Wie geht man mit der Wut auf die Affäre um?

    • (1) 11.12.12 - 20:19
      betrogenefrau

      Hallo.

      Ich bin von meinem Mann betrogen worden. Mit ihm bin ich im "reinen". Sicher muss Vertrauen wieder hart erarbeitet werden, aber es wird immer besser.
      Aber die Wut auf diese Person ist unermässlich. Ich kenne sie und sehe sie hin und wieder. Und ich schaue immer und immer wieder auf ihr Facebook-Profil (ich weiß, dämlich #klatsch) und frage mich WARUM??? Sie ist spuk hässlich. #schein Ich würde ihr am liebsten.....eine Klatschen. Jedes Mal wenn ich ihr Gesicht sehe, habe ich das dringende Bedürfniss sie zu schlagen. Ich weiß sowas wäre mehr wie dumm und primitiv. Aber mein Gefühl verlangt danach. #aerger Ich habe auch schon mehrmals überlegt ihr meine Meinung zu schreiben. Aber bringen würde das eh nichts. Eher mache ich mich wohl zum Gespött.
      Ich weiß, dass sie nichts dafür kann. Sie hat sich nur genommen, was er ihr gegeben hat. Aber sie hat selber 2 Kinder. Und ihr Mann hat sich umgebracht. Und zwar weil er sie betrogen hat und mit der Schuld nicht mehr leben konnte. Und sie kennt mich. Warum macht eine Frau da mit?? Und vorallem wollte sie meinen Mann ganz für sich. Sie wollte ein Leben mit ihm. Sie wollte ihn als neuen Papa für ihre Kinder. #aerger

      Habt ihr ein Geheimrezept??

      LG die Betrogene

      • Geheimrezept? Nein. Ich denke, dass mit Deinem Mann eben noch nichts im "reinen" ist, du aber die Ehe fortführen möchtest, als wäre nichts gewesen. Deshalb überträgst Du die ganze angestaute Wut auf die Rivalin.

        Beides ist nicht gesund. Vielleicht suchst Du Dir professionelle Hilfe, wo Du mit der Wut umgehen lernst und auch lernst, ob Du Deinen Mann wirklich behalten willst.

        • (3) 11.12.12 - 20:33

          <<Ich denke, dass mit Deinem Mann eben noch nichts im "reinen" ist, du aber die Ehe fortführen möchtest, als wäre nichts gewesen.>>

          Wir führen gewiss keine Ehe wie vorher. Es war verdammt schwierig für uns wieder einen gemeinsamen Weg zu finden. Und die Affäre kam nicht ohne Grund zu stande.#aha Und ich habe meinen Teil dazu beigetragen. Ich habe ihn schon auch in die Arme einer Anderen getrieben. Wir hatten auch professionelle Hilfe. Das hat viel geholfen. Aber die Wut bleibt. Ich sehe sie recht häufig. Und immer wieder kommt der Schmerz hoch. Ich komme nicht zur Ruhe.

      (4) 11.12.12 - 20:26

      Wenn ich rausgefunden hätte, das mein Mann mich mit einer bestimmten Person betrogen hätte, wäre ich ganz sicher hin gefahren und hätte ihr wohl im affekt eine gescheuert#schein und das OHNE Zeugen#schein

      Und ich hätte Ihr auch klar und deutlich gesagt, was ich von ihr halt und das sie von uns fern bleiben sollte!!

      Aber auch meinem Mann hätte ich eine gescheuert!!!

      • (5) 11.12.12 - 20:28

        das habe ich auch... #cool

        Also ich bin keine Schlägerbraut. Ich habe noch nie in meinem Leben jemanden geschlagen. Aber die hatte er sich verdient. #schein

        • (6) 11.12.12 - 20:33

          Ich bin eigentlich auch total gegen Gewalt!! Aber ich glaube das ist eine Ausnahme.
          Ich kann dir auch nicht sagen ob ich ihr eine gegeben hätte, nur vom Gefühl her glaube ich schon. Vielleicht würde ich auch nur schreien oder so.

          Ach Mensch das tut mir wirklich so Leid für dich :-(

          Sowas hat kein Mensch verdient und die demütigung ihr gegenüber ist wohl sehr groß.

          • (7) 11.12.12 - 20:36

            Ja, es ist schon hart. Aber ganz unschuldig bin ich ja auch nicht. Sowas passiert nicht ihne Grund. Dass er einen Schritt zu weit gegangen ist, weiß er.

            Ich weiß so ziemlich alles bis ins kleinste Detail. Das sitzt schon tief. So einen enormen Vertrauenbruch steckt man nicht mal so eben weg....

            • <<<<Ich weiß so ziemlich alles bis ins kleinste Detail. Das sitzt schon tief. So einen enorme<<<<

              Das halte ich in diesen Fällen für schlecht.Genau deshalb kocht jetzt auch immer wieder deine Wut hoch.

      Ob mit oder ohne Zeugen, wäre ich eine Affäre eines betrügenden Mannes und du würdest mich schlagen, hättest du eine Anklage wegen Körperverletzung oder Beleidigung am Hals.
      Auch eine Ohrfeige ist kein Kavaliersdelikt!

      • (10) 11.12.12 - 21:45

        Wäre mir sowas von egal ;-)

        • (11) 11.12.12 - 21:50

          Es ist nicht sehr erfreulich zu lesen, dass bei der Frau von nebenan das Gewaltpotential dermassen hoch ist bzw. die Hemmschwelle sehr niedrig.

          Schade, dass du in schwarz schreibst - wenn du deine Gefühle bei einer Affäre nicht ohne Gewalt verarbeiten kannst, wie sieht das dann in anderen Situationen aus?

          • (12) 11.12.12 - 21:58

            Wie gesagt, ich war noch nicht in der Situation, deswegen kann ich mich nicht richtig reinversetzten, vielleicht rede ich hier auch nur und wäre nicht so!!

            Und nein, ich bin eine ganz Liebe und hasse eigentlich Gewalt.

            Aber ich glaube, das man in so einer Situation, wenn man die andere Frau konfrontiert seine Gefühle nicht richtig halten kann. Ich weiß es nicht.

            Dummes gerede von mir, habe ich der TE aber auch auf ihre Antwort geantwortet!!

(13) 11.12.12 - 20:35

du bist mit deinem mann im reinen?warum?

sie hat sich genommen was ER ihr gegeben hat.natürlich ist es nicht toll von ihr, du weißt aber auch nicht was ER ihr alles (wirklich) erzählt hat.
ehefrauen neigen dazu ihren mann trotz endloser lügereien letztendlich doch das zu glauben was sie nicht so ganz ehrlich als unschuldig und richtig verkaufen, weil es vermeintlich einfach ist in dem moment.

du lässt die wut an ihr aus weil du deinen mann nicht so anfeinden kannst, weil du es ja, aus was für gründen auch immer, nochmal versuchen möchtest und wenn du auf ihn losgehst, musst du angst haben du vergraulst ihn noch einmal.

sie hat das bekommen was du aus irgendwelchen gründen nicht "verdient" hattest...sie war zu dem zeitpunkt die "bessere frau" und du hast "versagt"

du nimmst ihn zurück und musst damit klar kommen, dass er dich lange belogen hat.das seine hände ihren körper berührt haben, dass er eine ganz andere art von orgasmus hatte....sie haben zusammen gelacht, geschmust, erzählt...waren sich sehr nahe und innig....er hat ihr liebe worte gesagt....und so vieles mehr... vor allem hat er ihr wohl hoffnung gemacht und egal ob er das so gemeint hat oder nur benutzt hat....mit so einem mann bist du jetzt zusammen!

die wut kannst du an ihm nicht auslassen, also nimmst du sie....

wäre sie es nicht gewesen, wäre einen andere gekommen...

du kannst dein versagen an deiner ehe nicht ihr zuschieben ...

(17) 11.12.12 - 20:57

du lässt die wut an ihr aus weil du deinen mann nicht so anfeinden kannst, weil du es ja, aus was für gründen auch immer, nochmal versuchen möchtest und wenn du auf ihn losgehst, musst du angst haben du vergraulst ihn noch einmal.

-------hiermit hast du sicher Recht. Wäre man getannt, könnte man eine Sauwut auf beide haben und diese ausleben. Da man dem Partner aber nicht dauernd die Bratpfanne um die Ohren hauen kann, denn das stört den heimischen Frieden ganz ungemein, sucht man sich notgedrungen ein anderes Ventil und projiziert seine Gefühle auf jemand anderen.

-------

sie hat das bekommen was du aus irgendwelchen gründen nicht "verdient" hattest...sie war zu dem zeitpunkt die "bessere frau" und du hast "versagt"

Aus welchem Theaterstück ist das doch gleich???? Wenn sie die bessere Frau gewesen wäre, wäre sie nicht die Affäre geblieben. Sie war nur der Lückenbüßer für etwaige Definzite in der Ehe.

  • (18) 11.12.12 - 21:19

    viele nebenfrauen sind die "besseren", heißt aber nicht das sie letztendlich mehr an gewicht haben als das negative band was manch eine ehe nur noch hält.

    es gibt auch noch kinder, haus, das ansehen geld und vor allem die feigheit die regiert.

    ob sie oder andere wirklich nur der lückenbüßer sind, wo der mann sich nicht von der ehefrau trennt, glaube ich nicht.ich bin überzeugt das verdammt viele männer sich trennen würde wenn sie mehr arsch in der hose hätten....und ich bin auch davon überzeugt, dass die ehefrau zum schluss oft nur die 2. wahl ist.

    • (19) 12.12.12 - 18:08

      ob sie oder andere wirklich nur der lückenbüßer sind, wo der mann sich nicht von der ehefrau trennt, glaube ich nicht.ich bin überzeugt das verdammt viele männer sich trennen würde wenn sie mehr arsch in der hose hätten....und ich bin auch davon überzeugt, dass die ehefrau zum schluss oft nur die 2. wahl ist.

      Sollte die Theorie stimmen, sieht man wieder was für feige und armselige Kerle das sind. Passt genau ins Bild. Erst fremdv.... und dann den Schwanz einziehen. Sie leiden ja sooooo schrecklich in ihrer Beziehung und bleiben ausschließlich aus reiner Loyalität bei der Familie. Und die Geliebte hilft nur bei der heimischen Problembewältigung damit es besser läuft.

Die Gedanken sind frei.......... Ausmalen darfst du dir, was immer du magst, wenn es irgendwie hilft.

Es ist Winter! Den Jahresvorrat an Kaminholz hacken hilft ungemein!!!!! Ansonsten halt dir vor Augen, was für eine arme Gestalt sie schon ist. Dein Mann hat ihr wahrscheinlich irgendeinen rührseligen Sch..... erzählt, den sie hören wollte, damit sie bei der Stange bleibt. Ihr Kerl hat sich umgebracht (wobei ich das ehrlich nicht glauben kann. Wer bringt sich um wegen sowas?) und spukhässlich ist sie auch noch. Du hast alle Möglichkeiten, die es gibt. Bei deinem Mann bleiben, mit jemand anderem durchbrennen oder allein weitermachen.......und dein Mann möchte lieber wieder mit dir zusammen sein!!, würdest du mit ihr tauschen wollen?

  • (21) 11.12.12 - 20:41

    Vielen Dank für deine Worte.

    Du hast Recht. Meine beste Freundin sagt immer: "Du hast gewonnen. Er ist bei dir. Was willst du mehr".

    Das stimmt auch. Aber irgendwie habe ich immer das Gefühl, eine Rechnung mit ihr offen zu haben. Aber ich MUSS mich einfach zügeln. #schmoll

    • Ach du Sch......

      Sorry.... Dieses "du hast gewonnen" kursiert offensichtlich wie die Pest. Liest man immer wieder und wurde mir auch gönnerhaft unterbreitet. Ich weiß zwar nicht, welcher Preis ausgelobt wurde und wer bei sowas wirklich etwas gewinnt ( vielleicht der Mann, weil er sich überall das Beste raussucht und dieses lebt, denn diese Affären existieren ja wegen der Spannung und der Geheinmiskrämerei. Ohne würden sie keinen Spaß machen und wenn man ernsthaft interessiert ist, würde man sich zügig trennen, um seinen Traum zu leben, oder nicht?)

      Deine Freundin meint es sicher gut, aber so einfach ist das nicht. Die Wut oder das Verletztsein wären auch da, wenn er nicht mehr mit dir zusammen wäre. Das ändert nicht daran, dass man vorsätzlich belogen wurde von jemandem, den man anders einschätzte.

      Viel Kraft und LG.

      (23) 11.12.12 - 20:51

      ziemlich naiv der satz "du hast gewonnen.Er ist bei dir.Was willst du mehr?"

      da ist wohl noch einiges mehr als nur angeblich gewonnen zu haben.und abgesehen davon, strotzt es ja nicht gerade vor selbstachtung bei sowas gewonnen zu haben.

      Du hast zwar "gewonnen", aber glücklich bist du trotzdem nicht? Ein Gewinn ist für mich was Positives. Hier kann ich nur Trauer, Wut und Enttäuschung sehen

(25) 11.12.12 - 20:42

Karma is a bitch

Zurücklehnen, des Lebens freuen, denn sie war nur die Affäre, mehr nicht. Und abwarten.....

Die Exmaus von meinem Partner hatte angeblich danach einen Brusttumor! Nix dramatisches, aber todtraurig war ich nicht darüber. Manchmal gibt es doch einen Ausgleich

Top Diskussionen anzeigen