mein partner will plötzlich zur bundeswehr

    • (1) 15.10.12 - 22:35

      Hallo

      mein partner ist auf di idee gekommen zur bundeswehr zu gehen weil es da bessere berufliche aufstiegsmöglichkeiten und verdienstmöglichkeiten gibt.das stimmt ja auch aber nebenbei verpflichtet er sich ja auch dafür in den krieg zu gehen.s kam nie sowas zur sprache nd ich bin so erschrocken darüber das er das jezt plötzlich will und ich kann da auch sagen was ich will.bringt eh nichts weil es ihm egal ist was ich sage.er sagt ihm ist es wichtig das er seine familie,also mir und unserem kind wenn wir mal eins haben finanziell unterstützen kann.aber es kann doch nicht sein das er da hin will.er ist 28 und arbeitet bei der bahn und anstatt ein bisschen abzuwarten bis es da einen beruf gibt wo er mehr verdien´t spinnt er jetzt damit rum.ich bin so unendlichtraurig.vielleicht kann ja jemand was dau sagen oder helfen oder ähnliches.

      lg

      tiffylein2104

      (4) 16.10.12 - 09:07

      Hallo!

      Sehr gut kann ich deine Ängste und Zweifel verstehen. Schließlich kommt seine Entscheidung plötzlich. Sind es eher die Ängste wegen dem Geld, oder die Aufstiegschancen?

      In einer Schwierigen Situation seid ihr beide, er möchte, du willst nicht dass er geht. Grundsätzlich finde ich sollte man solche Entscheidungen gemeinsam treffen, schließlich seid ihr ein Paar.

      Mein Mann hat auch einen gefährlich Beruf, hatte schon einige Verletzungen, die aber gut ausging. Am Rad dreh ich aber trotzdem nicht. Viele Männer haben einen gefährlich Beruf, eigentlich müsste man ja immer am Rad drehen. Sollte man aber nicht tun. Aber ehrlich gesagt der Krieg legt da noch eine große Schippe mit drauf. (für mich zuminderst schon) Viele sagen ja es sei nicht gefährlicher, als jeder andere Beruf auch.

      Sollte dein Freund trotz allem gehen, musst du dir überlegen, ob du damit klar kommst. Kannst du die Ängste abschalten oder bestimmt die Angst dein Leben. Dann wäre eine Trennung besser.

      Gruß

      • ja meine angst ist das er sih für den krieg bereit erklären muss und ich weiß das wir uns dnn nur noch ma wochenende sehen.wir haben jetzt seit eineinhalb jahren eine fernbeziehung wo wir uns ein mal im monat für 10 tage sehen können und ich wollte eigenlichim april zu ihm ziehen aber wenn erda hin geht dann sehen wir uns ja trotzdem nur am wochenende und wenn er in den krieg muss ist er 4 monate am stück weg.da ist nichts mit telefonieren oder sehen.und wenn er überlebt kommt er wieder und alles läuft 4 jahre lang so.das schaff ich nicht.ich verstehe das nicht.er geht sei gestern nict mehr ans telefon.er lässt mich damit einfach alleine.ich bin so traurig.das gibts nicht.so it er nie gewesen.ich verstehe nichts mhr

        lg und danke an euch

        • (6) 16.10.12 - 11:13

          Hallo!

          Das ist sehr egoistisch von deinem Freund sich einfach nicht mehr zu melden und dich mit den Gedanken alleine zu lassen. Selbst wenn er sich für die Bundeswehr entscheidet, sollte er mit dir reden. Egal wie es ausgeht. Sein Verhalten ist nicht fair.

          Du sagst jetzt schon, du schaffst das nicht, wenn er länger weg ist und dann noch die Angst dazu.

          Kann es sein, dass es ein anderes Problem gibt und die Bundeswehr nur vorgeschoben ist?

          Ihr solltet reden, Teile ihm deine Ängste mit. Akzeptiere, wenn er trotzdem geht, überrede ihn nicht. Auch wenn das die Trennung bedeutet.

          Erst mal reden.

          Gruß

    Er is zu alt.

(11) 16.10.12 - 14:41

Hallo,
ich arbeite ebenfalls bei der Bahn und weiß wie schwierig es ist aufzusteigen.
Was arbeitet dein Partner denn genau?
Ich kann ihn schon verstehen, dass er zur Bundeswehr will zumal die gut zahlen.
Ich glaube euer Knackpunkt sind die Auslandseinsätze, oder?
Aber 1. Muss er ersteinmal dafür ausgebildet werden und 2. muss es dann auch noch tatsächlich zum Einsatz kommen.
Ich verstehe deine Ängste, aber wenn er es wirklich will, wirst du ihn wohl kaum aufhalten können.

LG

  • also er ist wagenmister und er weiß genau das er auch bei der bahn auftiegsmöglichketen hat.er muss nicht sowas gefährliches mchen.und erst recht nicht enn e jetzt mit mir zusammen ziehen will und gmeinsam mit mir eine familie gründen will.er ist noch jung genug mit 28 und kann bei der bahn bleiben und dort weiter suchen.das ist ja ohl kein problem.es geht mir um alles bei der bundeswehr.wir würden dann nur ne wochenendbeziehung führen obwohl wir zusammen wohnen und dann würden wir uns für 4 monate gar nicht sehen,nicht hören.gar nichts weil er n den krieg muss.!!!!!das halte ich nicht aus und ich kann mir nicht vostelen das er das will.er sagt es zumindest das er das auch nicht möchte.vorhin hat er sich gemeldet und gemeint das es sich erledigt hat weil er merkt wieviel stress es gibt.das fand ich blöd weil er wieder gezeigt hat das ich wieder di dumme bin.aber ganz ehrlich....das werde ich nicht bereuen.er kann sich auf dem arbeitsmarkt ne bessere arbeit suchen.kann man als wagenmeister nicht sowas wie ein leiter werden???da bkommt man doch auch mehr.

    lg

    • (13) 17.10.12 - 14:31

      Frag doch mal bei der VDEF nach welche Weiterbildungschancen man als Wagenmeister hat. Aber ehrlich, selbst wenn er eine Weiterbildung oder ein Studium macht muss dann erstmal eine passende Stelle frei sein. Ich glaube eher daran wird es hapern. Zumal gemunkelt wird, dass es der Güterverkehrssparte der DB nicht besonders gut gehen soll. Aber das hab ich nur als Gerücht gehört.
      Wäre es finanziell eine Verbesserung für ihn, wenn er sich zum Lokführer ausbilden lässt? Es gibt ja die ca zehnmonatige Ausbildung zum Lokführer. Aber als Lokführer hat er dann definitiv nicht viele Aufstiegschancen. Vielleicht noch Teamleiter und das wars dann.

lieberinkognito

weißt du wo ich weiterbildungen für wagenmeister finde?ich find immer nur das gleiche und das ist der beruf des wagenmeisters und das will ich ja nicht.

Klare Ansage machen: du beim Bund, ich weg!

Dann muss er sich entscheiden.

Gruß

Manavgat

  • naja sowas kann ich nicht.klar gehe ich auf jeden fall wenn er da doch noch hin gehen sollte aber er hat ja heute gejammert das er noch nicht mal sich informieren darf.ich würde ihm ja alles verbieten.naja im moment ist es alles etwas anstrengend.

    mal sehen was er macht

    lg

Hallo=)

Bei uns war es genau andersrum, ich wollte zum Bund, mein freund war schon zwei jahre dort.
Ich war schon in hannover zu den tests und ich bin froh das ich es mir anders überlegt habe und die tage dort abgebrochen hätte.

Ich muss immer da hin gehen wo die es mir sagen, wenn die sagen hopp, dann hopp, und ich muss gehen.

N kumpel hat grad vor zwei wochen angefangen(27 ist der übrigens), er hat jetzt schon die schnauze voll und will weg weil er mit den leuten n9icht klar kommt. tja aber kannst nix machen.

wenn er es dann auch scheiße findet kann er auch nichts machen, er ist verpflichtet und kommt dort definitiv nicht einfach so raus, eher muss er noch in den knast und das ist wirklich so!!!!!!

wenn er geht, und ihr ein baby haben wollt, sieht er auch dieses sooo selten, wenn er weit weg ist, kann es sein das es sogar zu teuer ist jdes we zu kommen.

er sollte sich das in dem alter wirklich überlegen, ich war 24 und dachte dann doch lieber an familie und meinen mittlerweile verlobten, tausend mal wichtiger als die blöde kohle immer.....

erzähl ihm das ruhig alles, denn so wie man es hört, friede freude eierkuchen, is es nicht dort.....

alles gute euch....

  • oh viiiielen dank.endlich mal ne gute meinung und jemand der auch meine meinung hat.das werd ich ihm nochmal sagen aber er hat ja schon gemeint das er es jetzt lässt weil er keine lust hat auf den stress mit mir bzw wohl auch nachgedacht hat das unsere beziehung darunter leiden wird.ich hoffe das er es auch so meint wie er es sagt.aber das hoffe ich mal.ich hoffe das er mich so liebt wie ich bin und nicht denkt das ich ihm nur steine in den weg legen will.er soll ja ne arbeit finden aber bitte eine ohne krieg.das kann ja nicht so falsch sein.

    lg

Top Diskussionen anzeigen