wie denken männer??

    • (1) 16.01.13 - 21:57
      wiedenkenmänner

      Ich treffe mich schon länger mit einem Mann, bis jetzt war alles toll, bis ich ihm gesagt habe, das ich mehr nöchte, da die Zeit schon sehr intensiv war.
      Jetzt sagt er, er müsse sich erstmal darüber klarwerden, was er wirklich will. (Ich dachte ja, dass er das weiß).

      Was meint ihr, wie lange das dauert? Ich weiß, das kann man nicht sagen, aber ich bin so schrecklich ungeduldig, weil ich ihn so vermisse...

      können männer wirklich so verletzt sein, dass es Ihnen so schwer fällt ein jahr nach der letzten Beziehung so schwer vertrauen zu finden??

      • (2) 16.01.13 - 22:09

        Ich glaube wenns bei einem MAnn funkt dann funkt es..dann muss er nicht drüber nachdenken... Ich würde ihn jetzt auch in Ruhe lassen, du hast gesagt was du fühlst nun muss er kommen..Mach dich rar..

        Aber toll find ich es nicht

        • (3) 16.01.13 - 22:11
          wiedenkenmänner

          er ist nicht so der gefühlsmensch der darüber redet....aber seine gesten.... seine augen haben mir eigentlich gesagt wie sehr er die zeit genießt. na ich werde es sehen und hoffe das seine findungsphase nicht so lange dauert.

      Ja sie können. Bin zur Zeit auch wieder sehr verletzt worden,da mich meine schwangere Freundin "vor die Tür gesetzt"hat.Nach einer schmerzhaften Scheidung drei kürzeren Beziehung wo mir die Trennung aber auch nicht wirklich leicht viel dachte ich mit dieser Beziehung käme endlich ein Neustart und nun dies.Ich weis nicht ob ich mich nochmal auf jemand einlassen kann denke ehr nicht.

    • Also im Allgemeinen denken Männer gar nicht, somit stellt sich die Frage nach dem Wie überhaupt nicht.

      Sich klar zu werden dauert bei Männern in der Regel bis zum nächsten Kontakt mit einem frischen, vollbusigen Wesen - die Verarbeitung der folgenden Enttäuschung je nach Intensität des aufgenommenen Kontaktes zwischen 3Stunden und bis zu 17,5 Monaten.

      Viel Glück!
      #winke
      c

      • >Also im Allgemeinen denken Männer gar nicht, somit stellt sich die Frage nach dem Wie überhaupt nicht.<<

        ... da wundert mann sich, dass die sog. "Denkfabriken" überwiegend Männer findet... ;-)

    (10) 17.01.13 - 00:27

    Ein Mann, bei dem es gefunkt hat, muss nicht überlegen.
    Bei Dir scheint es, als wolle er sich Dich warmhalten, bis ihm eine über den Weg läuft, bei der es richtig funkt.
    Leider.

    interessant wäre:
    wie lang ist länger?
    oder
    was heisst intensiv? intensiv, da nur an den Wochenenden, dann aber richtig? oder weil man 24/7 zusammen war?

    Wieviel Zeit ist vergangen, seit dem Du Dich geoutet hast? und wie intensiv ist die Zeit seitdem?

    Ratschläge wie "mach Dich rar" vergiss am besten gleich aus zwei Gründen. Zum Einen kapieren die meisten Männer diese Strategie nicht, zum Anderen wäre das nicht authentisch. und Authentizität ist das A und O in einer Beziehung, denn irgendwann käme Dein Naturell eben doch durch.

    Bleibt die Frage, ob Männer länger als ein Jahr brauchen, um nach einer gescheiterten Beziehung wieder Vertrauen zu einer Frau fassen können...
    Meine Meinung dazu: Ein Mann der in der Lage ist mit einer Frau sich regelmässig sexuell einzulassen, der sollte auch in der Lage sein zu mehr. Andernfalls handelt es sich um einen Blöd-Mann... ;-)

    Denken Männer ?

    Sorry den konnt ich mir jetzt nicht verkneifen. ?

(14) 17.01.13 - 07:17

Hallo,

erst einmal vorweg: ich habe KEINEN BLASSEN Schimmer WIE Männer denken, das ist noch absolut unerforschtes Gebiet#schein!

Ich aus meiner Erfahrung kann nur sagen: wenn ein Mann verliebt ist, dann muss er nicht nachdenken!!!! Dann mag er zwar Angst vor einer Beziehung haben (weil er zuvor vielleicht schon mal enttäuscht worden ist etc), aber die Gefühle wären zu groß, als dass er den anderen Menschen "gehen" lassen könnte!

Mein jetziger Freund hat seiner Ex-Freundin 1,5 Jahre hinter her getrauert, er war nach dieser Trennung ein seelisches Wrack:-(!!!! Seine Freunde haben gar nicht mehr damit gerechnet, dass er jemals wieder eine andere Frau an sich ran lassen würde bzw sich jemals wieder verlieben würde - zu tief saß der Schmerz, zu groß war die innere Leehre. Ja und dann bin ich gekommen#verliebt#verliebt und alles hat sich von einem Moment auf den anderen geändert#freu!!!!! Im Februar wird es ein Jahr dass wir zusammen sind, und wir sind glücklich#verliebt#verliebt!!!!!

Ich drücke dir die Daumen dass sich dieser Mann für dich entscheidet und euch eine Chance gibt#klee!!!!

LG

  • (15) 17.01.13 - 07:19

    Ups, der Fehlerteufel hat zugeschlagen#hicks. Dieser Satz hätte eigentlich so heißen sollen:

    "Sowohl er selber als auch seine Freunde haben gar nicht mehr damit gerechnet, dass er jemals wieder eine andere Frau an sich ran lassen würde bzw sich jemals wieder verlieben würde - zu tief saß der Schmerz, zu groß war die innere Leere."

Top Diskussionen anzeigen