Mein Freund raucht Marihuana und ich bin ihm egal was tun?

    • (1) 20.12.12 - 20:47

      ich bin mit meinem Freund zwar erst 9 monate zusammen aber ich hab folgendes Problem:
      als ich ihn kennengelernt hab hat er schon marihuana geraucht, hat aber gesagt dass ers nur ab und zu macht.. und wieso sollte ich was dagegen haben wenns ihm spaß macht.?!
      aber er hat angefangen jeden tag zu rauchen.. alles war ok er war lieb und nett zu mir. doch seit ca. 2-3 monaten kommt es mir so vor als ob ich ihm sch*** egal bin.. er verspricht mir dass wir irgendwo hingehen aber genau an diesem tag braucht sein bester freund hilfe (hat mit marihuana zu tun) er verspricht mir das er weniger rauchen wird das bricht er auch. er sagt dass er eh nicht mehr kiffen will und nach 2 tagen macht ers wieder. und dann sagt er mir dass ich am streiten schuld bin.. wenn er bekifft ist zeigt er mir weder liebe zuneigung noch irgendwas anderes :(
      ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll
      wenn ich ihm sage dass ich einen tag mit ihm alleine verbringen will sagt er ok aber nach 2 stunden oder so ruft ihn sein bester freund an und ruft ihn zum kiffen. und wenn ich dann sage ´´nein das ist unser tag´´ dann geht er mich an und wir streiten mal ne stunde-.- und am ende kifft er trotzdem ...
      bitte helft mir

      PS: ich weiß hier sind schon genug beiträgef über dieses thema aber ich weiß einfach nicht mehr weiter :((

      • (2) 20.12.12 - 20:51

        Was sollen wir jetzt raten?

        Sucht ist Sucht.

        Da hilft kein Betteln und Weinen.

        Da hilft nur Trennung oder Entzug.

        (3) 20.12.12 - 20:51

        Er ist süchtig. Wenn er nicht freiwillig aufhören will oder er einen Entzug macht,

        dann wird das immer so weiter gehen.

        Er wird sich nicht ändern.
        Ich spreche da aus erfahrung.
        Bei meinem Ex waren es Schulstress, Eltern und falsche Freunde.

        Wie wäre es erstmal mit einer Trennung auf Zeit.

        Hallo,

        er kifft, weil er Probleme hat und er zeigt Dir gegenüber zum einen weil das Zeug diese Auswirkkung hat, zum anderen inzwischen weil er mit dir deswegen Stress hat, was ihm nur noch mehr Probleme bereitet.

        Ich würde an Deiner Stelle von einer Beziehung mit ihm absehen, und nur noch als Freundschaft (ohne Sex) mit ihm Kontakt halten. Vielleicht kannst Du ihm helfen seine Probleme anzugehen, denn möglicherweise wird er sich dann leichter öffnen können.

        Oder aber Du ziehst einen sauberen Schlusstrich und suchst Dir jemand anderes.

        • <<er kifft, weil er Probleme hat und er zeigt Dir gegenüber #ahaGleichgültigkeit#aha zum einen weil das Zeug diese Auswirkkung hat, zum anderen inzwischen weil er mit dir deswegen Stress hat, was ihm nur noch mehr Probleme bereitet.>>

          Sorry ein Wort vergessen

      Wie hat einer Sex der Marihuana raucht und Viagra einnimmt?

      ...

      Er könnte stundenlang aber es ist ihm scheissegal....#rofl

    • Ich kann dich total gut verstehen.

      Ich habe genau das gleiche mit meinem Jetzigen Mann durch.

      Wir sind jetzt 2 Jahre verheiratet und 6 Jahre zusammen.

      Die ersten sagen wir mal 2 Jahre, waren wirklich hart. Viel Frust, viel enttäuschung und vorallem sehr viel Streit. Ich war ihm auch scheiß egal. Als er dann nciht mehr breit war hat er dann gerafft, dass ich weg war und kam bettelnd an.

      Mittlerweile führen wir eine gute Ehe. Du musst letztendlich selber wissen ob du das durchstehen willst oder nicht.

      Es hat mich sehr viel Kraft gekostet und ich weiß nciht ob er ohnemich jemals ganz damit aufgehört hätte. Denn ich habe ihn schon sozusagen sehr unter Druck gesetzt.

      Allerdings lässt das auch nciht jeder mit sich machen!

      Ich wünsche dir alles Gute!

      Oh nein, du Ärmste.

      Das ist der Super-Gau. Ich war auch mal vor über 15 Jahren mit so einem Mann zusammen. Er hat mich dann auch noch betrogen und ich bin ihm davor immer hinterher gelaufen.

      Nach dem Betrug, habe ich den Absprung geschafft. Allerdings leide ich bis heute darunter, denn ich kann schlecht vertrauen.

      Lass es nicht so weit kommen. Dein Freund hat ein Problem, alle die regelmäßig einen Joint rauchen haben ein Problem. Aber keiner von denen möchte es war haben, das ist mit allen Süchten so. Also, mache dir bewusst, dass du im Moment mit einem Süchtigen in einer Partnerschaft bist. Das ist sicher eine harte Erkenntnis.

      Wende dich an eine Beratungsstelle. Angehörige von Süchtigen, nicht das du permanent die Leidtragende bist und dann auch noch dein Leben zu sehr vernachlässigst.

      Offenbare dich deiner Familie und Freunden, dann wirst du den Absprung schaffen. Wenn er sich selbst genug liebt, dann wird er das Kiffen aufgeben, für dich wird er das nicht machen, denn so etwas funktioniert nicht. Er raucht ja nicht wegen dir, sondern weil er selbst mit sich Probleme hat, die er nicht angehen möchte.

      Hole dir wirklich Unterstützung, denn wenn du nicht von ihm los kommst, dann wirst du ewig leiden und letztendlich brauchst du dann selbst psychologische Betreuung. Lass es nicht so weit kommen.

      Übrigens habe ich von meinem damaligen Partner Fotos bei Facebook entdeckt. Er schaut schrecklich alt aus, dass Glänzen und Glitzern in seinen Augen von damals hat er verloren. Fahle Haut, Falten, hängende Mundwinkel, Glatze und gelbe Zähne. Ich bin so froh, dass das nicht mein Mann geworden ist. Glücklich schaut er nicht aus mit seiner aus Israel importieren Frau.

      Mir geht es zur Zeit auch nicht gut. Mein Wieder-Freund kifft auch manchmal, er verdrängt damit Probleme und ist dann unausstehlich. Jetzt sind wir vielleicht schwanger und er hat diese Woche zweimal Schluss gemacht. Jetzt liegt er seit 10 Uhr im Bett, weil er ständig totmüde ist. Manchmal spielt er tagelang Computerspiele und schläft nur 4 oder 5 Stunden. Man kann nix mit ihm anfangen. Ich leide auch sehr darunter. Alle haben mich gewarnt.

      Lass es nicht so weit kommen. Ich muss mich jetzt auch wieder auf mich selbst konzentrieren und ihn in Ruhe lassen. Ich glaube einfach ganz fest an ihn, dass er es schafft wieder alles auf die Reihe zu bekommen. Aber ich werde mir in den nächsten Tagen eine persönliche Leidensgrenze setzten. Zur Zeit lasse ich mich von einer Stelle telefonisch beraten und betreuen, weil ich es alleine nicht packe.

      Also überlege dir, warum du dir das alles antun lässt. Bist du schwach, dann stärke dich! Mental und physisch! Werde aktiv.

      Ich hoffe du kannst irgendwas hilfreiches für dich aus meiner Nachricht ziehen.

      Gibt auf dich Acht!

      LG S.

      • Ich bin sehr dankbar für hilfe und komischerweise sagen mir mittlerweile alle schon dass ich einfach einen schlussstrich ziehen soll aber ich glaub dass ich wirklich abhängig von ihm bin :( das schlimmste ist dass ich gestern auf seinen ach so guten besten freund losgegngen bin und ihm gesagt hab dass er auch daran schuld ist und dass ich ihn hasse und dass er meinen freund beeinflusst . Ich hab ihm sogar gesagt dass ich letztens geträumt habe dass ich ihm ein messer ins herz gerammt hab. Und jetzt sagt mein freund: ''solang du dich nicht bei meinem besten freund entschuldigst zeig ich dir keine liebe und keine zuneigung weil das unter aller sau war was du gesagt hast''
        Aber das schlimmste ich bereue kein wort davon und wie soll ich mich da entschuldigen? Oder soll ich mich überhaupt entschuldigen? :(

        • (10) 21.12.12 - 10:26

          Google mal Co-Abhängig

          • Ich habe mir in google vieles über co-abhängigkeit durchgelesen und auch nen selbsttest gemacht aber irgendwie hilft mir das nicht weiter weil da nicht so richtig was darüber steht was mich betrifft -.- und der selbsttest hat ergeben dass ich psychisch am ende bin was aber nicht so ist weil ich noch nicht am ende bin das würd ich ja spüren .. Ich hab zwar durch die ganzen streitigkeiten viel abgenommen ( innerhalb von 3 wochen fast 10 kg)
            Aber man merkt es nicht.. Weil ich immernoch gesund aussehe.. Ich weiß einfach nicht ob ich einfach überreagiere oder er?! Und ob ich mich halt bei seinem besten freund entschuldigen soll oder nicht?!

            PS: danke im vorraus ;)

            • (12) 21.12.12 - 11:04

              Du bist 16 Jahre alt. Verbau dir doch nicht alles nur wegen einem Kerl der abgestürzt ist!

              Du hast noch dein ganzes Leben vor dir und es werden noch viele Jungs kommen die es Wert sind in die Beziehung zu investieren. Dieser aber wird dich zerstören wenn du nicht die Notbremse ziehst.

              Glaube mir, er wird niemals damit aufhören.

              Du hast Dich da in eine Beziehung reingesteigert, die es absolut nicht wert ist.

              Also entweder Du willst Dich unbedingt mit so einem Kaputten abgeben, weil Du im Leben keine Aufgabe hast. Oder Du hast ein Problem mit dem Singleleben bzw. damit, Gewohnheiten aufzugeben.

              Beides wird Dir immer nur Ärger einbringen.

              Daher: Reiß Dich einmal zusammen, steh gerade, tritt dem Typen in den Arsch, halte den Liebeskummer aus und lebe wieder glücklich weiter.

              Glaub mir, das Tal ist wesentlich kürzer als das, was Du mit DEM noch vor Dir hast...

              Einen anderen Rat wird es leider nicht geben. Du wirst mit DEM keine glückliche Beziwhung führen!

              LG, Nele

    (14) 21.12.12 - 07:33

    Hallo,

    ich hatte das Problem mit meinem Freund, 10 Jahre lang. Er war süchtig und hat jeden Tag aufs neue nur damit zu tun gehabt, sich etwas zu besorgen. Es wurde von Jahr zu Jahr immer schlimmer. Seine Persönlichkeit hat sich komplett verändert und er wurde immer aggressiver mir gegenüber. Ich bin damals wirklich durch die Hölle gegangen, denn ich war mit CoAbhängig und habe nicht aufegegeben zu kämpfen weil ich dachte irgendwann wird das schon. Es wurde nicht und meine Psyche ging immer mehr daran kaputt.

    Dieses Scheißegalgefühl kommt vom Kiffen und ich kann dir nur raten, Schnell das weite zu suchen, denn er wird sich nicht ändern und schon garnicht damit aufhören.

    Wenn man Älter wird wird man reifer an Erfahrung, Kiffer sind leider träge können sich kaum aufraffen, und klar macht es Ihm Spass, aber eine Zukunft mit einem Kiffer eine geregelte seh ich selten.

    Setze im die Pistole auf die Brust du oder das Kiffen. Mehr kann ich dir nicht raten.

Top Diskussionen anzeigen