Ich werde Tag und Nacht gestalkt, ich kann nicht mehr!

    • (1) 21.10.12 - 21:20
      Was soll ich tun?

      Guten Abend,

      mein Mann und ich (Alter: Mitte 40 und ich Ende 30) haben uns vorübergehend getrennt. Er ist vor 3 Wochen ausgezogen. Wir haben uns zu oft und heftig gestritten und damit in unserem Zuhause wieder Ruhe eingekehrt, vor allem für (meine) Kinder, ist er vorübergehend zu seiner Schwester gezogen.

      Eigentlich wollten wir uns schon längst ausgesprochen haben, ob wir es nochmal miteinander versuchen oder nicht, aber stattdessen stalkt er mich und macht mir ständig Vorwürfe.

      Ich kann nicht mehr, denn er stalkt mich nun Tag und Nacht bzw. lässt mich stalken.

      Ich war im Supermarkt: Dann bekomme ich hinterher einen Anruf, dass man mich ja im Supermarkt gesehen hat, mein Auto in der 3. Reihe, 2. von links auf dem Parkplatz stand.

      Ich habe Sachen bei Ebay verkauft: Ich bekomme hinterher einen Anruf, hehe, hat wohl nicht so viel gebracht, dein Artikel, was? Oder: Warum hast du denn das oder jenes verkauft?

      Ich kaufe Sachen bei Ebay (sieht er hinterher in den Bewertungen): Warum brauchst du das?

      Meine Facebookseite wird sowieso gestalkt, leider bekomme ich nicht alle Einstellungen auf die Reihe, so dass es immer wieder Lücken gibt, dass mein Mann was lesen kann. Entweder wenn ich etwas poste oder mir was gepostet wird. Ich weiß leider nicht, wie ich einige Einstellungen ändern kann.

      Wenn ich Besuch habe: Bekomme ich währenddessen einen Anruf, was XYZ denn bei mir will oder danach, was XYZ bei mir wollte.

      Wenn mein Auto nicht zuhause steht: Bekomme ich einen Anruf, warum ich nicht zuhause war.

      Wird mein Auto irgendwo gesehen (bei Freunden vor der Tür) bekomme ich einen Anruf, was ich da wollte.

      Er hält mein jüngstes Kind (gerade 7) beim Rollerfahren auf der Straße an und schenkt ihm was (komisch, während unserer Ehe hat mein Kind NOCH NIE etwas von ihm bekommen!).

      Ich weiß nicht, wer mich alles stalkt, das erzählt er mir ja nicht, wo er überall seine Informanden hat. Auf jeden Fall kann ich nicht mehr. Ich mag gar nicht mehr aus dem Haus gehen, weil ich mich nur beobachtet fühle. Ok, auf das Internet könnte ich verzichten, aber was ist das für eine Lebensqualität?

      Ebay möchte ich eigentlich nicht aufgeben, weil ich das gerne tue und hier und da mein Taschengeld aufbessere bzw. das meiner Kinder.

      Auf Facebook möchte ich auch ungern verzichten, da ich dort spiele, was mir ein Ausgleich zum Alltag ist. Ich weiß ja auch nicht, wer genau sich dort von meinen "Freunden" auf seine Seite geschlagen hat und mich stalkt

      Ich kann ihn ja nicht mal anzeigen, weil er ja meint, er hat Informanden und mich nicht in allen Situationen selber stalkt.

      Ich war die ganze Zeit ja noch am Überlegen, ob das wieder was mit uns werden könnte, aber so????

      Ich arbeite in mehreren Schichten und komme manchmal mitten in der Nacht nach Hause, zu den verschiedensten Uhrzeiten. Spätestens am nächsten Tag weiß mein Mann, wann ich zuhause war. Mir ist es schon gruselig, nachts im Dunkeln bei mir zuhause aus dem Auto zu steigen und auf dem Weg zur Haustür.

      Ich weiß nicht mehr, wie ich das abstellen kann. Es ist nicht nur 1x am Tag, dass ich einen Anruf bekomme wegen der oben genannten Sachen. Nein, es geht permanent so, rund um die Uhr.

      Ich kann nicht mehr und traue mich kaum, abends zuhause Licht anzumachen, weil ich nicht überall Jalousien habe.

      Ich habe einfach nur noch ein mulmiges Gefühl, egal was ich tue bzw. tun will.
      Hab das Gefühl, verrückt zu werden! Dann die Diskussionen am Telefon, wenn er mich gestalkt hat, warum, wieso, weshalb....wenn ich auflege, ruft er wieder an oder steht vor meiner Tür, obwohl ich ihn gebeten habe wegen der Kinder nicht so ohne Vorankündigung zu kommen, weil ich sie nicht wieder durcheinander bringen will (meine Kleine hofft dann immer, dass er wieder einzieht).

      Kann das jemand verstehen? Was soll ich machen?
      Meine Kinder haben bis jetzt noch nichts mitbekommen.

      Danke.

      • Klarer Fall für ne einstweilige Verfügung!

        Zeig ihn ruhig an....nur weil er meint, das das nichts bringt, läßt Du Dich abhalten????

        Und such Dir eine Beratungsstelle die sich damit auskennt - bitte! Es gibt auch Telefonseelsorge...die haben da bestimmt mehr Informationen.

        Alles Gute!

        Hallo,

        vielleicht ist es einfach in die Offensive zu gehen und ihm den Wind aus den Segeln zu nehmen.

        Schreib doch einfach bei FB wo du über all warst, somit sind seine Informanten überflüssig.

        Du musst ihn allerdings seine Fragen nicht beantworten. Das Telefon kann man einfach auflegen, bzw einen Anrufbeantworter vorschalten.

        Ich könnte dir vielleicht nicht einige Tipps geben möchte sie hier aber nicht offen schreiben damit er nicht gleich davon Bescheid weiß.

        Wenn du magst kannst du mich über VK anschreiben.

        FG blaue-rose

        Hallooo! :)
        Du, so blöd es vielleicht klingt da er ja dein Mann ist ... Aber hast du schon mal an eine Anzeige gedacht? Gibt es vielleicht eine Möglichkeit Beweise zu sammeln und ihn dann wegen stalking an zu zeigen? Das ist eine Straftat die er da begeht! Ich wünsch dir alles gute!

      • (5) 21.10.12 - 21:40

        So verhält sich doch niemand, der weiß, dass die Trennung eventuell nur vorübergehend ist.

        Er wird schon ahnen bzw. wissen, dass das nichts mehr wird.

        Sei froh, dass er schon mal aus der Wohnung ist.

        Es wurden schon gute Dinge genannt, aber für den Telefonterror (sollte dies nicht aufhören) besorg dir eine Trillerpfeife und wenn er anruft kräftig reinpusten!

        Such dir Hilfe und Unterstüzung. Wer weiß was alles noch geschieht.

        Alles Liebe

      • Hallo,

        ui ui ui, ich wünsch dir starke Nerven #liebdrueck.

        Ein Tipp: Trete sehr sehr selbstbewusst auf. Versuche nicht, dich zu rechtfertigen. (wenn du später von der Arbeit kommst oder etwas bei Ebay ersteigert hast.)

        Wenn er anruft, nicht rangehen. (wenn er mit unterdrückter Nummer anruft, würg ihn ab, du hast keine Zeit, lass ihn nicht zu Wort kommen.)
        Wenn er vor der Tür steht, lass ihn nicht rein. Sag, du hast keine Zeit. - Du wirst in nächster Zeit kaum Zeit haben (lass ihn das glauben ;-))

        Ich halte eigentlich nichts davon, jeden Pups bei Facebook zu posten. Wenn du etwas postest, dann nur Unverfängliches, woran man nicht erkennen kann wie es dir im Moment geht. Frag mal im "Computer und Technik"-Forum nach, wie du am Besten die Privatssphäre-Einstellungen einstellen kannst, so dass er nichts mehr lesen kann.

        Trotz allem, würde ich an deiner Stelle den Gang zur Polizei nicht scheuen. Die Leute dort können dir dort auf jeden Fall weiterhelfen.

        (8) 21.10.12 - 22:59

        Hallo,

        du hast ja schon einige Tipps bekommen, ich übernehme jetzt mal das facebook-Problem.

        Zu allererst gehst du auf sein Profil. Rechts oben siehst du ein Feld mit einem Zahnrad und einem Pfeil. Du gehst auf den Pfeil und Klickst auf "Melden/Blockieren" und blockierst ihn.

        Nun kann er dich nicht mehr sehen und das inklusive der Dinge die du auf anderen Seiten kommentierst. Ebenso kannst du ihn nicht mehr sehen.

        Dann würde ich an deiner Stelle deine eigene Freundesliste durchgehen und die Leute in Gruppen einteilen. Alle die ihm eventuell zuarbeiten könnten solltest du einschränken. Das funktioniert indem du auf ihrer Seite den button "Freunde" anklickst und dort die Option "Eingeschränkt" mit einem Haken versiehst. Derjenige bleibt mit dir befreundet, kann aber nichts mehr sehen.
        Auf deiner eigenen Seite gehst du bitte rechts oben neben dem Feld "Startseite" auf den Pfeil nach unten und in deine "Privateinstellungen".

        Setze alles generell auf "Freunde". Das geht durch das Setzen eines Punktes.
        Danach gehst du in "Funktionsweise von Verbindungen" und setzt alle Punkte auf "Freunde" - den Punkt "Freundschaftsanfragen" setzt du auf "Freunde von Freunden".

        Im Punkt "Chronik" setzt du alles auf "Freunde" und schaltest die Überprüfung sämtlicher Markierungen "ein".

        Den Punkt mit den "Markierungsvorschlägen" setzt du auf "Niemand"

        So müsste es einigermaßen klappen.

        Ich hoffe das hilft dir.

        Viele Grüße

        (11) 22.10.12 - 08:51

        er könnte sich aber einen zweiten fake-account anlegen, also müsste sie für alle Fremden absolut "unsichtbar" sein. Oder meint sie, dass er über gemeinsame Freunde bei FB auf ihre Daten zugreifen kann? Welche Idioten unterstützen ihn bei seinen krankhaften Spielchen, das verstehe ich nicht. Hofftenlich geht ihm bald die Energie aus oder seinen Informanten

        • (12) 22.10.12 - 10:02

          Ja, oder? Es gibt wirklich kranke Menschen...

          Ein fake-account bringt ihm nichts wenn sie die Sichtarbkeit und die Zugriffsmöglichkeiten nur für Freunde bereitstellt.

          Er sieht dann nur ein ihr Profilbild und kann ihr nicht mal mehr Nachrichten schicken.

          So habe ich meine Seite auch eingestellt und nur so ist facebook für mich überhaupt akzeptabel.

          #winke

    Du brauchst eine Anwältin, die ihm eine unterlassungsaufforderung zukommen lässt und dich auch berät wegen Unterhalt und Scheidung.

    Außerdem kannst du dich bei www.weisser-ring.de beraten lassen.

    Männer die sich so verhalten, steigern sich - erst wird gestärkt und dann wird es gefährlich. Schütze dich selbst.

    Gruß

    Manavgat

Top Diskussionen anzeigen