Macht meine Ehe noch Sinn?

    • (1) 01.11.12 - 13:02
      Sehr traurig

      Diese Frage stell ich mir im Moment. Ich bin ziemlich am Ende.

      Mein Mann und ich sind seit 6 Jahren zusammen. Wir haben uns damals kennengelernt und waren uns einig: Wir wollen später mal 2 Kinder!
      Da mein Mann 7 Jahre älter ist wie ich, wollten wir auch nicht ewig mit der Kinderplanung warten. Allerdings machte mein PCO uns einen Strich durch die Rechnung. Aber irgendwann klappte es doch! Unser Sohn ist jetzt fast 2 Jahre alt. Tja, und jetzt? Bei mir keimt langsam der Kinderwunsch wieder auf. Ich geh ab Januar wieder arbeiten und wollte auch mindestens 1 Jahr arbeiten gehen, bevor wir überhaupt neu mit der Kinderplanung anfangen. Ich hab schon öfter mit meinem Mann über das Thema Kind Nr. 2 gesprochen. Mal wollte er, dann wieder nicht... Immer ein hin und her. Ich dachte auch oft, das ist alles nur Spaß und unser Kleiner grad ziemlich schwierig. Ok. Vor ein paar Wochen wollte ich dann ernsthaft mit ihm darüber reden. Da sagte er mir dann, er will grundsätzlich ein zweites Kind, kann jetzt nur nicht sagen wann genau, weil er auch z.B. die finazielle Situation nicht außer Acht lassen möchte. Für mich war das perfekt. Mir ging es nie darum einen genauen Zeitpunkt zu sagen, ich wollte nur, dass wir uns einig sind. Es passte also alles.
      Heute wollten wir uns zu dritt einen gemütlichen Tag machen. Heute morgen kamen wir irgendwie auf das Thema zweites Kind (vielleicht auch deshalb weil Sohnemann mal wieder gar nicht auf uns gehört hat und machte was er wollte), da meinte mein Mann: Er möchte ja eh kein Zweites. Ich lachte noch, dachte ja, dass sagt er jetzt wegen der Situation und meinte: Na, so schlimm ist es ja nun auch wieder nicht. Er meinte nur: Doch! Ich war sprachlos und hakte dann nochmal nach.
      Tja, es kam dabei raus, dass er vor Wochen nur deshalb einem zweiten Kind zugestimmt hat, weil er keine Lust auf irgendwelche Diskussionen mit mir hatte. Ich war echt geplättet, ich dachte mir hätte grad einer die Faust in den Magen gerammt. Er hat mich über Wochen angelogen weil er keinen Bock hat mit mir zu reden?!?
      Natürlich wollte ich jetzt mit ihm reden. Eine Beziehung basiert auch darauf, das man miteinander redet, aber leider war er darin schon immer nicht gut und hat versucht sowas aus dem Weg zu gehen. Aber ich will das klären.
      Tja, aber es gibt irgendwie nichts zu klären. Er sagt: Er weiß nicht ob er noch ein Kind möchte. Und ich weiß nicht ob mir so eine Aussage reicht. Ich habe einen Kinderwunsch. Wenn wir es versuchen und es klappt nicht, dann ist es eine ganz andere Situation und ich muss mich damit abfinden und würde deshalb nie meine Beziehung in Frage stellen. Aber so? Wie lange soll ich auf eine Entscheidung warten? Jahre? Ich werde nicht jünger, mein PCO ist immer noch vorhanden und wird mir die Möglichkeit schwanger zu werden im Alter nicht leichter machen.... Das hab ich ihm auch gesagt. Dann sagte er: Ich bin egoistisch und denke nur an ein zweites Kind und würde dazu sogar unsere Beziehung beenden, meinem Sohn den Papa nehmen und eh nur einen Samenspender suchen.... Das saß!!
      Ich will meinem Sohn NIEMALS den Papa nehmen. Aber wenn ich einen ausgeprägten Kinderwunsch habe und mein Mann nicht. Haben wir dann eine Basis? Was passiert wenn ich aus Liebe auf ein zweites Kind verzichte? Was ist in ein paar Jahren wenn meine biologische Uhr tickt? Werd ich es dann bereuen und ihm bei jedem Streit vorwerfen?? Was wenn wir ein zweites Kind bekommen und er steht nicht dahinter? Kommt auf das Selbe raus, Vorwürfe irgendwann. Und dann? Würde die Beziehung doch eh irgendwann zu Grunde gehen wenn man sich ständig Vorwürfe macht, oder?
      Ich liebe meinen Mann, das tu ich wirklich. Aber ich bin auch Realist und möchte nicht mit irgendwas leben wo ich jetzt schon weiß, dass es auf kurz oder lang zu Bruch gehen wird.
      Ich bin momentan ziemlich am Ende und nur am heulen. Aber eher wegen der Tatsache, dass ich über Wochen angelogen wurde, nur weil er keinen Bock auf ne Diskussion hatte....
      Könnt ihr mir bitte ein paar Ratschläge geben? Vielleicht seh ich das im Moment auch alles zu eng? Vielleicht muss ich erst ne Zeit abwarten, bis sich die erste Aufregung gelegt hat?
      Könnt ihr mir sagen wie ihr euch fühlen würdet oder wie ihr reagieren würdet?

      • Hallo

        ich weiß nicht wie alt du bist, aber ich würde das Thema erstmal zurückstellen.
        Vielleicht gibst du euch eine Frist von zwei Jahren und dann wird neu verhandelt?

        Freue dich über das was du hast.

        L.G.

        Ich habe auch gerade erneuten Kinderwunsch - mein Mann teilt diesen Wunsch glücklicherweise (wir wollten von Anfang an mehr als ein Kind) und ich überlege gerade, was ich machen würde, wenn er sich plötzlich anders entscheiden würde.

        Was bei uns anders wäre: Mein Mann und ich reden viel, wenn es Probleme gibt. Das ist ein großer Vorteil, denn mein Mann hätte mich sofort angesprochen, wenn er seine Meinung hinsichtlich der Kinderplanung geändert hätte.

        Das hat Dein Mann nicht getan. Du weißt gar nicht, warum er plötzlich kein weiteres Kind mehr möchte. Das finde ich wichtig... den Grund erfahren.

        Ich habe einen weiteren Kinderwunsch; aber er ist nicht so stark ausgeprägt, daß ich - sollte mein Mann seine Meinung ändern - meine Ehe in Frage stellen würde. Diese Meinung habe ich in meiner jetzigen Situation. Aber ob ich sie immer noch hätte, wenn mein Mann heute abend zu mir kommt und sagt: "Schatz, ich will doch kein Kind mehr!"??

        Ich denke ja. Aber garantieren kann ich es nicht.

        Ich könnte Dir natürlich raten abzuwarten. Du würdest sowieso erst 2014 mit der Kinderplanung beginnen wollen... aber ich denke, die Sache müßt Ihr jetzt klären. Vielleicht kannst Du vor einem Gespräch für Dich klären, wie stark Dein weiterer Kinderwunsch ausgeprägt ist. Kannst Du ihn überhaupt abschalten? Bist Du bereit, dafür evtl. Deine Ehe und somit Deine Familie auf's Spiel zu setzen?

        Was mir auch gerade in den Kopf schießt, wenn es Dir auch keine Hilfe sein wird: Was passiert, wenn Eure Ehe wegen dieser Sache zu Bruch geht? Dann hast Du eine schwere Zeit vor Dir und ob Dein Wunsch nach einem zweiten Kind dann irgendwann mit einem anderen Mann in Erfüllung geht, ist fraglich.

        Alles Gute! #blume

        LG wartemama

        Verhältnisse ändern sich.

        Getroffene Absprachen werden mitunter Opfer gewisser Lebensumstände.

        Deine Frage: "...macht meine Ehe noch Sinn...", erscheint mir in diesem Zusammenhang etwas dramatisch. Abgesehen davon, daß man zwar "Unsinn" jedoch niemals Sinn "machen" kann (- dieser kann sich lediglich ergeben), hätte ich meine Beziehung/Ehe nicht von eventuellem Nachwuchs abhängig gemacht (obwohl auch ich seit meiner Teenagerzeit immer zwei Kinder wollte - nun habe ich zwei- gefühlte Fünf - #rofl).

        Ich verstehe, daß der Wankelmut Deines Gatten Dich ärgert. Du hast einen Plan - und er scheint nicht mitziehen zu wollen. Da Ihr das Glück habt, bereits ein gesundes Kind beherbergen zu dürfen (auch wenn dies lt. Deiner Aussage etwas "pflegeintensiver" ist), darfst Du Dich doch schon mal glücklich schätzen.

        Dem Manne gäbe ich Raum und Zeit. Meine beiden sind schlappe 5,5 Jahre auseinander. Ich hätte es auch gerne anders gehabt, aber "Planung" ist nicht alles im Leben. Mein Mann wäre mir immer mehr wert gewesen, als mein Wunsch nach der idyllischen Ramawerbung.
        Schau mal, bei der Lättawerbung gibt es meist überhaupt keine Kinder ;-).

        Geh einfach etwas lockerer ran an die Sache.

        GzG
        Irmi

Top Diskussionen anzeigen