Männerwochenende!

    • (1) 23.01.13 - 00:54
      einfach nur traurig

      Hallo ihr Lieben,

      heute mal in schwarz, weil es ist mir echt peinlich darüber auch nur nachdenken zu müssen.

      Ich fang direkt mal an:

      Mein Mann wollte nächste Woche mit Kollegen Ski fahren gehen, ein Männerwochenende. Bzw die Kollegen haben das geplant, mein Mann wollt erst net mit, mit der Begründung bei uns hier ist grad viel los und das geht halt net.

      (Wir haben fünf Kinder zwischen 10 Jahre und 5 Monate, mein Mann ist die ganze Woche von morgens sieben halb acht bis fünf arbeitsmässig unterwegs und zeitgleich bauen wir noch unser Dachgeschoss aus.)

      Ich hab Ihn dann überredet, weil ich dachte so ein bisschen Ausgleich tut Ihm gut, wir waren schon länger nicht mehr weg, er kriegt mal den Kopf frei - dann schafft es sich danach meist ja etwas leichter.
      Ich gönne Ihm echt den Spaß, auch wenn das Wochenende für mich echt purer Stress bedeuten würde, zwei von meinen Kids schlafen schlecht und das Kleinste möchte auch noch nachts gestillt werden, ausserdem wäre für mich ja auch keine Pause drin.
      Normalerweise nehme ich die Wochenenden um etwas Kraft zu schöpfen.

      Heute erfahre ich dann per Zufall (nicht von Ihm) das von den anderen beiden Kerlen die Frau/bzw Freundin mit fährt.

      Und irgendwie trifft mich das total, weil mich fragt er nicht, ich sitze hier das Wochenende und die haben da Ihren Spaß.
      Ich muss zugeben ich bin echt neidisch. Und er versteht es überhaupt nicht, behauptet jetzt ich würde ihm ja den ganzen Spaß verderben, weil ich wissen wollte warum ich bzw die Kids nicht mitgeplant werden wenn bei den anderen auch die Familie mit fährt.

      Dann unterstellt er mir ich würde jetzt mit Absicht Streit suchen.

      Wie würdet Ihr reagieren?

      Ich hätte ja echt nichts gegen ein Männerwochenende, aber so????

      LG Jenny

      • (2) 23.01.13 - 01:05

        Lass ihn doch.
        Auch wenn die anderen beiden Frau/Freundin mitnehmen, bei euch hängen noch fünf Kinder mit dran, wie sollte das denn gehen?

        Hallo!

        Es geht doch darum, dass Dein Mann auch mal ne Auszeit hat. Eigentlich ist es doch dann egal wer noch dabei ist.

        Es geht nicht um ne Auszeit für Dich, sondern um eine für Deinen Mann. Ich meine das nicht böse und ich verstehe Dich auch aber gönn es ihm doch einfach, und er wußte vielleicht auch nicht von vornherein, dass Frauen miteingeplant sind.

        lg

        Klar. Wenn es als Männerwochenende geplant war, dann hört sich das erstmal doof an, wenn plötzlich die Frauen von ein paar anderen mitkommen.

        Ich glaube allerdings auch, dass wenn ein 6-köpfiger Anhang einfach mal schnell mitkommen wollen würde, das schnell zu logistischen Problemen führte.

        Ich denke, darum geht es Dir aber nicht. Das, was mich in der Situation verletzen würde ist die Tatsache, dass er nicht mal fragt...
        Und da hast Du absolut recht. Darüber reden hätte er wirklich mal können...

        Naja. Sag ihm, wie Du darüber denkst und dann lass ihn einfach mal fahren für die paar Tage. Vielleicht gibt es ja danach auch eine Wiedergutmachung in irgendeiner Form... :-)

        • (5) 23.01.13 - 01:27
          einfach nur traurig

          Hallo,

          ich hab versucht mit ihm darüber zu reden.
          Da kam von ihm nur, ich würde ihm den Trip verderben wollen.

          Und das das hinterher irgendwas von ihm kommen würde, seis das wir als Family oder ich alleine weg fahren würden, das ist wohl Wunschdenken, weil dafür ist ja schließlich keine Zeit - Umbau, Arbeit ect.pp.

          Aber danke für deine Zuspruch.

          LG Jenny

      (6) 23.01.13 - 01:22

      Hallo,

      also ganz ehrlich, ich gönn ihm die Freizeit.

      Ich hab ihn ja schließlich dazu überedet mit zu fahren, aber ich finds echt ätzend das da jetzt alle nen Familienausflug draus machen und ich kann hier zuhause hocken.

      Wer fragt eigentlich, wann ich mal ne Auszeit haben kann, oder vielleicht auch einfach mal was anderes sehen möchte, und ganz ehrlich was ist das, bei uns hängen ja noch fünf Kinder dran, das sind ja schließlich auch seine.

      Wie wird ein geplantes Männerwochenende urplötzlich zur Familienaktion und dann nur für die anderen?

      LG Jenny

      • (7) 23.01.13 - 01:41

        "Wie wird ein geplantes Männerwochenende urplötzlich zur Familienaktion und dann nur für die anderen?"
        Weil die anderen keine fünf Kinder mitbringen würden?
        Sei nicht so jammerlich, gönne deinem Man die Auszeit und plane ein langes Wochenende mit einer Freundin, wird dein Mann sicher nichts gegen haben.

        "Wer fragt eigentlich, wann ich mal ne Auszeit haben kann,"

        Hast du deinen Mann gefragt, ob er eine Auszeit möchte? Ich denke nicht.
        Also musst du mit deinem Wunsch nach einer Auszeit auf der Matte stehen und nicht erwarten, dass du gefragt wirst.

        Hallo,

        hättest du denn migehen können? Hättest du jemanden für eure 5 Kinder gehabt?

        Ich finde es jetzt nicht so schlimm. Ich würde aber am nächsten Wochenende darauf beharren, dass du einen Tag Auszeit hast und alleine (oder mit einer Freunsin) einen tag in Ruhe verbringst. Sauna, Erlebnisbad, Shppen o.ä.

        LG Tina

        Nun, wenn bei den anderen Männern die "Familie" aus der Ehefrau/Freundin besteht, ist das ja auhc einfach.

        5 Kinder, im Alter von 5 Monaten bis 10 Jahren. Warum soll er da überhaupt fragen? Allein die Planung würde viel Zeit in Anspruch nehmen, die Kinder gehen teilweise zur Schule, sie wären erledigt, wenn sie Sonntag wieder daheim ankämen, Montag grätzig, weil sie das ganze Wochenende unterwegs waren - du grätzig, weil dann wieder alles an dir hängen bleibt.

        Im Ernst, WARUM soll dein Mann dich fragen, ob IHR ALLE mitkommt? Das wäre eine rein rethorische Frage gewesen und die erwartest du?

        Merkwürdig.

        Allerdings würde ich zusehen, dass du dir selbst auch einen Freiraum besorgst. Gönne ihm diese Fahrt, mach dir ein halbwegs entspanntes HerumlungerWochenende mit euren Monstern. Und sieh dann zu, auch mal raus zu kommen. Mit Stillkind nicht leicht, aber schaufle dir einen freien Abend/Nachmittag hier und da.
        Ihr braucht beide Zeit zum Auftanken.

        L G

        White

        hallo

        du kannst ja eigentlich nicht von familienausflug sprechen wenn bei den anderen "nur" die freundin oder frau mit geht.

        bei so einem we sind 5 kinder vielleicht auch einfach unangebracht? dein mann möchte bestimmt mit den kollegen spaß haben, mehr nicht.

        vielleicht würden die anderen auch die augen rollen wenn jetzt plötzlich aus dem erwachsenen we ne kinderveranstaltung wird?

        wie gesagt, ne frau ist schnell mal noch mitgekommen, aber ne ganze familie mit 5 kindern ist doch noch etwas anderes.

        wenn er 5 kinder im schlepptau hat hätte er auch garnicht mit seinen kollegen mitfahren müssen. dann hätte er gleich nur mit dir und den kindern ski fahren gehen können.

        In letzter Instanz sind es aber immer die Kinder der Mütter. Es wäre müßig darüber zu diskutieren, wer welchen Anteil an der "Produktion" der Kinder hat/ te, fakt ist, wenn dir 5 zuviel sind, hättest auch du vorher etwas dagegen unternehmen können.
        Du hast noch etliche Jahre vor dir, in denen du es sein wirst, die letztlich die Verantwortung übernimmt, besser ist es also, ihm den Vaterjob nicht allzusehr zu vermiesen - Taktik! Gönn ihm den Spaß, so dolle wirds eh nicht werden, dein Mann wird hundemüde in den Seilen hängen, mal länger schlafen und feststellen, dass er neben dir lieber schläft. ;)
        (oder mit *g*)
        Ich bin zwar kein Paarexperte, aber ich meine, etwas Abstand öfter bringt danach immer näher zusammen...

        VG, Ilka

    Vermutlich würde dein Mann dich gerne mitnehmen - nur: KÖNNTEST du denn mitfahren? Nein, könntest du nicht. Denn ihr habt 5 Kinder, die haben auf so einem Hüttenwochenende nichts zu suchen. Du wirst auch kaum 5 Kinder, eines davon ein Baby, irgendwo fürs Wochenende unterbringen können, oder? Die anderen Männer bringen ihre Freundinnen mit, nicht ihre Großfamilien. DAS ist was ganz anderes.

    Und vielleicht war das auch mit ein Grund, warum dein Männe nicht so recht wollte: Es macht nicht grad sehr viel Spaß, zwei Pärchen beim knutschen zu beobachten, wenn man selber alleine ist.

    Ihr habt euch für 5 Kinder entscheiden. Ist doch klar, das ihr nicht die selben Möglichkeiten und Freiheiten habt wie kinderlose Paare. Es ist toll von dir, das du deinem Mann die Erholung gönnen möchtest, auch wenn das für dich noch mehr Stress bedeutet.

    Und bitte, sprich mit deinem Mann, und sage ihm, das auch du einmal ein Erholungswochenende brauchst - sobald es dein Baby es auch mal zwei, drei Tage ohne dich aushält, solltest du dir diese Auszeit nehmen. Mach dir im Mai ein paar schöne Tage, am Besten mit einer Freundin oder einer Schwester.

    Hallo,

    hättet ihr den die Kinder unterbekommen?

    Ich nehme an, dass ist bei fünf Kids nicht so einfach.

    Und die Kinder mitnehmen wäre sicher nicht im Sinne der Kollegen.
    Außerdem müsste dann jeweils einer von euch während des WE die Betreuung sicherstellen, so dass einer sowieso nicht alle Unternehmungen - besonders Apres Ski - mitmachen könnte.
    Es sollte ja ein "Abschalt-WE" für deinen Mann sein, ich würde ihm das gönnen und mir demnächst auch mal eine Auszeit gönnen.

    LG

    Nici

    Haben die anderen denn auch ihre Kinder mit? öö würde jetzt sagen, weil du auf die Kinder aufpassen musst hat er dich nicht gefragt.

    (15) 23.01.13 - 08:53

    ich denke, das einzige was dich stört ist, dass er dir nicht gesagt hat, dass es kein reines Männerwochenende werden wird, sondern dass von den anderen die Frau/Freundinnen mit kommen. Du hörst von einem Männerwochenende, welches du ihm von Herzen gönnst, überredest und überzeugst ihn davon, mitzumachen um dann so nebenbei zu erfahren, dass es kein ausschließliches Männerwochenende sein wird.

    Da wäre ich auch leicht angesäuert. Jetzt lässt sich aber nichts mehr dran ändern, also Augen zu und durch. Und für dich demnächst ein Frauenwochenende mit Freundin.

    (16) 23.01.13 - 09:20

    Hallo,

    wer entscheidet ob es machbar ist mit fünf Kids übers Wochenende weg zu fahren?

    Aber was ich vergass zu schreiben, sie fahren nicht auf irgend eine Hütte, sondern in ein Best Western Hotel und es soll (nach deren Aussage) auch kein Apres-Ski stattfinden, ihnen ging es rein um den Sport.

    Warum wird automatisch davon ausgegangen das fünf Kinder auf nem Wochenendtrip nicht händelbar sind?
    Warum hab ich nicht die Berechtigung selbst zu entscheiden ob es mir zuviel ist die Kinder dort quasi allein zu betreuen weil die anderen auf der Piste sind?
    Warum kann ich nicht auch einfach mal was anderes sehen?
    Die Kids hab ich hier wie dort.

    Ich erwarte keine rhetorische Frage. Ich erwarte von meinem Mann das er ernsthaft darüber nachdenkt. Weil ob zwei oder fünf Kinder und den Aufwand den diese darstellen, das liegt wohl im Auge des Betrachters. Ich komm hier zuhause mit meinen Mäusen klar, warum sollte das woanders anders sein??

    Ach ja und ich hätte darüber keinen Gedanken verschwendet wenn nur die Männer fahren würden, ich hätte dafür die Möglichkeit für uns als Familie mal ein Wochenende weg zu fahren abgetreten, ein weiteres Wochenende wäre vorerst nicht machbar, finanziell und auch zeittechnisch wegen des Umbaus.
    Aber warum konnen alle mit Kind und Hund mit nur weils weniger Personen sind?

    LG Jenny

    • Hallo,

      nur zum besseren Verständis. Die Kollegen nehmen also nicht nur ihre Frau/Freundin mit, sondern ebenfalls noch ihre Kinder?

      Dann kann ich deinen Unmut schon verstehen. Allerdings wird dann so ein Spontan-Wochenende für 7 statt für eine Person schon richtig heftig in den Finanzen einschlagen, nehme ich mal an. Vielleicht hat deshalb dein Mann gar nicht erst gefragt. Vielleicht wusste er auch noch gar nicht, dass die Kollegen zum Teil die Familie mitbringen? Und vielleicht will er einfach mal ein Wochenende ohne euch haben. Ich finde diesen Gedanken/Wunsch legitim.

      Im Gegenzug kannst du doch mal ein Frauen-Wochenende machen und dein Mann passt dann auf eure Brut auf.

      LG Litha

      (18) 23.01.13 - 09:33

      weil eine halbe Fussballmannschaft unterzubringen alleine von der Logistik her etwas anderes ist? Zugegeben, eine schlappe Begründung. Dein Mann hat sich ja auch für 5 Kinder entschieden.

      Du bist sehr angefressen. Familie ist Familie und wenn die anderen das können, dann sollte das bei euch auch möglich sein. Soweit das Trotzkopfdenken.

      Aber mal im Ernst: was willst du jetzt machen? Für den Rest deines Lebens sauer sein? Bringt dich auch nicht weiter. Sprich klar und deutlich mit deinem Mann, dass du mega enttäuscht bist über die Aktion. Mag ja sein, dass er es genau geahnt hat, dass du so reagierst, wie du jetzt reagierst und dass er dir deshalb das mit den anderen unterschlagen hat.

      Mach einen Deckel drauf und für die Zukunft gilt: Mehr Offenheit zwischen euch als Paar

      Hallo!

      Du überlegst jetzt nicht ernsthaft mit allen 5 Kindern ebenfalls in dieses Hotel zu fahren?

      Die Kinder zu Hause zu händeln in der gewohnten Umgebung ist sicherlich kein Problem. Sie haben ihre Zimmer, ihre Spielsachen.

      Willst Du dir einen LKW leihen um die Klamotten für alle 7 inklusive Spielzeug, Windeln, Schlitten etc. zum Hotel zu transportieren?

      Bist Du Dir sicher das Deinen Kindern zuzumuten? Denn im Hotel wird es abends sicherlich durch die Feiermeute auch mal laut werden.

      Und ganz erhrlich... wenn ich mich auf ein tolles Wochenende freue und ein tolles Hotel buche erwarte ich dort sicherlich keine Großfamilie mit Kindern die über Tische und Bänke gehen und den ganzen Tag rumkreischen und im Hotel rumrennen.

      Muß jetzt bei euch nicht so sein!

      Ich bin auch Mama und fahre übernächstes WE mit meiner Mädels-Bande für 3 Tage auf die Wellnessfarm.

      Und ich bin wirklich sehr froh das im Saunabereich erst Teenies ab 14 Jahren Zutritt haben.

      Da kannst Du mich jetzt für ausmeckern aber dort will ich vor jeglichem "Junggemüse" meine Ruhe haben.

      Du hast Deinem Mann zugeredet zu fahren, jetzt spiel nicht die beleidigte Leberwurst.

      Wenn das jüngste Kind abgestillt ist machst Du dir mit ner Freundin ein schönes Wochenende.

      Meine Meinung, die nicht die Deine sein muß!

      Gruß

      misses_b

      Hallo,

      ich persönlich hätte dir von Herzen gegönnt, dass du als Mama von fünf Kindern auch ein schönes WE hast. Und das dich dein Mann nicht gefragt hat, finde ich nicht in Ordnung.

      Aber wie hier schon geschrieben wurde, es grenzt für mich an eine logistische und finanzielle Meisterleistung zu siebt für ein WE wegzufahren. Damit will ich nicht sagen, dass du das organisatorisch nicht blendend meisterst.

      Allerdings drängt sich mir der große Verdacht auf, dass dein Mann euch einfach nicht dabeihaben möchte, zumal die anderen wie dur schreibst ja auch mit Frau, Kind und Hund kommen. Schon mal darüber nachgedacht?
      Und das er nicht wusste, dass die anderen mit Familie kommen, kann ich auch nicht so einfach glauben. Er hat dir von einem Männer-WE erzählt, damit du ja nicht auf die Idee kommst, mitzuwollen.

      LG NIci

      Ich kann deine Aufregung nicht so ganz nachvollziehen. Dein Mann wollte erst gar nicht mitfahren, da bei euch so viel zu tun ist. Du überredest ihn und jetzt diskutierst du? Was bringt es dir, für ein WE mit 5 Kindern in ein Hotel zu fahren, wenn keine Möglichkeit besteht, dass du auch mal Ski fährst? Was willst du denn da grossartig Anderes sehen? Für eine so kurze Zeit ist es doch mehr Stress als Spass. Ich denke, tief in deinem Innersten weisst du das auch. Ich verstehe, dass du neidisch bist, aber in diese Situation hast du dich mit deinen Überredungskünsten selbst manövriert.

      • (22) 23.01.13 - 11:01

        klar hat sie sich da selbst hinein manövriert, sie ist aber von anderen Voraussetzungen ausgegangen. Sollte man nicht vergessen. Neid sollte man ihr auch nicht vorwerfen, da das in der jetzigen Situation eine total normale weil menschliche Reaktion ist. Sie dachte, das wird ein Männerding und jetzt ist es ein Familiending, aber ohne sie und die Kids.

        • Männerding, Familiending ... Wer sagt denn, dass es nicht von Anfang an ein Familiending war und er es nur nicht erzählt hat, weil er keine Lust hatte, sich mit der ganzen Bande diesen Stress zu geben? Dazu passt jedenfalls die jetzige Reaktion.

          Nichts für ungut, die TE ist inzwischen so in ihrer Aufregung gefangen, dass sie praktische Argumente nicht mehr gelten lässt. Und ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass das leider typisch Frau ist ... ;-)

          • (24) 23.01.13 - 14:05

            typisch Frau, so so. Wie wohl ein Mann im umgekehrten Fall typischerweise reagieren würde, wenn Frau alleine losschiebt und ihn mit 5 Kindern alleine lässt? Was meinst du?

            • Siehst du, jetzt verdrehst du wieder die Fakten. Er WOLLTE NICHT alleine losschieben, dann durfte er, aber nur allein mit anderen Männern. Wie soll er denn verstehen, warum es jetzt Stress gibt, schließlich hatte er doch den Segen seiner Frau, OHNE sie und die Kinder zu fahren? Ich an seiner Stelle würde mir auch kein schlechtes Gewissen einreden lassen. Und dass es als Männerding geplant war, kann die TE auch einfach angenommen haben, dass wissen wir nicht ;-).

Top Diskussionen anzeigen