ich glaub mein Mann hat nicht ale Latten am Zaun...

    • (1) 25.01.13 - 11:00
      lattenzaun

      Hallo,
      mein Mann hat mir doch gestern wirklich verboten zur Elternversammlung unserer Kinder zu gehen...
      mein mann ist die ganze woche unterwegs wegen arbeit kommt erst freitags abend..ich bin mit u\seren kindern 14 jahre bis 1 jahr zu hause...seine mutter wohnt auch bei uns...
      nun meinte er gestern ich soll die kinder mit seiner mutter nicht allein lasse,elternversammlung ist unwichtig....nicht das zuhause noch was passiert#rofl
      ich dachte der hat se nich alle...bin natuerlich zur ev gewesen und danach aus trotz noch ins kino mit einer freundin...war um 22.30 uhr dann zuhaus...alle waren ok..kinder haben geschlafen,nix passiert..warum auch...

      ist er eifersuechtig oder was fuer ein getue ist das??
      ich muss dazu sagen,das er derjenige war der mich am anfang unserer beziehung beschissen hat....denkt er ich will mich raechen??

      wie wuerdet ihr reagieren?#winke

      • (2) 25.01.13 - 11:08

        Vielleicht bescheißt er dich auch schon wieder?
        Eine "Schutzhandlung" von ihm, dir das Ausgehen zu verbieten, weil du das gleiche tun könntest wie er?

        Dazu sag ich nur eines:
        Wehret den Anfängen !!!!
        Du bist ein eigenständiger Mensch - und "VERBIETEN" lässt Du Dir erstmal garnichts.
        Deine Kinder waren versorgt, eine Elternversammlung ist nicht unwichtig (leider für Männer meist schon) und irgendwie will er wohl grade "die Macht raushängen"? oder was ?
        Nee sicher nicht.
        LG Moni

        PS - geh mal öfter weg, dass er sich dran gewöhnt :-p

        • (4) 25.01.13 - 11:14

          das werd ich auch tun...ich fand es schon dreist sowas auch nur zu sagen...da denkt man auch "was hab ich da nur geheiratet?"
          ich bin gespannt ob er darueber noch mit mir diskutiert...

      Ich würde erst einmal klären wollen, warum er ein Problem sieht, die Kinder bei seiner Mutter zu lassen (weiß er etwas über sie was du nicht weißt? hat sie irgendein Problem? hat sie ihm vielleicht gesagt, es sei ihr zu anstrengend?...).

      Wenn ja, dann würde ich versuchen, jemand anderen zu finden, der auf die Kinder aufpasst, wenn nein, dann würde ich das mit der Schwiegermutter klären, und wenn sie gern aufpasst würde ich sie weiter aufpassen lassen und weggehen.

      • (6) 25.01.13 - 11:22

        nee nee..wenn wir mal am wochenende ausgehen dann passt sie ja auch auf...und er sagt nicht wir bleiben zuhause,es koennt ja was passieren...

    (8) 25.01.13 - 11:28

    Du bist schnell!
    Elternversammlung eurer KINDER, danach Kino und schon um 22:30 zu Hause.
    Ist Freitag.

    • (9) 25.01.13 - 11:31

      ev war um 19.30 bis 20.15
      film fing 20.30 an...Schlussmacher...kann ich nur empfehlen...lange nicht so gelacht!!
      kino ist 2 min von mir mit auto...schule ist gegenueber vom kino...wie praktisch, oder?

      • (10) 25.01.13 - 11:39

        Wirklich sehr praktisch.
        Die wenigsten Elternversammlungen sind in 45 Minuten abgehakt.
        Wenn der Film um 20:30 anfing, ging er bis 22:30.
        Ach, ich vergaß, die Schule und das Kino sind ja praktischerweise gleich neben deiner Wohnung.
        Irgendetwas aus Trotz zu tun, was der Empfänger gar nicht mitbekommt, ist relativ sinnlos.

      DAS ist praktisch!

      Habt ihr das gleich beim letzten Umzug so geplant?

      Den Schlussmacher hätte ich dennoch nicht freiwillig geschaut. :-)

      Aber Django hat Überlänge, da wärest du jetzt noch müde...

Und sagst du es ihm dann nachher? Fragt er nach? Was passiert dann? Streit und Zeter und Mordio?

Ich persönlich habe eine grosse Abneigung gegen Menschen, die ihren Partnern Dinge gestatten und verbieten.

Wenn es keine Diskussion mit abschliessender Bitte seinerseits war, wenn er nicht begründete Sorgen gehabt hat (ein hungriger Wolf schleicht in letzter Zeit um die Schule herum und greift sich Elternvertreter, etwa), dann wäre das für mich keine Frage gewesen.
Das hätte ich ihm auch unmissverständlich gesagt und dann gesehen, was am nächsten Tag geschehen wäre.

Also, was geschieht heute bei dir daheim? Nimmt er es hin? Macht er dir eine Szene? Ist er beleidigt? Fühlt er sich missverstanden?

Wir werden sehen.

L G

White

nur so nebenbei.

(M)einer Frau, die sich öffentlich hinstellt und sagt "mein Mann hat nicht alle Latten am Zaun", würde ich erstmal den Kopf waschen... Aber zum Glück sind wir ja nicht verheiratet ;-)
Eine Geisteshaltung wird da allerdings schon deutlich.
Und durch die Darstellung des Kinogangs als Trotzhandlung noch unterstützt.

Meine Güte, wenn Dein Mann eh unterwegs ist und die Betreuung der Kinder sichergestellt ist, dann kannst Du hingehen, wohin Du willst. Will sagen, dass Du ins Kino gegeangen bist mit einer Freundin ist kein Triumph, sondern eher ein Armutszeugnis, wenn man mal genau drüber nachdenkt...

Die Elternversammlung in der Schule ist wichtig, das sollte eigentlich auch der dümmste Vater begreifen. Seine Mutter schiebt er vor, da hier scheinbar Kontrollverlust über Dich befürchtet wird.
Trotzdem gehen und ein trotziger Besuch im Kino stellen hier aber nicht die Lösung dar, sondern werden in ihm nur den Kontrollwunsch verstärken, da Du offenbar eh tun willst, was Du eben denkst.

Ihr müsst begreifen, dass eine Beziehung nur in einem Dialog auf Augenhöhe funktionieren kann. Heisst, Du erklärst Deinem Mann, dass die EV eben sehr wichtig ist und Du dort unbedingt erscheinen willst. Ebenso steht bei der Gelegenheit ein Kinobesuch an... Fertig.

Eifersüchtig?? Hat er Grund dazu?

Wie gesagt, Für mich klingt das so, als sei er es gewohnt seinen Kopf ohne viel Widerworte durchzusetzen...

Top Diskussionen anzeigen