Schwanger, Haus geplant, wer kann einem Tipps geben?

    • (1) 01.02.13 - 18:11
      Bitte Tipps

      Hallo,
      ich bin seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen (wohnen seit 1,5 Jahren zusammen), wie sind beide 29 Jahre, Studium beendet und haben sichere, gute Jobs.
      Mein Freund ist total süß und wir sind sehr glücklich zusammen.

      Ich bin gewollt in der 10. sws schwanger.

      Im Dezember haben wir ein Grundstück gekauft.

      Unsere Idee war: Rohbau bis Sommer, wenn das Baby kommt ruht der Bau bis das Baby ca. 5 Monate alt ist, danach geht es weiter.

      Da ich nach 1 Jahr wieder voll arbeiten möchte, wäre es wahrscheinlich sinnvoll bis dahin mit dem Bau fertig zu sein.

      Jedoch verunsichern mich meine Eltern voll. Zum einen freut sich meine Mutter nicht über die Schwangerschaft (bin geschieden, es ging ihr alles zu schnell, wir sind so kurz zusammen und meinen Freund kann sie auch nicht besonders leiden).

      Das macht mich auch sehr traurig.

      Zudem meinen meine Eltern, dass wir so einen Bau mit Baby nicht schaffen und das alles viel zu schnell ist. Daran würde die Beziehung sicher scheitern. Da wir noch keine Kinder haben, kann ich diese Aussage natürlich nicht beurteilen.

      Aber ich denke, bauen, Kleinkind und arbeiten wird noch heftiger.

      Was meint ihr? Sollten wir warten und nicht alles so schnell machen (sind ja auch erst fast Jahre zusammen)

      • Hallo

        wenn es für euch doch so ok ist.. dann macht das doch... ihr müsst ja noch garnicht soo viel platz haben mit baby....

        ich würde in der zeit auf jeden fall was sparen.. oder habt ihr eigenkapital.. ich weiß ja nicht ob ihr schon mit der bank gesprochen habt für welche summe ihr bekommt.. aber eigenkapital wäre sinvoll.. zudem sind jetzt die zinsen gut... und wenn ihr länger wartet können sie auch wieder hoch gehen..

        LG

        Hi,

        ich hab's gemacht (Komplettsanierung, Schwanger, dabei Kind(-er) bekommen).

        Ich würde Dir abraten!!!

        Stress pur.

        Ein Kind zu bekommen ist schon stressig für eine Partnerschaft, dabei noch ein Haus zu bauen und dann noch arbeiten zu wollen - ich würde es nicht tun.

        Wir haben mittlerweile 3 Kinder, arbeiten beide, wollen eigentlich auch noch ein Haus ausbauen, aber das werden wir diesmal schön später und dann in Ruhe machen.

        Liebe Grüße

        Anna

        Hallo,

        was heißt denn " wir wollen ein Haus bauen" ? Selbst bauen, bauen lassen, teilweise selbst bauen?

        Wenn man nicht gerade vom Fach ist, kann man mit Eigenleistungen jetzt auch nicht sooo viel Geld sparen.

        Zeitverzögerung aber kostet Geld, denn die erbrachten Leistungen muss man ja bezahlen, und man zahlt dann gleichzeitig Miete + Zins und Tilgung für den Kredit (den man ja normalerweise braucht, wenn man das Geld nicht so rumliegen hat).

        Ich finde daher Deinen Plan nicht gut. Sucht Euch eine gute Baufirma (die zu finden ist natürlich nicht so leicht) und lasst das Haus bauen. Ihr seid allerdings jetzt schon spät dran: Das Haus muss geplant werden, Bauantrag muss eingereicht werden, Baugenehmigung kann dauern ...

        Aber angenommen, man könnte im April anfangen, dann kann das Haus im Herbst fertig sein, wenn man es von Profis bauen lässt und nicht selbst baut!

      • Könnte meine Geschichte sein! Alles gut! Wir haben es auch Super geschafft! Scheidung , Hochzeit , Schwangerschaft und Hausbau und Geburt alles in einem Jahr!!!!! Und ich arbeite jetzt auch wieder! Allerdings nicht voll! Hört auf Euer Herz! Alles Gute

        (6) 01.02.13 - 21:00

        Es kommt drauf an ob ihr selbst baut oder alles komplett bauen lasst.

        Bei uns war es so wir haben selbst gebaut, ich hatte ein behindertes Kind und einen Säugling, das war kein Spaziergang. Manchmal wundert es mich dass es jetzt überstanden ist. Zwischendurch haben wir gedacht wir schaffen das nicht, auch nicht beziehungstechnisch.

        Ich würde mir das GUT überlegen. Wobei das Grundstück muss ja innerhalb einer bestimmten Zeit seiner Nutzung zugeführt werden. Von daher ist ja schon einiges entschieden.

        Viel Glück

      • (7) 02.02.13 - 09:19

        Also wir wollen mit einem freien Archtiekten bauen, der auch mit einer Baufirma zusammen arbeitet. Beim Innenausbau will mein Freund das ein oder andere machen, aber vorallem werden die meisten Sachen vergeben. Jedoch muss man halt mehrere Angebote einholen.

        Wir müssen spätestens in 2 Jahren bauen (ist ein städtisches Baugebiet), d.h. entweder, wenn das Baby noch ganz klein ist, dafür in Elternzeit, oder mit Kleinkind und wenn ich arbeite.

        #winke

        Kann klappen, wenn man sehr, sehr hart im nehmen ist UND: Wenn das Kind mitspielt.

        Leider weiß man das nicht vorher. Du kannst ein ausgeglichenes Kind bekommen, das früh durchschläft, man überall hin mitnehmen kann und zufrieden vor sich hin lächelt...du kannst aber auch so ein Kind bekommen wie mein erster Sohn war:

        Schreikind bis zum 8ten Monat, stündlich nachts wach, Trinkschwäche, Blockaden, Koliken, dauernörgelig und motzig, extrem überreizbar...deshalb war es kaum möglich ihn irgendwohin mitzunehmen...ohne dass man hinterher tagelang dafür "zahlen" musste und und und.

        Für uns wäre es unmöglich gewesen so nen Plan wie euren zu verfolgen...unsere Beziehung hätte es ausgehalten (wir sind aber schon wesentlich länger zusammen und verheiratet) ohne Frage...aber wir und vor allem unser Sohn hätte sehr gelitten.
        Nach einem Jahr wieder Vollzeit arbeiten und er dann für mind 8 Std. in der Krippe...das hätte meinem Kind das Genick gebrochen...er ist zu sensibel...er wäre zugrunde gegangen.

        Heute ist er 2...und absolut entspannt, ausgeglichen und pflegeleicht. Aber nur, weil wir unser Leben entschleunigt und ihm so gut es ging, angepasst haben. Inzwischen müssen wir das immer weniger...aber am Anfang war es hart.

        Lange Rede, kurzer Sinn:
        Klar kann es klappen...muss aber nicht. Keiner kann in die Zukunft sehen.
        Ich würds persönlich, aus meiner Erfahrung heraus, nicht machen.

        LG
        Eichkatzerl

Top Diskussionen anzeigen