Woher weiß man, dass Ehe keinen Sinn mehr hat oder es einfach nur ein Tief ist??

    • (1) 20.10.12 - 16:37
      heute in schwarz

      Hallo da draußen,
      kurze Zusammenfassung meiner Geschichte:
      7 Jahre Beziehung, 4 Jahre verheiratet, ein kleines Kind. Mein Mann war übrigens mein erster Freund, in jeglicher Hinsicht.
      Wir sind damals wg der Arbeit meines Mannes weit von zu Hause weggezogen und ich empfand, dass unsere Probleme seitdem begannen, ich immer unglücklicher wurde.
      Nach der Geburt unseres Kindes gab es immer mehr Streit ich habe mich im Stich gelassen gefühlt etc und letztendlich habe ich eine Affäre mit einem Mann begonnen, den ich schon 4 Jahre kannte und zwischen uns schon immer irgendetwas war.
      Durch die Affäre habe ich die Beziehung überdacht, wollte es doch nochmal mit meinem Mann probieren, bzw. ihm auch eine Wahl lassen und habe mich entschieden ihm alles zu beichten..
      Die ersten Wochen waren hart, er hat mir "verziehen", will es zumindest nochmal mit mir probieren. Hört sich alles nach einem Happy End an, aber..
      ich krieg es nicht hin seine Gefühle zu erwidern.. Ich distanziere mich immer mehr, fühle mich wie hinter einer Mauer und komme gar nicht mehr richtig aus mir raus.. Ich habe keine Lust mehr auf Sex, ziehe mich immer mehr zurück und verstehe es einfach nicht.
      Ich weiß nicht mehr, ob es eine Vernunfts-Entscheidung ist bzw. was mein Herz in Wirklichkeit will, ich kann keinen klaren Gedanken mehr fassen und verstehe selbst nicht was da mit mir passiert.. Die Gefühle für den anderen werden auch nicht weniger, obwohl ich genau weiß, dass das mit uns nie gut gehen kann..
      Ich kann gar nicht mehr schätzen was ich habe, bin nur noch unzufrieden und total unglücklich.. Das Schlimme ist.. ich weiß das alles, schaffe es aber nicht etwas daran zu ändern.
      Ich habe mir jetzt schon einen Termin bei einem Therapeuten ausgemacht, weil ich echt nicht mehr weiter weiß.. Ist es nur eine echt schwere Phase.. oder ist das nun der Wink um nochmal von vorne anzufangen..?
      Ich weiß mir kann keiner eine Entscheidung abnehmen, aber vllt hat jmd einen Denkanstoß oder ähnliche Erfahrungen für mich..
      Vielen Dank schon einmal.

      • Weißt du was du dringend mal machen solltest? Ausziehen und schaun, ob das mit dir und deinem Mann überhaupt noch Sinn macht! Bei euch geht das alles schlag auf schlag, aber wahrscheinlich alles unter einem Dach, oder? Ihr solltet Abstand zu einander bekommen.

        Ich sage immer "solange du immer das gleiche machst, wirst du auch immer nur das gleiche bekommen!"

        Vielleicht lernst du durch den Abstand deinen Mann neu schätzen, vermisst ihn und lernst durch räumliche Trennung ihn wieder neu lieben und begehren. Vielleicht aber auch nicht.... Wer weiß das schon?

        (3) 20.10.12 - 19:11

        ganz schön schwer.

        ich würde mal die augen schließen und versuchen mir vorzustellen, was,wenn dein mann zu dir sagt: ich kann dir nicht verzeihen, ich gehe. keine chance mehr für uns.

        wie fühlt sich das an? kannst du dir ein leben ohne ihn vorstellen? was fühlst du dann?

        und wenn du genau weißt das es mit dem anderen, dem lover nicht passt - dann kannst du da ja auch einen strich drunter machen. du bist noch jung, du weisst vielleicht noch gar nicht zu schätzen was es heisst einen guten mann an deiner seite zu haben?

        was willst du? was soll dir ein mann geben?

        ich könnte fremd gehen nie verzeihen. (bin aber auch schon älter) hut ab vor deinem mann.
        ich hatte auch mal eine zeit wo ich kaum lust auf sex mit meinem damaligen partner hatte.
        ich hab dann immer ein paar minuten drüber nach gedacht wofür ich ihn mag und liebe und was ich an ihm gut finde. meistens hab ich dann auch lust bekommen ihm nah zu sein und mich über sein begehren gefreut.

        oft merken wir erst wenn wir etwas verlieren was es und bedeutet. (oder auch nicht)
        deshalb finde ich die idee einer auszeit für dich ganz gut.

        alles gute.

        (4) 20.10.12 - 20:48

        hallo, mir gehts auch so was die fehlende liebe und lust zum ehepartner und vater meiner kinder angeht. ich kann es gut nachvollziehen wie du dich fühlst.

        du schreibst ihr habt ein kleines kind zusammen. wie steht denn das kind zu deinem mann, papakind oder hängt es eher an dir? kann es sein, dass du deswegen hauptsächlich kein reines gewissen hast und vor allem mal abgesehen, dem kind zuliebe bei ihm bleibst?

      • Das einzige was mir einfällt ist in auch: Nimm dir mal ganz viel Zeit für dich oder verdrück dich für ein Wochenende und überlege dir ob du ihn noch liebst. Wenn ja welche Möglichkeiten gibts für dich. Oder wenn du Zweifel hast, wsa bleibt dir dann?
        Ela

        Meine Erfahrung ist: Man weiß es NIE!

        Und damit muss man leben.

        Im Leben kann man nicht voraussagen, wie man wann FÜHLEN wird. Das ist die schlichte Wahrheit.

        Das Herz hat nur soviel Licht, das es den nächsten Schritt ausleuchtet. Nicht einen Millimeter mehr. Und das auch nicht immer.

        Und: Fühlen braucht ZEIT!

        In der heutigen Zeit muss vieles echt schnell gehen, aber Gefühle erleben, identifizieren, aushalten und damit bewältigen...braucht sehr viel Zeit. Und das haben die Leute nicht, nehmen sie sich auch nicht, weil sie Angst vor der Intensität des Prozesses haben, vor der Unberechenbarkeit, denn wie gesagt, den Ausgang kann man ja nicht voraussagen.

        Das Nochmal-probieren klingt für mich danach, dass jetzt alles mit deinem Mann besonders gut sein soll, gute Gefühle, Gemeinsamkeit, Sex, eben, als wäre nichts geschehen, vermutlich sogar besser als es vorher war.

        Und das geht eben nicht. Denn du brauchst ZEIT...Du merkst, dass du ihm ein Theaterstück vorspielen müsstest, wenn es so laufen sollte.

        Du solltest deinen Mann um mehr Zeit für Abstand bitten und akzeptieren, dass diese Art von Neuanfang - jetzt wird alles gut - (noch) nicht geht.

        Mit dem Therapeuten siehst du dann weiter, Schritt für Schritt.

        Wenn du Glück hast, halten du und dein Mann es aus. Wenn nicht, mag auch das, was dann kommt, später als Glück zu identifizieren sein.

        lg die hinterwäldlerin

Top Diskussionen anzeigen