassen habe.

      Richtige Liebe war das wohl eh nicht, sondern nur ein Teenie-Geschwärme.

      Richtig lieben tue (tut tut #schein) ich den Vater meiner Tochter. Und das seit über 7 Jahren.

      Aber ja, ich würde gern mal wissen, was mein Ex macht. Garantiert ist er mit seinen heute 28 Jahren keinen Deut reifer als mit 17. (was hat mich damals nur geritten #kratz #rofl)

      #winke

      (14) 19.09.12 - 14:10

      Hallo,

      Ich weiß ziemlich genau was meine erste große liebe so macht und wie es ihm geht! Es ist schon fast unheimlich aber wir haben einen sechsten Sinn zueinander!

      Ich spüre wenn es ihm nicht gut geht auch wenn wir etwas länger nichts voneinander gehört haben.. Und er bei mir auch.. ( hört sich furchtbar eso an und ich bin sonst garnicht der Typ für sowas)

      Wir verstehen uns Super und ich muss zugeben er ist mir immernoch einer der wichtigsten Menschen auf der Welt! Als ich noch Single war kam es auch regelmäßig zu mehr.

      Ich Pflege aber generel ein gutes Verhältnis zu ex partnern nur weil man nicht zusammen passt oder die liebe gegangen ist heißt es ja nicht das man den anderen menschlich nicht mehr Leiden kann..

      Lg

      (15) 19.09.12 - 14:35

      was ich drüber denke...?

      Ich danke meinem Schicksal, dass ich diesen Mann nie geheiratet habe und es eine Jugendsünde blieb...

      der ist soweit ich weiss total abgerutscht!

      Tja... ich liebe ihn noch, aber ich muss ihn nicht haben. Ich bin gleichzeitig froh, dass ich meinen Alltag nie mit ihm geteilt habe. Es hätte uns beiden nicht gut getan.

      Es ist eine Freundschaft mit räumlicher Distanz. Ich hätte ihn gerne einen Tick näher ... aber nach wie vor nicht in meinem gesamten Leben.

      Er beschäftigt mich besonders , wenn ich mal das Gefühl habe dass mir in meiner Partnerschaft was fehlt. Und ich weiß: Er könnte mir das auch gar nicht geben. Aber ich hatte mit ihm dieses süße, köstliche Gefühl der bedingungslosen ersten Liebe... unersetzlich, und es wäre schade, das jemmals vergessen zu wollen.

      (17) 19.09.12 - 15:02

      Also ich denke jeden Tag an meine Erste große Liebe, die liegt nämlich jede Nacht neben mir im Bett ;-)#verliebt. Aus einer freundschaftlichen Beziehung wurde mehr und nun sind wir 10 Jahre zusammen, drei davon verheiratet und unsere Tochter wird 2.

      Ich denke. selbst wenn wir auseinander gegangen wären und kein Kind hätten, würde ich noch an ihn denken. Ich liebe ihn ja.

      (18) 19.09.12 - 15:25

      Da Dich die Gedanken an ihn offenbar momentan doch noch sehr bewegen, halte ich es für besser, wenn Du ihn nicht triffst. (Obwohl so ein Treffen für so manche romantische Illusion auch heilsam sein kann ;-), aber ich würde das Risiko momentan nicht eingehen.)

      Erfreue Dich an den schönen Erinnerungen und belasse es auf weiteres dabei.

      Meine erste große Liebe ist vor ein paar Monaten gestorben. :(

      Unsere gemeinsame Zeit liegt schon mehr als 20 Jahre zurück.

      Wir hatten in dieser Zeit nur selten Kontakt - ich habe allerdings auch immer wieder an ihn gedacht. Vor 2 Jahren haben wir (zu dem Zeitpunkt beide Single) telefonisch wieder geflirtet. Er wollte sich unbedingt mit mir treffen, aber ich hab mich davor gedrückt, weil ich einfach wusste, dass ich nicht mehr will.

      Dann ging es ihm gesundheitlich immer schlechter, er hat sich nicht mehr gemeldet. Eine gemeinsame Freundin hat ihn bis zuletzt immer wieder besucht - er hat angeblich jedes Mal nach mir gefragt und von mir gesprochen. Aber auf meine Nachrichten hat er nicht reagiert.

      Ich bereue es von Herzen ihn nicht mehr getroffen zu haben, als er dazu noch bereit war. So blieb mir nur, ihm eine Rose ins offene Grab mitzugeben. :(

      Die erste Liebe steht meist für so viel im Leben... das lässt viele von uns sicher niemals vollkommen los. Ich denke, das ist normal und gut so.

      Ich hatte lange Zeit keinen Kontakt mit meiner ersten großen Liebe, dann haben wir uns bei Facebook wiedergefunden.

      Tja, und jetzt schreiben wir uns ab und zu einen Kommentar an die Pinnwand, aber nur Dinge wie "Glückwunsch zum neuen Job" oder "Gute Besserung", also nur virtuellen Smalltalk.

      Der Vorteil ist, ich weiß genau, was mein Ex macht und werde auch oft genug daran erinnert, warum wir einfach nicht zusammenpassten. ;-)

      (20) 19.09.12 - 16:34

      Ich denke schon noch ab und zu an ihn und manchmal kommt er auch in meinen Träumen vor #schock #schwitz

      Er erinnert mich an eine Zeit in der ich und alles ganz anders war.

      (Und das nicht im positiven Sinne!!)
      Was seinen Reiz ausmachte kann ich mir bis heute nicht erklären #kratz
      Wir hatten ja auch keine feste Beziehung...

      Ich habe ihn nun seit über 2 Jahren nicht mehr gesehen. Ist auch gut so.
      Er ist soweit ich weiß Animateur in Bulgarien geworden ....

      (21) 19.09.12 - 17:16

      Ich denke sehr gut über meine erste Liebe. Wir halten losen Kontakt mit Besuchen und ich war sehr geehrt, als ich bei seiner Hochzeit Trauzeugin sein durfte. Mit seiner Frau verstehe ich mich sehr gut, wir halten fast mehr Kontakt miteinander als ich mit ihm.
      Mein Mann hatte kein Problem, als ich bei einer Dienstreise bei meiner ersten großen Liebe übernachtet habe (mein Ex war damals single). Sex mit dem Ex, nein danke.

      <<<Wie denkt ihr über eure 1 große liebe >>>

      Dumme Sch .... möge sie sich die Brust verknoten, über ihre Schamlippen stolpern und sich dabei den Hals so brechen wie mir damals das Herz ! *liebguckt*

      Eigentlich würde es mir schon reichen, wenn sie nicht wieder im gleichen Ort wohnen- und den gleichen Supermarkt bevorzugen würde wie ich.

      Schön allerdings fand ich, dass ihr momentaner Spielgefährte/Freund/Mann (keine Ahnung) mich nicht leiden kann, da sie ihm wohl von mir erzählt hat....und das obwohl das 20 Jahre her ist. Das tat gut. #rofl

      (23) 19.09.12 - 19:01
      Frühlingserwachen

      Vor meinem Mann hatte ich fünf Jungs / Männer, mit denen ich zusammen war. Bei vier Beziehungen hat "er" Schluss gemacht, bei einer ich. Wobei man dazu sagen muss, dass ich auch erst 14 war, als ich mit meinem Mann zusammenkam.

      Über denjenigen, mit dem ich Schluss gemacht habe, habe ich nur einmal nachgedacht. Wir hatten keinen Sex, aber so weit wäre es auch nie gekommen. Ich fand ihn irgendwann ekelhaft und habe dann Schluss gemacht. Ich habe irgendwann mal über Google nach ihm gesucht. Er ist Kfz-Mechaniker geworden und ist, rein optisch, überhaupt nicht mein Typ.

      Nach ihm habe ich einen jungen Mann kennengelernt, der zwei Jahre älter war als ich. Wir haben geknutscht, Händchen gehalten, usw. Irgendwann hat er mir den Laufpass gegeben, weil ihm das alles zu viel war. Er hat sich eingeengt gefühlt, wollte mehr Freiraum. Jahre später, kurz bevor ich meinen Mann geheiratet habe, hat er mich bei wkw angeschrieben. Jeden Abend! Es hat mir unheimlich geschmeichelt. An Weiberfasching haben wir uns dann im Nachbarort getroffen. In der Zwischenzeit hatte ich mächtig abgenommen, im Vergleich zu früher. Ich wusste nicht, dass er dort sein würde, und hatte ein knappes Dienstmädchen-Kostüm an. Er sah mich direkt und ich ihn auch. Er starrte mich den ganzen Abend an und irgendwann kam er dann zu mir und bat mich um einen Tanz. Während ich mit ihm getanzt habe, hat er mir dann gesagt, dass er seither viele Frauen gehabt hatte, aber keine war so wie ich. Ich weiß, das hört sich total nach Klischee an, aber als er dann sagte: "Ich wünschte heute, ich hätte nie Schluss gemacht. Du bist einfach eine superklasse Frau!", ... Na ja, da hatte ich schon ein flaues Gefühl in der Magengegend. Aber es war zu spät! Ich war damals schon sieben Jahre mit meinem Mann zusammen gewesen und ich liebte meinen Mann viel zu sehr, als dass ich ihn für den anderen hätte verlassen können. Seither haben wir keinen Kontakt mehr gehabt. Ich muss auch sagen, dass ich das nicht mehr brauche. Es interessiert mich schlicht nicht.

      Danach habe ich einen Mann kennengelernt, der 6 Jahre älter war als ich. Ich fand ihn supersüß, wir haben viel und lange telefoniert, aber im Endeffekt ist es nichts Richtiges geworden. Nach einem Date hat er sich plötzlich total zurückgezogen und das war's dann. Obwohl es keine lange Geschichte war, denke ich noch oft an ihn. Er ist, vom Aussehen her, überhaupt nicht mein Typ. Er hat sich seit damals kaum verändert. Und das meine ich auch so. Er geht immer noch jedes Wochenende auf Partys und ist nicht so der Familientyp. Mittlerweile ist er verheiratet. Seine Frau und ich waren Schulfreundinnen. Sie arbeitet für die lokale Presse und hat damals einen Artikel über unsere Hochzeit veröffentlicht. Sie war damals vor der Kirche und hat Fotos von uns geschossen. Ohne selbstverliebt zu wirken, aber ich glaube, ich habe nie besser ausgesehen, als an meiner Hochzeit. Als Teenager war ich eher ein Mauerblümchen. Eher leicht übergewichtig. Ich habe nie viel aus mir gemacht. Aber es waren auch 9 Jahre vergangen. Jedenfalls habe ich kurze Zeit später herausgefunden, dass besagte Schulkollegin jetzt mit ihm zusammen ist und auch an unserer Hochzeit schon war. Er hat sie vor ein paar Monaten geheiratet. Ich weiß nicht, ob sie damals wusste, dass wir mal miteinander angebandelt hatten. Heute bin ich mir sicher, dass sie es weiß, denn sie geht mir aus dem Weg. Zwischen uns ist sonst nichts vorgefallen, denn wir hatten schon Jahre vor der Hochzeit keinen Kontakt mehr. Damals haben wir noch gesprochen, heute meidet sie mich komplett. Ich denke noch oft an ihn und frage mich, wie es wohl mit uns gelaufen wäre, wenn wir nicht getrennte Wege gegangen wären. Dan höre ich wiederum Geschichten über ihn, die mich auf den Boden der Tatsachen zurückholen. Eigentlich wollte ich nicht mit seiner Frau tauschen.

      Der vierte Mann war der erste, mit dem ich Sex hatte. Wie gesagt, ich war leicht übergewichtig. Nach dem ersten Sex lies er mich sitzen. Sollte man über so einen Pisser noch nachdenken? Ich denke nicht. Ich habe ihn einmal wieder gesehen. Sein Blick hat mir gereicht. Er kam aus dem Glotzen nicht mehr raus und hat einer Freundin von mir gesagt, dass ich echt 'ne heiße Braut geworden bin. Sein Pech!

      Heute bin ich glücklich verheiratet. Mein Mann ist seit über einem Jahrzehnt an meiner Seite. Für ihn und mit seiner Hilfe habe ich damals abgespeckt. Bei ihm weiß ich, dass er mich nicht nur dann liebt, wenn ich "'ne heiße Braut" bin. Er wusste von Anfang an zu schätzen, was ich ihm zu bieten habe. Und so soll's ja auch sein! #verliebt

      (24) 19.09.12 - 21:17

      Ne die kann ich nicht vergessen, weil ich sie gleich geheiratet habe #verliebt

      LG

      (25) 19.09.12 - 21:48

      die erste grosse liebe fing bei mir an als ich zwoelf jahre war und meine freundin auch...das hielt bis wir 16 waren...wir waren sehr viel zusammen und verbrachten eine schoene zeit miteinander...wir hatten auch so viele freunde..nur kollegen...mit denen wir unsere jugend verbrachten...mit dem arbeitszeitalter ging es irgendwie auseinander ohne das man boese war oder so....gesehen haben wir uns nicht mehr nur ab und dann habe ich an sie gedacht und auch im traum ist sie mir begegnet.....bis anfang 2008 da kam in mir ein gefuehl auf das ich sie suchen sollte...im netz war nichts zu finden da kontaktierte ich fruehere kollegen ob die was wissen....einen fand ich und bekam die nachricht das sie krank ist ein gehirntumor hat und nicht mehr lange leben sollte....ich sagte dem kollegen das ich noch mal mit ihr reden moechte....sie sagte wenn ich aus dem kh wieder komme das war rosenmontag.....bestell ihm einen schoenen gruss....donnerstag drauf ist sie gestorben....das komische....zwei wochen nach dem tod. .kontaktiert mich eine andere bekannte aus unserem damaligen freundeskreis und fragt mich...hast du noch kontakt zu der.....ich moechte sie mal wieder sehen.....

Top Diskussionen anzeigen