Warten bis er sich meldet oder Schlussstrich ziehen? (sorry lang)

Hallo,

ich bin seit etwas über 1 Mon. mit einem Mann zusammen, kennen tun wir uns gut 3 Mon, ist eben noch ganz frisch.

Er hat mich und meine Tochter über Silvester auch 1 Woche in den Urlaub eingeladen, war ne echt schöne Woche auch wenn wir an 2 Tagen "Streit" hatten. Ich definiere es aber ehr als Meinungsverschiedenheit, es kamen gesagte Sachen anders an als ich sie meinte und er war dann gleich stur und bockig... irgendwie schonmal kein guter Start, naja, seit dem ist er sehr viel bei uns, schläft hier auch, wir machen viel zusammen, meine Tochter (fast 4) und er kommen prima miteinander aus.

So, an diesem WE hatten wir es nun 2 x, das wir wieder ne schöne Meinungsverschiedenheit hatten... ach man, eigentlich nichtmal das, ehr kleine spitze Kommentare zu irgendwas .. oder so... kann es grad nicht beschreiben.

Er stellt dann sofort auf Stur und redet nicht mehr mit mir, wir sitzen dann schweigend nebeneinander und ch (blöd wie ich bin) hinterfrag dann doch mal was genau nun das Problem ist, dann hör ich nur... "Ich will keine Endlosdiskusionen mit Vorhaltungen und so"..häää,... logisch will ich wissen wo das Problem ist. Ok, er sagte dann was Sache ist und als ich richtigstellen wollte was war, hieß es gleich wieder ich mach ihm vorhaltungen, aber mal ehrlich, ich werd mich doch rechtfertigen dürfen!

Samstag abend sprachen wir dann noch kurz und er meinte es tut ihm weh wenn wir uns zffen und dann sagte er was er bisher noch nie sagte "ich liebe dich!", naja, der Abend war dann wieder absolut schön.

Gestern als wir ins Bett gingen nun das selbe.
Ich massier ihn und hab mich noch aufgehüpscht weil wir, naja, noch Pläne hatten #schein Massage fertig, er sagt danke runtsch rüber, zieht sich nen Oberteil an und legt sich hin... ich so gedacht "häää" naja, dann machte er noch die Augen zu und ich sagte darauf nur "Ok, gute nacht dann" drehte mich u und schaute TV.
Nach ner Weile als er wieder wach wurde... war gut ne stunde... fragte ich ihn was das nu ist und sagte das ich es nicht gut find, naja, er nur ganz kühl in diesem typischen Tonfall wenn er bockig ist "Na du hast doch gute nacht gesagt!" öm jaaaaa.... gut es wurde wieder diese typische Sithuation in der er mich nur anschwieg, ich entschuldigte mich (für was auch immer) und wollt mit ihm reden, aber ne... er hat angst was falsches zu sagen und davor das ich wiede endlosdiskutiere und er ist ja eh immer shculd, egal was er sagt... ok... ich muss dazu sagen sobale ich nur sage "aber du hast auch...." werd ich unterbrochen mit "Siehste!"

Naja, warum auch immer kam er heut früh mit in die Kita und sprach kaum mit mir, auf dem Nachhauseweg fragte ich dann nach, er sagte er habe keinen Bock mehr darauf usw. ich irgendwann gesagt ich hätt ihn lieb und er dann "Ja, ich dich auch und das ist das PROBLEM" ach ud ich solle ihm zeit lassen mal nachzudenken. naja, wir verabschiedeten uns vor der Haustür, mit hoch wollte er nicht mehr, sagte nur tschüß und ich fragte ob ich keinen Abschiedskuss bekomm, naja, da gab es nen Küsschen....

Ich schrieb ihm vorhin ne Mail mit meinen Gedanken, die las er aber antwortete nicht...

Naja, sehr lange Rede und kurzer Sinn, meine Tochter fragt dauernd wann er kommt, ich sag nur weiß ich nicht, ich weiß ja nichtmal ob überhaupt nochmal....

Ich habe jetzt beschlossen mich nicht mehr zu melden... überleg aber doch es ganz zu beenden weil es mich seelisch einfach kaputt macht da ich diesen man auch liebe, nur das würd ich wenn nicht via Mail machen, müsst also anrufen und um ein Treffen bitten....

Ach man......

Ich komm mir vor wie in einem Kindergarten mit diesem Mann! :(

Er stellt dann sofort auf Stur und redet nicht mehr mit mir, wir sitzen dann schweigend nebeneinander und ch (blöd wie ich bin) hinterfrag dann doch mal was genau nun das Problem ist, dann hör ich nur... "Ich will keine Endlosdiskusionen mit Vorhaltungen und so".

der kerl ist passiv aggressiv. Sieh zu, dass Du Land gewinnst.

Gruß

Manavgat

Hallo,

ok, nachdem ich nun mal googelte stimmen wirklich viele Verhaltensmuster dazu.

Hmm....

Er versucht es halt alles so zu drehen das ich die schuldige bin, sagt aber noch, austeilen kann ich nur nicht einstecken.... dabei teilt er echt gut aus und ich überleg schon 3 x was ich sag.

Ich frag mich ehrlich was für ein jasagendes Hausmütterchen seine Ex-Frau war mit der er seit fast 20 Jahren zusamman war wenn er meint er kenne soetwas nicht...

LG

warum wertest du seine frau ab?
warum beziehst du sie in deinen gedanken und hier überhaupt ein?den sinn seh ich nicht...
du kennst seine ehe nicht und wenn, doch nur von ihm, oder?
hat sie dir irgendwas getan, das du es nötig hast sowas von ihr zu sagen?

außerdem kannst du ihr nichts vorwerfen wenn du nie in ihren schuhen gesteckt hast ;-)

abgesehen davon, was machst du denn?
du nimmst doch auch vieles an von ihm und hinterfragst dich ständig und für eine beziehung die gerade erstmal besteht, läuft schon einiges schief was nicht sein sollte.

weitere 15 Kommentare laden

Hallo.

Er manipuliert Dich ... wenn Du nicht die Reißleine ziehst, wirst Du noch viel "Spaß" haben und irgendwann Dir selbst und Deiner Wahrnehmung nicht mehr trauen (das Gefühl für Dich und Deine Bedürfnisse verlieren. Du wirst nicht mehr agieren können, sondern nur noch (auf seine Anfeindungen/Angriffe) reagieren - Du wirst sozusagen handlungsunfähig.

LG

P.S.
Schieße mich übrigens dem Beitrag über mir an ... seine Ex-Frau abzuwerten, geht gar nicht, vor allem Anbetracht der Tatsache, dass Du Dich ja schon ganz schön in sein Spiel hast verstricken lassen.

Warum gibt es immer wieder Frauen, die nach ganz kurzer Beziehung schon die Kinder mit ins Spiel bringen und damit belasten, wenn es dann schief geht?

Warum lernt man den Mann nicht erst mal besser kennen?

In diesem Fall würde ich dem Kerl allerdings den Laufpass geben, was der veranstalter wäre mir zu blöd.

Susi

Ich habe das Kind schon rausgehalten am Anfang, jedoch musst ich sie irgendwann involvieren da ich keinen Babysitter in der Nähe habe! Wie soll man sonst jemanden kennen lernen wenn man sich nicht treffen kann?

Zudem war es auch sein Wunsch sie kennen zu lernen!

Außerdem kam ja noch der Urlaub dazu... hatte mein Kind ja auch was von!

LG

Wenn du das so siehst, wird deine Tochter sicher das Vergnügen haben, noch viele Onkels kennenzulernen, die bei Mutti im Bett liegen.

Ich würde das Kind trotzdem raushalten. Urlaub kannst du ihr auch bieten, da braucht esvdoch keine kurze Bekanntschaft mitveinem Mann, von der "das Kind dannauch was hat".

Wie vielen Kerlen soll das Kind noch hinterherheulen?

weitere 3 Kommentare laden

Es war definitiv zu früh, Deine Tochter da mit einzubeziehen. Ihr hättet Euch abends treffen können, wenn sie schläft oder eine andere Gelegenheit suchen müssen. Dass er sie kennenlernen wollte, ist unerheblich, es war zu früh, wie Du jetzt siehst.

Was die "Meinungsverschiedenheiten" betrifft, so wäre das alles für mich ein Trennungsgrund. Wenn man nach einem Monat schon so ein Theater hat, und er verhält sich ja wirklich furchtbar, ist es nicht das Richtige.

Schluss machen brauchst Du ja nicht extra, wie es aussieht IST Schluss und das ist auch gut so.
Vergiss es einfach.

"Schluss machen brauchst Du ja nicht extra, wie es aussieht IST Schluss und das ist auch gut so.
Vergiss es einfach."

Warscheinlic hast du recht! :-( es tut halt trotz aller Probleme echt weh!

Da ist jetzt nur das Problem das er unseren Autositz noch in seinem Auto hat.... also MÜSSEN wir nochmal Kontakt aufnehmen, denn das teure Teil lass ich da bestimmt nicht.

Nach einem Monat Beziehung schon so ein Theater? Nee, danke. Was wird dann erst in 2,3 Jahren? Die Chemie stimmt hier anscheinend nicht

lg

Das Kind tut mir am meisten leid. 3 Monate Bekanntschaft und schon übernachtet er bei dir und wird als neuer Partner präsentiert. Das wäre mir definitiv zu früh. Jetzt hast du den Salat.

Anscheinend kanntet ihr euch doch noch nicht (wie auch in der kurzen Zeit) denn jetzt zeigen sich erst die unangenehmen Verhaltensweisen. Wobei ihr euch beide nichts nehmt. Und du machst ihm Vorhaltungen, denn du sagst nicht einfach, dass du gerne mit ihm xyz gemacht hättest sondern " was war das denn nun" du merkst wahrscheinlich gar nicht, wie du deine Kritik anbringst. Und du weißt eben nicht, wie er seine 20 jährige Beziehung gelebt hat. Vielleicht gab es dort ein ähnlichesVerhaltensmuster und er reagiert deshalb so abweisend und stur. Jahrelange Vorhaltungen von der Ex lassen sich nicht einfach abschütteln und er muss deshalb überdenken, ob es mit. Euch Sinn hat. Vielleicht möchte er nicht die gleiche Qualität an Beziehung wie mit seiner Exfrau. Vielleicht liegt es aber auch nur an ihm. Wir sind nicht bei eurem Gespräch dabei und kennen nur deine Version.

Aber wenn es nach einem Monat schon so hakt, muss man sich nicht noch mehr Zeit geben. Das Kind würde noch eine stärkere Bindung aufbauen und später leiden, wenn ihr euch trennt.

Vielleicht solltest du zukünftig die Männer erstmal außerhalb von Wohnung und Familie kennen lernen und ihn erst viel später als neuen Partner präsentieren.

Hi du liebe,
Nach einem Monat habt ihr schon so ein Stress....herrje!

Das kann nichts werden....auch wenn es schwierig ist, die Diskussionen werden ja wohl nicht weniger.....

Lg und viel Glück
Holly

<< müsst also anrufen und um ein Treffen bitten.... >>

Nein, das musst du nicht.

Mache vor erst gar nichts. Wenn er sich meldet, sage ihm, dass du seine Wesensart nicht länger erträgst.

Wenn er sich nicht mehr meldet, informierte ihn, wenn du eine neue Partnerschaft geschlossen hast.

Du hast eine kleine Tochter, ihr kennt euch gerade mal einen Monat und ward schon 1 Woche zusammen im Urlaub?

Wer da der Unreifere von euch beide ist, könnte ich auf Anhieb nicht sagen.

Grüße

Nö, kannten uns 2,5 Mon. wo wir in den Urlaub sind.... aber macht ja nun auch keinen Unterschied!

Hola,

der Punkt ist nicht, wer was wie gesagt hat. Spitze Kommentare von wem auch immer, endlos Disskussionen um Nichtigkeiten zeugt von einem grundsaetzlichen Kommunikationsproblem auf beiden Seiten.
Es gibt Menschen, die koennen einfach nicht miteinander umgehen oder reden, verletzten sich gegenseitig und schauckeln Nichtigkeiten auf eine unverhaeltnismaessige Groesse hinauf.
Wer nun wen beleidigt scheint ausser Frage, ihr scheint es euch gegenseitig gleich zu tun und empfindlich zu sein.
Ob der Kerl nun passiv agressiv ist mag ich nicht zu beurteilen.
Wenn ich verliebt bin oder liebe, streite ich mich nicht staendig um Kleinigkeiten und muss Recht haben oder behalten.

So frueh stelle und binde ich mein Kind in keine frische Beziehung mit ein. Man kann sich Abends sehen und es langsam angehen lassen.

Dabei ist es mir egal, ob der Mann nun unbedingt mein Kind kennen lernen moechte. Als Mutter entscheide ich wann der richtige Zeitpunkt ist, um Schaden von meinem Kind zu halten.
Das nur als Tipp fuers naechste Mal.
Sicher ist es nicht schoen, dass die Blase von der grossen Liebe geplatzt ist und nagt sicher noch ein Weilchen an dir.
Ihr tut euch Beiden gegenseitig nicht gut und ich wuerde daraus eine Lehre und die Konsequenzen ziehen.

Saludos