dieser blöde alkohol

    • (1) 04.01.13 - 09:18

      Hallo, möchte nicht erkannt werden schreibe deswegen hier so.

      mein mann 34 jahre alt trinkt seid dem er 16 ist, seine eltern waren das beste beispiel und saufen heute auch noch.
      jeder von ihnen hat eine arbeit verdienen sehr gut.

      ich selber komme mit diesen leuten kaum klar, alkohol habe ich selber noch nie getrunken muss ich auch nicht haben.

      es kam hier gestern zum riesen streit, ich bin schwanger und habe gesagt es reicht jetzt langsam habe ihn gefragt , ob er der meinung ist das er sein kind mal anfassen darf oder auf den arm nehmen darf (von mir?)

      ich lasse keine trinker an mein kind.

      es ist nicht so wie viele es kenne mal 2 bier oder so, nein er trinkt 2 flaschen wodka und bier oben drauf, wie man das überleben kann ist mir ein rätzel. ich währe nach 2 gläser umgekippt.

      dann sind da noch seine eltern, eine bekannte hat letztes jahr ein baby bekommen was die mit dem baby machen ist das aller letzte habe das amt schon angerufen .
      nenne mal 2 beispiele was die mit dem kind machen.

      einmal kam ein taxi aufn hof, kofferaum auf kinderwagen plus 3 tage altes baby mit drinne raus.
      also das baby war so im kinderwagen geblieben,

      das andere mal wollte der kleine nicht schlafen da haben sie ihn beruhigungstropfen in die flsche gegeben, ich habe den ins gesicht gesagt es reicht ich rufe das amt an,

      ich bin ausländerin deswegen mögen sie mich kaum, bin erst 6 jahre in D
      aber sowas macht man mit ein kind nicht.

      wir wohnen im haus der schwiegereltern, die haben es gekauft, wir zahlen 800,- euro abtrag im monat, was viel zu viel ist. muss ja in 8 jahren bezahlt werden. 15 hätten es auch getan, jeden pfennig drehen wir 3 mal um aber für alkohol und zigaretten ist imme geld da?

      ich habe gesagt das ich ausziehen werde. mein baby braucht ein umfeld ohne stress meine schwiegereltern helfen ein in nichts, aber meckern wie hässlich doch mein kinderwagen ist den meine eletrn uns gekauft haben. das ist nicht fair.
      denn meine eltern haben so viel besorgt, sogar umstandshosen wie soll ich in meine alte kleidung passen? 35 ssw?

      ich hatte kein tag wo ich mal abschalten konnte, jeden tag gab es stress da wir mit dem umbau des hauses nicht weiter kommen ( wie denn ohne geld) ? sind wir vor allem ich die blöde. ich verzichte auf alles, auf kino, essen teilweise, ich habe nie spaß nie meine ruhe, bin hier nur die dumme.

      naja ich sollte gestern da es in der werbung war los gehen und 3 karton korn kaufen

      also ich hoch schwanger korn kaufen? da habe ich gesagt das ich es nicht machen werden, es ist peinlich bin ja schwanger. nun bin ich ein undankbareres monster??

      ich habe 24.000,- hier rein gesteckt mein erbegeld.
      stecke mein ganzes geld in dieses haus was uns nicht gehört, habe zu mein mann gesagt entweder schreiben wir es jetzt um auf uns oder ich ziehe aus, nun ja er ging los zum saufen, ist noch nicht zurück um 7 war eine sms von gestern abend 22.39 drauf : ich verabschiede mich für immer. ich glaube er war so voll udn wollte mir angst machen das er sich was antut aber er ist zu feige .

      warum können männer sich sein eltern nicht gegenüber durchsetzen?
      wir gehen auf die 40 zu und müssen alles machen was seine eltern wollen?
      sind eure auch so?

      seine eltern rufen jeden tag an 5-6 mal, ist das gör jetzt mal da?
      wollen es als 1 sehen aber helfen ein nicht.

      um 11 habe ich ein termin bei der arge mein lohn 1200,- reicht nicht ganz

      ich will doch nur ein mann der nicht trinkt und das man in ruhe leben kann.

      warum nabeld die eltern ihn nicht mal ab?

      warum helfen die ein nicht?

      macht das alles dieser alkohol?

    "ich lasse keine trinker an mein kind."

    Ernst gemeinte Frage: Warum hast du dir von einem Trinker ein Kind machen lassen? Und warum trennst du dich nicht wenigstens, wenn deine Situation so unerträglich ist?

    (9) 04.01.13 - 09:32

    die fragen aller fragen: warum hast du diesen mann, der ja VOR der hochzeit schon gesoffen hat, denn erst geheiratet?
    seine eltern hast du ja SO auch schon kennengelernt VOR der hochzeit.

    da bleibt dir eigentlich nur die möglichkeit, wenn dein mann nicht endlich seine sucht in den griff bekommen will, die trennung, damit das kind in vernünftigen verhältnissen aufwächst! für dich wäre es natürlich auch gut, wenn du da weg kommst.

    solanger dein mann selber die kurve nicht kriegt, wird es immer so weiter gehen.

    Da du ihn und seine Eltern schon so kennen gelernt hast, kann ich nicht verstehen, wie man mit so einem Menschen überhaupt eine Beziehung anfangen kann, wenn man doch selbst so ganz anders ist!?

    Entweder er macht einen Entzug, eine Therapie, etc. und ändert sich oder er versumpft immer mehr und wird eurem Kind ein klasse Vorbild.

    Es ist leicht gesagt, aber an deiner Stelle würde ich meine Beine in die Hand nehmen und diese Beziehung beenden.

    Ich glaube auch nicht, dass du was von der Arge bekommst, falls 1200€ dein Nettogehalt ist. Das Gehalt deines Mannes wird auch angerechnet. Ihr könntet gezwungen werden, umzuziehen, um an Mietkosten, ... zu sparen.

    Warum zum Teufel hast du mit so jemand überhaupt eine Beziehung angefangen und auch noch ein Kind machen lassen?

    So wie du schreibst, war er ja schon immer so.

    > ich lasse keine trinker an mein kind. <
    Aber um dir nen Braten in die Röhre zu schieben war er gut genug #klatsch

    <macht das alles dieser alkohol?>
    ja, und es wird sicher nicht besser!

    warum du ihn geheiratet hast und dort überhaupt eingezogen bist, tja ein fehler wie du siehst. deswegen zieh aus, wenn du angst hast das er aggressiv wird (kann ja bei säufern durchaus vorkommen) verkrümel dich wenn er auf sauftour ist!

    ich hatte auch mal so nen kerl der jedesmal wenn er gesoffen hat mich windelweich geprügelt hat! so dumm es sich anhört aber man "gibt die hoffnung nicht auf"
    worauf? das es besser wird? das er sich ändert? dir zuliebe? deinem kind?
    vergiss es! es ändert sich nie!

    ich wünsche dir viel glück und die stärke zu gehen und dein ding zu machen, deine eltern werden dich sicher unterstützen! geh zu einem anwalt, zum jugendamt, such dir hilfe und nimm die beine in die hand!
    LG

    (13) 04.01.13 - 10:34

    Melde Dich bei Frauentausch.
    Da gibts einmal die Woche Geld für eine Märchenstunde.

    Hallo.

    Was heiratest Du auch einen Säufer und bekommst von dem ein Kind?
    Gibt es da irgendeine Zusammenhang mit Deiner Einreise nach Deutschland?

    LG

    "...ich will doch nur ein mann der nicht trinkt und das man in ruhe leben kann..."

    Dazu ist der der falsche.

    Du solltest aufhören, dich in Fantasiewelten aufzuhalten...er könnte, er müsste, warum tut er nicht...warum ist er so...warum ist er nicht anders....?

    Es hat keinen Sinn, ein Bild von einem Menschen zu heiraten. Man muss den, der einem da gegenübersteht sehen, WIE ER IST.

    Und sich dann fragen: Will ich mit dem leben?

    Alles andere hat keinen Zweck.

    Du solltest dich, statt dich mit dem hinlänglich bekannten Alkoholproblem deines Mannes und seiner Familie zu beschäftigten, allerdings mal fragen, warum du dir einen Mann gesucht hast, der GENAU DAS GEGENTEIL ist von dem, was du eigentlich wolltest.

    Was er alles falsch macht, ist klar...aber was stimmt bei dir nicht?

    lg die hinterwäldlerin

Top Diskussionen anzeigen