Falsche Freundschaft...

    • (1) 04.02.13 - 08:35
      alleingelassenee

      Hallo,

      Ich habe ein Riesenproblem und komm mittlerweile echt nicht mehr damit klar. Ich bin 17 Jahre und im letzten Ausbildungsjahr. Ich war früher nicht die Schönste und wurde oft gehänselt. Irgendwie hab ich mich aber immer durchgeboxt & in meiner jetztigen Lehrklasse kam ich von Anfang an super klar & habe meine zwei besten Freundinnen kennengelernt.

      Da ich es früher nicht leicht hatte, hab ich eine Mauer um mich gebaut. Für Leute die mich nicht kennen komme ich extrem arrogant und eingebildet rüber, was wohl daran liegt, dass ich mir einfach von niemandem mehr was sagen lasse & sofort zurückschiesse. Wahrscheinlich auch nicht die beste Taktik, aber besser als wieder das Opfer zu sein. Ich habe nicht viele Freunde, wie gesagt wurde ich früher gehänselt & bin deshalb extrem schüchtern.

      Ich dachte jetzt ist alles besser, ich habe seit ca. einem jahr mit meinen zwei Schulfreundinnen darüber gesprochen diesen Sommer in Urlaub zu fahren, wenn wir die Abschlussprüfungen und alles geschafft haben. Als es dann ums planen ging im Januar, gab es Diskussionen, die ich noch nie zuvor gekannt habe. Die eine der beiden hat rumgezickt wie eine Granate & alles musste nach ihrer Pfeife tanzen. Als ich mich strikt gegen ihr "Favoritenhotel" geweiger habe (weil im Internet ca. 100 von 120 Bewertungen schrieben, dass es dreckig & voller Viecher ist) ist die Situation total ausgeartet. Sie hat dann meine andere Freundin (mit der ich schon eine Woche in Frankreich war) denke ich überzeugt, dasss ich an allem Schuld bin und den Urlaub versaue. Die andere hat mir dann GESCHRIEBEN, dass sie nicht mehr mit mir in Urlaub fahren wollen, ich nur auf mich bezogen bin und es für alle stimmen muss, und so weiter. Dabei war ich diejenige, die sich drum gesorgt hat, dass es für alle ok ist.

      Sie kam dann auch noch von wegen es stimmt nicht mehr zwischen uns, und un dund. Ich bin so extrem enttäuscht. Das hätte ich nie erwartet, wir hatten noch nie Streit & jetzt wenn ich einmal eine andere Meinung habe künden Sie mir beide die Freundschaft? Ich habe einen tollen Freund der mir immer hilft, der ist aber nur am Wochenende da & überhaupt braucht doch jeder Freunde... Ich weiss nicht was ich falsche mache! Ich helfe immer allen wo ich nur kann und versuche für alle da zu sein... Was stimmt mit mir nicht? Ich könnte Dauerheulen, jetzt verbringe ich wahrscheinlich den "Sommer meines Lebens" alleine zuhause... toll. :-(

      Kann mir jemand Tipps geben? Würdet ihr versuchen nochmals mit denen zu sprechen? Ich bin eigentlich so verletzt, dass ich nicht einesehe warum ich jetzt wieder zu ihnen dackeln soll. Wie kann man Leute kennenlernen? Dazu kommt noch, dass ich in einem kleinen Ort wohne, wo ich schon fast jeden kenne...

      Sorry für die Länge! :-(

      • Hallo an Dich,
        ich könnte gut Deine Oma sein und aus dieser Sicht möchte ich Dir gern etwas sagen.

        ich verstehe sehr gut, dass Du Freundinnen haben möchtest, die kann mann sich aber weder verdienen noch kann man sie wie Pilze im Wald suchen.
        Du schreibst:

        "Ich helfe immer allen wo ich nur kann und versuche für alle da zu sein... "
        Ich glaube, darin liegt der Fehler. Du vermittelst damit den anderen Mädchen, dass Du immer mit ihnen mittraben wirst, was Du aber weder willst noch sollst. Es ist völlig in Ordnung, die eigene, begründete Meinung zu vertreten und sie nicht beiseite zu legen, weil sie anderen nicht gefällt.

        Versuch doch erst mal einfach Du selbst zu sein und Dich den anderen gegenüber gleichberechtigt zu fühlen. Freundschaft ist Geben und Nehmen von beiden Seiten.
        Lass auch mal die Anderen auf Dich zukommen und sich bemühen.

        Natürlich ist es schade, dass der Urlaub wohl so nicht stattfinden kann. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich nur mit ganz wenigen Menschen gemeinsam Urlaub machen kann, ohne dass diese kostbaren Tage enttäuschend werden.

        Wenn Du es schaffst, mit Dir allein gut klar zu kommen, wirst Du Menschen anziehen, die Dich zu schätzen wissen und ehrliche Freunde sind.
        Viel Glück!

        • (3) 04.02.13 - 11:40
          würd ich auch sagen

          genau das hab ich am eigenen leib erfahren... macht zwar eine weile einsam, aber danach glücklich. ich habe jetzt wenige, aber gute freundinnen. klar, manchmal dürfte es eine mehr sein, weils doof ist wenn die wenigen grad gleichzeitig im urlöaub oder krank sind, und man dann niemanden hat. aber gut... besser als sich ständig wie das fünfte rad am wagen zu fühlen, weil man nur geduldet wird wenn man lange genug hinterherrennt...

          als "spezieller typ" hat man eben nicht die horden menschen um sich, aber das stresst mich auch eher, weil ich leicht das gefühl hab andere zu verärgern, wo ich das gar nicht wollte.

          lg

      Du brauchst ihnen nicht hinterherzudackeln, denn die beiden haben sich schon gegen dich entschieden. Das einzige was du jetzt noch machen kannst.... dieses Kapitel abzuschließen und weiter zu gehen.

      Suche dir ein Hobby (nicht in deiner Umgebung), mache Sport oder besuche einen Kurs. Da lernst du genug Leute kennen, die auch mal auf dich zukommen.

      Und siehe die Urlaubsgeschichte mal so...... Dieser Streit, wäre so oder so gekommen.
      Wäre es dir im Urlaub lieber gewesen?

      • (5) 04.02.13 - 10:32
        alleingelassenee

        Ich treibe bereits Sport im Verein, jedoch mittlerweile auf einem Niveau, wo ich alleine mit meinem Trainer trainiere, da sind also keine Leute und diejenigen die ich von da kenne, sind Bekannte.

        Ich habe total viele Bekannte, jedoch nie so, dass ich sagen könnte das es Freunde sind. :-/

        Das stimmt schon, lieber jetzt als im Urlaub, aber den ganzen Sommer zuhause sitzen mag ich auch nicht...

        Danke jedenfalls für deine Antwort

          • (7) 04.02.13 - 10:46
            alleingelassenee

            Weil sie alle entweder viel älter sind als ich (meine früheren Trainingspartner) oder ca. 1-2 Stunden entfernt wohnen (Leute aus dem Trainingslager).

            • Ich denke, das sie älter sind, kann für dich nur ein Vorteil sein.

              Bei Älteren gibt es "meistens" nicht so einen Kinderfasching wie bei deinen pubertierenden Freundinnen.

              Das ist dann wie in einer Beziehung.... Wenn du vergeben bist, scharen sich die Männer um dich und wenn du Single bist, guckt dich keiner an.

              Vielleicht strahlst du dann etwas anderes aus, wenn du schon Freunde hast und kannst somit neue Freunde in deinem Alter dazu gewinnen!?

              • huhu!

                ich hatte selten freundschaften mit gleichaltrigen, das bakem mir nicht, oder war mir schlicht zu doof... dann bin ich meist mit älteren losgezogen, die immer ein bisschen das gefühl hatten auf mich aufpassen zu müssen, aber gut... irgendwann verlief sich da dann das eine oder andere im sande, und mittlerweile kommen die meines alters wieder nach, die man dann auf anderen wegen wieder sieht. mittlerweile haben die ihre phasen auch hinter sich und es ist wieder harmonischer...

                also ich würde das auch ruhig mal versuchen.

                lg gussy

Top Diskussionen anzeigen