Lösung !! Frauen stehen auf Arschlöcher und Männer neigen zu bösen Mädchen

    • (1) 12.11.12 - 13:26
      Ich frage mich auch warum

      Hallo nochmal,

      leider geht mein Thread unten komplett in die falsche Richtung und wird von einigen missverstanden.

      Nun habe ich mal im Word Wide Web gesucht und was gefunden. Man glaubt es kaum, aber manch einer stellt sich auch solche Fragen (wie ich :-) ) und anscheinend hat das doch was mit unserer Evolutionsgeschichte zu tun - wir sind alle doch nur Tiere.

      Ist zwar ein etwas längerer Beitrag, aber ich finde diesen Artikel wirklich sehr interessant!!!

      Vielleicht hat ja einer Lust den zu lesen - denn ich finde -> wie wahr wie wahr! und zeigt auch, dass eine langfristige Partnerschaft mit Männer-Typ 2 (sensibler Typ) doch einfach mehr Potenzial zum Glücklichen Zusammensein hat :-):

      Nice Guy vs. Bad Boy

      Netter Kerl Nein Danke
      Nice Guy: Nein Danke!

      Die Frage nach dem wahren Mann und was sich Frauen insgeheim wünschen ist der Schlüssel zum Erfolg bei Frauen. Bad Boy vs. Nice Guy bzw. Alphamännchen (Alpha-Verhalten) vs. Betamännchen (Beta-Verhalten) beschreiben die beiden gegensätzlichen Männertypen. Auf der einen Seite der erfolgreiche Frauenverführer und im Vergleich dazu auf der anderen Seite der erfolglose nette Mann (netter Kerl). Mit Bad Boy ist keineswegs der gewalttätige Gangster gemeint. Was letztendlich einen Bad Boy und einen Nice Guy bzw. ein Alphamännchen und ein Betamännchen ausmacht, ist eine reine Definitionsfrage. In der Tierwelt ist das Alphamännchen die Bezeichnung für das Leittier einer Gruppe. Es zeichnet sich durch seine physische Stärke und Dominanz aus. Häufig ist es das einzige Männchen, das die Weibchen der Gruppe begatten darf, während alle anderen Männchen (Betamännchen) das nachsehen haben.

      Es gibt keine eindeutigen Definitionen für die beiden Männertypen oder deren Eigenschaften und Verhaltensweisen. Es finden sich jedoch bestimmte Attribute, die einem der beiden Männertypen regelmäßig mehr oder weniger zugeschrieben werden. Auch in diesem Zusammenhang gilt, dass Verallgemeinerungen stets ihre Grenzen haben und dass es immer eine Ausnahme von der Regel geben wird. Dennoch, es gibt sie wirklich, bestimmte Eigenschaften und Verhaltenweisen, die erfolgreiche Männer im Umgang mit Frauen bewusst oder unbewusst an den Tag legen. Wenn man sich die Eigenschaften und Verhaltenweisen eines Bad Boys bzw. eines Alphamännchens aneignen kann, dann erhöhen sich die Chancen bei Frauen signifikant.

      Das Wesen der Frauen

      Zuerst einmal musst berücksichtigt werden, dass sich einerseits schöne Frauen und andererseits deutlich weniger gefragte Frauen sehr unterschiedlich verhalten können. Der Mann wird im Gegensatz zur Frau insbesondere durch die äußere Attraktivität einer Frau angezogen. Männer bevorzugen schöne Frauen bzw. attraktive Frauen und küren diese in kürzester Zeit zu ihren Traumfrauen. Warum das so ist, erklärt der Artikel zu Kriterien der Partnerwahl. Auf schöne Frauen bzw. attraktive Frauen haben wir Männer es also abgesehen, auch die netten Männer. Aber gerade die sehr begehrten Frauen reagieren besonders stark auf Bad Boys. Immerhin können sie sich ihre Männer aussuchen und wählen diejenigen, die am stärksten eine Anziehung auf sie ausüben. Die Alphamännchen halt. Für die Betamännchen bleibt bei diesen Frauen in der Regel nur die Friendzone ("Lass uns Freunde sein!") übrig.

      Zwei grundsätzliche Verhaltensregeln von Frauen sollte man sich klar machen und stets im Auge behalten, um das Verhalten der Frauen besser verstehen zu können. 1) Zum einen gilt, was Frauen sich wünschen (wenn sie bewusst danach gefragt werden) und worauf Frauen (größtenteils unbewusst) reagieren bzw. was auf Frauen (tatsächlich gefühlsmäßig) anziehend wirkt, sind zwei paar verschiedene Schuhe. Gerade diese Tatsache erklärt die Verwunderung vieler erfolgloser Männer, die doch gerade alle vermeintlichen Wünsche der Frauen erfüllen. Unsere Mütter, Wald Disney und alle Heile-Welt-Frauenratgeber haben die meisten von uns gelehrt, wie vermeintliche Prinzen sind. Dennoch will die angebetete Prinzessin ihren Prinzen nicht. Schlimmer, er wird oftmals nicht einmal wahrgenommen. 2) Zum anderen gilt ganz allgemein, je höher der (subjektive) soziale Wert (im weitesten Sinne) eines Mannes ist, desto attraktiver wirkt dieser Mann auf Frauen. Frauen sehnen sich in diesem Zusammenhang immer noch nach dem Beschützertypen im weitesten Sinne. Dieses kann durch Muskeln, Ansehen, Macht, Reichtum und/oder Alpha-Verhalten bzw. einer Vielzahl von Alpha-Attributen vermittelt werden.

      Die Eigenschaften eines erfolglosen Mannes (Nice Guy)

      Woran erkennt man nun ein Betamännchen? Zum überwiegenden Teil vereint ein Nice Guy die folgenden Attribute. Er ist ständig nett, rücksichtsvoll, einfühlsam und gefühlvoll. Immer verfügbar, ständiger Bewunderer und guter Zuhörer. Er zeigt fortwährend Interesse, macht Komplimente in Bezug auf das Aussehen und wirkt bedürftig (den Frauen den Hof machen zu müssen).

      Im Umgang mit dem weiblichen Geschlecht ist das Betamännchen unsicher und versucht tunlichst zu verbergen ein sexuelles Wesen zu sein. Oder aber, der Beta macht es genau falsch herum und zeigt sein sexuelles Verlangen für die betreffende Frau, anstatt gerade von ihr sexuell unbeeindruckt zu erscheinen und in ihrer Gegenwart nur andere Frauen zu begehren. Von Beginn des Kennenlernens an traut sich der Nice Guy nicht, seine Traumfrau zu berühren (nicht gemeint grabschen) und die Berührungen mit der Zeit eskalieren zu lassen. Bereits damit werden die Weichen von Beginn an deutlich auf Freundschaft eingestellt.

      Das Betamännchen fokussiert sich immer wieder für längere Zeit auf eine Frau oder auf ein paar wenige Frauen, während er stets sein Ziel immer vor Augen hat endlich die Traumfrau fürs Leben zu finden. Er wirkt schwach und nicht durchsetzungsfähig. Die Führung und Beeinflussung von anderen Menschen gelingt ihm nicht oder wird nicht angestrebt. Ein Betamännchen ist ein typischer Ja-Sager, ein "Was wollen wir denn machen?"- oder "Was möchtest Du denn?"-Sager. Nette Männer sind normal und nicht die Ausnahme von der Regel. Sie wirken langweilig auf Frauen. Frauen wollen aber wilde Hengste, die sie zähmen können (was natürlich letztendlich nicht ganz passieren darf).

      Die Eigenschaften eines Frauenschwarms (Bad Boy)

      Ein Alphamännchen ist dagegen dominant, bestimmend und hat die Fähigkeit Frauen und Männer zu führen (Leader). Er weiß was er will und was Frauen wollen. Dementsprechend gibt er den Ton und die Richtung an. Um Missverständnissen vorzubeugen: Aggressivität, schlechte Manieren oder Unhöflichkeit gehören nicht dazu. Ein Bad Boy ist immer eine Herausforderung für die Frau. Er verfügt über eine starke eigene Realität und die richtige innere Einstellung sowie die richtige Körpersprache, die seinen Alpha-Attributen entsprechen. Er verbreitet eine coole Stimmung, zeigt sich in Lässigkeit und lässt sich von nichts aus der Ruhe bringen. Die Zurückweisung einer Frau ist keine große Sache für einen Alpha und Eifersucht ist ihm fremd. Ihn kümmert nicht, was andere über ihn denken und er zeigt den Frauen beim Kennenlernen kein oder wenig Interesse als potentieller Verehrer oder Partner.

      Ein Alpha wirkt nicht bedürftig, sondern man merkt ihm bereits an, dass er Frauen im Überfluss hat. Er fixiert sich nicht auf eine Frau, sondern er liebt alle - insbesondere schöne - Frauen und lernt sie einfach kennen. Trotzdem stehen Frauen in seinem Leben nicht an erster Stelle, sondern müssen sich neben Freunden, Hobbys, Arbeit und anderen Bereichen seines Lebens einordnen. Ein Alphamännchen hat Selbstvertrauen und strahlt dieses auch aus. Er zeigt dieses Selbstvertrauen auch in seinen Entscheidungen, von denen er überzeugt ist. Er besitzt Humor und dieses berüchtigte Siegerlächeln.

      Alphamännchen fallen nicht nur durch ihr Benehmen, sondern auch durch ihre Kleidung auf. Sie sind modisch und extrovertiert verpackt, mindestens aber sehr gepflegt und gut gekleidet. Trotz alle dem verfügen sie über die Fähigkeit eine starke emotionale Verbindung zu Frauen aufzubauen. Oftmals steuern Alphas die Seele der Frau an, ihren Drang nach Freiheit, ihre Abenteuerlust, ihren Wunsch nach Abwechslung, ihre Sehnsucht nach Leidenschaft und erfüllen ihre geheimen Träume und Wünsche. Alphamännchen wirken auf Frauen authentisch und ehrlich. Ein wahrer Alpha spielt keine Rolle, sondern er lebt seine Realität.

      Faszit:
      Die alte Weisheit von den Alpha- und Beta-Männchen ist immer noch aktuell und wird niemals von seiner Wahrheit verlieren.
      Demnach sucht sich eine Frau für die Paarung ein Alpha-Tierchen und schiebt es dem Beta-Tierchen unter. Grund: Vom Alpha-Männchen kommen die hochwertigen, kraftvollen Gene und vom Beta-Tierchen die Fürsorge und der Unterhalt für den Aufwuchs. Das ist die ideale Kombination, so werden genetisch hochwertige Nachkommen gezeugt und aufgezogen.
      Der freundschaftliche Frauenversteher ist das Beta-Männchen, den die Frauen genauso brauchen wie das kraftvollen, energische Alpha-Männchen. Frauen heiraten tendenziell Beta-Männchen, gehen aber mit Alpha-Männchen fremd. Sie kehren auch gerne immer wieder zu ihren Ex-Freunden zurück (Sex-Mit-Ex Geschichten) wenn diese Alpha-Männchen waren.
      Männer hingegen sind da hin und wieder wandlungsfähig. Wenn man in der einen oder anderen Kategorie ist, heißt das nicht, daß man da für sein Leben lang bleibt. Es gibt Beta-Männchen mit Potential zum Alpha-Männchen, nämlich dann, wenn sie zB. ihre verborgenen Energien entdecken oder auch wenn sie über ihren Zustand als ewig zweiter so frustriert sind, daß sie dazulernen um endlich einen Treffer zu landen. Aber es gibt auch Alpha-Männchen, die irgendwann ihre Hörner abgestossen haben, mehr Gefühl zeigen wollen oder aufgrund anderer Umstände (Alter, Kinder, Sinn nach Familie) freiwillig in das andere Lager wechseln.
      Frauen, die solche Männer haben, haben Glück. Sie haben am Anfang das Alpha-Männchen, das für gute Gene sorgt und gleichzeitig später den Nachwuchs versorgt und Gefühl zeigt. Eigentlich möchten alle Frauen Alpha-Männchen zu Beta-Männchen umerziehen. Es ist schon etwas besonderes vor den Freundinnen (Rivalinnen), wenn man es schafft ein Alpha-Männchen langfristig zu binden.

      • jaja, und manche können auch nicht einparken. und dafür machst du jetzt noch einen weiteren thread auf?

        Wozu bitte ein zweiter Thread?

        Sorry, aber in meinen Augen reiht sich in dem o.g. Aufsatz, der nichts als eine Meinung (keine Fakten) wiedergibt, ein plattes Klischee ans andere - da wird ja simplifiziert und verallgemeinert bis zum Geht-nicht-mehr.

        Dass viele Frauen von einem starken Mann träumen mögen, ist die eine Sache.

        Dass sich da draußen gerade die schwächsten Männer oft hinter einer Alpha-Fassade verbergen, kapieren dann wohl nur die vernunftbegabten. ;-)

        • (4) 12.11.12 - 14:02
          Ich frage mich auch warum

          "Dass sich da draußen gerade die schwächsten Männer oft hinter einer Alpha-Fassade verbergen, kapieren dann wohl nur die vernunftbegabten."

          -> und du meinst bestimmt wieder die Muskelberge, die harten Typen, die dann heulende Weicheier sind. Als ob du nicht auch ein plattes Klischee vertrittst. Nur ein anderes, soviel zu den Vernunftsbegabten, Applaus #cool

          Ich sprach von den anderen Typen, es ging um Charaktereigenschaften, nicht um "einfache" optische Aspekte:
          ->Leader-Typ, Soziale Macht, Selbstbewusstsein etc.

          Werde nie verstehen, weshalb manche nicht normal über etwas diskutieren können und dann gleich damit um die Ecke kommen, dass die dann vernüftiger / intelligenter oder sonst was sind und das so plump rausschiessen, einfach naja.... ;-)

          #sorry wenn du dich durch meinen 2. Tread belästigt fühlst, überlies den am besten einfach und entspann dich #blume
          :-D

      Erinnert mich an Schulfernsehen. #gaehn

      PS: Hat da ein zweiter Beitrag sein müssen?

      PPS: Was ist mit bösen Jungs die auf böse Mädchen stehen?

Du erwartest, dass das jetzt gelesen wird?

Himmel, nein.

Prima der Artikel und auch verzwickt. Am Besten ist dass Jeder, super informiert,

emanzipiert und aufgeklärt ist und trotzdem schlägt das Unterbewußte Paarungs-

verhalten zu.

Da möchte man doch raten einen Alphamann als Lover u. einen fürsorglichen

Versteher für die Familie.....wahlweise parallel oder Nacheinander, dann kann

man auch Karriere machen, es muß nur geplant werden.

Schöne Moderne!!!

(13) 12.11.12 - 20:31

Meine Tante hat vor vielen Jahren ein so genanntes ekliges Alpha Männchen geheiratet, der sich für den größten hält und alle anderen als Dummköpfe bezeichnet. In Geschäftsdingen geht er über Leichen und macht soger innerhalb der Familie nicht halt. Anfangs hat er ihr sicher imponiert, sie war noch sehr jung. Heute ist sie ein psychisches Wrack und der Rest der Familie meidet alle beide- ihrem Mann sei Dank. Mit diesem Mann kann man einfach nicht. Sie beschwert sich nicht und hält zu ihm. Da ist mir ein warmherziger, liebevoller Mann tausend mal lieber als so einer!

Es sollte bei Urbia verboten werden, solche endlosen Texte hier rein zu kopieren. Das hier ist ein Forum, in dem Gedanken ausgetauscht und diskutiert werden soll. Romane hier einzustellen nervt, vor allem, wenn es gestohlenes Gedankengut ohne Quellenangabe ist. Und dann noch so ein Käse #augen Schade um die Themen, die wegen so einem Blödsinn auf die nächste Seite rutschen.

(15) 14.11.12 - 10:31

http://www.heise.de/tp/artikel/32/32160/1.html

Top Diskussionen anzeigen