Wie lebt ihr mit einem Schnarcher?

    • (1) 15.01.13 - 06:02

      Es macht mich noch wahnsinnig! Ich kann keine Nacht schlafen! Mein Mann schnarcht und langsam entwickle ich Hassgefühle gegen ihn, obwohl er ja nichts dafür kann! Am Wochenende schlafe ich mit Ohrstöpsel, aber ansonsten funktioniert das nicht, da ich ja sonst den Wecker auch nicht höre und zu spät zur Arbeit komme!!!! Ideal wären getrennte Schlafzimmer, leider haben wir aber keinen Raum übrig! Hat irgendjemand eine Idee, wie ich mal wieder zu ein paar Stunden Ruhe komme???#schmoll

      • (2) 15.01.13 - 06:52

        Hallo Du Arme,

        ich fühle mit Dir. Mein Mann ist auch ein extremer Schnarcher. Ohrstöpsel helfen bei mir nicht. Ich höre sein Schnarchen trotzdem, außerdem tun mir die Ohren weh. Ich bin jedenfalls extrem geräuschempfindlich.

        Wir wohnen nicht ständig zusammen und so habe ich zumindest Ruhe, wenn er in seiner Wohnung ist. Da es dort auch nur ein Schlafzimmer gibt, vermeide ich es, bei ihm zu übernachten. In meiner Wohnung habe ich noch ein Gästezimmer, da ziehe ich dann meistens um und schließe alle Türen. Sonst höre ich ihn trotzdem. Obwohl ich auch dann nicht wirklich eine ruhige Nacht habe, da ich nach meinem Umzug nach nebenan erst mal eine Weile brauche, um wieder einzuschlafen. Manchmal klappt es auch nicht.

        Mein Mann war inzwischen auch beim Arzt. Es hat allerdings 5 lange Jahre gedauert, bevor er diesen Schritt gegangen ist. Die Ursache wurde gefunden und lässt sich (eventuell) durch eine OP beheben. Eine Garantie ist allerdings nicht gegeben. Das ist jetzt auch schon wieder 2 Jahre her. Aus verschiedenen Gründen, die ich jetzt nicht näher ausführen möchte, ist die OP bisher noch nicht durchgeführt worden. Ich hoffe allerdings sehr, dass es irgendwann noch dazu kommt.

        Am Liebsten würde ich, wenn er bei mir ist, gleich ins Gästezimmer gehen und dort schlafen, da ist mein Mann aber dagegen, er meint, wenn wir getrennt einschlafen, dann könnte er gleich Single sein.

        • Also in meiner Beziehung bin ich der Schnarcher! Es war auch extrem, so das ich mich ca. ein halbes Jahr nicht getraut habe, bei meinem Freund zu übernachten!
          Was half? Gewichtsreduktion und Schnarcher-Op und Rauchentwöhnung! Ich hatte einen sehr engen Rachenraum und eine krume Nasenscheidewand! Bei der OP wurden nasenscheidewand begradigt, Zäpfchen gekürzt und Schleimhaut im Rachen abgetragen! Ich schnarche zwar immernoch aber wesentlich leiser! Mein Freund hat aber keine Sxhlafprobleme!

          Alternativ aufs Sofa auswandern! Hsb ich immer bei meinem Ex-Mann gemacht, als abstupsen bis hin zu treten nichts brachte! Oft ist er auch nur die Lage! In Seitenlage war Ruhe! Ich hab zwar auch geschnarcht, aber ihn hat es nicht gestört! Der hatte einen festen Schlaf! Glg

      Hi!
      Ich muss jetzt lachen, da ich auch gerade einen Beitrag drüber eröffnen wollte!

      Mein Mann schnarcht extrem! Heute Nacht war es wieder so schlimm, das mein Mann um 2 Uhr aufs Sofa gegangen ist!:-(

      Wir haben Beide schlecht geschlafen.....das Sofa ist zum Schlafen unbequem und durch die Aktion ist die Kleine dann wach geworden.....! Ich bin dann um 4 Uhr eingeschlafen und um 6 Uhr ging der Wecker!!

      Ich habe in der Apotheke mal ein Spray gesehen! Kennt das jemand? Ich wollte jetzt mal ein Nasenpflaster kaufen, das von außen auf die Nasenflügel angebracht wird, aber ob das was hilft???? OP?? Zahlt das die KK? Vielleicht schick ich ihn echt mal zum HNO-Arzt!

      Du hast mein Mitgefühl! Ich könnte ihm ab und zu ein Kissen aufs Gesicht drücken;-)! (Zur Sicherheit: das war Spaß.....das werde ich nicht tun!)

      Ana

      • (5) 15.01.13 - 08:08

        Das Spray hat mein Mann mal ausprobiert. Es hat leider gar nichts gebracht. Die Pflaster haben wir noch nicht ausprobiert.

        • Hi!
          Ok! Danke Dir!!

          Das Spray ist wahrscheinlich wieder so ein Wundermittel, das nur bei ein paar Wenigen per Zufall funktioniert....und das Geld ist dann zum Fenster rausgeschmissen worden!?

          Das Pflaster?? Hab halt früher mal Positives gehört.....aber ich denke, das es bei Extremschnarchern wahrscheinlich nicht sehr viel bringen wird?!?

          Denk ich mal so....!
          Ana

      Also weder Spray noch Pflaster haben bei mir geholfen!

      Die OP zahlt die GKV! Was ich aber vorher gemacht habe, ich war in einem Schlaflabor! Dort haben sie auch eine Schlafapnoe festgestellt! Mir hätte auch eine Zahnschiene statt eine Op helfen können nur das wollte die Krankenkasse nicht zahlen, oder aber so ein "Belüftungsgerät" das dir ins Gesicht pustet! Das wollte ich dann aber nicht!

      Deshalb OP und es hat echt geholfen!

Ist medizinisch alles abgeklärt?

Ansonsten.... wenn kein raum übrig ist hilft vielleicht noch, ein Sofa im Wohnzimmer zu kaufen, auf dem man auch bequem schlafen kann. Dann kann einer von euch auswandern, um wenigstens etwas zur Ruhe zu kommen.

Lichtchen

Diese ganzen Apothekenmittelchen bringen nichts.

Mein Mann war beim HNO und wurde vor zwei Jahren auch operiert (was mal rein gar nichts gebracht hat).

Also schlafen wir eben getrennt. Das ständige aufwachen bzw. nicht einschlafen können hat mich wahnsinnig gemacht.

Juhu

Das ein Mann schnarcht hat den Grunde, er beschützt uns Frauen vor wilden Tieren. #rofl kleiner Scherz.

Hast du mal auf die Liegeposition geachtet wie dein Mann schläft??

Schläft er auf dem Rücken oder auf der Seite?

Mein Mann schnarcht nur wenn er auf dem Rücken oder auf der rechten Seite schläft. Nach links gedreht habe ich meine Ruhe. Allerdings muss ich ihn nachts auch dazu auffordern. Wenn er schnarcht flüster ich ihm zu DU SCHNARCHST und schon dreht er sich um.

Ansonsten bleibt nur ein Weg zum Arzt um das mal untersuchen zu lassen, denn diese Apothekenhilfsmittel sind für die Tonne.

Lieben Gruß Kalemasch

Oh mein Mitgefühl! Mein Ex-Mann hat auch so dermaßen geschnarcht, entsetzlich.Und vor allen Dingen SOFORT nach dem hinlegen. Ich habe mich so dermaßen verar.... gefühlt: aufs Bett setzen, nach hinten fallen lassen, im günstigsten Fall noch zudecken und los ging der Terror! Oft habe ich mit Kissen in der Hand aufrecht im Bett gesessen und bin im Kopf perfide Mordpläne durchgegangen.

Sogar Tennisbälle haben wir in diverse T-Shirts genäht, damit er sich nicht auf den Rücken dreht. Nix half. Hat er eben auf Hubbeln gepennt, völlig schmerzfrei der Gute!

Folge: getrennte Schlafzimmer! Gut, bei Euch räumlich nicht möglich, daher: gute Schlafcouch im Wohnzimmer.

Dein Mann ist auch ein Scherzkeks, zu sagen, es gleicht einem Single-Dasein, wenn man nicht zusammen einschläft... Also wenn DAS sein Kernaspekt einer Beziehung ist, gute Nacht!

Meinem Mann war es wichtig, dass BEIDE zur Ruhe kommen können und das ging eben mit ihm im Raum nicht. Übrigens haben wir eine gemeinsame Tochter - trotz getrennter Schlafzimmer ;-)

VG
Claudia

(12) 15.01.13 - 09:55

Ich habe alle möglichen Ohrstöpsel probiert und am Ende waren es ganz kleine super weiche die mir den ungestörten Schlaf ermöglichten. Wobei ich aber trotz Stöpsel den Wecker immer hörte, bzw. zu 90 % immer vorm klingeln von alleine wach wurde!

Aus gesundheitlichen Gründen mussten wir dann vor Jahren (nach dem Umzug ins Eigenheim) ohnehin die Schlafzimmer trennen (ganz ehrlich, kann ich nur jedem ans Herz legen, wenn es räumlich geht). Die erste Zeit habe ich trotzdem mit Stöpseln geschlafen, weil ich mich so sehr an die totale Stille gewöhnt hatte und dann die normalen Geräusche schon störend fand - irgendwann habe ich sie weggelassen und nehme sie jetzt nur noch, wenn ich schlecht einschlafen kann.

Entweder Du probierst noch einige Stöpsel durch und trainiertst deine innere Uhr (früher zu Bett gehen??) damit Du ohne Wecker aufstehen kannst, oder ihr kauft eine gute Schlafcouch fürs Wohnzimmer - wie hier schon geschrieben wurde!

In der schlimmern Schnachzeit und dem gemeinsamen Schlafzimmer habe ich zwischendurch auch gedacht, ich muss mich deswegen scheiden lassen, weil ich so fix und fertig war und immer unausgeschlafen war - ich wollte einfach nur wieder in Ruhe schlafen - eine Scheidung wäre da das kleinere Übel für mich gewesen! *Ich war wirklich verzweifelt*

Hallo.

Also mein Mann schnarcht auch. Er behauptet ja immer, er hatte eine Schnarch-OP und schnarcht nicht mehr. Klar, er hört es ja nicht. Aber es ist nicht so schlimm, dass ich nicht schlafen kann. Aber wir haben es ja super geregelt. Mein Mann arbeitet nur Nachtschicht, also kann ich in Ruhe in der Nacht und er in Ruhe am Tage schlafen.:-p

Vielleicht solltest du vor ihm ins Bett gehen und ganz schnell einschlafen. Wenigstens ab und an mal, damit du auch schlafen kannst.

LG

Als selbst Schnarchender bin ich freiwillig auf das Sofa umgezogen. Da wir sowieso ein unterschiedliches Schlafbedürfnis haben ist das auch nicht weiter schlimm.

Mir waren irgendwann die Ellbogen in den Rippen einfach unangenehm. ;-)

Bei mir fing das Schnarchen an, als ich an Gewicht zugelegt habe. 2013 steht im Zeichen der Gewichtsreduktion und ich hoffe, dass die Schnarcherei dann auch wieder aufhört oder zumindest nachlässt...

Schlafsofa.

Top Diskussionen anzeigen