Neuer Partner und Anzeige wegen

sex. Missbrauch an zwei Kindern.

Ich möchte gerne eure Meinung hören wie ihr euch verhalten würdet.

Ihr lernt einen Mann kennen findet diesen sehr symphatisch. Ihr verbringt viel Zeit zusammen und es kommt raus , dass er zwei Anzeigen wegen sex Missbrauch an Kindern hatte.

Beide male wurde diese wegen Mangel an beweisen fallen gelassen.

Wie würdet ihr reagieren ? Würdet ihr euch distanzieren ? Euch draufeinlassen weil es nicht zur Verurteilung kam ??

Ich würde es ansprechen und anhören und dann entscheiden

Ich würde das Weite suchen.

Ich würde es sein lassen, da es 2 ! Mal zu den Anzeigen kam.

LG Mimi

Er hat also in der Vergangenheit 2 seperate Anzeigen deswegen bekommen?

Und beide Male war er angebl. unschuldig oder konnte es ihm nur nicht nachgewiesen werden?

ja. Es waren zwei unabhängige Personen gewesen die eine Anzeige gemacht hatten. In beiden Fällen waren es Kinder. Von der einen Anzeige wurde beim kennenlernen erzählt jedoch nicht von der zweiten !

Gut bei weitern Gedanken lass es sein....

Ganz schwierig!

Wenn es nur eine Anzeige wäre, könnte man meinen er war zur falschen Zeit am falschen Ort. Irgentwelche Leute haben etwas falsch interpretiert und ihn vorschnell angezeigt.

Aber wenn das zweimal passiert?! Ich finde das schon sehr komisch.
Natürlich kann es sein, das er nie etwas gemacht hat, aber was wenn doch?

Rein aus dem Gefühl heraus könnte ich mir nicht vorstellen mit so einem Mann zusammen zu sein. Ich hätte immer ein ungutes Gefühl wenn ich ihn mit meinen Kindern allein lassen würde.

Und ich könnte es mir nicht verzeihen wenn tatsächlich mal etwas passiert.
Ich könnte mein Leben nicht mit dem Mann teilen.

Aber das ist nur meine ganz eigene Meinung.

Ich weiß ja nicht ob sowas vererbar ist.

Der Vater von dem angezeigten saß damals 6 Jahren in Haft wegen Vergewaltigung und Missbrauch und die Mutter hatte 2 Jahre auf Bewährung bekommen weil sie von all dem wusste.

<<Es waren zwei unabhängige Personen gewesen die eine Anzeige gemacht hatten. In beiden Fällen waren es Kinder. Von der einen Anzeige wurde beim kennenlernen erzählt jedoch nicht von der zweiten !>>

a.): ich würde es für unwahrscheinlich halten, dass zwei kinder unabhängig voneinander lügen.
b.): so etwas dann nicht von ihm selbst zu erfahren, sondern auf anderem wege, wäre für mich ein klares k.o.-kriterium, wenn mir a.) noch nicht gereicht hätte.

auch auf die gefahr hin, ihm unrecht zu tun: ich wäre über alle berge.

Ich würde den kontakt abbrechen. 2 voneinander unabhängige Anzeigen dazu!

Hast Du Kinder? Wenn ja, würde ich da gar nicht weiter drüber nachdenken!

Vererbbar ist es sicher nicht!

Alerdings werden die Kinder vom Verhalten der Eltern geprägt.

Darum sind es häufiger die ehemals Misshandelten Kinder die Ihren eigenen Kindern dasselbe antun.

Ich würde den Kontakt abbrechen.

2 Anzeigen von 2 unabhängigen Personen und es ging dabei immer um sex. Mißbrauch an Kindern?

Ich würde das Weite suchen.

Und wenn Du Kinder hast, erübrigt sich hoffentlich deine Frage.

Das ist doch mehr als seltsam, dass er 2 Mal in solche Situationen kam...!?!

Was sagt dein Bauchgefühl und wie erklärt er das?

Vererbbar kann man nicht sagen, aber man hat schon oft gehört/gelesen, dass Opfer selbst zu Tätern werden...

Tschau mit au und Tschüss mit ü...

Da würd ich gar nicht lange überlegen, auch wenn er den Kinder NIE etwas angetan hätte, wäre mein Vertrauen nicht groß genug um in Ruhe mit ihm Leben zu können.

Davon ausgehend dass es sich ja auch um eine Partnerin handeln könnte (auch wenn solche Vorfälle bei denen Übergriffe von Frauen ausgehen oft im dunkeln bleiben, meist aber brutaler sind, als dies bei Männern der Fall ist !!)

Ich würde die Hintergründe schon sehr genau wissen wollen. Schliesslich gibt es auch rachsüchtige Expartner/innen die sicher kein Mittel scheuen, das ehemalige Goldstück in den Dreck zu ziehen.

Bei zwei getrennten Fällen würden aber sicher die roten Lämpchen SEHR hell brennen, und die Erklärung sollte schon zu meiner VOLLSTEN Zufriedenheit ausfallen.

Beim kleinsten Zweifel meinerseits würde ich den Kontakt beenden....ohne wenn und aber !

<<<Euch draufeinlassen weil es nicht zur Verurteilung kam ?? >>>

Die Nachteile eines Rechtsstaates liegen gerade bei solchen Fällen auf der Hand (neben den überwiegenden Vorteilen...keine Frage!), und oftmals geht es nicht darum wer recht hat, sondern wer sich den besseren Anwalt leisten kann. Dazu kommt noch, dass aus Scham oft geschwiegen wird, bzw. Indizien aufgrund vergangener Zeit nicht mehr sicher gestellt werden können....oder es sogar nur eine Aussage ohne wirkliche Beweise gibt.

Dann sind den Richtern leider die Hände gebunden....egal was da für ein Schwein auf der Anklagebank sitzt !

Verlässlich wäre das für mich nicht wirklich....schon gar nicht bei zwei separaten Vorfällen dahingehend !

Ich würde mich nicht auf ihn einlassen können - und schon gar nicht, wenn ich Kinder hätte oder wollte!

Das wäre für mich ein klares K.O.-Kriterium.

Wär mir egal wie ewr was erklären könnte.

Ich würde das Weite suchen und wäre dankbar, wüsste er noch keine Adresse meiner Person.

hallo

mit dem wissen könnte ich mich diesem mann nicht mehr annäheren, egal ob es zu einer veruteilung kam oder nicht. die anzeigen stehen im raum.

NIE könnte ich mir sicher sein ob dieser mann ein seualstraftäter ist, also wäre das definitiv ein grund für einen kontaktabbruch für mich.

meine meinung: lauf!...so schnell du kannst!

Hast Du ein Kind?

Mißbraucher suchen sich oft Frauen mit passenden Kindern aus. Daher würde ich sehr aufpassen und der Sache nachgehen.

Spiel mit offenen Karten und sag ihm, dass er sicher versteht, dass Du es genau wissen willst. U. U. macht es Sinn, wenn Du Einsicht in die damaligen Akten verlangst.

Wenn er unschuldig ist, dann versteht er das.

Gruß

Manavgat

Vermutlich hat der Vater auch seinen Sohn mißbraucht.

Mißbrauchte Kinder werden oft wieder zu Tätern.

Gruß

Manavgat

Hallo,

ich habe zwei kleine Kinder. Ich bin viele Jahre Strafverteidigerin gewesen. Ich würde gehen, ohne ihm auch nur eine Möglichkeit zu geben, das zu erklären.

Ich hab zuviel gesehen, gehört und erlebt, um dieses Risiko in mein Leben zu lassen.

Alles Gute

Wenn du ein oder mehrere Kinder hast: such das Weite und zwar schnell.

Hast du keine Kinder und willst keine, dann kannst du das Abenteuer wagen. Auch da müsstest du wachsam sein, dass du nicht nur das Alibi bist für ihn (seht her, ich stehe auf Frajuen, nicht auf Kinder).

"auch wenn solche Vorfälle bei denen Übergriffe von Frauen ausgehen oft im dunkeln bleiben, meist aber brutaler sind, als dies bei Männern der Fall ist "

Sehr interessante Aussage. Belege, Quellen?