immer wieder dasselbe, fühle mich wie ein störfaktor.. beziehung

    • (1) 05.10.12 - 09:34
      dauergenervt

      hallo,

      ich bin sicher kein einfacher mensch. aber ich würde gerne mal eure meinung über solches verhalten hören...

      nur ein paar beispiele: ich frage meinen mann wo eine bestimmte sache ist, als antwort kommt häufig irgendeine sache wie "im keller" was mir ja nicht wirklich hilft... und dann wirft er mir vor, dass er nicht mein verwalter ist.

      er kann kaum etwas sagen ohne die zornesfalte in falten zu legen, was ja auch irgendwie dann immer zornig rüberkommt.

      wenn er genervt ist, sagt er selten warum oder ob ich was dagegen tun könnte, obwohl ich das gefühl habe, irgendwas mahct ihn sauer.

      letztes beispiel: und das hat mich heute mal wieder extrem sauer gemacht (und traurig, da ich schon öfter über trennung nachgedacht habe), er geht an mir in der tür vorbei, anstatt mich zuerst durchzulassen oder kurz zu warten, schiebt er mich relativ unsanft zur seite, macht ein genervtes gesicht und geht dann wortlos stampfend an mir vorbei...
      seitdem ist bei mir funkstille, also ich sagte noch, dass ich nicht behandelt werden will als würde ich ihm im weg sein..

      was haltet ihr von solch einem verhalten und wie würdet ihr reagieren?

      früher hat er sich in so fällen noch entschuldigt, inzwischen ist es so verfahren...
      therapie macht er nicht, hab ich schon mal im gespräch angesprochen, da geht nichts.
      ich werde aber so total unglücklich... und ich habe auch nicht das gefühl, ihm irgendwas zu bedeuten, obwohl er das ab und an noch behauptet.

      lg und danke schonmal fürs lesen (und vielleicht antworten)

      • Du hast zwei Möglichkeiten!

        1. Du gehst, weil du es nicht nötig hast, dich so respektlos behandeln zu lassen!

        2. Du bleibst...... wirst immer unglücklicher, dein Selbstbewusstsein immer weniger........ und irgendwann kommt der Knall und du denkst dir: "Warum habe ich so viel Zeit mit diesem Menschen verschwendet"?

        Ich lese nichts von Kindern. Also könnte das jetzt noch ganz friedlich über die Bühne gehen.

        Alles Gute!

        Ganz ehrlich: Wenn du schon selber sagst, dass du langsam unglücklich wirst in deiner Beziehung, dann würde ich einen Schlussstrich ziehen und die Beziehung beenden. Es bringt ja nichts, wenn ihr euch nur noch streitet und anmault. Wenn er nicht bereit ist über eure Probleme zu reden, dann bringt das Ganze nichts mehr.

        Alles Gute Jeanette

        <<<wenn er genervt ist, sagt er selten warum oder ob ich was dagegen tun könnte>>>

        Von mir selbst ausgehend ist es für alle Beteiligten das ALLERBESTE, wenn man mir aus dem Weg geht wenn ich so RICHTIG genervt bin. Stupst man mich dann noch alle paar Minuten mit den Worten "Ist alles ok?" an....dann kann es durchaus zur Explosion kommen....egal wie gut es evtl gemeint war.....und dann wird es richtig unschön !

        Warum lässt Du ihn nicht einfach in Ruhe? In der Regel spinnt man sich ganz von alleine wieder aus.....und wenn man reden will, dann tut man das auch....aber nicht zu einem Zeitpunkt den jemand anderes gerne hätte, sondern wenn man selbst reden WILL !!!

        <<<und dann wirft er mir vor, dass er nicht mein verwalter ist.>>>

        Naja....unglückliche Wortwahl, aber im Prinzip...ganz unrecht hat er ja nicht...oder? :-)

        <<<ich bin sicher kein einfacher mensch>>>

        *lächelt* Das glaube ich Dir nun aufs Wort.....aber mal ganz ehrlich: wer will schon einen einfachen Menschen als Partner? Will nicht jeder einen ganz besondern Menschen an der Seite haben? ;-)

        Mir kommt das bei Deiner Schilderung so vor, als seid ihr beides richtige Sturköppe, und keiner will nachgeben. Zudem scheinst Du manchmal ein paar Dinge furchtbar ernst zu nehmen.

        Versucht Euch doch irgendwie in der Mitte zu treffen.....vielleicht klappt es dann wieder besser.

        TJ

        • (5) 05.10.12 - 14:19

          hallo, ja wir sind beide ziemlich stur.

          Warum lässt Du ihn nicht einfach in Ruhe? In der Regel spinnt man sich ganz von alleine wieder aus.....und wenn man reden will, dann tut man das auch....aber nicht zu einem Zeitpunkt den jemand anderes gerne hätte, sondern wenn man selbst reden WILL !!!

          ich denke ich lasse ihn schon in ruhe, frage in der regel auch nur einmal nach und lass ihn dann, aber ich bin nicht der fußabstreifer und muß mir eben solche behandlung auch nicht dauernd gefallen lassen.

          lg

      Warum genau soll er eine Therapie machen? Oder meinst du eine Paartherapie?

      Worum geht es denn konkret?

      "Wo sind die Schlitten der Kinder?" - "Im Keller."
      Was musst du noch wissen, ist euer Keller so gross, dass die Ortsangabe nicht reicht? Ich für meinen Fall wäre, wenn ich dir den Ort genannt hätte, auch genervt, wenn du dann noch fragen würdest: "Wo denn da?"

      Das deutet für mich nämlich auf eine gewisse Unselbstständigkeit meines Partners hin, die es mir schwer macht, gelassen zu sein.

      Also. Reflektiere zunächst einmal, wie du dich verhältst, vielleicht nervt es ihn ja zu Recht.

      Und grundsätzlich habe ich das Gefühl, dass du sehr verunsichert bist. Sicherlich zu Recht, denn es klingt nicht schön, da bei euch, aber mit Anschuldigungen und einem traurigen Blick samt Schweigen zur Strafe kommst du nicht weiter.

      L G

      White

      • (7) 05.10.12 - 14:17

        hallo,

        ja den schlitten würde ch bei so einer ortsangabe wohl finden aber einen schraubenzieher zwischen 5 kisten und körben und regalen eben nicht.
        ein beispiel, katzenklo, ich mache es sauber und die tütchen haben ihren platz, irgendwann liegen die tütchen neben dem katzenklo.. mein mann räumt sie weg und sagt, "die werden da sein wo sie hingehören", sind sie aber nicht, nun kann ich stunden damit verbringen, sie zu suchen, weil ich sicher nicht nochmal nachfrage um mich dann anblaffen zu lassen..

        ich sehe das problem in lieblosigkeit, selbstverständlich davon ausgehen dass es schon läuft... aber bloß nichts für den anderen tun müssen oder denken müssen.

        man kann dem partner doch mal einen kaffee vor die nase stellen oder aufmerksam sein? wie gesagt, ich bin in vielem auch nicht perfekt, aber ich bemühe mich respektvoll dem anderen gegenüber zu sein... das fehlt mir bei meinem mann total.

        ich habe so oft versucht normal mit ihm zu reden, es endet immer im riesenstreit, denn er kann einfach nicht "ruhig" bleiben...

        nun ja, dnake jedenfalls für deine meinung und zu guter letzt, er würde niemals mit zur paartherapie gehen..

        lg

    (8) 05.10.12 - 14:20

    stimmt zum thema kinder habe ich nichts gesagt, wir haben 2, also nicht ganz so einfach die sache mit dem gehen, ich vermute sonst hätte sich das auch längst erledigt.

    lg

Top Diskussionen anzeigen