Kein Pan wie es weitergehen soll!!!

    • (1) 26.01.13 - 20:28
      GoldenerKäfig

      Hallo!
      Ich habe hier schon lange nicht mehr geschrieben, aber ich weiss nicht mehr weiter und ich meine einzige Freundin, mit der ich drüber reden kann, hat gerade eine ähnliche Situation, dass ich es nicht mehr objektiv sehe, was sie mir raten kann.
      (Ist nicht böse gemeint, aber ich denke, dann denkt man nochmal anders)
      Es ist so...ich habe 8 Jahre mit einem Kollegen zusammen gearbeitet, bis vor 4 Jahren es geknistert hat! Damals hatte ich eine Tochter und ich ging den Schritt mich von meinem Ehemann zutrennen, nach 9 Jahren Beziehung. Ich fíng auch relativ zeitnah eine Beziehung mit dem Kollegen an! Die Zeit war wunderschön, ich fühlte mich wieder als Frau und ich liebte ihn. Doch es gab einige Punkte, wo ich merkte,dass wir ziemlich unterschiedlich sind...so lebte er..obwohl er noch 12 Jahre älter als ich ist,bei seinen Eltern und Mutti machte ihm noch sein Arbeitsbrot! Und ich war bereits 8 Jahre aus dem Elternhaus und hatte eine Tochter im Kindergartenalter und er war selber noch in dieser "Kinderrolle" zuhause!
      Desweiteren ließ ich mich beeinflussen von Freunden, die ihn nicht mochten, weil er so oft von seiner Mutti gesprochen hat!
      Mein Ehemann bemühte sich damals total und zeigte mir, wie sehr er mich liebte! Es war echt nicht einfach und ich vermisste, die vertraute Sicherheit im Leben! Und nicht gucken zu müssen, wie ich mich und meine Tochter über die Runden bekomme, obwohl es uns nicht schlecht ging.
      Naja... ich habe mich dann von dem Arbeitskollegen nach 6 Monaten getrennt!
      Es ließ nicht locker und ich konnte ihn nicht los lassen.... ich habe mich geschämt aber ich fing über 6 Monate eine Affaire mit ihm an... es wurde mir alles zuviel und ich ließ es so "auslaufen".Meldete mich immer weniger und versuchte Treffen nach hinten zu schieben! Im Juni wurde ich dann schwanger, ein Glück in einen Zeitraum, wo es nur mein mann gewesen sein konnte! Der Kollege drehte voll am Rad, drohte mir...stalkte mir nach, ich habe ihn gehasst! Nun habe ich ihn im Dez.auf einem Konzert zufällig wieder gesehen und es hat sofort wieder gefunkt...er schrieb mich danach an... und ich blöde Kuh habe auch noch geantwortet! Und nun geht das ganze von vorne los!
      Ich habe wieder eine Affaire mit ihm und weiss nicht, was ich tun soll! Ihn und einen Mann den ich liebe, der beim Sex alles tut, damit ich auf meine Kosten komme, der meinen Körper liest und alles was ich sage, abspeichert oder einen Mann mit dem ich zwei Kinder habe, den ich auch mag, mit dem ich auch ein Haus und somit auch einen Batzen an Schulden habe. Der Sex ist der Alptraum, hauptsache er kommt...ich habe mir schon viel neues einfallen lassen...es interessiert ihn nicht, ob ich komme!
      Es hört sich hart an, aber ich bin danach fertig, da ich es anders kennenlernen durfte.
      Mein Mann liebt mich aber, er macht echt alles im Haushalt, wenn ich ihn drum BITTE, er bringt mir ab und zu Blumen mit und bemüht sich. Zur Zeit hat er allerdings meistens schlechte Laune und ist nur am Motzen!

      Ich weiss echt nicht, was ich machen soll???
      Der Mann der mir die Sicherheit im Leben bieten kann und der leibliche Vater meiner Kinder ist oder der Mann den ich Liebe, der mich über alles liebt (in der ganzen Zeit hatte es nicht eine andere), aber wo ich dann sicherlich einen batzen Schulden vom Haus noch mitnehmen würde und ich nicht weiss wohin es führt, ob er den Schritt von Mutti weg überhaupt schafft!
      Ich müßte mein ganzes Leben aufgeben... zur Zeit wird mein kleines Kind von Oma und Opa betreut, während ich arbeite... es sind die Eltern meines Mannes...glaube dass würden die dann auch nicht mehr machen! Meine Freunde mögen ihn bis auf eine, alle nicht! Hat es einen Sinn???
      Brauche dringend Rat, keine Verurteilungen...dass das was ich gerade mache überhaupt nicht okay ist, weiss ich selber! Danke

      • Mann, mit dem der Alltag klappt versus toller Liebhaber ... klingt ein bißchen wie "soll ich aufhören, alltags selber zu kochen, wenn es im Restaurant doch viel schöner und leckerer ist".

        Entscheide ERST MAL, ob Du die Ehe mit Deinem Mann weiterführen willst oder nicht, ob ihr (sexual-)therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen könntet etc.

        Wenn Du Dich trennst, dann rechne damit, auf eigenen Füßen zu stehen, nicht damit, daß Mr. "Stalker, der noch bei Mama wohnt" Dir da irgendeine Hilfe wäre.

        Würdest Du auch ohne Deinen Lover eine Trennung in Betracht ziehen?

        • (3) 26.01.13 - 20:53
          GoldenerKäfig

          Danke für deine Antwort....

          Das weiss ich ja gerade nicht.... ich glaube, wenn ich ihn nicht gesehen hätte... hätte ich einfach weiter im, wie er es nennt "goldenem Käfig" gelebt... und die fehlende Liebe ausgeblendet!
          Es klappte so bisher hier auch...!

          Das ich auf eigenen Füßen ohne den Neuen stehen müßte, weiss ich auch, mußte ich damals auch. Und da kommen die nächsten Schwierigkeiten, mit meinen Gehalt und Kindergeld würde ich gut über die Runden kommen. Habe auch schon überlegt, ob man sagen kann, mein Mann müßte gut unterhalt zahlen, dass er das fürs Haus nimmt, dann aber festgelegt ist, dass den Kids es später gehört (dann hätte ich jetzt auch nicht die Schulden, wenn es verkauft werden müßte, da er den Abtrag und Unterhalt nicht zahlen könnte)! Also das würde schon klappen...nur ich kann nicht arbeiten gehen, ohne das der Kleine in Betreuung ist und kann ich mich auf seine Eltern verlassen?? Die werden mich hassen, was ich auch verstehen kann!
          Dazu kommt das wir in einen Dorf wohnen und wenn ich mich trenne kann ich hier wegziehen, die würden mich hier sonst zerreisen.... und schaffe ich es dann zeitlich alles??? Und einen Krippenplatz bis 16Uhr will ich meinem Kind auch nicht an tun... und der Großen Ganztagsschule!

          Es ist echt eine Zwickmühle...!

          Ich möchte, dass Essen im Restaurant jedoch auch nicht vermissen... er sagt zwar er lässt mir Zeit...doch soll ich ihn am langen Arm verhungern lassen??? Kann es auf dauer Moralisch auch nicht! Dafür bin ich zu nennt man es konservativ, erzogen worden!

          • Ganz ehrlich ?? ich finde Dich unheimlich berechnend! Du pickst Dir aus allem die Rosinen raus ! es gibt viele, alleinerziehende Mütter die ihr leben geregelt bekommen. Arbeiten gehen und die Kinder im Kindergarten, Hort oder bei einer Tagesmutter haben.

            Du machst die Trennug von Deinem Mann nur abhängig davon, wie es Dir finanziell und bequem weitergeht! Denkst Du dabei auch mal an die Kuh die Milch gibt ? Sorry..aber in einer Beziehung sollten Gefühle im Vordergrund stehen. Die Interessen Deiner Kinder und die Gefühle von Dir und Deinem Mann.

            Und nicht welcher Deiner "Freunde" welchen Mann besser leiden können.

            Ich möchte Dir wirklich nicht zu Nahe treten. und jeder muss auch realistisch sein Leben danach auf die Beine stellen..aber hör mal auf Dein Herz. Und dann ordne Dein Leben um Dein Herz herum! eine Lösung wird sich finden!

            • (5) 27.01.13 - 10:55

              "Hör auf Dein Herz" ... sie schreibt ja, daß sie ihren Mann noch mag, nur der Sex stimmt wohl nicht und die Romantik ist auf der Strecke geblieben. Da ist dann weniger das Herz als andere Teile des Körpers im Spiel ...

              (6) 29.01.13 - 20:42
              GoldenerKäfig

              Wenn man es so sieht, macht es den Eindruck... dass mache ich aber nicht aus Spaß, sondern aus Angst! Und weil die Interessen meiner Kinder im Vordergrund stehen, ich würde sie aus ihrem GANZEN gewohnten Umwelt in eine unsichere Zukunft reissen...davor habe ich Angst!

              Wenn es immer so einfach wäre nach seinem Herz zu leben... und wie unter diesen Kommi steht, mein Mann ist mir nicht egal! Er ist viel auf Montage und er fehlt mir dann auch... aber ich kann nicht mehr sagen, ob es aus Liebe ist oder eher aus Gewohnheit?!
              Er ist mir nicht egal... und ich weiss was ich hier eigentlich gerade tue..und ihn damit naja ziemlich hintergehe!

          "er sagt zwar er lässt mir Zeit...doch soll ich ihn am langen Arm verhungern lassen??? "

          Meinst Du damit jetzt Deinen Mann oder Deinen Lover? Im Endeffekt hältst Du ja beide hin.

    Du solltest, da du deinen Mann nicht liebst und nur aus "Bequemlichkeit" noch mit ihm zusammen bist verlassen.

    Dann solltest du euer leben erstmal regeln und auf die Füße kommen.

    Von dem Stalker würde ich auch die Finger lassen...wieso lässt du dich auf einen Menschen ein, der dir das eben zur Hölle gemacht hat?

    • (9) 29.01.13 - 20:47

      Danke.... ja die Frage habe ich mich auch schon gestellt... warum ich mich wieder auf ihn eingelassen habe! Aber ich habe ihn gesehen, nach einer Zeit und mein Herz ist gleich wieder gehüpft... hört sich kitschig an..aber ich war wieder nur noch mit dem Kopf bei ihm! Es war der Hammer....

Top Diskussionen anzeigen