Noch nie Streit

    • (1) 19.01.13 - 22:17

      Hallo!

      Ich bin gespannt wie Ihr das seht:

      Seit einem guten halben Jahr habe ich einen neuen Partner und wir haben uns noch nicht gestritten.

      Das ist natürlich erst mal nichts schlimmes, doch frage ich mich: lernt man einen Menschen nicht erst dann wirklich kennen, wenn mal so richtig die Fetzen fliegen?

      Mir ist es irgendwie sehr wichtig zu wissen, wie sich ein Mensch in hochemotionalen Streitsituationen verhält. Doch bisher gab es immer nur Konsens oder sachliche Diskussionen.

      Einen Streit vom Zaun zu brechen - zu Testzwecken - ist aber auch zu blöd. Daher kann ich mir die Antwort eigentlich selbst geben: Abwarten, irgendwann wird es sicher einen Streit geben. Aber das Thema beschäftigt mich auf Grund der jüngsten, schlimmen Erfahrungen einer guten Freundin gerade sehr.

      Danke für's Lesen und Eure Meinungen und Erfahrung.

      Viele Grüße
      Julia

      • Hallo Julia, es gibt wirklich solche Beziehungen ohne Streit.

        Ich bin im April mit meinem LG seit 7 Jahren zusammen. Wir hatten uns nach 4 Monaten einmal gestritten (inkl. Türe-Knallen, Haus verlassen etc.pp.). Uns hatte die damalige Situation aber auch beide total fertig gemacht. Wir hatten zwei Tage nur über ICQ gesprochen und mussten uns dann berufsbedingt wiedersehen. Wir wissen bis heute nicht, wer den ersten Schritt getan hatte aber danach hatten wir uns versöhnt und bis heute haben wir uns nicht mehr gestritten. Wir meckern mal über den anderen und ganz besonders vor meiner Regel werde ich unerträglich zickig aber allgemein gefasst kann ich sagen, dass wir sehr harmonisch miteinander leben und uns und unserer Beziehung schadet es nicht. Im Gegenteil: Ich fühl mich so weitaus sicherer. Und nebenbei bemerkt (weil das oft behauptet wird) kann ich durchaus von einem leidenschaftlichen Liebesleben sprechen, welches wir führen.

        Fazit: Man braucht keinen Streit um eine Person wirklich kennenzulernen. Man braucht nur viel Zeit, einige gemeinsam durchgestandene Höhen und Tiefen und Vertrauen zueinander :)

        (3) 19.01.13 - 22:35

        Ich bin mit meinem Mann 7 Jahre zusammen und wir haben auch nie nie gestritten. Es gab lediglich zweimal eine Situation, in der ich etwas angesaeuert war. Da ich aber ein friedliebender Mensch bin und 3s sich um Kleinigkeiten handelte, habe ich meinen Ärger runtergeschluckt. Mein Mann hat das beide Male gemerkt, sich entschuldigt und mich in den Arm genommen.

        Lg

        (4) 19.01.13 - 23:13

        Ich denke nicht, dass eine Beziehung zwangsläufig Streit "braucht". Es gibt zig beziehungsmodelle, die für den einen nicht funktionieren, für den anderen schon.
        Wenn ihr beide friedliche Gemüter habt, Probleme nicht sofort mit schrei und gebrüll löst, mehr versucht es mit Witz zu sehen, werdet ihr nicht großartig zum streiten kommen.

        Mein Freund und ich haben uns am Anfang, der angeblich schönsten Zeit in einer Beziehung, nur gezofft. Mit der Zeit wurde es immer weniger, und seitdem wir ein baby haben, sind wir glücklicher denn je. Gibt's auch ;-)

      • (5) 19.01.13 - 23:18

        Mein Mann und ich haben uns kaum gestritten, lediglich während meiner Fehlgeburt nach 2 Ehejahren war ein kleiner Streit da aber eben auch eine totale Ausnahmesituation und während meiner letzten Schwangerschaft in der ich drei Monate Blutungen hatte weil ich eben ein nervliches Wrack war.
        Wir sind seit Mai letzten Jahres getrennt aber wir sind die besten Freunde.
        Mein Freund und ich sind beide ein Häferl über ( wie man bei uns in Wien so schön sagt ) und streiten extrem wenn wir streiten ( und das kam eine zeitlang sehr oft vor ) inkl. Türenknallen, Haus verlassen, Beleidigungen ( auch wenns total blöd ist ) und sogar Raufereien ( natürlich in seiner Wohnung nicht in meiner wo meine Kinder sind ) und wir lieben uns.
        Ich denke so oder so kann man einen Menschen nicht nur durch ordentliche Streits kennen lernen und ob man auf immer und ewig zusammen ist wird auch die Zeit zeigen egal ob Hysterie oder Harmonie.

        hallo,

        ich bin mit meinem sohn seit 11 jahren zusammen.
        bis vor knapp 8 jahren haben wir uns auch nicht gestritten. kam erst mit der geburt unseres kindes.
        und damit meine ich nicht unsachliche schlimme streitigkeiten, sondern es waren kleinere unstimmigkeiten in bezug auf unseren sohn, wer steht auf und schaukelt zum 100 sten mal den jungen :)

        ich habe den streit damals nicht vermisst.

        es gibt sie also die beziehungen ohne streit.

      (8) 20.01.13 - 08:37

      Hallo

      meine Großeltern lebten über 50 Jahre harmonisch, ohne Streit zusammen. Das hat mir meine Oma mal gesagt. Es gab nie so einen Streit wie man hier im Forum liest- mit Beleidigungen, Sticheleien usw. Sie sind stets repektvoll und liebevoll miteinander umgegangen. So hab ich meine Oma und meinen Opa in Erinnerung behalten:-)

      (9) 20.01.13 - 09:39

      15 Jahre Beziehung und außer ein paar Wutanfälle meinerseits, auf die mein Mann mit soviel Ruhe reagiert hat, dass daraus kein Streit entstand - keine ernsthaften Streitereien.
      (Ich denke, Meinungsverschiedenheiten gibt es überall, aber es muss kein Streit daraus entstehen, wenn man sich ruhig und respektvoll miteinander versucht, zu einigen).
      Bin ich auch froh drum, denn ich bin groß geworden in einem HAushalt, in dem lautstarker Streit und Gemeinheiten an der Tagesordnung waren.
      Für mich ist Streit gleichbedeutend mit "Er liebt mich nicht mehr". Ich weiß, das hört sich dumm an, aber gegen dieses Gefühl bin ich machtlos und mein Mann weiß das.

      Es gibt auch eine eiserne Regel bei uns (aufgrund unserer Familiengeschichte halten wir uns da auch dran - wurde schon von unserer Oma uns Enkelkinder eingetrichtert): Gibt es doch mal kleine Meinungsverschiedenheiten oder ist jemand wegen irgendwas eingeschnappt, dann wird das erst geregelt und besprochen! In der Situation verlässt niemand von uns das Haus, egal, wie der Zeitdruck ist.

      Hallo,

      also mit meinem Mann kann man auch nicht wirklich streiten #augen Ich werde da immer emotional und streite lautstark und mit viel Elan ;-) und was macht er? Er diskutiert, schweigt und verzieht sich :-[
      Sehr unbefriedigend, ich möchte nämlich immer alles gerne ausdiskutieren. Aber er wird sich nicht mehr ändern, wir sind schon 15 Jahre zusammen. Gibt schlimmeres.
      LG
      Milka

      Ja, zum ersten mal in meinem Leben führe ich ( ja, gerade ich ) so eine Beziehung.

      Und nein, es ist nicht so , das ich den armen Mann an meiner Seite total unterdrücke. oder etwa mich total zurück nehmen würde......

      Es passt einfach alles. Klar gibt es mal die ein oder andere Meinungverschiedenheit, ja, aber darüber reden wir ruhig und sachlich.

      Am Anfang hat es mich irritiert, jetzt schätze ich diesen Umstand

      Agathe

      (12) 21.01.13 - 16:21

      Beziehung ohne Streit ist doch schön ;-)

      Nach mehreren Beziehungen, in denen regelmäßig die Fetzen geflogen und auch einige Schimpfwörter gefallen sind, führe ich seit über 3 Jahren eine Beziehung ohne Streit. Und es fühlt sich so viel besser an als dieses nervliche auf und ab davor!

      Wenn es mal Probleme gibt oder man mit etwas unzufrieden ist, dann sagt man es halt, redet drüber und schaut wie man das Problem löst, das kann man ganz in Ruhe machen.

      Und wir sind jetzt beide nicht so, dass wir uns alles gefallen lassen würden. Aber wenn einer mal motzig ist (bin ich abends oft wenn ich müde bin) dann ignoriert man das halt. Man kennt sich ja ;-)

      Hey, ich und mein Mann haben in 10 Jahren ein einziges Mal Streit gehabt....und das war furchtbar!

      Ich verstehe Deine Befürchtungen gar nicht. Warum willst Du unbedingt streiten?

      Männer, mit denenn ich gestritten habe, waren für mich nicht die richtigen. Dann habe ich den Mann gefunden, mit dem ich niemals streite, und genau DER ist der Richtige!

Top Diskussionen anzeigen