Wie fürsorglich sind Eure Männer?

    • (1) 22.09.12 - 19:20
      liebernichtx

      hallo #winke

      sagt mal ihr lieben, wenn ihr krank seit oder einfach einen traurigen tag habt, kümmern sich eure männer um haushalt und kinder, und um euch? oder bleibt trotzdem alles an euch hängen und ihr seit damit alleine?

      • Wenn ich krank bin, kümmert er sich um Haushalt, Kind und um mich.

        Wenn ich traurig bin, kümmert er sich um mich. Alles andere kriege ich dann noch selbst geregelt.

        LG wartemama

        Wenn es mir nicht gut geht, aus was für Gründen auch immer, ist er da.
        Entweder für mich, um mir die starke Schulter zum anlehnen zu geben, oder aber, wenn es mir gesundheitlich nicht gut geht, erledigt er die Hausarbeit und versorgt das Kind.

        lg

        Wenn ich Krank bin kümmert sich mein Mann um das Haus, Hund, Kochen, obwohl er sonst eher ein wahrer Macho ist. Kinder haben wir keine, und um mich dann ganz besonders. Er ist in jedem fall fürsorglich...

      • (5) 22.09.12 - 19:44

        Hi,
        wenn ein Arm oder Bein abgetrennt in der Küche liegen würde, hoffe ich das er den Krankenwagen ruft.

        Aber ansonsten steh ich ziemlich alleine da.

        • Hi,

          ich kann dich sooo gut verstehen.

          Wir bekommen jetzt unser 2. Kind und für ihn ist eine Schwangerschaft kein besonderer Umstand. Er versteht nicht, warum die Männer dann immer so "nett" zu ihren Frauen werden...Frauen sind dann doch so wie immer...nur, dass sie ein Baby im Bauch haben.

          Zum Glück ist meine Mutter da, die mir alles von den Augen abliest :-(

          LG Alex

          PS: vielleicht bin ich im moment auch wieder überempfindlich #kratz

          • (7) 24.09.12 - 22:10

            und ich dacht schon, es geht nur mir so!!!

            Ich hab mich ma nach einer woche selbst aus dem krankenhaus entlassen, weil meine tochter meinte, sie hätte nichts mehr zum aanziehen und es wären keine sauberen teller mehr da!! hab dann 2 tage unter höllischen schmerzen mit nem bandscheibenvorfall geschrubbt und getan. !!! er hat in der woche keinen einzigen handschlag getan und nur auf mich gewartet. ein anderes mal hatte ich mir die hand gebrochen und dick eingegipst. Als ich ihn bat, mir beim spülen ZU HELFEN (er sollte es ja noch nicht mal alleine machen) sagte er mir: Mach dir ne plastiktüte drüber!!!

            es wird nichts weggeräumt, kein teller, kein glas, NICHTS!!!!!

            Er geht ja arbeiten, da braucht er das ja nicht....

            ich hab 3 Jobs, kind, haus und 2 katzen....... und ja soviel zeit!!! *ja ne is klar*

      Hallo!

      Ich hatte mal eine Blutvergiftung im Bein, musste 3 verschiedene Antibiotikas nehmen und hätte eigentlich stationär aufgenommen werden sollen. Durfte nur unter der Bedingung nach Hause, mein Bein hochzulegen und mich strikt zu schonen.

      Das war für meinen Partner leider kein Grund sich deswegen frei zu nehmen. Ich habe mich dann selber um unsere damals 2,5 jährige Tochter gekümmert.

      Also nein, besonders fürsorglich ist er nicht.

      LG Lena

      Mein Partner und ich sind ein Team.

      Nach der Arbeit hilft er mir immer. Er macht nach dem Abendessen die Küche, bingt den Müll raus. Ich bringe die Kinder ins Bett. Oder eben anders rum.

      Wenn ich krank bin, dann kümmert er sich um alles.

      LG

      Hallo

      Mein Mann kann leider nicht sooft tauschen wenn ich mal was habe.Habe ich die Tage erst gehabt.Ich werde meistens dann krank wenn sämtliche Kollegen selber krank oder im Urlaub sind.

      Aber am Donnerstag(ich hatte alles was zu einer Grippe gehört in abgeschwächter Form)noch vor seiner Spätschicht eingekauft und essen gemacht und das alles in einer Stunde#schwitz#herzlich,er hatte davor auch Spätschicht.

      Jetzt hat er Urlaub und ich kann mich jetzt erholen.War vorgestern zwar nicht so toll aber die Kinder waren total lieb und sind alle früh ins Bett gegangen so das ich auch schnell gehen konnte#schwitz.

      lg

      Hallo,

      natürlich kümmert er sich um mich wen ich krank bin, genau so wie ich mich um ihn kümmere wen er krank ist. Als ich die Grippe hatte hat er sofort seinem Chef gesagt er kommt nicht und er weis nicht wann er wieder kommen kann. Er hat dann das nötigste im Haushalt gemacht, das Kind versorgt, sich wirklich wundervoll um mich gekümmert zB stündlich das Bett abgezogen weil ich so viel geschwitzt habe und nebenbei im Homeoffice gearbeitet.

      Wen ich traurig bin bekommt er es nicht immer mit da er nur am WE zu Hause ist aber ja er ist auch dann für mich da!

      Ich finde so sollte es auch sein!

      LG dore

      Warum willst Du das wissen? Ich bin echt kein Fan davon, wenn nur gefragt wird, aber der/die TE weder sagt, warum, noch wie es bei ihm/ihr selber ist... quid pro quo!

      Hallo

      Mein Mann unterstützt mich im Haushalt und kümmert sich um Sohnemann, wenn ich krank bin.

      Wenn ich mal traurig bin, hat mein Mann immer ein offenes Ohr für mich.

      Aber ehrlich gesagt kann ich nicht ruhig liegen bleiben, wenn ich krank bin. Solange ich mich irgendwie auf den Beinen halten kann, mache ich meine Arbeit so gut es geht. Und mein Mann regt sich dann immer auf, weil ich aufgestanden bin ;-)

      Spruch meines Mannes vor etlichen Jahren, als ich mal mit einer wirklich schlimmen Grippe flachlag "Schatz, die Arbeit kannst du auch erledigen, wenn du wieder gesund bist...."
      Und - ca eine Stunde später: "was gibts eigentlich zu Mittag ?"

      Das #wolke das es dann gab, als ich wieder fit war, hat ihn später von solchen Sprüchen abgehalten..... Nun will er wenigstens wissen, wie er mir helfen kann, wenn's mir nicht gut geht..... ist doch ein Fortschritt.....in 32 Jahren #ole

      Wenn ich nur einen schlechten/traurigen Tag habe, schleicht er rum, kuckt schief und geht wohl in sich, ob er schuld dran ist; fragen tut er nicht - er gehört nicht zu der Generation, die psychologisch sehr versiert ist #cool
      LG Moni

      (15) 22.09.12 - 23:05

      Hallo.

      Also mein Mann kümmert sich nicht um mich oder großartig um den Haushalt wenn ich krank bin.

      Momentan bin ich im 8 Monat schwanger und total erkältet. Hatte die Tage wahnsinnige Kopfschmerzen. Trotz alldem habe ich die Wohnung gewischt, gewaschen und die Wäsche gebügelt währenddessen er mit unserem Sohn fern gesehen hat.

      Wenn ich allerdings so richtig krank im Bett liege und gar nichts mehr geht, dann kümmert er sich auh um unseren SOhn.

      Und wenn ich traurig bin bekommt er es eh meist nicht mit. Mache dann auch alles alleine.

      Im Allgemeinen stehe ich alleine da.

      Habe aber auch keine Lust auf stundenlange Diskussionen mit ihm. Es gibt aufmerksame Menschen und halt welche die es nicht sind.

      Könnte dir noch so einige Beispiele nennen...

      DA du aber fragst: Sollte dein Mann nicht fürsorglich sein dann wird er sich auch nicht ändern, dann musst du es leider so hin nehmen, auch wenn es schwer ist

      • DA du aber fragst: Sollte dein Mann nicht fürsorglich sein dann wird er sich auch nicht ändern, dann musst du es leider so hin nehmen, auch wenn es schwer ist

        Das stimmt allerdings !
        Deinem Exemplar hätte ich in den Allerwertesten getreten, dass er wenigstens die Wohnung putzt - bei der Wäsche ist es manchmal besser, die Männer lassen die Finger weg vom Bügeleisen.... #schwitz aber es gibt durchaus Jobs genug, bei denen sie helfen können.
        Da würde ich an Deiner Stelle aber schon mal deutlich werden.....denn oft genug kommt der Spruch "ja du hast doch nichts gesaaaaagt...! #klatsch
        LG Moni

    Huhu,

    mein Mann ist im Allgemeinen von 9 bis 20:30 nicht zu Hause...von daher...bin ich da tatsächlich desöfteren alleine.

    Hat er frei, dann brauche ich da gar nicht groß drüber reden, dann macht er das selbstverständlich.

    Als ich Anfang des Jahres ausser Gefecht gesetzt war hat er den Haushalt wochenlang alleine geschmissen.

    lg

    Andrea

    hmm je nach laune.

    gestern hab ich ihm gesagt das unsere babykatze unter den stuhl in der küche gemacht hat, ich aber nicht ran komme weil das ganz hinten im eck ist und ich eine knieverletzung habe. joa, heut bin ich am rücken darunter gerobbt...

    als ich nach der künstlichen befruchtung ins kh musste wegen wasser im bauch und er die kleine nehmen sollte, maulte er rum das er sich dafür kein frei nehmen kann (polizist) und das doch bitte meine mutter sich frei nehmen soll...da bin ich im kh mal kurz ausgetickt...aber hat gewirkt...

    ich hatte dann eine ausschabung in der 10.schwangerschaftswoche...
    mein mann fuhr mich hin weil er erst mittags arbeiten musste. und als ich von der narkose ewig nicht richtig wach wurde, pflaumte er mich an das er in die arbeit muss...er lies mich dann weil er spät dran war zuhause austeigen und fuhr weiter. mir ging es beschissen. immerhin war das kind gewollt und aus eine künstlichen befruchtung entstanden und ich saß allein mit kind zuhause. aber das war wohl sein weg damit umzugehen.

    dann gibt es aber auch noch eine andere seite.
    als ich wegen den hormonen die ich spritzen musste so fertig und müde war, hat er sich vor und nach der arbeit um unser kind, hunde und katzen gekümmert, ja selbst das klo hat er geputzt.

    jedesmal beim einkaufen hat er mir die getränke aus der hand genommen wenn ich sie in gedanken geschleppt habe und vergessen hatte das ich schwanger bin.

    bei meiner gallen op war er von früh 7 bis abends um 23 uhr im kh an meinem bett gesessen.

    also, je nachdem wie er gerade selbst zu kämpfen hat, hilft er mir wo er kann.

    und ich genauso anders rum.

    klar gibt es auch mal tage an denen er mich mit seinem gejammer über seinen ganz ganz schlimmen schnupfen nervt, aber er sagt dann auch immer wenn ich genervt schau, er ist ein mann, er darf das :-) dann steh ich auf und bring ihm ein eis und die welt ist wieder ein bisschen bunter für ihn :-)

    hallo,

    mein mann kümmert sich dann um alles. wenn es mir mal ganz schlecht geht, dann gehe ich hoch ins schlafzimmer und bin quasi nicht mehr da für den rest.

    selbst die kinder nehmen rücksicht und kommen nur noch zum gute nacht sagen hoch.
    dann sind sie aber schon geduscht, verköstigt und im schlafanzug.

    gruß

    (20) 23.09.12 - 09:13

    Mein Mann ist sehr fürsorglich. Kocht Hühnersuppe macht Wärmflaschen - ich bekomme immer ein Programm das seine Mutter wohl als Kind für ihn gemacht hat.
    Im Haushalt mache ich dann auch nur eher wenig.

    Ich musste erst lernen das so anzunehmen da meine Freunde davor deutlich weniger fürsorglich waren.

    Ich hoffe ein bisschen darauf dass er eine (hoffentlich bald) eintretende Schwangerschaft nicht als Leiden erachtet und ich hier gar nichts mehr darf. Das fände ich nämlich dann leicht nervig.

    (21) 23.09.12 - 11:05

    Nein, er kümmert sich nicht, sondern jammert selbst noch ein bisserl darüber, wie schlecht es ihm geht.

    Mein Mann kümmert sich immer ganz toll um mich und unseren Sohn. Klar kann er es nicht so wie ich bzw. macht es auf seine Art aber ich kann mich 100% auf ihn verlassen. Musste ich aber auch schon 2x wenn ich im Kh war und wenn ich geschäftlich unterwegs bin muss er auch alles machen. Sicher haben wir uns auch mal in den Haaren weil was rum liegt oder er wieder mal was morgen machen mag :-p aber es klappt schon ganz gut. Ich bin gerade erkältet und darf schon das ganze Wochenende rum liegen #verliebt

    (23) 23.09.12 - 21:03

    ich hatte erst gestern einen sensationellen kater - mein mann hat mir was zu essen gemacht, sich um den wäscheberg gekümmert und das kind bis zum nachmittag aus dem schlafzimmer ferngehalten #schein
    fairerweise "durfte" er dafür dann abends natürlich auch ausgehen und so konnte ich mich heute direkt dafür revanchieren.

    wenn einer von uns krank ist, kümmert sich der andere.

    wir sind also beide fürsorglich und nur so funktioniert es auch, glaube ich.

    *warum man diese Frage in schwarz stellt, erschließt sich mir zwar nicht, aber gut....*

    Wenn ich krank oder verkatert (weil es gestern so ein großes Thema im allgemeinen war) kümmert er sich sehr liebevoll um mich, lässt mich schlafen, wenn ich schlafen will, bringt mir Tee, wenn er denkt ich könnte einen vertragen, er kümmert sich dann um die Kinder, kocht, bringt mir auch mal das Essen auf die Couch bzw ins Bett. Er macht an solchen Tagen so gut wie nix im Haushalt, aber das stört mich nicht, wir können beide sehr gut damit leben, wenn mal ein/zwei Tage nix gemacht wird.
    LG

    Wenn ich krank bin, organisiert er die Kinder zu seiner Mutter (nicht arbeiten gehen geht nicht), Essen wird bestellt oder er kauft was Fertiges für den Backofen ein. Der HH bleibt dann komplett liegen, aber er arbeitet auch einfach sehr viel. Wenn ich traurig bin, ist er nicht besonders liebevoll oder fürsorglich. Ich hab oft den Eindruck, das nervt ihn eher. Zumindest wenn ich nicht schon beim ersten Versuch mich aufzumuntern wieder fröhlich lache.

Top Diskussionen anzeigen