Neubeginn mit dem Ex nach jahrelanger Trennung?

    • (1) 27.11.12 - 10:15
      nurmalausinteresse

      Hatte das einer schonmal?

      Wenn ja, wie wars, hast geklappt?

      Bin mit meinem Ex fast 8 Jahre zusammengewesen, er ist auch fremdgegangen, 2mal, hab ihm jedes Mal verziehen. Er hat dann nach knapp 8 Jahren Schluss gemacht, weil er keine Kinder mit mir wollte, ich aber schon mit ihm.

      Mittlerweile ist er fast 40, ich Anfang 30, habe ein Schulkind, er ist alleine ohne Kinder. Ich bin alleinerziehend. War fast 3 Jahre lang alleine, hatte dann 4 jahre einen Freund.

      Manchmal frage ich mich, ob mein Ex nicht doch der richtige wäre. Allerdings hat er mich so verletzt damals, dass ich fast daran zu Grunde gegangen wäre.

      Er ist immer noch sehr wichtig in einem Leben. Mein Kind liebt ihn, er passt auch ab und zu drauf aud, wegen Berufstätigkeit, arbeite vollzeit, nehme ich die Hilfe auch gerne an.

      Habe aber das Gefühl, dass von ihm aus da wieder mehr dahinter steckt.

      Mir sträubt sich eigentlich alles dagegen, weil mir schon schlecht wird, wenn ich daran denke, wie ich damals gelitten habe unter seiner Betrügerei und als er Schluss gemacht hat.

      Scheinbar hat er aber nie wieder jemanden gefunden, seine bisherigen Beziehungen waren alle nur kurz.

      Die Freundschaft will ich auch eigentlich nicht kaputt machen.

      Ich will eigentlich auch nichts von ihm, denn ich liebe meinen Freund (der aber gerade vor 2 tagen so gut wie Schluss mit mir gemacht hat).

      ich denke nur darüber nach, was wäre wenn.

      Gibt es für manche Beziehungen eine zweite Chance?

      Oder sollte man es lieber dabei belassen, ändern sich Menschen niemals oder werden sie doch mit der Zeit reifer und es kann ein paar Jahre später doch gut klappen?

      Damals sagte er mir, dass er mich nicht als gute Mutter sieht, deshalb machte er Schluss, jetzt sieht er, ich bekomme das prima auf die Reihe, habe ein wunderbares gut erzogenes Kind, gehe voll arbeiten und schaffe das alles ohne Unterstützung von Kindsvater und Partner.

      Mich würden mal Eure Erfahrungen interessieren.

      LG und danke

      • 1. Er hat Dich betrogen.
        2. Du hast gelitten.
        3. Er hat Dich verlassen.
        4. Er hat Dich verlassen, weil er glaubte, dass Du keine gute Mutter bist.
        5. Er wollte allerdings kein Kind.
        Das sind so ein paar Sachen, die ich so heraus lese. Und Du fragst allen Ernstes, ob Du nochmal was mit ihm anfangen sollst, als zweite Chance sozusagen????? Verrückte Welt ;-)

        Hallo!

        Wie kommst Du denn darauf?

        Du willst gar nichts mehr von ihm, Du sträubst Dich dagegen! Du bekommst alles alleine sehr gut geregelt und hörst Dich ganz zufrieden an. Ist irgendwie nicht verständlich. Weil er wieder will? Dann ist es aber von ihm aus auch keine Freundschaft, ergo verlierst Du auch keine.

        Ich halte von solchen "Aufwärmbeziehungen" nicht viel. Bei mir hat es zumindest nicht geklappt. Es wurde eine Katastrophe. Schon gar nicht, wenn ein Kind im Spiel ist.

        Viel Glück

        <<<Gibt es für manche Beziehungen eine zweite Chance?>>>

        Ich halte rein gar nichts davon, alte Sachen wieder aufzuwärmen, und sich selbst und andere so lange zurecht zu biegen und zu rücken, bis es in irgendeiner Form passt....bzw. sich Menschen es sich so lange einreden dass es passt, bis sie es selbst so sehen.

        Man hat sich normalerweise nicht ohne Grund getrennt, und mit Ausnahme von "Schmerzsüchtigen on-off-Paaren" die es scheinbar brauchen immer und immer wieder verletzt zu werden, bzw. zu verletzen, ist es in meinen Augen keine Basis.....bzw. für mich wäre und ist so etwas nichts.

        Ich habe zu den meisten Expartnerinnen noch einen guten....wenn auch lockeren Kontakt. Man spricht ab und an per Telefon oder trifft sich....aber nochmal neu versuchen...NEVER ! Ich bin blond, nicht blöd !

        <<<Scheinbar hat er aber nie wieder jemanden gefunden, seine bisherigen Beziehungen waren alle nur kurz.>>>

        Sein Problem...nicht das Deine !

        <<<ändern sich Menschen niemals oder werden sie doch mit der Zeit reifer>>>

        Das ist zwar so, allerdings bleiben manche Dinge haften. Von mir selbst ausgehend kann ich vergeben....aber nicht vergessen, und jemand der mich wirklich gravierend angelogen und beschissen etc. hat, wird nie wieder mein Vertrauen geniessen dürfen....und dass ich damit bisher immer gut gefahren bin, kommt nicht von ungefähr. Das gilt übrigens nicht nur für Beziehungen, sondern für alle Lebenslagen !

        TJ

      • Du kannst dem Zug noch eine Weile hinterher winken, aber abgefahren ist er schon lange.

        Mir scheint es, als wolltest du eine Art Zweckgemeinschaft. Ist ja ganz praktisch, er kümmert sich zeitweise um dein Kind, du kannst in Ruhe arbeiten, ein anderer Typ ist scheinbar eh nicht in Sicht.
        Eine Basis ist jedoch nicht vorhanden. Also lass die Finger davon und such dir jemand anderes.

        Oh, ne...

        Ich lese aus deinen Zeilen raus, dass er sich in dieser ganzen Zeit kein Stück verändert hat. Und es scheint auch sicht gearde so, als würde er besonders darum bemühen, mit dir ein Paar zu werden.

        Ich glaube, du machst dir aus den falschen Gründen Hoffnungen...

      • Hey, klar ändern sich Menschen!

        Meine Eltern bekamen mich mit 18, mussten heiraten, als ich 3,4 war haben sie sich scheiden lassen, jeder hat wieder geheiratet und Kinder bekommen (mein Vater hat sogar mit 2 weiteren Frauen Kinder bekommen)

        Sie hatten immer Kontakt (wegen mir) und als ich dann 21 war, (beide Single) sind sie wieder zusammen gekommen! Leider hielt dieses Glück dann nur 3 Jahre, da dann mein Vater mit nur 42 Jahren an einer Gehirnblutung verstarb! Aber sie wollten sogar wieder heiraten! glg

        Habe ich das richtig verstanden, dass er mit Dir Schluß gemacht hat, weil Du keine gute Mutter wärst? Obwohl ihr noch keine Kinder hattet und er auch keine wollte? Diese billige und gemeine Ausrede würde ihn bei mir als neuer Partner vollkommen disqualifizieren, wie auch sein wiederholtes Fremdgehen. DAS würde ich mir nicht ein zweites mal antun. Er war auch damals schon Wiederholungstäter, deshalb macht es nicht den Eindruck, als ob er Dich lieben würde. Wahrscheinlich will er nur nicht mehr alleine sein. Ich würde mich nicht mehr auf ihn einlassen. Zumal Du Dich erst vor 2 Tagen getrennt hast....

        Hallo,

        Es kann funktionieren! Ich habe die Erfahrung gemacht bzw mache sie! Wir sind sogar verheiratet mittlerweile!

        Aber die Gründe warum wir uns beim ersten Anlauf getrennt haben waren ganz und gar andere als bei euch! Für uns war die zeit nicht reif. Bei euch liegt da viel viel mehr vor!

        Ich glaube in eurem konkreten fall würde ich die finger davon lassen! Du sagst selber das du eigentlich kein Interesse hast! Das ist defenitv nicht die richtige Grundlage für eine Beziehung!

        Lg

        guten abend....

        also ich würde sagen NEIN........

        ich kann aus eigner erfahrung sprechen hatte mich damals vom dem vater meiner großen getrennt und ihm später ne 2 te chance gegeben PASSIERT MIR NIE WIEDER....denn am NEUANFANG war alles richtig toll die rosa rote wolke hielt jedoch nicht lange.......
        es fing der gleich trott an wie am anfang....und als dann unser 2 gemeinsames kind geboren war es endgültig aus nach 4 jahren und 6 monaten gab es kein zurück mehr.....

        jahre lang KEIN kontakt gehabt.....(meine große is mittlerweile 10 jahre und mein sohn 7 jahre und er war gerade 2 monate als ich endgültig den schlussstrich zog da wisst wie lange kein kontakt war fast 6 jahrer lang)
        jetzt seid nen 1 jahr freundschaftlich und auch nicht freundschaftlich.......

        ICH WÜRDE SAGEN BLEIBT FREUNDE MEHR NICHT........so hat man keine verpflitungen gegenseitig..........

        LG und viel glück#stern

        Ich denke nicht, dass das klappt. Zum einen "willst" Du es gar nicht, zum anderen wird so etwas wohl wieder hoch kommen, schlimmstenfalls wird er Dich wieder betrügen und verlassen.
        Und da er nie Kinder wollte, ist eine Partnerin ohne Kind wohl besser für ihn.

        Ich würde es nicht riskieren.

Top Diskussionen anzeigen