Mycoplasmen genitalis, Geschlechtskrankheit ohne fremdgehen???

    • (1) 18.12.12 - 23:24
      Die im dunklen tappt...

      Hallo

      Wir stehen vor einem Rätsel. Heute habe ich mitgeteilt bekommen, dass ich Mycoplasmen genitalis habe und diese mit Antibiotika behandeln soll. Die MPA meinte noch einige behandeln das mit Quarktampons ohne Antibiotika. Die Therapie geht 12 Tage, also recht lange. Wiso soll ich Antibiotika nehmen wenn das auch mit Quark geht...

      und ...

      das grosse Rätsel was uns fertig macht ist WOHER habe ich die. Wir sind uns seit Jahren treu. Ich glaube meinem Partner auch, zumal, wenn er fremdgehen würde, würde er sich mit Sicherheit mit Kondom schützen, da er da schon immer übervorsichtig war. Von mir weiss ich es 100%.

      Kann es sein, dass ich sie in einem Wellness- Solebad (wöchentlich 2 x) aufgelesen habe?
      Oder auf einer öffentlichen Toilette?

      Muss ich die Antibiotika wirklich einnehmen, wenn ich keine Beschwerden habe? Vor etwa 6 Jahren hat mir einemal ein FA gesagt, ich solle Quark in die Scheide einführen. Hatte ich da auch schon M. und er behandelt anders als meine jetztige FA?#kratz

      Danke für Alle Antworten

      Kennt sich Jemand aus?

      • (2) 18.12.12 - 23:42

        Mein Freund goole sagt, dass diese Keime jahrelang im Körper vorkommen können, ohne dass sie als Krankheit ausbrechen. Du kannst sie also schon ewig lang haben. Dass sie anders als durch GV übertragbar sind, steht da nicht...

        Ob du es mit Quark versuchen willst, oder gleich Antibiotika nimmst, würde ich vom Leidensdruck und von den Umständen abhängig machen... Bist du schwanger? Das ist nämlich aufs Kind übertragbar.

        Quark würde ja eher eine Selbstheilung anregen, wäre sicher auch zusätzlich zu Antibiotika gut, denn deine Flora scheint ja irgendwie beeinflusst zu sein, sonst wäre es jetzt nicht ausgebrochen...

        LG

      (6) 18.12.12 - 23:58

      Bei Mr. Google gefunden: "Viele Frauen, die bakterielle Vaginose haben, haben auch Genitales Mycoplasma."

      Ursachen von Bakteriellen Vaginose:
      Geschwächtes Immunsystem, Erhöhte bakterielle Belastung (Schwimmbäder, Whirlpools, Sauna, wechselnde Geschlechtspartner), Hormonschwankungen, vorherige Behandlung mit Antibiotika

      Hoffe, ich konnte Dir etwas helfen. Muss also nicht zwangsläufig durch Geschlechtsverkehr übertragen worden sein.

Top Diskussionen anzeigen