Mein Freund ist vorhin ausgezogen, beleidigt mich als Schl**** und nun hassen meine Kinder mich!

    • (1) 25.12.12 - 04:31

      Hallo,
      ich habe schon in "Topfgucker" gepostet.

      Mein Freund hat mich vorhin verlassen, weil ich keine Kontakte per Handy oder PC haben darf. Er ist mißtrauisch und total eifersüchtig, weil ich vor langer Zeit, bevor ich Kinder hatte, ein sehr bewegtes Leben hatte (mehrere Beziehungsversuche und das Gerücht geht um, ich hätte da mal einen Ex betrogen, was aber nicht stimmt).

      Deshalb ist er schon fast krankhaft. Wenn ich auf Klo bin, kontrolliert er, ob ich mein Handy mitgenommen habe. Als ich nachts mal nicht schlafen konnte und auf meinem Handy unsere Tageszeitung gelesen habe, ist er wach geworden und hat mir unterstellt, ich hätte gechattet. Es gab Riesenkrach. Ich arbeite nachts und muss weit fahren. Ich soll aber dann mein Handy zuhause lassen. Und wenn mal was passiert?!?!? Wozu habe ich denn so ein Teil?

      Ich sollte Facebook und Whatsapp löschen. Facebook habe ich gelöscht, Whatsapp nicht, weil ich da eh nur Kontakt zu 3 Freundinnen hatte.

      Als mich mal ein Bekannter bei Facebook angeschrieben hat, wie es mir geht, und ich die Frechheit besaß, dem in einem Satz zu antworten dass es mir gut geht, hatte mein Freund mich schon mal verlassen.

      Naja, heute hab ich mal mein Handy mit auf Klo genommen, weil ich gesehen hatte, dass meine Freundin mir per Whatsapp Weihnachtsgrüße geschickt hat. Mein Freund hat bemerkt, dass mein Handy nicht da ist und erwartete mich schon vor der Klotür. Er tastete mich sofort ab und ertastete natürlich mein Handy.

      Sofort wurde er wütend, laut, ausfallend (ich wäre eine Schlampe, die ihn betrügt, ein Stück Scheisse, eine Hure, eine Nutte).

      Ihm zu erklären, dass ich nur meiner Freundin geschrieben hätte, brachte nichts. Er glaubte mir nicht. Er rief sie an und sie hat es ihm immer und immer wieder gesagt, aber er meinte nur, sie deckt mich und lügt für mich.

      Den Chat zwischen mir und meiner Freundin wollte er nicht sehen, selbst wenn es einen Chat gibt - ich hätte ja nebenbei noch mit "Kerlen" geschrieben (stimmt nicht!), meinte er. Sowas kann man ja dann schnell löschen.

      Naja, er hatte im Nu seine Sachen gepackt, meine Kinder haben alles mitbekommen und geben nun mir die Schuld, weil ich laut seiner Aussage ja nur "mit anderen Kerlen rummache" und ihre Mutter vor ihrer Zeit eine Schlampe war.

      Nun hassen meine Kinder mich und geben mir die Schuld, dass er gegangen ist.

      Jegliche Erklärungsversuche an meine Kinder schlugen fehl.

      Er war/ist ihr ein und alles gewesen.

      Ihm habe ich noch erklärt, dass ich meiner Freundin vom Klo geschrieben habe, weil er ja eh immer aggressiv und wütend wird, wenn ich mit dem Handy wem schreibe. Und wenn es nur ne Freundin ist, glaubt er es mir eh nie und will es auch als Beweis nicht sehen. Sondern stempelt mich sofort ab "du machst doch nur mit anderen Kerlen rum".

      Wie kriege ich nun wieder ein gutes Verhältnis zu meinen Kindern???? Und das an Weihnachten....ich bin völlig am Ende.

      • der typ hat 'ne meise!
        zeig dich selbstbewusst und stark gegenüber deinen kindern und zeige ihnen so, dass das verhalten deines freundes gar nicht geht.
        trotzdem noch schöne weihnachten ...

        (3) 25.12.12 - 05:02
        Oh, der arme Floh

        Kinderkacke.
        Wen willst du mit deinem Beitrag verarschen? Kinder reagieren nicht so, wie du es angeblich erlebst. Es sei denn, sie hätten schon sehr viele schlechte Erfahrungen mit dir gehabt.

        Ich hänge das mal an, dass deine Kinder dich als Schlampe wahrnehmen?

          • Warum hasst du das zugelassen?

            Natuerlich ist das verhalten deines freundes unmoeglich, aber doch nicht erst seit heute!

            We kann es sein, dass er so viel einfluss hat, dass er deine kinder so bearbeiten kann und diese anscheinend kein vertrauen zu dir haben?

            Ich faende das sehr schlimm.

        Wie reagieren Kinder denn dann?

        Also ich habe solche Reaktionen sehrwohl erlebt im Bekanntenkreis.

    (7) 25.12.12 - 05:39

    Nun ist er ja weg,ich würde ihn jetzt nicht mehr reinlassen.
    Der hat ja nen Vollschuss! Wenn Du den aber wieder reinlässt biste selber Schuld. Ist der noch garnicht drauf gekommen Dich gleich ins Bad zu begleiten?

    Deine Kinder werden sich schon wieder beruhigen.

    Sachen gibbet die gibbet einfach nicht.

    LG und frohe Weihnachten

    Ps. andere Mütter haben auch tolle Söhne ,vergiss den Typen der tut Dir nicht gut und den Kindern auch nicht. Nichts ist schlimmer für Kinder als sich ständig streitende und sich beleidigende Eltern.

    Wenn deine Geschichte wahr ist, dann brauchst sowohl du als auch deine Kinder einen äusserst guten Therapeuten.

    Sowas lässt man sich von einem "Partner" nicht bieten, so kranke Beziehungen lebt man schon gar nicht wenn Kinder involviert sind. Deshalb die Therapie für dich, dass du lernst nicht mehr so kranke Beziehungsgefüge einzugehen.
    Therapie für die Kinder, weil sie wohl viel zu viel miterlebt haben, Rollenbilder vorgelebt bekamen die so einfach gar nicht gehen, die echt schädlich sind. Und Therapie für die Kinder weil ihre Beziehung zu dir als Mutter definitiv auf ungesunden Füssen steht wenn sie dich so wahrnehmen/dich so bezeichnen.

    • Hola,

      ich kann dir da nicht in allen Punkten Recht geben und finde deine Beurteilung gleicht einer Verurteilung basierend auf ein paar Infos.
      Wenn Kinder in der Pupertaet sind, haben sie oftmals ein etwas anstrengendes Verhaeltnis zu der Erziehungsperson.
      Kommt dann so ein Kerl daher und macht die Mutter vor den Kindern derart agressiv runter, kann der Eindruck bei diesen enstehen, dass er wohl Recht hat.
      Das hat mit dem Vorleben ueberhaupt nichts zu tun.
      Die Frau ist schwach und unfaehig sich zur Wehr zu setzen und in einer Leistungsgesellschaft werden nun mal Menschen die dich durchsetzten koennen, mehr Respektiert als schwache Menschen.
      Der Mann hat sie wahrscheinlich sytematisch untergebuttert und daher die dominante Rolle in der Familie. Er saet Unsicherheit mit hergeholten Beschuldigungen.
      Sie redet nicht darueber mit ihren Kinder, die darin ein Zugestaendnis sehen.

      Sie sollte auf jeden Fall diesen Mann nicht mehr in ihr Leben lassen, den Kontakt komplett abrechen und schauen, dass sie ihr Selbstwertgefuehl wieder aufbaut.
      Meist schliddert man in solche Beziehungen rein, langsam bis es dann irgendwann zu spaet ist.
      Hilfe wuerde ich empfehlen und in einer ruhigen Minute mit den Kindern reden, ihnen den Sachverhalt erklaeren.

      Dennoch geruhsame Weihnachten!

Deinen Kindern hätte ich ganz schnell den Zahn gezogen und in aller Deutlichkeit das sie so einen Mist zu unterlassen haben. 1. stimmt es nicht was dein Assozialer Freund sagt und 2. geht sie eure BEziehung nichts an!
Sorry aber so hätte meinen Kinder nicht mit mir gesprochen schon gar nicht wenn die Anschuldigungen nicht mal den Tatsachen entsprechen. Und deinem Freund hätte ich schon langen einen Arschtritt gegeben. Der hat doch nicht mehr alle LAtten am _Zaun dich auch noch abzutasten wenn du vom Klo kommst. Ich frag mich echt wieso du diesen Kerl behalten hast. Hoffentlich biste so schlau und läßt ihn jetzt auch nicht mehr rein.

Ela

Hallo!

Wenn ich lese was du dir bisher von diesem Typen hast gefallen lassen, habe ich für die aktuelle Situation wenig Mitleid!

Den Kindern würde ich gehörig auf die Füße treten!

Vg Rosaundblau

(12) 25.12.12 - 09:12

Zu deinen Kindern:

Die geht dein Beziehungsleben einen Dreck an, und selbst wenn du die Schlampe vom Dienst WÄREST, dann haben dir darüber nicht zu urteilen. Verbitte den Rangen jeglichen Kommentar dazu und ignoriere die Angelegenheit. Wenn du und deine Kinder eine gute Beziehung habt, dann regen die sich schnell wieder ab. Ein Mutter ist immer wichtiger als ein hergelaufener Kerl.

Wie lange kenne sie den eigentlich? Sag jetzt nicht, seit sie in den Windeln gelegen haben, den eine normale, gefestigte Beziehung wird von so einen Scheiß nicht zerstört. Und da kann man auch nicht mal eben schnell alle seine Sachen packen ... er war also nix als ein missglückter Beziehungsversuch. Das nächste mal etwas sorgfältiger auswählen, bevor man den Typen auf die Kids loslässt ...

Zu dem Kerl: Fort mit schaden. Herzlichen Glückwunsch das du den los bist.

(13) 25.12.12 - 09:23

Ganz ehrlich? Sei froh, dass du die armselige Wurst los bist. Der Typ scheint über 0,0 Selbstbewusstsein zu verfügen...oder aber er hat selber Dreck am Stecken und traut dir deswegen keinen Zentimeter über den Weg.

So oder so...was besseres, als dass er seine Sachen packt und verschwindet, hätte dir nicht passieren können. Ich hoffe in deinem eigenen Interesse, dass du dich nicht wieder auf ihn einlässt. Du bist auch deinen Kindern kein gutes Vorbild, wenn du dich so von einem Mann behandeln lässt...was sollen die denn bitte für ihre eigenen Beziehungen daraus lernen?

Ich weiß nicht, wie alt deine Kinder sind, aber vielleicht versuchst du denen mal altersgerecht (und sinngemäß) zu erklären, dass der Kerl psychisch nicht ganz auf Ballhöhe ist. #schock

(14) 25.12.12 - 10:27

Sei froh das du den Trottel los bist! Wenn das immer vorgekommen ist, kennen deine Kinder diese Situation doch bestimmt schon und werden sich wieder beruhigen. Erklär ihnen einfach das er böse zu dir war obwohl du nichts gemacht hast. Ich weiß ja nicht wie alt deine Kinder sind, aber du bist die Mutter, sie sollten zu dir halten.

Wir waren gestern bei meiner Mutter und mein Freund und mein Bruder waren auf dem Balkon. Hinter dem Haus meiner Mutter auf das sie dann schauen konnten lebt eine Familie die sich ständig streiten, dass geht schon seit Jahren so. Vor 1 1/2 Jahren bin ich ausgezogen und hörte sie auch immer streiten. Gestern hatten sie auch wieder Stress.

Das läuft bei denen dann so ab. Die beiden streiten sich in der Wohnung, er packt seine Sachen in Aldi Tüten und rennt raus. Sie hinterher und beide schreien rum. Er geht dann immer irgendwo lang und sie ihm mit etwas Abstand hinter her und schreit.
Gestern hat sie geschrien "Otto, ich schreib allen Freunden per Mail was du gemacht hast". Normal fallen da noch jede Menge Beleidigungen.

Das Kind tut mir am meisten Leid, der bekommt das alles mit. Einmal hat sie den Jungen (8) mit raus geschleppt und ihm hinterher gerufen er soll zurück kommen der Junge ist am weinen. Es ist richtig krass.

Das schlimme ist das sie ihn immer wieder rein lässt bzw er kommt immer wieder zurück. Die können nicht mit und auch nicht ohne einander. Fast wöchentlich packt er seine Sachen und haut ab.

Lass es nicht so weit kommen! Ich hoffe echt das du den Typen nicht mehr rein lässt!

Achja, wegen dem Beitrag bei Topfgucker. Wenn der Besuch klingelt, mach entweder die Tür nicht auf oder geh runter und erklär ihnen das er dich verlassen hat. Auf keinen Fall würde ich für die kochen!

Kümmer dich lieber um deine Kinder als um den Besuch deines Ex!

LG Melchen

(15) 25.12.12 - 10:39

Warum hast du dir den Mist überhaupt so lang gefallen lassen?
Musste es so weit kommen? Warum tut man sich das an und warum lässt man zu das die Kinder alles mitbekommen??? Muss ich nicht verstehen, oder?

Tja, bei deinen Kindern musst du jetzt abwarten bis der erste Schock und die erste Wut sich gelegt haben. Vielleicht kannst du ihnen dann in Ruhe nochmal alles erklären und sie verstehen dich besser.

Den Typ siehst du hoffentlich so schnell wieder.....

Huhu,

ich habe exakt bis " ich sollte Facebook und Whatsapp löschen" gelesen.

Ein Mann der glaubt er könne mir derartige "Vorschriften" machen wäre ohnehin kein Partner für mich und genau das würde ich den Kindern, kindgerecht auch erklären.

lg

Andrea

Hallo,

was Besseres kann Dir doch gar nicht passieren! Sei froh, dass er gegangen ist. Sonst hättest Du den Bogen nie bekommen.

Warum um Himmels Willen lässt man sich so was demütigen? Abtasten, Kontrolle Hoch 10 - WARUM? Bist Du kein Mensch mit Rechten?

Dass Dir Deine Kinder nun die Schuld geben? Keine Ahnung was ich davon halten soll - aber da stimmt mehr nicht in Deinem Leben.

Versuche einen Neustart zusammen mit Deinen Kindern!

LG
Caro

Warum, um Himmels willen, bleiben Frauen bei so einem Arschloch und weinen ihm auch noch hinterher???? (ich darf das sagen - haben 4,5 Jahre gebraucht, um mich von so einem A... zu befreien)

Sei froh, dass du ihn los bist (das meine ich wirklich so) und mit Deinen Kindern setzt Du Dich zusammen, wenn sich die Wogen etwas geglättet haben. Mit den Kindern, das wird schon wieder.

(19) 25.12.12 - 14:50

Sei froh, dass du den Spinner los bist. Das ist doch kein Leben, wenn man so kontrolliert wird. Und beschimpfen lassen musst du dich auch nicht. Der Typ hat überhaupt keinen Respekt vor dir und wird ihn auch nicht mehr bekommen.

Deine Kinder werden sich schon wieder abregen und an die neue Situation gewöhnen. Wie alt sind die überhaupt?

(20) 25.12.12 - 15:25

Warum rechtfertigst Du Dich vor dem Spacken? ABTASTEN???? Ich glaube es hackt!!!!

Und Deinen Kindern würde ich da schlicht den Mund verbieten.

Nimm es hin, dass er gegangen ist und ich prophezeihe Dir, in ein paar Wochen wirst Du Dich fühlen, als sei Dir ein Felsen von der Brust genommen und Du kannst atmen und siehst wieder die schönen Dinge im Leben.

LG

(21) 25.12.12 - 23:55

Unglaublich, wirklich! Wer lässt sich von seinem Partner derart kontrollieren?! Nach dem Klogang 'abtasten' wegen des Handys?! Da fehlen mir die Worte.
Wie kann man es so weit kommen lassen?!

Bring' Deinen Kindern schnell bei was der Typ für ein Freak war indem Du ihnen erklärst dass er krank war weil er unter einem Kontrollzwang litt und achte beim nächsten Mal darauf wem Du Deine Kinder vorstellst...

LG, katzz

(22) 26.12.12 - 00:22

>Wie kriege ich nun wieder ein gutes Verhältnis zu meinen Kindern????<

Indem Du DIR psychologische Betreuung suchst, (weiterhin) eine gute Mutter bist, aufhörst zu denken, Deinen Kindern irgendeine Erklärung schuldig zu sein und UM GOTTES WILLEN dieser Knalltüte NIE WIEDER die Tür öffnest!

Kopf hoch, JETZT wird alles gut!

c

Top Diskussionen anzeigen