Ist Schwärmen erlaubt?

    • (1) 14.01.13 - 10:48
      wassolldasplötzlich?

      Hallo,

      mich beschäftigt seit ein paar Tagen die Frage, ob Schwärmen für einen anderen Mann erlaubt ist wenn man verheiratet ist? Wie weit darf das gehen? Ab wann ist es Betrug? Gibt es überahupt gedanklichen Betrug?

      Hintergrund: ich bin seit vielen Jahren mit meinem Mann zusammen, auch schon einige Jahre verheiratet, wir haben auch Kinder. Ich liebe meinen Mann, bin sehr froh ihn zu haben, würde ihn um nichts in der Welt hergeben wollen.

      ABER: da ist dieser Mann, ein Vater aus der Kinderagrtengruppe meines Kindes, keine Ahnung, er ist einfach total reizvoll. Sieht sehr gut aus, hat einen tollen Beruf den ich schon sehr sexy finde und ich muss öfter an ihn denken. Zum Glück sehe ich ihn so gut wie nie, da geht es besser, aber heute z.B als ich mein Kind zum Kindergarten gebracht habe, da war er auch da und brachte sein Kind ebenfalls. Da ging natürlich as Kopfkino wieder los und es ärgert mich einfach. Was soll das? Ich bin glücklich verheiratet, will nichts von dem Mann, aber ich komme mir vor wie ein Teenager der Bauchkribbeln bekommt wenn er seinen Schwarm sieht #augen Ich kann es aber auch nicht abstellen und ich habe echt ein schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber. Ich würde auch nicht wollen, dass er so sehr für eine andere Frau schwärmt, sich solche Sachen mit ihr vorstellt, da wäre ich echt sauer.

      Übertreibe ich? Ist in einer Beziehung schwärmen erlaubt solange nichts wirklich passiert?

      Grüße
      die Schwärmende #augen

      • Hi!

        Es gibt keine Gesetze, die bestimmen, wie ihr eure Beziehung führen sollt.

        Ihr macht euch eure Regeln für eure Beziehung selbst. Miteinander und in Absprache.

        Deine Fragen könnt ihr euch also nur selbst beantworten.

        Grüsse

        serdes

        • (3) 14.01.13 - 11:05
          wassolldasplötzlich?

          ja, aber ich würde gerne wissen, ob andere die in einer festen Beziehung sind trotzdem so etwas schon erlebt haben oder nicht. Ob es bedenklich ist.

          Ich kann ja schlecht in unserem echten Freundeskreis nachfragen und jemandem davon erzählen wie es mir geht..deswegen wollte ich hier mal nachfragen.

      Hallo
      Angenommen, hier schreiben jetzt alle: nein, Schwärmerei in Gedanken ist streng verboten.
      Hörst du dann auf damit?
      Die Gedanken sind frei...
      Einzig wichtig ist, dass es dabei bleibt und du nicht einen Schritt weiter gehst.
      Mit Schwärmereien schadest du keinem und umgekehrt wird dein Mann auch eventuell schon mal an die eine oder andere gedacht haben.
      Das ist völlig normal und erwachsen und Betrug fängt für mich mit der Handlung an, also damit, irgendetwas zu bewerkstelligen, damit ich diesen Mann privat treffen kann, etc.

      LG

      • Zustimmung #pro

        (6) 14.01.13 - 11:02
        wassolldasplötzlich?

        naja, ich treffe ihn ja leider manchmal persönlich wenn unsere Kinder sich gegenseitig besuchen usw. Für mich ist es ziemlich unangenhem, da ich denke, man sieht es mir an der Nasenspitze an, dass ich ihn so toll finde. Ich versuche mich schon so wenig wie möglich mit ihm zu unterhalten und merke trotzdem, dass ich wie ein verliebter Teenager heimlich zu ihm rüberstarre, echt peinlich, aber ich kann es nicht abstellen.

        • Diese Art von Treffen meine ich jetzt nicht.
          Ich meinte ein Treffen, dass darauf hinausläuft, nur ihn zu sehen, so wie ein Date.
          Alles andere ist doch harmlos.
          Warum machst du dir so einen Kopf.
          Wenn du weißt, wie weit du gehst und was niemals in Frage kämen, dann ist doch alles gut und für deinen Mann auch.

          • (8) 14.01.13 - 11:11

            woher weiß ich wie weit ich gehen würde? So etwas ist mir bisher noch nie passiert. Bisher hatte ich das Glück, dass er mich absolut nicht beachtet. Ich weiß aber nicht was wäre wenn sich das ändern würde und er z.B auch Interesse zeigen würde... ich traue mir in dieser Sache selbst nicht und das finde ich erschreckend.

            • Aha. Das ist also das Problem.
              Nicht die Schwärmerei macht dir Sorgen, sondern dass du sie in die Tat umsetzten möchtest.
              Davon gehe ich jetzt aus, denn sonst hättest du einen bereits fest definierten Standpunkt.
              Dabei spielt auch keine Rolle, ob er das überhaupt zulassen würde, entscheidend ist, dass du dir selbst nicht traust....

              Tja dann, wäge ab, Vorteile, Nachteile...

              Ich persönlich weiß genau, für 10 min Spass versau ich mir nicht mein Familienleben, denn raus kommt es immer...

              • (10) 14.01.13 - 11:42
                wassolldasplötzlich?

                nein, ich möchte es nicht in die Tat umsetzen. Ich weiß was ich habe und was ich verlieren würde, aber ich erschrecke mich einfach vor mir selbst. Ich hätte nie gedacht dass ich einen anderen Mann außer meinen eigenen jemals so attraktiv, anziehend und auch interessant finden würde. Und da ich merke, oh es geht doch, du findest den Mann toll, frage ich mich, hm, was würde noch alles passieren können? Ich dachte ich wäre die treueste Seele auf Erden, habe über alle Fremdgeher/innen geschimpft und nun merke ich, wie einen dieses Schwärmen /Bauchkribbeln erfasst und man kann es nicht abstellen. So lange die Vernunft eingeschaltet ist, würde ich ne im Leben irgendetwas in diese Richtung zulassen, unternehmen oder versuchen, aber wie gesagt, wenn irgendetwas aus seiner Richtung kommen würde... oh mann, nein, ich würde meine Hand nicht 1000000% für mich ins Feuer legen :-[
                Das enttäuscht mich einfach selbst...

                • ohweia ABER du entscheidest was du denkst und vorallem was du tust! du liebst deinen mann und willst ihn nicht betrügen!
                  und zu den schwärmereien, manchmal seh ich auch jemanden und finde ihn toll oder attraktiv
                  und ich bin mir sicher meinem mann gehts genauso, die gedanken sind frei ;-)
                  so richtig schwärme ich aber nur für filmstars und so sachen. also unereichbar, da zieht mich mein mann immer auf #augen

                  • (12) 14.01.13 - 11:56
                    wassolldasplötzlich?

                    ja klar, so Schwärmerein ala "Oh, der sieht aber toll aus, der hat tolle Augen, der hat einen toller Körper...." sowas ist ja normal, das kenne ich natürlich auch.

                    Aber diese Dimension, die hier erreicht wurde ist mir neu.

                    Und das Problem ist, dieser Mann ist nicht unerreichbar. Bisher ist er noch wochentags 200 km von hier beruflich tätig, aber ab März wird er wieder hier arbeiten, d.h. ich werde ihn sehr viel öfter sehen...

                    • ist das schwärmen schon in die verliebtheit abgerutscht? ist dieser mann auch verheiratet oder single? was vielleicht hilft wenn du mit deinem mann mal was besonderes unternimmst, nur für ihn augen hast, verlieb dich wieder in deinen mann :) bitte wirf deine beziehung nicht weg, nicht für so einen "blöden kerl" ;)

                      • (14) 14.01.13 - 12:33
                        wassolldasplötzlich?

                        nein, Verliebtheit wäre übertrieben. Wie gesagt, er ist wochentags eh meistens weg und ich sehe ihn bisher nur selten. Er ist verheiratet, ich bin mit der Frau locker befreundet, sie bringt und holt die Kinder meistens vom Kiga ab, alles ist gut. Wir unternehmen auch manchmal was gemeinsam mit den Kindern.
                        Nun kam er heute plötzlich mit den Kindern und das hat mich ziemlich überrumpelt. Ich bekam wirklich Herzklopfen, Bauchkribbeln usw. Das ist so kindisch, so bescheuert und doch geht er mir nicht mehr aus dem Kopf.

                        Ich weiß nicht wie es wird wenn er ab März wieder oft da ist und bei solchen Unternehmungen auch dabei sein wird und die Kinder wieder öfter bringt und abholt, keine Ahnung.

                        Und ich möchte meine Ehe und Familie nicht wegwerfen, ich liebe meinen Mann, wir machen auch ab und zu etwas zu zweit, trotzdem oder gerade deswegen irritiert mich dieser andere Mann und meine Reaktion auf ihn total.

                        • ich denke das ist menschlich, bewerte das nicht über. genieße dieses kribbelige gefühl, zerdenke es nicht! wenn du ihn siehst lass es kribbeln und flattern und wenn er geht lass das kribbeln mitgehen und die gedanken verschwinden! ich denke wenn man eine große sache auch diesen "menschlichkeiten" macht wird man mutiger und fordert sich selbst heraus (wie weit werde ich gehen etc.)

    nein, Verliebtheit wäre übertrieben. Wie gesagt, er ist wochentags eh meistens weg und ich sehe ihn bisher nur selten. Er ist verheiratet, ich bin mit der Frau locker befreundet, sie bringt und holt die Kinder meistens vom Kiga ab, alles ist gut. Wir unternehmen auch manchmal was gemeinsam mit den Kindern.

    ---------

    Du traust dir selbst nicht über den Weg...... Dann halte dir o. g. vor Augen!!!!, Schwärmerei oder jemanden attraktiv finden, ist völlig in Ordnung. Solange die Emotionen nicht nachhaltig davon beeinflusst werden, merkt niemand etwa davon. Peinlich wird es, wenn er oder seine Frau merken, dass du dich verguckt hast und dich fahrig und unbeholfen wie ein Teenager benimmst. Stell dir vor, er würde dich wirklich Daten wollen? Könntest du der Frau noch in die Augen sehen - von deinem Mann ganz zu schweigen? Oder möchtest du das Gesprächsthema Nummer 1 der ganzen Kita werden? Sowas kann ganz hässlich sein, wenn man einen Bogen um dich macht, weil du gebundene Väter anmachst.

    Das sollte normalerweise reichen, um einen klaren Kopf zu behalten und die selbst gesteckte Grenze einzuhalten. Freu sich an dem netten Umgang mit ihm und gönn seiner Familie und seiner Frau den tollen Mann. Und finde raus, wie du deine Begeisterung mal wieder auf deinen Mann übertragen kannst. Alles was du dir mit dem anderen ausmalst, könntest du auch mit deinem Mann ausleben.

    • (17) 14.01.13 - 15:26
      wassolldasplötzlich?

      ja, du hast vollkommen recht. In jedem Punkt den du schreibst stimme ich dir vollkommen zu. Vom Verstand her weiß ich das, es gibt da absolut nichts zu rütteln. Leider ist es aber nicht immer so einfach wie es der Verstand sagt.

      Ich hoffe einfach, dass er mir nicht allzu oft über den Weg läuft aber ich habe jetzt beim abholen der Kinder schon gemerkt wie ich geschaut habe ob er wieder da ist oder seine Frau...das nervt mich schon selbst, so ein Rumgetue wegen einem Kerl #nanana#augen
      Und ja, die Vorstellung zum Gesprächsthema Nr. 1 als Schlampe die einen Familienvater ausspannt im Kindergarten zu werden ist nicht gerade toll und bringt einen auch ganz schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Ganz zu Schweigen von der Enttäuschung die ich meinem Mann bereiten würde, ich glaube das wäre wohl das Schlimmste. Ich muss wohl immer nur an das Vertrauen denken das mir mein Mann entgegenbringt, dann würde ich hoffentlich nicht auf dumme gedanken kommen. #zitter

(18) 14.01.13 - 15:35

Hallo! Das ist echt witzig... mir ging das vor ca. 2 Jahren ganz ähnlich wie Dir. Ich fand auch den Vater eines Kindergartenfreundes sehr, sehr anziehend. Ich weiß nicht, was ich gemacht hätte, hätte er meine Schwärmerei erwidert. Meine Gedanken gingen jedenfalls sehr weit.

Auf jeden Fall hat der Besagte gerade eben, als ich diese Diskussion so durchgelesen habe, bei mir angerufen, weil er was Geschäftliches wissen wollte. Und mich lässt das jetzt komplett kalt! Vor zwei Jahren wäre mir noch das Herz stehen geblieben, und ich hätte gestottert wie ein Teenager :)

Aber glaub' mir, mit der Zeit vergeht das ganz von selber und Du kannst ihm wieder ganz neutral gegenübertreten.

Viele Grüße!

  • (19) 14.01.13 - 15:39
    wassolldasplötzlich?

    hey, das ist ja mal schön zu lesen. Ich kann es mir zwar zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorstellen, dass ich ihm jemals neutral gegenübertreten kann, aber du machst mir Hoffnung! Es freut mich, dass du über diese Phase hinweggekommen bist ohne irgendeinen Fehler zu begehen und deine Familie zu zerstören.

    #danke

Ist ja schon gutes gesagt worden hier...

Aber mich würde noch interessieren, welcher Beruf einen Mann sexy macht?

Bin nämlich gerade am überlegen, umzusatteln... ;-)

(24) 10.01.14 - 23:18

Hallo,

Wie ist es heute nach einem Jahr?
Das würde mich interessieren, weil's mir gerade ähnlich geht.

Lg

Top Diskussionen anzeigen